Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Aleppi hat nach 0 Millisekunden 5 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
90% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0009, von Acidum scilliticum bis Aluminium Öffnen
. Aleppi , s. Pfeffer . Aleppische Blätter , s. Sennesblätter . Aleuritisöl , s. Bankulöl
6% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0197, Fructus. Früchte Öffnen
, angegeben. Die zahlreichen Handelssorten werden nach ihren Ursprungsländern oder nach den Ausfuhrhafen benannt. Vom schwarzen Pfeffer, meist in Ballen von 50-65 kg, sind anzuführen: Singapore, Penang, Malabar, Aleppi, Batavia und Tellichery. Vom
5% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0185, Fructus. Früchte Öffnen
von Ceylon kommt; es scheint, dass man in den dortigen Kulturen die ursprüngliche Ceylonsorte durch die von Malabar ersetzt. Nach den neuesten Gehe'schen Handelsberichten werden die echten Malabar- und Aleppi-Kardamomen durch gleichartige Sorten
3% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0049, von Pfauenauge bis Pfeffer Öffnen
man Malabar-, Aleppi-, Tellicherri-, Pinang -, Singapur- und Cocbinchinapfeffer und beurteilt die Güte nach dem Aufsehen (die Körner müssen groß, fest, von bräun- licksckwarzer Farbe, möglichst wenig gerunzelt sein und scharf aromatifch riechen
3% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0421, von Pfeffer bis Pfefferminze Öffnen
, als Sorten: a) Singapore und Penang, 1879 zu 60-65, 1882 zu 102½ bis 105 M. ohne Zoll für 100 kg ab Hamburg und Bremen; b) Malabar, 62-64 und 100 bis 102 M.; c) Aleppi und Batavia, zu 77 bis 79 und 118 Mk.; d) Tellichery zu 80 bis 84 Mk.; vom