Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Ampfer hat nach 0 Millisekunden 23 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0500, von Ampère bis Amphibien Öffnen
Dolomiten (Klagenf. 1880); Kurz-Meurer, Führer durch die Dolomiten (Gera 1884). Ampfer, Pflanzengattung, s. Rumex. Ampfing, Dorf in Oberbayern, an der Isen und der Linie München-Simbach der Bayrischen Staatsbahn, mit (1880) 643 Einw., bekannt
100% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0548, von Ampèremeter bis Amphibien Öffnen
für Holzschnitzerei und Silberfiligranarbeiten, die hier geschickt ausgeführt werden. - Vgl. Noë, A. und seine Dolomite (Klagenf. 1880); Wundt, Wanderungen in den Ampezzaner Dolomiten (Berl. 1893). Ampfer, s. Rumex. Ampferkäfer, s. Blattkäfer. Amphi
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0251, Botanik: Dikotyledonen Öffnen
. Ampfer, s. Rumex Coccoloba Färberknöterich, s. Polygonum tinctorum Flohkraut, s. Polygonum Knöterich, s. Polygonum Krebswurzel, s. Polygonum Mönchsrhabarber, s. Rumex Polygonum Rhabarber, s. Rheum Rheum Rumex Sauerampfer, s. Rumex
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0317, Deutschland und Deutsches Reich Öffnen
ohne Berücksichtigung der Fort- fchreibung auf 21 537 Frachtschiffe mit 2 713 829 t Tragfähigkeit (worunter 140 Güterdampfer mit 23889 t), ferner 677 Personen-, 635 Schlepp-, 50 Tauereiampfer, 27 Dampffähren, mit zusammen rund 55000 Mann
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0032, von Rumäther bis Rumex Öffnen
und Volk und Staat" (1863). Rumex L. (Ampfer), Gattung aus der Familie der Polygonaceen, perennierende, selten einjährige
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0748, Schutzeinrichtungen der Pflanzen (gegen Wärmeverlust etc., Angriffe von Tieren) Öffnen
zahlreichen Pflanzenarten (Walnuß, Wein, K.rschbaum, Päonie, Ampfer arten u. a.) eine gelbe oder braune Färbung des jugendlichen Laubes veranlassen. Ebenso nehmen die Chlorophyllkörper immergrüner Gewächse während oes Winter- oder Sommerschlafs
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0788, von Svensson bis Tabak Öffnen
unrichtigen Urteilen. Fremde Blatter (Runkelrübe, Ampfer, Kartoffel, Zichorie, werden nicht in dem Umfang als Verfälschungsmittel benutzt, wie man im Publikum häusig voraussetzt. Kirschen-, Rosen- und Weichselkirschblätter sind im Gesetz
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0023, von Ägyptischblau bis Akbar Öffnen
(Polygonum aviculare L.), Ampfer (Rumex dentatus L.), drei Melden (Chenopodium hybridum L., C. murale L., Blitum virgatum L.) und ein Salvei (Salvia spinosa L.) nachgewiesen. Es ist eigentümlich, daß von den im ägyptischen Florengebiet reichlich
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0740, Dampfmaschine Öffnen
0 ampf m aschinen), oder die Kurbelwelle liegt nahe dem Fußboden unten und der Cylinder ist auf Ständer (Ständerma- schine) resp. Säulen gestützt über ihm angeordnet (wie bei den in den letzten Jahren sich mehr verbreiten- den, den
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0761, von Dändliker bis Dandy Öffnen
- wirren dorthin statt nach Palästina zu steuern. Unter persönlicher Teilnahme des blinden Dogen am .^ampf wurde die Vosporusftadt angegriffen; erst unterwarf sie sich auf Bedingungen, erhob sich aber, als die auferlegten Verpflichtungen sich als nicht
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0887, von Fleisch (in der Bibelsprache) bis Fleischbrühe Öffnen
885 Fleisch (in der Bibelsprache) - Fleischbrühe mähigen, weil die Fleischfasern schon bei 57° (^. blutig gar und bei 75" ^. vollkommen gar werden. Das D ämpfen d es F. ist ein Mittelweg zwischen Kochen und Braten, indem dabei
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0762, Gemüse Öffnen
das Rapunzchen; die Polygonaceen den Rhabarber und Ampfer u. a. (Vgl. auch Gemüsebau.) Komprimierte G. sind durch Austrocknung konservierbar und durch starkes Zusammenpressen leicht transportfähig gemachte G. Die Darstellung derselben ist von Masson erfunden
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0351, von Hopfenbrüderschaft bis Hopkinson Öffnen
Pstanzenwurzcln und Knollen (Ampfer, Nacht- schatten, Löwenzahn, Brennessel), besonders aber in den Wurzeln des Hopfens. Sie hat gelegentlich ganze Hopfenernten, besonders in den Gegenden am Unterrhein vernichtet. Hopfellsteuer, s. Biersteuer
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0588, von Olympia (in Nordamerika) bis Olympische Spiele Öffnen
von Päonius und Alkamenes stammen soll, hat man auf der Ostseite die Borbereitung zur Wettfahrt zwischen Pelops und ^nomaus vor Zeus dargestellt, im Westen den .^ampf der Centauren und ^apitben vor Apollon. Beide >tompofitionen enthalten je 2l mehr
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0793, von Owen Glendower bis Oxalis Öffnen
und coi-nicuIatH 1^.). Wirklich einheimisch ist der gemeine Sauerklee (0. aeLto- 8611a, 2^., s. Tafel: Gruinalen, Fig. 3), auch Ha- sen kl ee, Hasenkohl, Hasen ampf er, Kuckucks- klee, Buchklee und Kleesalzkraut genannt, der überall in Deutschland an
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0816, von Rezeßgelder bis Rhamnose Öffnen
. Rhabarber (IlliLum ^.), eine zur Familie derPo- lygonaceen (s.d.) gehörige, dem Ampfer nahestehende Gattung., die sich von dem letztern durch ein aus 6 gleichgroßen Abscbnitten bestehendes Perigon, 9 Staubgefäße, 3 kopfig-schildförmige Narben
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0023, von Rumäther bis Rumex Öffnen
) und redigierte die "Württemb. Jahrbücher für Sta- tistik und Landeskunde". Nach seinem Tode erschien: "Aus der Paulskirche. Berichte an den Schwäbi- schen Merkur" (hg. von Schäfer, Stuttg. 1892). Itulnox^., Ampfer oder Ampher,Pflanzen- gattung
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0024, von Rumford bis Rumohr Öffnen
in der Ticrarzneikunde. Von dem bäusig in Teutschland vorkommenden stumpf blätterigen! Ampfer (N. odtuLikoliuL ^.) war die unangenehm ! bitter und adstringicrend schmeckende Wurzel früher ! als Mergel- oder Grind Wurzel (I^äix IllMdi kcuti) offizinell und wurde
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0420, von Scherrahmen bis Scherzer Öffnen
), der "Letzten Gänge" (Stuttg. 1887). Der humoristischen Publizistik gehört das "Sommertage- buch des weiland Dr. ^ätrosopli. Icremia Sauer- ampfer" (Zür. 1873) an. S.s geschichtliche und lit- terargeschichtliche Essays liegen gesammelt vor
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0158, von Spiller von Hauenschild bis Spindler Öffnen
. mehrere Arten anderer Gattungen an, z. B. Rumex acetosa und scutasus L., die den feinern franz. Ampfer (Oseille romaine) liefern, Rumex patientia L., der englische, ewige oder immerwährende S. (s. Rumex), der neuseeländische S. (s. Tetragonia), dessen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0416, von Fiorelli bis Fischerei Öffnen
betreiben; im Gegensatz dazu uennt man die mit dem Schleppnetz fischenden F. auch Kurrend ampfer. Die deutsche Hochseefischer- flotte zählte 1895: 73 F. mit 4549 Registertons Nettoraum und 705 Mann. Davon arbeiteten 1895 in der Ostsee 8
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0669, von Koehler, K. F. bis Köln Öffnen
Eisenbahneinrichtungcn auf der Frankfurter Ausstellung" (Stuttg.^1892), "Der elek- trische Betrieb bei Eisenbahnen an Stelle des D ampf- lokomotivcnbctriebes" (Prag 1895). Außerdem be- arbeitete er gemeinsam mit Zetzsche den 4. Band von dessen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0409, von Fleisch-Markt, -Topf bis Fließen Öffnen
) wir doch (nnser Amt, welches sonst allerdings in einem beständigen «ampf und Streit besteht) nicht fleischlicher Weise (eigennützig und herrschfüchtig und nicht durch Mittel, wie fte die weltliche Klugheit und Hrglist anräth), 2 Cor. 10, 3. Vnthaltet