Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Cesari hat nach 0 Millisekunden 20 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0907, von Ces bis Cesarotti Öffnen
Cesare. Cesari (spr. tsche-), 1) Alessandro, eigentlich Cesati, genannt Greco, ital. Gemmenschneider und Medailleur, stammte aus einer mailändischen Familie und blühte um 1550. Von seinen Werken werden hauptsächlich der Kopf des französischen Königs
50% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0820, von Palästinavereine bis Palatinischer Berg Öffnen
(s. d.) ist von ihm abgeleitet. Auf dem nordöstl. Teil des Hügels legte der Papst Paul Ⅲ. aus dem Hause Far nese eine Villa, die sog. Orti Farnesiani, an; 1726 wurden dort unter Bianchinis Leitung (vgl. dessen «Palazzo de' Cesari» , Verona
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0180, Bildende Künste: Malerei Öffnen
) Barthol. Alunno Amalteo Amerigi Amiconi Angelico, s. Fiesole Antonello von Messina Appiani Arpino, s. Cesari Avanzo Bacciarelli Baccio della Porta, s. Bartolommeo Badalocchio, s. Rosa Bagnacavallo, s. Ramenghi Barbarelli Barbatelli
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0063, von Cesare bis Cesena Öffnen
. Cä'sarewitsch. Cesäri (spr. tsche-), Alessandro, eigentlich Cesati, ital. Medailleur und Edelsteinschneider, stammte aus einer mailä'nd. Familie und blübte um 1550. Seiner außerordentlichen Geschicklicbkeit wegen, die ihn den besten griech. Meistern zur
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0715, Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts Öffnen
Ansehen standen, und dieses insofern rechtfertigten, als ihre Kunstfertigkeit in der Formbehandlung bedeutend war. Es sind dies Giuseppi Cesari Cavaliere d'Arpino (gest. 1640) und Pompeo Batoni (gest. 1787), die zu Anfang und zu Ende dieses Zeitraumes
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0864, von Aromia bis Arqua Öffnen
Vipsanius Agrippa und des Malers Giuseppe Cesari (s. den folg. Art.). Arpino, il Cavaliere d', eigentlich Giuseppe Cesari, genannt A., ital. Maler, geboren um 1568 zu Arpino, kam mit 13 Jahren nach Rom und rieb hier zuerst für die im Vatikan
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0148, Philologie: Biographien Öffnen
Cesari, 3) Antonio (Pater A.) Costa, 2) Paolo Diefenbach Diez, 1) Friedr. Chr. Ebert *, 4) Adolf Fallot Fanfani Forcellini Fuchs, 4) August Genin Mahn Ménage Nicot Paris, 1) Alexis Paulin u. Gaston 2) Ant. Louis Poitevin
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0182, Bildende Künste: Lithographen. Steinschneidekunst. Kunstindustrie. Kunstschriftsteller Öffnen
Droz, 2) Jean Pierre Italiener. Beltrami, 1) Giovanni Calandra Cavini Cesari, 1) Alessandro Finiguerra Girometti - Kunstindustrie. (Vgl. hierzu die betr. Artikel über einzelne Industrien und Gewerbe unter "Technologie" etc
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0075, von Gemmi bis Gemsbart Öffnen
" sind: Vittorio Pisano, Compagni, Caradosso, Giovanni delle Carneoli, Marmitta Vater und Sohn, Belli, Daniel Engelhart und etwas später Caraglio, Cesari, Mondella, Nassaro (Fig. 24), Pescia, Saracchi, Trezzo, Coldoré (Fig. 30), Kilian und Schwaiger
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0099, Italienische Litteratur (18. und 19. Jahrhundert) Öffnen
besorgter Männer wurde infolge davon rege gemacht und dadurch ein Umschwung ermöglicht und herbeigeführt. Als rüstiger Vorkämpfer dieser Schule ist der um die Sprache wohlverdiente Antonio Cesari aus Verona (gest. 1828) zu nennen, welcher durch Herausgabe
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0104, von Italienische Sprache bis Italienische Weine Öffnen
ganz im Geiste der frühern Ausgaben gehaltene fünfte Auflage (auf 12 Bände berechnet) reichte 1885 erst bis zum Buchstaben F. Das Werk ist unzähligemal nachgedruckt, exzerpiert und bearbeitet worden, so von Ant. Cesari (Verona 1806, 6 Bde
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0868, von Cassianeum bis Chakânî Hakâïkî Öffnen
Cesarini^ Virginio, Ital. Litt. 96,i Cesaris, Astronom. Instrumente 98^,1 Cesati, Alessandro, Cesari i) Eesi, Tschechen öe8k^ 1^68, Böhmerwald 144 Cestiden, Ktenophoren Cestracionten, Selachier ('68tU8 Venorik, Ktenophoren Cetate Boli (Höhle
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0895, von Granvilletown bis Grundgebirge Öffnen
Salt Lake, Salzsee, der Große <)l6Ät 8>VÄtod, Indischer Ozean Grechetto, il, Castiglione 2) (Maler) Greco (Gemmenschneider), Cesari 1, t^reco (Kap), Cypern 385,i Oreoiste, Värhely Green, l)ociii«ari2 Green, Fr. (Reisender), Afrika N5>/. l
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0945, von Parotwada bis Pekoe Öffnen
Patentwaqenfett, englisches,Harzöl Patera (Gebirge), Attika 30,2 Pater Antonio, Cesari 2) Pateras Prozeß, Silber 970,2 I>il.t6rni^cnin, Panerne Paternosterangel, Angelsischerei 569,i Paterson (Zeichnerin). Allinghain Pathan, Afghanistan 143,2
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0929, von Arpent bis Arran Öffnen
. cyklopischen Mauern. Ihre bedeutendsten Trümmer befinden sich in dem höher gelegenen, zum Teil noch bewohnten Stadtteil, der Civitavecchia heißt und einst die Citadelle bildete. Arpino , Cavaliere d’, s. Cesari, Giuseppe . Arpinum , Stadt
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0792, von Dante da Majano bis Danton Öffnen
.), Venturi (Lucca 1732 u. ö.) und Lombardi (Rom 1791, 3 Bde., seither etwa 20mal abgedruckt). - Aus dem 19. Jahrh, sind aus der großen Zahl zu nennen: Biagioli (3 Bde., Par. 1818-19 u. ö.), Cesari (3 Bde., Verona 1824-26), Costa (3 Bde., Bologna 1819 u
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0787, Italienische Kunst Öffnen
Cesari u. a., bemerklich ist. Derber und freier erscheinen sodann die Schulen der Schüler Raffaels, die mantuanische des Giulio Romano, die genuesische des Perino del Vaga und die neapolitanische des Polidoro Caldara. Bei den Florentinern galt vor
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0808, von Italienische Viper bis Italienische Weine Öffnen
und Bearbeitungen. Unter letztern sind hervorzuheben die von Ant. Cesari (6 Bde., Verona 1806), besonders aber die von Giuseppe Manuzzi (4 Bde., Flor. 1831-44; 2. Aufl. 1862 fg.). Das erste nicht florentin., sondern wahrhaft ital. Wörterbuch
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0712, von Mecklenburgische Eisenbahnen bis Medaille Öffnen
sich mit dieser Art Arbeit. Auch unter den ital. Steinschneidern und Graveuren machten sich manche einen Namen als Medailleure, so Valerio Vicentino, Giovanni Boinardo und Alessandro Cesari, Leo Leoni, Jacopo Trezzo und Giov. Paolo Poggi. Gleichzeitig
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0078, von Arealbestimmung bis Arendt Öffnen
als Schauspieler und Sänger ausbilden und betrat 1890 unter dem Namen Cesari die Bühne. Seit 1894 lebt er als Schriftsteller in Berlin. A. lenkte zuerst 1883 die Aufmerksamkeit eines kleinern Kreises auf sich durch lyrische Er- güsse