Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

403

schirm, bald eine Wandtasche, einen Tischuntersatz oder eine Schreibmappe bei. Kaufen wir von Amours Fleischextrakt, so kriegen wir entweder lustige, bemalte Postkarten oder nach einiger Zeit ein Probefläschchen von dem Extrakt gratis dazu. Wollen wir uns mit einigen Maggirollen verproviantieren, so folgt ein allerliebstes Buchzeichen mit nach Hause; die Stärkefabrik Remy läßt ihren Kunden ein duftendes Parfümpulver überreichen; kaufen wir Kerzen von Sträuli in Winterthur, flugs liegt eine Messingbobesche mit in unserem Korb. Und gilt es die Kleinsten in der Familie mit einem nahrhaften Kindermehl zu versorgen, so bietet uns die Verkäuferin im Laden Nestle's Mehl an und zugleich als Prämie eine farbige Kartonfigur zum Aufstellen dar, die das Kostüm eines Kantons trägt, doch auch Galaktina wollen wir versuchen, die Reklame dafür kennen wir schon vor Betreten des Ladens. Ein kleiner Schüler brachte sein Buch nach Hause, eingewickelt in den bedruckten Umschlag, den die Galaktinafabrik zum Gratisverteilen in den Schulen anfertigen ließ. Endlich verlassen wir schwer beladen das freigibige ^[freigiebige] Warenhaus, nicht ohne einen direkten Gruß vom Inhaber selbst. Ein hübscher Lampenschirm aus imitiertem Wachstuch belohnt unsern Gang und soll daheim ans Wiederkommen mahnen.

Ein ander Mal ging ich meine Hutrechnung zu bezahlen. Die Hutmacherin entließ mich nicht allein mit der dankend quittierten Rechnung, sondern noch mit einem eleganten Schreibcarnet mit Spiegeleinsatz. O Herz, was willst du noch mehr. Und als wir uns mit Postpapier versahen und die Schachtel daheim öffneten, lag oben auf eine wohlriechende Veilchenpulverenveloppe, die den ganzen Papiervorrat einbalsamierte u.s.f.

Aus Hunderten und Tausenden von kleinen und großen Reklameeinfällen und Reklamefinessen haben wir nur einige wenige Müsterchen aufgezählt. Noch könnten wir Seiten lang von andern Firmen berichten. Zahllos sind die Chocoladen, die in ihrer Verpackung bunte Bildchen, Gelatinebilder enthalten, um den Kindern die süße Speise doppelt lieb zu machen. Bekannt ist der Witz eines Uhrenfabrikanten, der Kartonstücke in der Größe der Fünffrankenstücke mit Staniol überziehen, auf der einen Seite den Avers des Geldstückes, auf der andern Seite seinen Namen und Geschäftsempfehlung einpressen ließ. Sodann wurden diese Pseudo-Fünflivres mit vollen Händen in den Straßen ausgeworfen.

Welches ist nun die vorher gerühmte, praktische Seite dieser neuesten Reklame, die im Stillen mächtig wirkt, wie der Sauerteig in der Mulde? Kommt mit mir, ich lade Euch ein zu einem kurzen Besuch in meinem kleinen Heim, das reichlich geschmückt ist mit den genannten Geschäfsandenken ^[Geschäftsandenken]. (Schluß folgt.)

Gesundheitspflege.

Honigwasser als Schlafmittel. 2 Teelöffel voll Honig löst man in einem kleinen Glase mit frischem Wasser auf und trinkt dies vor dem Schlafengehen. Leute, die nachts an sogenanntem Heißhunger leiden und darum nicht schlafen können, sollten von diesem Honigwasser stets am Bett stehen haben, um einen Schluck nehmen zu können. Wer Milch verträgt, kann den Honig auch in dieser lösen, wodurch das Getränk noch nahrhafter wird. Dieses Rezept erhielt ich von einer alten Dame, die den jahrelang erprobten Erfolg auch bei andern rühmte. (Aus "Allerlei Getränke" von Johanna Titus.)

Warnung vor Obstkernen. Nicht vor dem Verschlucken der Obstkerne wollen wir warnen, denn die Gefahren, welche dadurch hervorgerufen werden, sind ohne weiteres klar, sondern vor dem Genuß derselben in verkleinertem Zustande. Man beobachtet es häufig, daß Kinder Kirsch-, Pflaumen-, Aprikosen- oder Pfirsichsteine zerschlagen und den Inhalt sich munden lassen. Wenn sie hinterher Wasser trinken, so kann das den Tod für sie zur Folge haben. Es entsteht nämlich dadurch Blausäure im Magen. Diese aber gehört zu den schwersten Giften.

(Aus "Gesunde Kinder, gesunde Frauen".) Dr. M. v. Thilo.

Vermischtes.

Aufbewahrung des Bügelgerätes. Es kommt sehr leicht vor, daß in Haushaltungen, in denen alle paar Wochen einmal gewaschen wird, die Bügeleisen Rost ansetzen und dadurch an Glätte und Sauberkeit einbüßen. Man schütze sich hievor durch folgende Angaben:

Die Eisen sind an vollkommen trockenem Ort, am besten auf der Winde aufzubewahren, wenn in der Nähe des Bügelraumes kein geeigneter Ort vorhanden sein sollte. Vor dem Aufbewahren reinige man sie gründlich von aller anhaftenden Stärke und reibe sie mit gutem Fett oder mit Petroleum ein. Auch der Bügelofen ist nach dem Gebrauch gehörig einzufetten.

Sollen die Eisen wieder in Gebrauch genommen werden, reibe man sie mit einem weichen Tuche gut ab.

Hausmittel und Rezepte.

Gegen Fliegen. Wenn man Küchen, Zimmerwände und Decken mit Kalk weißt und letz- ^[folgende Seite]