Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

111
Verlieren - Viel.
Tod verkündigen, 1 Cor. 11, 36. Jene verkündigen Christum aus Zank, Phil. 1,16.18. Daß ihr verkündigen sollt die Tugenden deß, der euch berufen hat, 1 Petr. 3, 9. Denn dazu ist auch den Todten das Evangelium verkündet, 1 Petr. 4, 6.
Verlieren. Des Menschen Hoffnung ist verloren, Hiob 14, 19. EZech. 37, 11. Noch dein Mond den Schein verlieren, Ies. 60, 30. Matth. 34, 39. Marc. 13, 34. Luc. 33, 45. Daß ich nichts verliere von allem, das er mir gegeben hat, Joh. 6, 39. So sind auch die, so in Christo entschlafen sind, verloren, 1 Cor. 15, 18. Unter denen, die verloren werden, 3 Thess. 3,10. Durch den Glauben ward die Hure Rahab nicht verloren, tzebr. 11, 31.
Versöhnen. Sieben Tage sollst du den Altar versöhnen, 3 Mos. 39, 37. So soll ein Jeglicher dem Herrn geben die Versöhnung, 3 Mos. 30,13. Versöhne dich und das Volk, 3 Mos. 9,7. Lasset euch versöhnen mit Gott, 3 Cor. 5, 30. Zu versöhnen die Sünde des Volkes, tzebr. 3, 17.
Verstand. Wo ist die Stätte des Verstandes, tziob 38,13. Meine Lippen sollen den reinen Verstand sagen, tziob 33, 3. Ich will meinen Verstand weit holen, tziob 36, 3. Den Verstand der Verständigen will ich verwerfen, 1 Cor. 1, 19. Zu allem Reichthum des gewissen Verstandes, Col. 3, 3.
Versnchen. Du versuchest ihn alle Stunden, tziob 7, 18. Ich (Ahas) will es nicht fordern, daß ich den Herrn nicht versuche, Ies. 7,13. Ihr Heuchler, was versuchet ihr mich, Matth. 33, 18. Das sprachen sie aber, ihn Zu versuchen, Joh. 8, 6. Es hat euch noch keine denn menschliche Versuchung betreten, 1 Cor. 10, 13. Will ich auch dich behalten vor der Stunde der Versuchung, Offb. 3,10.
Vertranen. Einer Jungfrau, die vertrauet war einem Manne, Joseph, Luc. 1, 37.
Verwerfen. Darum daß ihr den tzerrn verworfen habt, 4 Mos. 11, 30. Und ihre Verfolger in die Tiefe verworfen, Neh. 9, 11. Sie verwerfen mein Gesetz, EZech. 5, 6. Und verwerfen euren Namen, Luc. 6, 33. Der Stein, von euch Bauleuten verworfen, Aftg. 4, 11.
Viel. Ich will dir (dem Weibe) viele Schmerzen schaffen, 1 Mos. 3, 16. Du sollst ein Vater vieler Völker werden, 1 Mos. 17, 4. Zu erhalten viel Volks, 1 Mos. 50, 30. Und wurden ihrer sehr viel, 3 Mos. 1, 7. Und sammelten, Einer viel, der Andere wenig, 3 Mos. 16, 17. Ihr machet es Zu viel, ihr Kinder Levi's, 4 Mos. 16, 7. Eurer ist viel, 1 Kön. 18, 35. Helfen unter Vielen, oder da keine Kraft ist, 3 Chron. 14, 11. Du hast Viele unterwiesen, tziob 4, 3. Elender Nächte sind mir viele geworden, tziob 7, 3. Meinest du, daß du so viel wissest, als Gott weiß, tziob
11, 7. Und ob deiner Missethat viel ist, tziob 35, 6. Wie ist meiner Feinde so viel, Ps. 3, 3; 35,19. Ich fürchte mich nicht vor viel hundert Tausenden, Ps. 3, 7. Denn Viele schelten mich übel, Ps. 31, 14. Der Gottlose hat viel Plage, Ps. 33, 10. Der Gerechte muß viel leiden, Ps. 34, 30. Ich bin vor Vielen wie ein Wunder, Ps. 71,7. Du lässest mich erfahren viel und große Angst. Ps.71,30. Wer viel geredet und halt nicht, der ist wie Wolken ohne. Regen, Spr.35,14. Wo viel Weisheit ist, da ist viel Grämens, Pred. 1, 18. Er habe wenig oder viel gegessen, Pred. 5, 11. Viel Vüchermachens ist kein Gnde, Pred. 13, 13. Ob ihr schon viel betet, höre ich euch doch nicht, Ies. 1, 15. Er wird strafen viele Völker, Ies. 3, 4. Daß ihrer Viele sich daran stoßen, Ies. 8,15. Du machst der Heiden viel, Ies. 9, 3. Man prediget wohl viel, aber sie halten es nicht, Ies. 43, 30. Daß sich Viele über dir ärgern werden, Ies. 53,14. Also wird er viele Heiden besprengen, Ies. 53, 15. Durch sein Erkenntniß wird er Viele gerecht machen, Ies. 53, 11. Und er Vieler Sünde getragen hat, Ies. 53, 13. Er weiß viel, wie es uns gehen wird, Ier. 13, 4. Ich höre, wie mich Viele schelten, Ier. 30, 10. Es sollen ihm viele Völker dienen, Ier. 37, 7. Unser ist leider wenig geblieben von Vielen, Ier. 43, 3. Es ist umsonst, daß du viel arzeneiest, Ier.46,11. Viele Könige werden von der Seite des Landes sich aufmachen, Ier. 50, 41. Meines SeufZens ist viel, Klagel. 1, 33. Ihr macht es zu viel, Ezech. 44, 6. Und die so Viele zur Gerechtigkeit weisen, Dan. 13, 3. Viele Heiden werden gehen, Micha 4, 3. 3. Ihr säet^ viel und bringet wenig ein, Hagg. 1, 6. Bringet her, wie viel ich gelte, Sach. 11,13. Sollt ihr nicht viel plappern, Matth. 6, 7. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie, Matth.
6, 36. Es werden Viele zu mir sagen, Matth.
7, 33. Da es nicht viel Erde hatte, Matth. 13, 5. Gen Jerusalem gehen und viel leiden, Matth. 16, 31. Dann werden sich Viele ärgern, Matth. 34, 10. Ich will dich über Viel setzen, Matth. 35, 31. Welches vergossen wird für Viele, Matth. 36, 38. Denn unserer ist viel, Marc. 5, 9. Des Menschen Sohn muß viel leiden, Marc. 8, 31. Luc. 9, 33. Und gebe sein Leben zur Bezahlung für Viele, Marc. 10, 45. Und viele Reiche legten viel ein, Marc. 13, 41. Zu einem Fall und Auferstehen Vieler, Luc. 3, 34. Auf daß vieler Herzen Gedanken offenbar werden, Luc. 3, 35. Ihr sind viele Sünden vergeben, Luc. 7, 47. Du hast viel Sorge und Mühe, Luc. 10, 41. Lebet davon, daß er viele Güter hat, Luc. 13,15. Der wird viele Streiche leiden müssen, Luc. 13, 47. So viele Jahre diene ich dir,