Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

207

Kochschule erschienenes sehr wohlwollend aufgenommenes Rezept folgen. Es heißt:

Man rühre 3 Eßlöffel voll Zucker mit 4 Eigelb 20 Minuten, bis die Masse schaumig ist. Das Eiweiß wird zu Schnee geschlagen und mit 4 Eßlöffel geriebenem Milchbrot oder Brösmeli und etwas Zitronenschale leicht in die Masse gerührt. Eine Puddingform wird mit Butter bestrichen, mit Semmelmehl bestreut, die Masse eingefüllt, die gut geschlossene Puddingform in kochendes Wasser gestellt und 1½ Stunden gleichmäßig gekocht.

Fruchtsauce dazu: Ein Eßlöffel voll eingemachter Fruchtsaft wird mit einem Glase Wasser oder Wein verdünnt, eine Messerspitze voll Kartoffelmehl hinzugefügt und 15 Minuten gekocht und über den Pudding gegossen oder apart serviert.

Auch folgende Weinsauce, die einfach und billig ist, schmeckt vorzüglich dazu:

1 Theelöffel Kartoffelmehl wird mit wenig Wasser glatt gerührt, dann 2 Eier gut dazu gerührt, alsdann einige Eßlöffel voll Zucker und etwas Zitronenschale. Nun wird diese Masse mit einem Glase Weißwein abgerührt, aufs Feuer gegeben und gerührt, bis es vor's Kochen kommt und sofort anrichten. Frdl. Gruß D. R.

An L. O. in G. Abendessen. Bouillon in Tassen mit kleinen Farce-Pastetchen. - Zander mit holländischer Sauce. - Gebratene Rehkeule mit Kartoffel-Croquetten. - Fricassee von Kalbsmilch. - Blumenkohl au gratin mit geräucherter Gänsebrust. - Gebratener Kapaun mit verschiedenen Salaten und Kompots. - Charlotte russe. - Feines Backwerk und frische Früchte, Nüsse, Feigen, Datteln, Knackmandeln, Malagatrauben.

An L. B. in Th. Damenthee. Thee mit geschwungenem Nidel. - Verschiedenes Backwerk. - Butterbrötchen mit kaltem Braten, Zunge etc. - Dazu nimmt man ein Gläschen Rotwein. Später eine Bowle mit Orangen und Weißwein. - Blancmanger mit Chokolade ^[richtig: Schokolade], frische Früchte und Torten.

An M. in B. Waschmaschine. Die seit einige Monaten von der Firma A. Sauerwein in Weinfelden bezogene Waschmaschine "System Kraus" leistet mir vorzügliche Dienste, so daß ich sie jeder Hausfrau bestens empfehlen kann. A. W. E.

An Th. O. in H. Ausstattungswäsche. Ich rate Ihnen, diese gut gebleicht und gemangelt oder gebügelt aufzubewahren.

An A. K. Hausverdienst. Eine Strickmaschine dürfte Ihnen lohnenden Hausverdienst bringen.

An K. D. in D. Punsch-Essenz. Die im Handel vorkommenden Punsch-Essenzen sind deshalb selten gut, weil gewöhnlich zu schlechter Rum dazu verwendet wird. Sie können sich nach untenstehendem Rezept selbst eine feine Punschessenz herstellen: Man schält z. B. die gelbe Schale von 2-3 Zitronen sehr dünn ab, gibt sie in ein Gefäß mit 1 l feinem alten Rum, überbindet das Gefäß fest mit Pergamentpapier und läßt den Rum 2 Tage auf den Schalen ziehen, dann läutert man 2 kg besten Hutzucker mit ⅜ Liter Wasser zu dickem Syrup, preßt den Saft von 6-8 Zitronen zu dem Rum, seiht letzteren durch, gießt den heißen Zuckersyrup hinzu und vermischt alles gehörig durch anhaltendes Umrühren und Schütteln, wonach man die Essenz auf Flaschen füllt, die man versiegelt aufbewahrt.

An B. R. in W. Nußgipfel. Man nehme 250 gr Zucker, 180 gr gemahlene Nüsse, 2 Löffel voll guten Kirsch, 2 Eigelb und zuletzt den Schnee der 2 Eiweiße. Es werden von dieser Masse kleine Gipfeli geformt, diese weit auseinander auf ein Blech gesetzt und schön gebacken. Ab. in A.

An Frl. Joh. Z. in N. Punsch. Sie finden in dieser Nummer ein Punschrezept, das Ihnen gewünschten Dienst leisten wird. D. R.

An H. B. in B. Goldseife. Ich habe mit dieser sehr gute Erfahrungen gemacht und kann sie, wie auch das Salmiak-Terpentin-Waschpulver von der nämlichen Firma (Carl Schuler u. Cie., Kreuzlingen) warm empfehlen. E. S.

An J. H. in L. Essigflecke in Messern. Sofort nach Gebrauch der Messer, welche zu sauren Speisen benützt wurden, sind diese feucht abzuwischen und zu trocknen, damit die Säure nicht einfrißt. Alsdann beim Abwaschen des Geschirrs nimmt man die Messer dazu, putzt sie mit geschabtem Messerstein mittels eines Korkes, reibt sie trocken und mit einem Stückchen Rostpapier blank. So werden meine Messer und Gabeln behandelt und sehen stets aus wie neu. L. L.

An A. K. Kokosnusbutter ^[richtig: Kokosnußbutter]. Ich habe mit dieser in jeder Beziehung gute Erfahrung gemacht. Bezugsquellen: Gänsslen, Delikatessen, Münstergasse, Zürich; E. Mulisch, Florastr. 14, St. Gallen.

An M. v. K. in M. Haarausfall. Wenden Sie sich an Dr. med. Hertz in Herisau. Allenfalls dürften allabendliche Einreibungen der Kopfhaut mit Franzbranntwein und Salz Erfolg haben. J. O.

An E. G. in M. Zwetschgen. Kochen Sie diese samt dem Zuckersyrup gründlich auf, passieren Sie sie durch ein grobes Sieb und Sie erhalten eine Marmelade, die Ihnen gewiß schmecken wird. D. M.

An L. B. in R. Schneiderinnenkurse. Schweizer. Fachschule in Zürich V.

An L. B. in R. Vorgängerin. Wenden Sie sich an die Schweizer. Pflegerinnenschule Zürich V.