Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Armenia hat nach 0 Millisekunden 15 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0900, Armenische Kirche Öffnen
-Martin, Mémoires historiques et géographiques sur l'Arménie (2 Bde., Par. 1818); Neumann, Geschichte der Übersiedelung von 40000 Armeniern (Lpz. 1834); M. Wagner, Reise nach dem Ararat (Stuttg. 1848); Tozer, Turkish Armenia and Eastern Asia
62% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0014, von Peterlein bis Peters (Christian Aug. Friedr.) Öffnen
, so namentlich des Samaritanischen. Außer kleinern Abhandlungen schrieb P.: « Grammatica linguae armenicae » (Berl. 1837), « De Ostikanis, Arabicis Armeniae gubernatoribus » (ebd. 1840), «Beiträge zu einer Geschichte der neuesten Reformen des
45% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0167, von Gordon (Joh.) bis Gorgeret Öffnen
165 Gordon (Joh.) – Gorgeret the crimea, the Danude and Armenia 1854 to 1858» (hg. von Boulger, 1884), «General G.'s private diary of his exploits in China
2% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0833, Armenien (politische Zugehörigkeit; Bewohner; Geschichte) Öffnen
und Hunde die Hauptrolle. Im klassischen Altertum unterschied man Großarmenien (Armenia major), die große Osthälfte des Landes, die östlich an Medien und an das Kaspische Meer, südlich an Mesopotamien und Assyrien grenzte, und Kleinarmenien
2% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0929, Asien (Entdeckungsgeschichte: Altertum und Mittelalter) Öffnen
: Pontus, Paphlagonia, Bithynia, Asia propria (Mysia mit Hellespontus und Troas, Äolis, Ionia, Doris nebst Rhodus, Lydia, Phrygia major, Caria), Lycia, Galatia, Pamphylia, Pisidia, Isauria und Lycaonia, Cappadocia mit Melitene und Cataonia, Armenia
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0242, von Aino bis Air Öffnen
zu den Nestorianern vorzudringen. Er veröffentlichte über seine Reisen: "Researches in Babylonia, Assyria etc." (Lond. 1838); "Travels in Asia Minor, Mesopotamia, Chaldaea and Armenia" (1842, 2 Bde.) und "Travels in the track of the 10,000 Greeks
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0835, Armenische Kirche Öffnen
. Saint-Martin, Mémoires historiques et géographiques sur l'Arménie (Par. 1818, 2 Bde.); Curzon, Armenia: a residence at Erzeroum (Lond. 1854); Lukas Indjidjian, Altarmenien (1822); Derselbe, Archäologie von A. (Vened. 1836, 3 Bde.); Langlois, Essai
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0838, von Armenkolonien bis Armenschulen Öffnen
); "Kiracos de Gantzag" (13. Jahrh.) und "Oukhtanès d'Ourha" (10. Jahrh.; das. 1870, 2 Bde.); "Collection d'historiens arméniens" (Bd. 1 u. 2, das. 1874-76). Vgl. Somal, Quadro della storia letteraria di Armenia (Vened. 1829; deutsch bearbeitet
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0450, von Mélingue bis Melk Öffnen
von Armenia secunda. Hier kreuzte die große assyrisch-persische Königsstraße den Euphrat und erfochten die Römer 577 n. Chr. einen Sieg über den Perserkönig Chosroes I. Jetzt Malatije (s. d.). Melīto, Bischof von Sardes, wirkte um 150-170
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0804, von Morgenweite bis Mörike Öffnen
, bereiste Persien und Kleinasien, war 1810-16 britischer Gesandter in Persien, ging später nach Mexiko, lebte dann in London und starb im März 1849 in Brighton. Er schrieb: "Travels in Persia, Armenia and Asia Minor de Constantinople" (Lond. 1812
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0232, von Saluzzo bis Salvador Öffnen
die Hafenstadt Acajutla mit Armenia (46 km) und wird bis Santa Ana (s. d.) verlängert werden. Die Telegraphen hatten 1887 eine Länge von 1944 km. Münze ist der Peso (Dollar) zu 100 Centavos; das metrische System ist seit 1885 gesetzlich eingeführt
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0333, von Sartene bis Sarto Öffnen
Mans. Vgl. Edom, Géographie de la S. (9. Aufl., Le Mans 1876). Sarti, Giuseppe, Komponist, geb. 28. Dez. 1729 zu Faenza, erhielt seine Ausbildung in Bologna, debütierte 1752 in seiner Vaterstadt erfolgreich mit der Oper "Pompeo in Armenia" und wurde
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0336, von Sassendorf bis Sätherberg Öffnen
. Satakunda, Landschaft im westlichen Finnland, am Bottnischen Meerbusen, zum Gouvernement Abo-Björneborg gehörig. Satala, wichtige röm. Grenzfestung und Straßenknotenpunkt in Armenia Minor, 1550 m hoch im Quellgebiet des Lykos (heute Kelkis) und an
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0270, von Ainmiller bis Aintab Öffnen
in Asia Minor, Mesopotamia and Armenia" (2 Bde., Lond. 1842), "The claims of the Christian aborigines in the East" und "Travels in the tracks of the 10 000 Greeks" (2 Bde., ebd. 1844), sowie Anmerkungen zu den von Benisch herausgegebenen "Travels of
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0902, Armenische Sprache und Schrift Öffnen
, Petersburg, Etschmiadzin, Madras, Kalkutta u. s. w. In mehrern der genannten Städte sind in den letzten Jahrzehnten auch armenische Zeitungen und Zeitschriften entstanden. - Vgl. Sukias Somal, Quadro della storia letteraria di Armenia (Vened. 1829), frei