Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

294

Butter mit ein wenig Salz bestreut, geröstet, bis sie fast nicht mehr blutet, der gekochte Jus beigegeben nebst ein wenig Essig oder Citronensaft, die Leber noch schnell gut durchziehen lassen und angerichtet. J. H.

Gebratene Aepfel. Man nehme eine gute Sorte saure Aepfel, wasche sie, gebe sie auf eine Platte, nebst einem Glas kalten Wasser und lasse sie im Ofen weich braten, was, wenn derselbe heiß ist, ca. 10-15 Minuten erfordert. Man serviert gest. Zucker dazu. A. W., Zürich.

Ein einfaches Rezept für Orangensyrup. (Zugleich als Antwort auf Frage F. R. F. in L.) 3 Orangen, 3 Pfd. Zucker, 2 l Wasser und 18 gr Zitronensäure (Kristalle). - Man gießt das Wasser über den Zucker in einem irdenen Gefäße und läßt langsam vergehen; die äußere feine Haut der Orangen wird abgeschält und in einem Säcklein zu dem Zucker gelegt. Nachdem der Zucker vergangen ist, wird die Zitronensäure hinzugetan. Nach einigen Tagen und nach fleißigem Umrühren kann der Sirup in Flaschen gefüllt werden. Das Säcklein mit den Orangenschalen muß von Zeit zu Zeit ausgepreßt werden, damit der Geschmack sich dem Zucker gut mitteilt. - Dieser Sirup hat wenig Farbe, ist gleichwohl durch mehrjährige Erfahrung sehr beliebt. Zubereitungszeit 3-4 Tage. C. R.

Spanischer Papp. 1½ l Milch wird gekocht, ¼ Pfd. Mehl rührt man unterdessen mit kalter Milch glatt und läßt es in die Milch laufen, fügt ½ Pfd. Zucker bei und rührt so lange, bis es ein schöner Papp ist. Nimmt diesen alsdann vom Feuer, rührt das Gelbe von 5 Eiern dazu, rührt das Ganze nochmals einen Augenblick auf dem Feuer und richtet es an, bestreut mit Zucker und Zimmt und serviert sofort. M. L.

Briefwechsel der Abonnenten unter sich.

(Unter Verantwortung der Einsender.)

Fragen.

Von E. H. Paris. Könnte mir eine verehrte Mitabonnentin die Adresse eines Schweizer Heims in Paris nennen? Ich verstehe das "Home Suisse", wo allein reisende Damen Aufnahme finden können für wenige Tage. Für gütige Vermittlung zum Voraus besten Dank.

Von R. R. in W. Gummibaum. An meinem Gummibaum sind seit ganz kurzer Zeit an den untern Blättern dunkle braune Flecken. Was ist wohl die Ursache und wie die Behandlung, damit mir die Pflanze nicht ganz eingeht? Für gütigen Rat zum Voraus besten Dank.

Von B. V. in Sch. Leere Büchsen. Wüßte vielleicht jemand einen Rat, wie ich einen großen Vorrat (ca. 450 Stück) leere Chamer Milchbüchsen verwenden kann?

Von E. T. Goulasch. Welches Stück Fleisch nimmt man, um ein schönes, weiches Goulasch zu erzielen und wie lange muß dasselbe gekocht werden?

Von M. Sch. J. Zähneknirschen. Habe einen bald 6 Jahre alten Knaben, der ziemlich nervös ist und besonders nachts oft mit den Zähnen knirscht. Wüßte vielleicht eine erfahrene Mutter einen gütigen Rat. Zum Voraus besten Dank.

Von junger Hausfrau in B. Wassersuppen. Ich wäre sehr dankbar um einige Rezepte zu billigen, aber wohlschmeckenden und nahrhaften Wassersuppen.

Von Fr. A. St. in S. Zuckerkrankheit. Könnte mir eine geehrte Leserin einige Ratschläge erteilen betr. Lebensweise einer Zuckerkranken. Einer Diabetes-Kur hat sie sich schon unterzogen, aber trotzdem ist der Prozentsatz des Zuckers eher gestiegen; vielleicht kann mir jemand aus Erfahrung einen guten Rat geben.

Von junger Köchin in B. Französische Benennungen. Ich lerne zur Zeit in einem feinen Hotel kochen. Die Namen der Gerichte werden stets französisch vom Chef hin- und hergerufen, der aber nicht Zeit hat, sie mir zu verdeutschen. Dürfte ich bitten, mir zu sagen, was folgende Ausdrücke auf deutsch bedeuten; vielleicht nützt es auch andern jungen Kolleginnen?

Anguille à l'allemande - Ambassadeurs - Avoine - Blé vert aux oeufs - Casterlaine - Dame Blanche - Gelinotte - Marie-Louise - Querics de veau à l'indienne - Sévigné - Velouté aux Riz - Windsor - Soupe à la bonne femme - Chicorée au Velouté. Besten Dank für Ihre Gefälligkeit.

Von Frl. G. S. in T. Staubteile im Auge. Beim Heizen unserer Oefen passiert es mir viel, daß mir Staub und Aschteilchen ins Auge fliegen und dann heftige Schmerzen erzeugen. Was kann ich dagegen tun?

Von junger Mutter in W. Krumme Beinchen. Mein Söhnchen zeigt Anlage zu krummen Beinchen und da, wie man mir sagt, dies auf Schwäche deutet, möchte ich gerne wissen, was ich, bis ärztliches Eingreifen ratsam ist, jetzt schon dagegen tun könnte, um wenigstens größerer Schwäche zu steuern. Für jeden auf Erfahrung fußenden Rat bin ich herzlich dankbar.

Antworten.

An D. N. in S. Puppenköpfe. Um Köpfe von Wachspuppen zu reinigen, bedient man sich ausgewaschener Butter. Das Rot der Wangen stellt man durch Schminke her. Die Augenbrauen malt man mit einem feinen Pinsel in brauner Farbe.