Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

413

schmack, 1 Löffel Milch. Die Brötli werden in Brocken geschnitten, Zucker darüber und mit 1 Liter Milch übergössen, 1 Stunde stehen lassen und inzwischen hin und wieder durchrühren. Die Milch muß vom Brot völlig aufgesogen werden, dann 1 Löffel Butter dazu, 1 Löffel Rum mit Eigelb; hernach die unausgesteinten Kirschen, zuletzt der Eierschnee, von dem man 2 Löffel voll zurückbehält. Butter in die Bratpfanne, sobald sie fließt, die Masse hinzu, auf beiden Seiten schön dunkelgelb gebacken. Während die Charlotte in der Pfanne bäckt, wird das zurückbehaltene Eiweiß mit 1 Löffel Rum und 2-3 Löffel feinem Zucker rasch geklopft. Ist die Charlotte fertig gebacken, sogleich auf eine tiefe Platte umgestürzt und mit dem Guß überstrichen, und, wenn sie etwas erkaltet ist, serviert. Zuweilen drücke ich die Charl., wenn sie, wie oben bemerkt, gebacken ist, in eine tiefe Form, lasse sie einige Stunden stehen und stürze sie um; mit einem Blümchen garniert, macht sie sich ganz hübsch. Selbstverständlich wird der Guß vor der "Garnitur" darübergestrichen. Ich mache diese süße Speise mit Reineclauden, Pflaumen und Zwetschgen, nur muß dann, hauptsächlich bei den Reineclauden, Vorsicht walten, damit sie nicht zerplatzen. C. H. in Rh.

Feine Spargelsuppe. Grüne Spargeln werden, soweit sie zart sind, in Salzwasser weich gekocht, abgetropft und durchgetrieben, wobei man die Köpfchen sorgfältig abschneidet, besonders brüht und bereit hält. Dann dünstet man in etwas zerlassener Butter kurz in 1-2 Kochlöffel Mehl, kocht es mit der nötigen Fleischbrühe oder nur Wasser langsam ½-¾ Stunden, fügt das Durchgetriebene hinzu, bringt die Suppe nochmals zum Kochen, bindet sie mit etwas Rahm und 2 Eigelb und richtet über die Spargelspitzen sowie über wenige Tropfen "Maggi's Suppenwürze" an.

Heidelbeerkuchen. Ein mit Butter bestrichenes Kuchenblech wird mit mürbem Teig belegt. Hierauf kommt eine Lage fein gestoßener Zwieback, dann die Heidelbeeren, darüber eine Lage Zucker mit Zimmt vermischt. Zuletzt werden 2 Eier mit einigen Löffeln süßem Rahm gut verquirlt, gleichmäßig über den Kuchen geschüttet und derselbe in gut geheiztem Ofen gebacken. M. M. in A.

Mürben Teig bereite ich wie folgt: 1 Eigelb verklopfe mit einem kleinen Glas lauwarmem Wasser und ebensoviel Nidel (auch Nidel von gekochter Milch) dazu menge eine kleine Hand voll Salz, ¼ Pfd. frische Butter (im Ofen etwas zergehen lassen) und alsdann rühre schnell und leicht Mehl dazu, bis sich der Teig auswallen läßt. Darf aber nicht mit den Händen geknetet werden. Kann nach Belieben sofort verwendet werden. M. M. in A.

Briefwechsel der Abonnenten unter sich.

(Unter Verantwortung der Einsender.)

Fragen.

Von A. S. in F. Blechdosen. Wo könnte man billige Blechdosen zur Aufbewahrung von Konfekt kaufen? - Besteht irgendwo ein Geschäft, das ältere Goldrahmen aufkauft?

Von L. R. in O. Altersbrand, auch kalter Brand genannt. Meine Mutter leidet schon seit einigen Monaten an dieser schmerzhaften Krankheit; alle bis dahin angewandten Mittel blieben erfolglos. Wüßte vielleicht eine werte Leserin aus eigener Erfahrung ein Linderungsmittel? Für gütigen Rat wäre sehr dankbar.

Von L. H. in S. Warzen. Wie können Warzen an den Händen beseitigt werden?

Von Fr. Dr. K. in B. Gaskochherd. Bitte die verehrten Abonnenten, welche Erfahrung in Gaskochherden haben, mir mitzuteilen, welches System vorzuziehen ist: "Sparherd Promotheus" oder "Solothurner Gaskochherd".

Von M. Ch. in T. 1. Keuchhusten. Welche werte Mitabonnentin weiß mir ein wirksames, selbst erprobtes Mittel gegen Keuchhusten?

2. Milchnahrung. Genügt spezielle Milchnahrung bei einem sieben Monate alten Knaben, oder wäre Brei irgend welcher Art oder Suppe je ein bis zwei mal täglich ratsam? Zum Voraus vielen Dank Allen, die mir hierin guten Rat erteilen.

Von Fr. U. in B. Waschmittel. Hat schon jemand einen Versuch mit dem Waschmittel "Purina" gemacht und wie ist dieser ausgefallen?

Von E. T. Kalbsvoressen. Möchte als Norddeutsche bitten um ein Rezept des "Kalbsvoressen". Welches Fleisch nimmt man dazu und wie lange muß dasselbe kochen, um nicht strähnig und zäh zu sein, wie mir das häufig beim Kalbsragout passiert? Im Voraus dankend.

Von Fr. K. in C. Mehlknöpfli (Spätzli). Wie werden solche und ähnliche Speisen zubereitet? Für probate Rezepte wäre sehr dankbar eine junge Hausfrau

Von E. M. in B. Koffer. Wäre Jemand so freundlich, mir Anleitung zu geben, wie ich zwei Koffer im Schlafzimmer, einer mit ovalem, der andere mit flachem Deckel hübsch ausstatten könnte, am liebsten als Sopha dienlich. Zum Voraus verbindl. Dank.

Von Toni in Z. Edeltanne. Könnte mir eine Abonnentin mitteilen, wie die sogenannten Edeltännchen gepflegt werden müssen? Zum Voraus besten Dank.

Von Fr. J. M. Erbsen einmachen. Wie mache ich auf die möglichst einfachste Art Erbsen ein?