Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

70
Mauer - Meister.
Daß das Weib sich nicht scheide von dem Manne, 1 Cor. 7, 10. Gin Weib ist gebunden an das Gesetz, so lange ihr Mann lebet, 1 Cor. 7, 39. Christus ist eines jeglichen Mannes Haupt, 1 Cor. 11, 3. 4. Der Mann soll das Haupt nicht bedecken, 1 Cor. 11, 7. 8. 9. 11. 12. Die Weiber seien Unterthan ihren Männern, Eph. 5, 32?34. 33. Col. 3, 18. Tit. 3, 5. 1 Petr. 3, 5. Ein Bischof soll sein eines Weibes Mann, 1 Tim. 3, 3. Zubereitet als eine geschmückte Braut ihrem Manne, Offb. 21, 2.
Mauer. Die Hunde sollen Isebel fressen an der Mauer Iesreels, 1 Kön. 21, 33. Lasset uns die Mauern Jerusalems bauen, Neh.2,17. Du zerreißest alle seine Mauern, Ps. 89, 41. Gin Mann, der seinen Geist nicht halten kann, ist wie eine offene Stadt ohne Mauern, Spr. 25, 28. So soll euch solche Untugend sein, wie ein Riß an einer hohen Mauer, Ies. 30, 13. Fremde werden deine Mauern bauen, Ies. 60, 10. Deine Mauern sollen Heil heißen, Ies. 60, 18. Ich will Wächter auf deine Mauern bestellen, Ies. 62,. 6. Ich will dich heute zur ehernen Mauer machen, Ier. 1, 18; 15, 20. Das ganze Heer der Chaldäer rissen um alle Mauern zu Jerusalem, Ier. 52,14. Gr hat die Mauern ihrer Palläste in des Feindes Hände gegeben, Klagel. 2, 7. 8. So werden die Gassen und Mauern wieder gebauet werden, Dan. 9, 25. Der Herr stand auf einer Mauer, Amos 7, 7. Denn auch die Steine in der Mauer werden schreien, Hab. 2, 11. Jerusalem wird bewohnet werden ohne Mauern, Sach. 3, 4. Und ich (Paulus) ward in einem Korbe Zum Fenster aus durch die Mauer niedergelassen, 3 Cor. 11, 33.
Manl. So will ich ein Gebiß in dein Maul legen, 2' Kön. 19, 38. Ies. 37, 39. Gzech. 29, 4; 38, 4. Ihr werdet die Hand auf das Maul legen müssen, Hiob 31, 5. Sie sperren das Maul auf, Ps. 33, 8; 35, 31. Sie haben Mäuler, und reden nicht, Ps. 115, 5. Ueber wen wollt ihr nun das Maul aufsperren, Ies. 57, 4. Alle deine Feinde sperren ihr Maul auf wider dich, Klagel. 3, 16. Und seid den Leuten in's Maul gekommen, GZech.36,3.
Meee. Die da herrschen über die Fische im Meer, 1 Mos. 1, 36. Und deinen Samen machen, wie den Sand am Meer, 1 Mos. 32, 12. So würde es schwerer sein, denn Sand am Meer, tziob 6, 3. Gr geht auf den Wogen des Meeres, Hiob 9, 8. Die Fische im Meer werden dir's erzählen, Hiob 12, 8. Und das Meer spricht: sie ist nicht bei mir, Hiob 28, 14. Bist du in den Grund des Meeres gekommen, Hiob 38, 16. Du zerbrichst Schiffe im Meer, Ps. 48, 8. Die Könige am Meer werden Geschenke bringen, Ps. 73, 10. Dein Weg war im Meer, Ps.
77, 30. Gr Zertheilete das Meer, Ps.78, 13. Das Meer sahe und flöhe, Ps. 114, 3. 5. Und bliebe am äußersten Meer, Ps. 139, 9. Du wirst sein wie einer, der mitten im Meer schläft, Spr. 33, 34. Des Schiffes Weg mitten im Meer, Spr. 30, 19. Nehmet mich (Iona) und werfet mich in das Meer, Ion. 1, 13. Du warfest mich in die Tiefe mitten im Meer, Ion. 3, 4. Welcher Mauern und Feste war das Meer, Nah. 3, 8. Daß ich das Meer und Trockene bewegen werde, Hag. 3, 7. Und bedrohete den Wind und das Meer, Matth. 8, 36. 37. Gleich einem Netze, das in's Meer geworfen ist, Matth. 13, 47. Gehe hin an das Meer, und wirf den Angel, Matth. 17, 37. Da er aber an dem Galilinschen Meer ging, Marc. 1, 16. Und Jesus wandelte auf dem Meer, Marc. 6, 48. Joh. 6, 19. Reiße dich aus, und versetze dich m's Meer, Luc. 17, 6. Und Petrus warf sich in das Meer, Joh. 31, 7. Und that Wunder Und Zeichen im rothen Meer, Apg. 7, 36. Und warfen das Getreide in das Meer, Apg. 37, 38. Wenn die Zahl der Kinder Israel würde sein wie der Sand am Meer, Röm. 9, 37. Tag und Nacht habe ich Zugebracht in der Tiefe des Meeres, 3 Cor. 11, 35. 36.
Meinen. Meinet ihr, daß ihr ihn täuschen werdet, Hiob 13, 9. Meinest du, er werde dir viel Flehens machen, Hiob 40, 33. 33. Und meinen es doch nicht von Herzen, Ps. 41, 7. Die Schläge des Liebhabers meinen es recht gut, Spr. 37, 6. Meinest du, ich werde allewege schweigen, Ies. 57, 11. Da aber die Ersten kamen, meinetm sie, sie würden mehr empfangen, Matth. 30, 10. Des Menschen Sohn wird kommen zu einer Stunde, da ihr es nicht meinet, Matth. 34, 44. 50. Was, meinest du, will aus dem Kindlein werden, Luc. 1, 66. Sie meineten aber, er wäre unter den Gefährten, Luc. 3, 44. Meinet ihr, daß ich hergekommen bin, Frieden zu bringen, Luc. 12, 51. Meinet ihr, daß diese Galiläer vor allen Galiläern Sünder gewesen sind, Luc. 13, 2. 4. Herr, meinest du, daß Wenige selig werden, Luc. 13, 23. Meinest du, daß er auch werde Glauben finden, Luc. 18, 8. Wer euch tödtet, wird meinen, er thue Gott einen Dienst daran, Joh. 16, 2. Daß du meinest, Gottes Gabe werde durch Geld erlanget, Aftg. 8, 30.
Meiste?. Gieb ihnen, Herr, einen Meister, Ps. 9, 31. GZ sind Meister aus Menschen, Ies. 44, 11. Der Meister läßt dir sagen, Matth. 36, 18. Marc. 14, 14. Luc. 33, 11. Meister! wir verderben, Luc. 8, 34. Bemühe den Meister nicht, Luc. 8, 49. Der Meister ist da, Joh. 11, 38. So nun ich, euer Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, Joh. 13, 14. Rabbuni, das heißt: Meister,