Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

90
Satt - Schändlich.
15, 6. So wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln, Röm. 13, 30.
Satt. Wenn ihr esset, sollt ihr nicht satt werden, 3 Mos. 36, 36. Hag. 1, 6. Seine Nachkömmlinge werden des Brods nicht satt haben, Hiob 37, 14. Da aßen sie und wurden allzu satt, Ps. 78, 39. Die Erde wird nicht Wassers satt, Spr. 30, 16. Dafür sollt ihr saugen und satt werden, Ies. 66, 11. Auf daß wir doch Brod satt zu essen haben, Klagel. 5, 6. Daß ihr von dem Brod gegessen habt und seid satt geworden, Joh. 6, 36. Beides: satt sein und hungern, Phil. 4, 13.
Schabe. Daß kein Schade auf unsern Gassen sei, Ps. 144, 14. Thut Gutes oder Schaden, so wollen wir davon reden, Ies. 41, 33. Da war Verstörung, Schaden, tzungerund Schwert, Ies. 51, 19. Sie können weder helfen, noch Schaden thun, Ier. 10, 5. Man spürete keinen Schaden an ihm (Daniel), Dan. 6, 33. Und that ihm (dem Besessenen) keinen Schaden, Luc. 4, 35. Ich sehe, daß die Schifffahrt will mit großem Schaden ergehen, Aftg. 37, 10. Wird aber Jemandes Werk verbrennen, so wird er deß Schaden leiden, 1 Cor. 3, 15. Daß ihr von uns ja keinen Schaden irgend worin nehmet, 3 Cor. 7, 9.
Schaf. Wo ist aber das Schaf Zum Brandopfer, 1 Mos. 33, 7. 8. Und aussondern alle fleckige und bunte Schafe, 1 Mos. 30, 33. Mose half ihnen, und tränkete ihre Schafe, 3 Mos. 3, 17. Die Erstgeburt vom Esel sollst du lösen mit einem Schaf, 3 Mos. 13, 13. Wenn Jemand ein Schaf stiehlt, der soll vier Schafe wiedergeben, 3 Mos. 33, 1. Am achten Tage soll er ein jährig Schaf ohne Wandel nehmen, 3 Mos. 14, 10. 4 Mos. 6, 14. Und sollst dem Herrn das Passah schlachten: Schafe und Rinder, 5 Mos. 16, 3. Gesegnet werden sein die Früchte deiner Schafe, 5 Mos. 38, 4. Was ist denn das für ein Blöken der Schafe, 1 Sam. 15, 14. Da machte sich David des Morgens frühe auf, und ließ die Schafe dem Hüter, 1 Sam. 17, 30. Der du Joseph hütest, wie der Schafe, Ps. 80,. 3. Die Hügel hüpften wie dle jungen Schafe, Ps. 114, 4. Die Schafe verschmachten, Joel 1, 18. Ich habe mein Schaf gefunden, Luc. 15, 6. Die da Ochsen, Schafe und Tauben feil hatten, Joh. 3, 14. 15. Ich bin die Thüre Zu den Schafen, Joh. 10, 7. Ihr seid meine Schafe nicht, Joh. 10, 36. Der von den Todten ausgeführet hat den großen Hirten der Schafe, tzebr. 13, 30.
Schaffen. Ich will dir (dem Weibe) viele Schmerzen schaffen, 1 Mos. 3, 16. Kein Weib soll mit einem Thier zu schaffen haben, 3 Mos. 18, 33. Wird aber der Herr etwas Neues schaffen, 4 Most 16, 30. Das Volk, das ge-
schaffen soll werden, wird den Herrn loben, Ps. 103, 19. Du machest das Land voll Früchte, die du schaffest, Ps. 104, 13. Den guten Tag schaffet Gott neben dem bösen, Pred. 7, 15. Und schauet nicht auf den, der solches schaffet, Ies. 33, 11. Der sie geschaffen hat, wird ihnen nicht gnädig sein, Ies. 37, 11. Der ich Israel geschaffen habe, Ies. 43, 15. Der ich die Finsterniß schaffe, Ies. 45, 7. Ich will Frucht der Lippen schaffen, Ies. 57, 19. Und werden fröhlich sein über dem, das ich schaffe, Ies. 65, 18. Ich will ihnen ein Trauern schaffen, Amos 8, 10. Was haben wir mit dir zu schaffen, Jesu von Nazareth, Marc. 1, 34. Luc. 4, 34; 8, 38. Vom Anfang der Creaturen, die Gott geschaffen hat, Marc. 13, 19. Schaffet, daß sich das Volk lagere, Joh. 6, 10. Auf daß er aus zween einen neuen Menschen in ihm selber schaffte, Eph. 3, 15. Dienet mehr Frucht Zu schaffen, Phil. 1,33. Und das Eure schaffet, 1 Thess. 4,11. Schande. Daß er (Joseph) uns Zu Schanden mache, 1 Mos. 39, 14. Heute habe ich die Schande Aegyptens von euch gewendet, Ios. 5, 9. Und die Schande von Israel wendet, 1 Sam. 17, 36. Und die Priester und Leviten bekannten ihre Schande, 3 Chron. 30, 15. Sie werden Zu Schanden werden, Hiob 6, 30. Laß mich nicht Zu Schanden werden, Ps. 35, 3; 31, 18; 119, 31. 116. Mein Antlitz ist voller Schande, Ps. 44, 16. Du weißt meine Schmach, Schande und Scham, Ps. 69, 30. Und hä'ngete ihnen eine ewige Schande an, Ps. 78, 66. Daß deine Schande gesehen werde, Ies. 47, 3. Für die Schande sollen sie fröhlich sein, Ies. 61, 7. Alles, was wir Schönes hatten, ist Zu Schanden gemacht, Ies. 64, 11. Darum müssen solche Lehrer zu Schanden werden, Ier. 8, 9. Wie find wir Zu Schanden geworden, Ier. 9, 19; 51, 51. Sollen sehr zu Schanden werden, Ier. 30, 11. Deine Schande ist unter die Heiden erschollen, Ier. 46, 13. Eure Mutter stehet mit großen Schanden, Ier. 50, 13. So trage nun auch deine Schande, Ezech. 16, 53. Laß dein Grb-rheil nicht Zu Schanden werden, Joel 3, 17. Und die Schauer sollen zu Schanden werden, Mich. 3, 7. Durch Ehre und Schande, 3 Cor. 6, 8. Daß ich in keinerlei Stück zu Schanden werde, Phil. 1, 30. Daß die, so von euch afterreden, Zu Schanden werden, 1 Petr. 3, 16. Daß wir Freudigkeit haben und nicht Zu Schanden werden, 1 Joh. 3, 38. Schandlich. Wie seine (Eli's) Kinder sich schändlich hielten, 1 Sam. 3,13. Der (Simei) mir schändlich fluchte, 1 Kön. 3, 8. Der Libanon stehet schändlich zerhauen, Ies. 33, 9. Wie schändlich hängen sie die Köpfe, Ier. 48, 39. Und gelobten sich dem schändlichen Abgott, Hos. 9, 10. Schändliche Brunst, Col.