Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

214

die Blüten hervor, die sich im nächsten Frühjahr in ihrem Blumenflor präsentieren sollen. H.

An junge Hausfrau in S. Sandkissen anstatt Wärmeflaschen. Man hat vielfach die Erfahrung gemacht, daß Sandkissen mit Vorteil an Stelle von Wärmeflaschen zu gebrauchen sind. Der Sand muß fein, rein und vollkommen trocken sein, dann wird er in einen 25 Centimeter langen und ebenso breiten Flanellsack gefüllt, die Oeffnung wird sorgfältig zugenäht und mit einem baumwollenen oder leinenen Ueberzug versehen. Das Kissen erwärmt man schnell, indem man es auf oder in den Ofen legt. Der Sand hält die Wärme lange an und verleiht eine angenehmere Wärme als die Wärmeflasche.

An Fr. B. W. in W. Harte Topf- und Kübelpflanzen bleiben, bis starker Frost eintritt, in einem trockenen, luftigen Zimmer, Hausgang, Treppenhaus oder dergleichen stehen. In den Keller müssen sie trocken kommen und wird daselbst die Wassergabe auf die durchaus notwendige Menge beschränkt. Bei Tauwetter, besonders bei warmem Regen, dürfen sie für ganz kurze Zeit ins Freie, müssen dann aber wieder in den zuerst genannten Räumen gut abtrocknen, ehe sie in den Keller zurückkommen. Besser ist es noch, wenn man sie hier stehen lassen kann, bis wieder Frost eintritt. Die Kellerräume werden alljährlich vor Winter mit Kalkmilch getüncht und ausgeschwefelt. Es wird bei geeigneter Witterung viel gelüftet.

Au Taubenbesitzer in W. Es ist nicht leicht, aus nicht feldenden Tauben Feldflieger zu machen und erfordert nicht wenig Geduld. An Schlagfütterung gewöhnte Tauben lernen das Feldfliegen viel leichter, als im Hof gefütterte. Am besten tut man, wenn man sich einige Paare, womöglich von derselben Farbe wie man schon hat, aus einem guten Feldfluge kauft, dieselben mit den seinigen paart oder wenigstens gut mit ihnen zusammengewöhnt. Meistens werden die unserigen von den gekauften zum Feldfliegen verführt. Sollte besagtes Mittel aber nicht zum Ziele führen, so bleibt nichts übrig, als die Tauben einige Male auf's Feld zu tragen und dort auffliegen zu lassen.

An jungen Hausbesitzer. Undichte Stellen in Abzugsröhren, welche sich durch einen muffigen Geruch im ganzen Hause bemerkbar machen, ermittelt man dadurch, daß man Pfefferminzöl in das Rohr gießt und im Hause die Stelle aufsucht, an welcher der Geruch auftritt. Noch besser ist die Katzenprobe. Man schüttet Baldrianöl in das Rohr und eine herbeigeholte Katze wird sofort nach der Stelle gehen, wo das meiste Oel durchdringt.

An Fr. A. Schnarchen. Meist werden solche Leute schnarchen, deren Kopf sich nach hinten im Federkissen tief eindrückt. Es kommt nun hauptsächlich darauf an, daß der Mund während des Schlafens geschlossen bleibt, was immer durch eine natürliche Lage des Kopfes möglich ist, denn durch eine unnatürliche Lage des Kopfes wird der Unterkiefer zum Herabfallen veranlaßt. Je mehr aber derselbe bei entgegengesetzter Kopflage gegen die Brust gelegen ist, um so weniger wird er herabhängen. Wer also auf einer Kopfrolle schläft, wie sie in Frankreich und Italien gebräuchlich sind, dem wird es unmöglich sein, den Kiefer beim Schlafen so herunterhängen zu lassen und zu schnarchen. Diese Rolle füllt den Hohlraum zwischen Schultern und Hinterkopf unter dem Halse aus und gibt die einzig richtige Ruhelage, besonders für diejenigen, die gern abwechselnd auf der Seite liegen.

An M. C. Meerrettig. Wir wären im Fall, Ihnen mit frischem Meerrettig dienen zu können, da wir solchen in unserem Garten pflanzen. Adresse bei der Redaktion. M. G. in W.

An H. B. in B. Goldseife. Gebrauche in meinem Haushalt schon seit ca. 10 Jahren keine andere Seife als gutgelagerte Goldseife (Würfelform) und bin damit sehr zufrieden; sie macht mit wenig Mühe die Wäsche blendendweiß, ohne derselben im geringsten zu schaden. C. S. in W.

An junge Mutter im Auslande. Sterilisierte Milch beziehen Sie in Blechbüchsen in beliebiger Quantität und in ganz prima Qualität von der Berner Alpen-Milchgesellschaft Stalden, Emmental. Dieselbe hält sich vorzüglich mehrere Monate auch bei hoher Temperatur. Die Milch soll wie folgt verdünnt und zubereitet werden für Ihr 3 Monate altes Söhnchen. Man nimmt 8 Eßlöffel Wasser, läßt es sieden und gießt nachher 1 Eßlöffel Milch dazu, ohne es nochmals sieden zu lassen. Mit 6 Monaten gibt man 6 Teile Wasser und 1 Teil Milch. Wir wandten diese Milch bei unserm Mädchen an, nachdem wir es von der Ammenbrust nahmen und haben nun mit 2 Jahren ein kräftiges, blühendes Kind, das jetzt noch 3 mal täglich von der Milch genießt. Ich habe großes Zutrauen zu dieser Milch und bin überzeugt, daß Sie guten Erfolg damit erzielen werden. M. T. Z., Spanien.

An A. R.-R. in M. Elektrisches Bügeleisen. Kann Ihnen aus mehrjähriger Erfahrung ein elektrisches Bügeleisen nur warm empfehlen, weder Spirituseisen noch Bügelofen ersetzen meiner Ansicht nach dasselbe auch nur annähernd. C. in D.

An M. v. K. in M. Efeu. I. Ihr Efeustock, welcher gelbe Ränder und kleine Blättchen bekommt, bedarf eines bedeutend größeren Topfes und gleichmäßiger Feuchtigkeit; begießen Sie denselben womöglich mit etwas gewärmtem Regen- oder auch Schneewasser. Beim Pflanzen ist es am besten, den bisherigen Topf behutsam zu zerbrechen und Sorge zu tragen, daß nicht viel Erde von den Wurzeln fällt, auch tun Sie gut, die frische Erde, welche beigegeben wird,