Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

74
Müssen.
in den Mund giebt, 4 Mos. 33, 38; 33, 13. Ich will meine Worte in seinen Mund geben, 5 Mos. 18, 18. Laß das Buch dieses Gesetzes nicht von deinem Munde kommen, Ios. 1, 8. Und fragten den Mund des Herrn nicht, Ios. 9, 14. Ich will lassen überbleiben allen Mund, der ihn (Vaal) nicht geküsset hat, 1 Kön. 19, 18. Bis daß dein Mund voll Lachens werde, Hiob 8, 31. Dein Mund wird dich verdammen, Hiob 15, 6. Ich mußte ihm flehen mit eigenem Munde, tziob 19, 16. Und den Mund voll Strafe fassen, tziob 33, 4. Ich ließ meinen Mund nicht sündigen, tziob 31,30. Siehe, ich thue meinen Mund auf, tziob 33, 3. Ps. 119, 13. In ihrem Munde ist nichts Gewisses, Ps. 5, 10. Ich will meinen Mund nicht aufthun, Ps. 39, 10. Er hat mir ein neu Lied in meinen Mund gegeben, Ps. 40, 4. Ich will mir nieinen Mund nicht stopfen lassen, Ps. 40,10. Wie mein Mund geredet hat in meiner Noth, Ps. 66, 14. 17. Der deinen Mund fröhlich macht, Ps. 103, 5. Laß dir gefallen das willige Opfer meines Mundes, Ps. 119, 108. tzerr, behüte meinen Mund, Ps. 141, 3. Ihr Mund soll Gott erhöhen, Ps. 149, 6. Weiche nicht von der Rede meines Mundes, Spr. 4, 5; 5, 7. Merket auf die Nede meines Mundes, Spr. 7, 34. Ich bin seind dem verkehrten Munde, Spr. 8, 13. Wahrhaftiger Mund bestehet ewiglich, Spr. 13, 19. Laß dich einen Andern loben und nicht deinen Mund, Spr. 37, 3. Thue deinen Mund auf für die Stummen, Spr. 31,8. Er küsse mich mit dem Kusse seines Mundes, tzohel. 1, 3. Der Mund des tzerrn saget es, Ies. 1, 30. Aller Mund redet Thorheit, Ies. 9, 17. Er wird mit dem Stäbe seines Mundes die Erde schlagen, Ies. 11, 4. Dies Volk nahet sich zu mir mit seinem Munde, Ies. 39, 13. Matth. 15, 8. Alles Fleisch wird sehen, daß des tzerrn Mnnd redet, Ies. 40, 5. Ein Wort der Gerechtigkeit gehet aus meinem Munde, Ies. 45, 33. Also soll das Wort, so aus meinem Munde gehet, auch sein, Ies. 55,11. Des tzerrn Mund sagt es, Ies. 58, 14. Der tzerr rührete meinen Mund, Ier. 1, 9. Der Glaube ist ausgerottet von ihrem Munde, Ier. 7, 38. Ich will meinen Mund aufthun in Gleichnissen, Matth. 13,35. Als er vor Zeiten geredet hat durch den Mund seiner heiligen Propheten, Luc. 1, 70. Und wunderten sich der holdseligen Worte, die aus seinem Munde gingen, Luc. 4, 33. Gs ist nie kein Gemeines in meinen Mund gegangen, Apg. 11, 8. Ihr Mund redet stolze Worte, Iudä 16. Mnssen. Daß sie mußten aufhören, die Stadt zu bauen, 1 Mos. 11, 8. Wisse, daß du des Todes sterben mußt, 1 Mos. 30, 7. Ezech. 3, 18; 33,8. Völker müssen dir dienen, IMos. 37, 39. Muß es denn ja also sein, so thut's,
1 Mos. 43,11. Wir (Manoah und sein Weib) müssen des Todes sterben, Richt. 13, 33. Der Tod muß mich und dich scheiden, Ruth, 1, 17. Die Gottlosen müssen zunichte werden, 1 Sam. 3, 9. Der Tag müsse verloren sein, tziob 3, 3. Unter ihn müssen sich beugen die stolzen Herren, tziob 9, 13. Ich muß flehen den Kindern meines Leibes, tziob 19, 17. Ich muß lügen, ob ich wohl recht habe, tziob 34, 6. Plötzlich müssen die Leute sterben, tziob 34,30. Die Reichen müssen darben und hungern, Ps.
34, 11. Ihr Weg müsse finster werden, Ps.
35, 6. Ich muß mein Leid in mich fressen, Ps, 39, 3. Die tzeiden müssen verzagen, Ps. 46,7. Daß ich muß ein Narr sein, Ps.73, 33. Mein Geist muß forschen, Ps. 77, 7. Ich muß das leiden, Ps. 77, 11. Der Sünder müsse ein Ende werden, Ps. 104, 35. Seiner Tage müssen wenig werden, Ps. 109, 8. Deine Gnade müsse mein Trost sein, Ps. 119, 76. Reiche und Arme müssen unter einander sein, Spr. 33, 3. Ich muß mich immer mit euch schelten, Ier. 3, 9. Der Tag müsse ungesegnet sein, Ier. 30, 14. Du mußt ihr Liedlein sein, EZech. 33, 33. Wir aber müssen uns schämen. Dan. 9, 7. Wie er müßte hin gen Jerusalem gehen, Matth. 16, 31. Elias müsse Zuvor kommen, Matth. 17, 10. Marc. 9, 11. tzerr, wie oft muß ich denn meinem Bruder vergeben, Matth. 18, 31. Und wenn ich mit dir sterben müßte, Matth. 36, 35. Gs muß also gehen, Matth. 36, 54. Marc. 13, 7. Des Menschen Sohn muß viel leiden, Marc. 8, 31. Luc. 9, 33. 44; 17, 35. Ihr müsset gestäupet werden, Marc. 13, 9. Daß ich sein muß in dem, das meines Vaters ist, Luc. 3,49. Die Weisheit muß sich rechtfertigen lassen, Luc. 7, 35. Meister, was muß ich thun, Luc. 10,35; 18, 18. Gs muß alles erfüllet werden, Luc. 34, 44. Also mußte Christus leiden, Luc. 34, 46. Also muß des Menschen Sohn erhöhet werden, Joh. 3, 14; 13, 34. Er muß wachsen, ich aber muß abnehmen, Joh. 3,30. Ich muß wirken die Werke, Joh. 9,4. Wirft sie (die Rebe) in's Feuer, und muß brennen, Joh. 15, 6. Welcher muß den Himmel einnehmen, Apg. 3, 31. Man muß Gott mehr gehorchen, Aftg. 5, 39. Guch mußte zuerst das Wort Gottes gesagt werden, Apg. 13, 46. Daß Christus mußte leiden, Aftg. 17, 3. Daß ihr euch abermal fürchten müßtet, Röm. 8,15. Er aber muß herrschen, 1 Cor. 15,35. Wir müssen alle offenbaret werden, 3 Gor. 5, 10. Guer Geist müsse behalten werden, 1 Thess. 5, 33. Alle, die gottselig leben wollen, müssen Verfolgung leiden, 3 Tim. 3, 13. So durch Furcht des Todes im ganzen Leben Knechte sein mußten, tzebr. 3, 15. Daher mußte er aller Dinge seinen Brüdern gleich werden, Hebr. 3, 17.