Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Condes hat nach 1 Millisekunden 96 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0206, von Vilajet bis Villa do Conde Öffnen
206 Vilajet - Villa do Conde. Vilajet, s. Wilajet. Vilbel, Flecken in der hess. Provinz Oberhessen, Kreis Friedberg, an der Nidda und der Linie Kassel-Frankfurt a. M. der Preußischen Staatsbahn, hat eine evangelische und eine kath. Kirche
87% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0828, von Carrierindianer bis Carstens Öffnen
, observed at Redhill" (Lond. 1857). Carrion de los Condes, Bezirksstadt in der span. Provinz Palencia, links am Carrion, einem rechten Nebenfluß des Pisuerga, mit (1878) 3147 Einw., welche vorzüglichen Wein bauen. Carrizal alto, Stadt in der Provinz
74% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0612, von Tantalus bis Tanzkunst Öffnen
wiedergefunden. - Vgl. Hylén, De Tantalo (Upsala 1896). Tantalus, Vogel, s. Nimmersatt. Tantalusqualen, aus der Sage von Tantalos (s. d.) entstandene Bezeichnung für die Qual des unbefriedigten Verlangens. Tantae molis erat Romanam condere genterm
32% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0518, von Gamala bis Gambe Öffnen
feito conde Vasco de G. (im «Boletim da sociedade de geographia de Lisboa» , 11. Serie, Nr. 4, Lissab. 1892). Gamăla war eine bedeutende Festung in der untern Gaulanitis (s. d.), die von Vespasian 67 n.Chr. den Juden nach hartnäckiger
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0472, von Condé (Geschlecht) bis Condé (Ludwig I. von Bourbon, Prinz von) Öffnen
470 Condé (Geschlecht) - Conde (Ludwig I. von Bourbon, Prinz von) werden kann, hat (1891) 2840, als Gemeinde 4772 E., Post, Telegraph, ein schönes Zeughaus, ein Kom- munal-College; Brauereien, Gerbereien, Ölraffine- rien, Schiffbau, ein
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0492, von Conti (Ort) bis Conti (Niccolò dei) Öffnen
490 Conti (Ort) - Conti (Niccolo dei) Conti, Ort, s. Conty. Conti (spr. kongtih), der Titel jüngerer Neben- zweige des bourbonischen Hauses Conde (s. d.), den sie von der kleinen, bei Amiens gelegenen Stadt dieses Namens
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0379, von Frommel (Max) bis Frondeur Öffnen
Aufwiegelung geleitet. Der Hof verlieft, in Paris beengt, Jan. 1649 die Hauptstadt, die er durch Ludwig II. von Cond^ (s. d.) blockieren ließ; zu Rueil wurde (März) ein vorläufiger Friedensvertrag abgeschlossen. Auch die Provinzen ergriff
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0402, Hugenotten Öffnen
Gefolge des Herzogs von Guise und den Protestanten, die in einer Scheune Gottesdienst hielten, eine von Guise verschuldete blutige Metzelei. Dies Blutbad von Vassy war das Signal zum ersten Hugenotten- krieg. Conde' begab sich nach Orle'ans und rief
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0292, von Longuette bis Lonicera Öffnen
) für die ehrgeizigen Pläne seiner Schwäger Conde und Conti gewinnen, kehrte mit dem Frieden vom 11. März 1649 an den Hof zurück, wurde ver- haftet, später aber freigelassen und starb 11. Mai 1663 auf seinen Gütern. ^eine Gemahlin zweiter Ehe
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0953, von Deprés bis Depression Öffnen
), Komponist, geb. um 1450 -55 zu Conde' im Hennegau, erhielt frühzeitig von dem berühmten Ockenheim musikalifchen Unterricht und wurde Musikmeister an der Kathedrale von Cambray. UnterdemPontifikatSiztus'IV. (1471- 84) ging er nach Rom, wo er, als Sänger
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0421, Coligny (Odet de) Öffnen
eröffnet hatten. In diefem war C. neben und über Ludwig von Conde' die Seele der hugenotti- schen Partei; er blieb nach Conoe'Z Gefangennahme bei Dreur (Dezember) der alleinige Führer und orga- nisierte die geschlagenen Protestanten vou neuem
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0404, von Luv bis Luxemburg (Großherzogtum) Öffnen
Rocroi bei. Als Schüler des großen Conde zeigte er sich auch in der Verwegenheit seiner Feldherren- schaft. In der Schlacht bei Lens 1648 zeichnete er sich so aus, daß ihn Anna von Österreich zum Marechal-de-Camp erhob. In den Unruhen der Fronde (s
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0098, Geographie: Spanien Öffnen
) Rioja Avila Guisaudo Burgos Aranda de Duero Espinosa de los Monteros Lerma 1) Miranda de Ebro Logroño Arnedo Calahorra Haro Najera Palencia Carrion de los Condes Paredes de Nava Santander 1) Castro
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0099, Geographie: Andorra, Portugal; Balkanhalbinsel Öffnen
Abrantes Ourem Peniche Thomar Torres Novas Vimeiro Entre Douro e Minho, s. Minho Braga Guimarães Peñafiel 2) Porto 1) Oporto, s. Porto Povoa do Varzim São Joao da Foz Villa do Conde Vizella Vianna Monção
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0796, von Kistophoren bis Kitt Öffnen
(engl., spr. kittschener), Kochapparat. Kitchener (spr. kittsch-), H. H., engl. Ingenieuroffizier, welcher 1877 die 1872 begonnene und namentlich vom Leutnant Conder geförderte Aufnahme von Palästina westlich des Jordans zu Ende führte. Von Conder
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0622, von Palästina bis Palästra Öffnen
gebildeten Palestine Exploration Fund, welcher mit großen Mitteln eine genaue systematische Erforschung zunächst des Westjordanlandes durchgeführt hat. Diese Arbeiten, an denen sich besonders Wilson, Anderson, Warren, Conder, Drake, Palmer
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0407, von Sturmbock bis Sturmvogel Öffnen
, Sternberg, Reichenbach und Koch; 2. Abt.: Kryptogamen mit Ausschluß der Pilze, 31 Hefte, von Launer und Conde; 3. Abt.: Die Pilze, 36 Hefte, von Ditmar, Rostkovius, Conde, Preuß, Schnizlein und F. v. Strauß); "Deutschlands Fauna in Abbildungen nach
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0871, von Clarence-Apparat bis Conditional discharge Öffnen
von Conches Ooneilium iwp6ri3.l6 «.uiieum Reichshofrat lder Verbrechen doueur8U8 äkliotorum, Konkurrenz (^0U(;U88i(), Erpressung Condamine (Fluß), Darling Condllt, Saint-CIaude Condate(a.G.), Cognac, Cosne,3il,'nncs Conde
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0710, von Pädagogische Seminare bis Palästina Öffnen
Aufnahme des östlichen P. durch Major C. R. Conder geliefert hat (»The Survey of Eastern Palestine«; Bd. 1: The Aduân Country). Von dem 510 engl. Quadratmeilen großen Gebiet zwischen Jordan, dem Toten Meere, dem Wadi Zerka Main, einer Linie
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0920, von Switch-Back-Railways bis Tabak Öffnen
eröffnet worden. Die Arbeiten an der weitern Strecke sind so weit vorgeschritten, daß dieselben im Frühjahr 1892 dem Betrieb übergeben wird. Zur Litteratur: C. N. Conder, Palestine (Lond. 1889); N. Röhricht, Bibliotheca geographica Palestinae
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0471, von Conclusio libelli bis Condé (Ortschaften) Öffnen
'6yug.t6ni-" (ebd. 1751; Suppl., 2 Tle., 1752-54). Eonde (spr. kongdeh), Name mehrerer Ortschaf- ten in Frankreich, darunter 1) C. ((^0näNt6) oder Conds-sur-l'Escautlspr.ßürlehkoh),Hauptstadt des Kantons C. (84,35 ^rn, 10 Gemeinden, 27 612 E
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0473, Condé (Ludwig II. von Bourbon, Prinz von) Öffnen
von C. folgte ihm fein ältester Sohn Heinrich, Herzog von Enghicn (s. Cond^, Fürstenge- schlecht); der zweite war Franz, Prinz von Conti (s. d.); der dritte Karl, Kardinal-Erzbifchof von Rouen, geb. 30. März 1562, gest. 1594; und der vierte Karl
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0498, von Maine (Provinz) bis Maine-et-Loire Öffnen
legitimiert und erhielt den Titel eines Herzogs von M. und eine Fülle anderer Würden. 1692 vermählte ihn Ludwig XIV. init Anne Louise Aönedictc von Bourbon-Conds (geb. 1676), der Enkelin des großen Conds. Von der Maintenon beeinflußt, erteilte der König
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0111, Spanische Litteratur Öffnen
109 Spanische Litteratur sind in der ursprünglichen Gestalt erhalten, das "Poema de Conde Fernan Gonzalez" in Klerikerbearbeitung, andere, wie "Bernardo del Carpio", die "Sieben Kinder von Lara", der "Cerco de Zamora" in der vortrefflichen
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0110, Adel (Ausland) Öffnen
, die aber unter der Herrschaft des Konstitutionalismus sämtlich beseitigt worden sind, und die sogen. Titulados (Betitelte), als Duques, Marqueses, Condes, Vicecondes und Barones, die alle mit Grundbesitz ausgestattet sein müssen, welcher Majorat
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0938, Asien (geographische Litteratur) Öffnen
Steever im Auftrag einer amerikanischen Gesellschaft in ähnlicher Weise die Aufnahme des Transjordanlands in Angriff nahm, womit 1881 seitens der Engländer auch Conder noch beauftragt wurde. Die Sinaihalbinsel wurde 1868 von den englischen Ingenieuren
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0362, Barcelona Öffnen
Rambla, welche die Stadt von NW. nach SO. durchschneidet, und an deren Südende das Fort Atarazanas steht, sowie La Riera ampla, die Straße des Conde del Asalto und die neue Ferdinandstraße mit reichen Gewölben hervorzuheben. Unter den öffentlichen
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0844, von Esclavage bis Escosura Öffnen
, trat in das Artilleriekorps und wurde 1829 Offizier. Als solcher trat er mit den historischen Romanen: "El conde de Candespina" (Madr. 1832) und "Ni rey ni roque" (das. 1835) hervor. 1834, als karlistischer Gesinnung verdächtig, nach Olvera verbannt
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0280, von Juda ha Levi bis Judeich Öffnen
apokryphischen Büchern der Makkabäer findet sich ein doppelter Bericht über seine Kriegsthaten. Unter den dramatischen Bearbeitungen des Stoffes ist besonders die von Otto Ludwig ("Die Makkabäer", 1852) hervorzuheben. Vgl. Conder, J. Maccabaeus and
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0210, von Manuel bis Manufakt Öffnen
seinem Tod ausgezeichnete Dienste im Kriege gegen die Mauren. Er starb 1347. M. war einer der gebildetsten Männer seiner Zeit. Von zwölf verschiedenen Werken, die er verfaßt, von denen aber ein großer Teil verloren gegangen, ist "El conde Lucanor
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0240, von Normännische Inseln bis Norrbotten Öffnen
(spr. -ronnja), Don Gaspar Maria de Nava Alvarez, Conde de, span. Dichter, geb. 6. Mai 1760 zu Castellon de la Plana, trat früh in Militärdienste und rückte im Kriege gegen die französische Republik schnell bis zum Generalleutnant auf. Der Abschluß des
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0245, Porto (Stadt) Öffnen
und im Dourothal nach Tua, sowie eine Flügelbahn nach Villa do Conde hinzugekommen. P. ist nächst Lissabon der Hauptsitz der portugiesische Industrie. Namentlich sind die Baumwoll- und Wollspinnerei, Fabrikation von Tuch und Seidenstoffen, die Wachstuch
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0260, Portugiesische Litteratur (13.-16. Jahrhundert) Öffnen
260 Portugiesische Litteratur (13.-16. Jahrhundert). ehedem als "Cancioneiro do Collegio dos Nobres" (hrsg. von Stuart, Par. 1823) oder (fälschlich) als Liederbuch des Grafen von Barcellos ("Livro das cantigas do Conde de Barcellos", hrsg
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0513, von Quent bis Quercus Öffnen
das letras" (das. 1865); "Considerações sobre la filosofia da historia litteraria portugueza" (Porto 1872); "A poesía na actualidade" (das. 1881). Auch an der Politik seines Vaterlandes nimmt der Dichter, der in dem Städtchen Villa do Conde lebt, eifrigen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0311, von Santiago de Compostela bis Säntis Öffnen
Condes, zeichnete sich früh in dem Kriege gegen die Aragonier und Navarresen so aus, daß ihm der König die Stadt Junquera verlieh. Seine Teilnahme an den Kriegen gegen die Mauren von Granada 1431 und 1438 erwarb ihm die Markgrafschaft S
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0089, Spanische Litteratur (bis zum 15. Jahrhundert) Öffnen
durch sein Werk "El conde Lucanor" oder "Libro de Patronio", eine zum Teil aus orientalischen Quellen geschöpfte Rahmenerzählung, in welcher dem Grafen Lucanor sein Ratgeber Patronio moralische und politische Ratschläge in Form von Novellen erteilt
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0094, Spanische Litteratur (18. und 19. Jahrhundert) Öffnen
Nationalökonomen Florez Estrada und die Publizisten Donoso Cortes, Conde de Toreno und José de Lara (gest. 1837), erinnert, welch letzterer, einer der vorzüglichsten Schriftsteller Spaniens (auch unter dem Namen Figaro bekannt), seine Zeit mit all ihren
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0095, Spanische Litteratur (19. Jahrhundert) Öffnen
der historische und Sittenroman, als deren Hauptrepräsentanten unter den bereits angeführten Autoren genannt werden müssen: Larra ("El doncel de Don Enrique el Doliente"), Escosura ("El conde de Candespina" und "Ni rey, ni roque"), José de Espronceda
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0097, Spanische Litteratur (Geschichte, Geographie) Öffnen
Franc. Masdeu (gest. 1817; "Historia critica de España") aus. Im 19. Jahrh. glänzten zunächst Juan Antonio Conde (gest. 1820), Verfasser der berühmten "Historia de la dominacion de los Arabes en España", und Manuel José Quintana (gest. 1857) durch seine
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0758, von Tordalk bis Torf Öffnen
wirkte einigermaßen verdüsternd auf das Gemüt des Dichters und nährte eine Empfindlichkeit, die auch in seiner lyrischen Sammlung "Schegge" zum Ausdruck kommt. Toreno, Don José Maria Queypo de Llana Ruiz de Saravia, Conde de, span. Staatsbeamter
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0530, von Le Play bis Leuchtgas Öffnen
, 1874 eine Huldigung dem Anführer, 1880 das Geburtsfest des "großen Conde, 1881 der Abschied der Schwalben, 1885 Soldaten aus der Zeit Ludwigs XIII. auf dem Mont St.-Michel, 1887 der Kardinal Richelieu bei der Belagerung von La Rochelle, 1889
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0545, Kulturgeschichtliche Litteratur (europäische Urgeschichte) Öffnen
und griechischen Volkes zum Monotheismus« (Hagen 1886), mag auch hier genannt werden. C. R. Conder, »Syrian stonelore or the monumental history of Palestine« (Lond. 1886), versucht eine Kulturgeschichte Palästinas, so wie sie sich aus den erhaltenen
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0885, Spanien (Handel und Verkehr) Öffnen
Ausstellung geführt, welche auf dem Dampfer Conde de Vilana mehrere südamerikanische Hafenplätze anlief, aber mit einem Mißerfolg endete. Als ein gelungenes Unternehmen muß dagegen die Weltausstellung zu Barcelona im J. 1888 bezeichnet werden. Zu den
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0030, von Abellinum bis Abendmahl Öffnen
Abencérages» bearbeitete. – Vgl. Conde, Historia de la dominacion de los Arabes en España (Madr. 1829). ^[Spaltenwechsel] Abend, die Zeit von Sonnenuntergang bis zum Eintritt der Nacht; ferner diejenige Himmelsgegend, in der die Sonne und überhaupt
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0853, von Argensola bis Argenson Öffnen
poesias castellanas, 1-3), auch die der "Biblioteca de autores españoles" (Bd. 42, 1846) folgen. Eine verbesserte und vermehrte Ausgabe der "Obras sueltas" beider, mit Einschluß der beiden Dramen und kleinen Prosaschriften, besorgte Conde de la Viñaza (2
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0877, Camões Öffnen
1867 die Stadt Lissabon. Seinen Weltruf dankt C. dem Nationalepos, das er schuf: in alle Kultursprachen ward es übersetzt; 97 Ausgaben und 44 Übersetzungen bezeugen das (7 spanische: Caldera, Tapia, Garcez, Gil, Conde de Cheste, Arques, Sanjuan; 7
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0900, Cancrin Öffnen
einen ganz unkritischen Abdruck besorgt hatte unter dem Titel "Trovas e Cantares ... ou antes o Livro das Cantigas do Conde de Barcellos" (Madrid; kritische Ausgabe von C. Michaelis de Vasconcellos, Halle 1880). Ferner ist erhalten die Liedersammlung
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0964, von Carrion bis Carstens Öffnen
und mündet nach 180 km südl. Laufs unterhalb Palencia bei Dueñas in die Pisuerga. An ihm liegt C. (de los Condes), Bezirksstadt in der span. Provinz Palencia mit schönen Kirchen und Ruinen, Post und (1887) 3554 E. Carrizāl-Bajo, Hafenplatz
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0090, von Chambranle bis Chamier Öffnen
größte dichterische Leistung, die Tragödie der Bruderliebe "Nustaplia, st ^s^nFir" (1778), die Gunst der Königin Marie Antoinette und den Beifall des Hofs. C. erhielt eine Pension von 1200 Frs., wurde Sekretär des Prinzen von Conds und 1781 Mitglied
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0099, von Chantant bis Chanzy Öffnen
(16. Jahrh.), dem neuen 1876 - 80 im Renaissancestil erbauten Schloß und dem mäch- tigeil Bau des Chateau d'Enghien. Es kam 1830 an den Herzog von Anmale, den Erben der Conde, der es 1886 nebst der kostbaren Bibliothek und Ge- mäldesammlung dem
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0126, von Château-Thierry bis Châtellerault Öffnen
. Chäteau-Thierry (spr.schatohtjärih). 1)Arron- dissement im franz. Depart. Aisne (Champagne), hat 1188,7i ^m, (1891) 56529 E., 124 Gemeinden und zerfällt in die 5 Kantone Charly (212,00 ykm, 11293 E.), C. (210,02 qkm, 15467 E.), Conds- en-Brie
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0474, von Condé (Ludwig Anton Heinrich) bis Condillac Öffnen
. miuoi'its äe Louis XIV (4 Bde., Par. 1879-80); ders., ^'Ft^>6 äs ^r^nes 80U8 16 miui8tsrs äs Naöarill (3 Bde., ebd. 1883). Eonde (spr. kongdeh), Ludwig Anton Heinrich, s. Engln'en, Herzog von. Conde (spr. kongdeh), Ludwig Heinrich Joseph
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0485, von Consilia evangelica bis Consolidantia Öffnen
) auf einem großen Gute zu Conds-M-Vegre (im Depart. Eure-et-Loire) Geld- mittel hergab. Das Unternehmen scheiterte aber, woraus auch die Zeitschrift "I>1iliIlmZ6" einging. Die Anhänger der Schule stifteten sodann ein neues Organ, die "Dkmoci-Htie MeitihN6
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0708, von Damascenen bis Damascieren Öffnen
franz. Prinzen in Koblenz an und nahm hierauf in der Armee Conde^s, der ihm von 1795 an den Be- fehl über die Legion Mirabeau anvertraute, an allen Feldzügen gegen die Republik teil. Als der Krieg zwifchen Frankreich und Neapel ausbrach, führte
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0756, von Dampier-Insel bis Dan (israel. Stamm) Öffnen
angriff, wesentlich zum Siege der franz. Truppen bei. Bei Neerwinden (18. März 1793) befehligte er befehl und griff 8. Mai 1793 zum Entsatz der ^tadt Conde' die stärkern Österreicher an, wovei ihm durch eine Kanonenkugel der rechte Schenkel
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0841, von David (Pierre Jean) bis Daviel Öffnen
seiner Studien in Rom ermöglichte. Eine kolossale Marmorstatue des großen Conde (im Schloßhofe zu Versailles), die er nach seiner Rückkehr aus Italien in Paris ausführte, begründete feinen Ruf. Bereits 1826 wurde D. zum Mitgliede des Instituts
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0945, von Deodaraceder bis Depazea Öffnen
zerstört hatten, ward dieselbe 992 neu erbaut; sie war der Lieblingsaufenthalt der Päpste. Dcr Prinz von Conde' ließ sie 1622 ein- gehen und setzte an die stelle ein Kapitel, das bis 1790 bestand. - Vgl. Grillon des Chapclles, Xotice 8nr 1'li,ddH)'6
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0970, von Desfontaines (René Louiche) bis Deshoulières Öffnen
sie Gui'llaume de La Fon de Boisguerin D., der in den Unruhen der Fronde die Partei des Prinzen Conde ergriffen batte und deshalb bald nach feiner Vermählung Frankreich verlassen mußte. Später folgte sie ihm an den Hof des Prinzen nach Brüssel
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0977, von Des Moines (Stadt) bis Desmoulins Öffnen
gelang seine Fest- nahme. Er wurde in den Towcr gesetzt und starb erwa 1608 ohne Erben. Sein Bruder und Genosse I 0 bn war mit seinem Sohn Gerald nach Spanien geflüchtet, von wo dieser als Conde D. in die Dienste Kaiser Ferdinands II. trat und 1632
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0308, von Dijudizieren bis Dikasterion Öffnen
Kühnen begonnen und von Karl dem Kühnen vollendet, 1592 abgebrannt, dann zu Gunsten der Prinzen von Conds, die erbliche Gouverneure von D. waren,wiederhergestelltund1784vollendet,späterder Ehrenlegion überlassen, ein weitläufiges Gebäude
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0523, von Dresdner Konferenzen bis Drevet Öffnen
, Eisen, Wein und Branntwein. - Am 19. Dez. 1562 wurde bei D. eine der blutigsten Schlachten der Hugenottenkriege geliefert, in welcher der Prinz von Conde' in Gefangenschaft fiel; 1593 nahm Heinrich IV. die ^tadt uach 14tägiger Belagerung ein
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0596, von Dumont d'Urville bis Du Moulin Öffnen
^uäici9.ir6 6t ä6 1a coäiücatiow) (ebd. 1828). Dumont d Urville (fpr. dümong dürwil), Jules Sibastien C^sar, franz. Konteradmiral, Weltumseg- ler, ged. 23. Mai 1790 zu Conde'-sur-Noireau im Depart. Calvados, trat als Schiffsfähnrich in die franz
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0607, von Dunkerque bis Dunlap Öffnen
erobert, im Frieden aber den Spaniern zurückgegeben. Der Prinz von Enghien (Conde') eroberte die Stadt 1646 für Frankreich; doch schon 1652 entrissen es den Franzosen wieder die Spanier. Von neuem 1658 durch Turenne erobert, erhielten es zufolge
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0497, von Fabius bis Fabre d'Eglantine Öffnen
entstanden, zahlreiche wurden im 1 3. Jahrh, gedichtet, doch sind die Namen der Autoren nicht bekannt; die zuletzt entstandenen sind die ^. von Iehan de Conde und Watriquet, aus dem Anfang des 14.Jahrh. Diel", sind unbefangene Schilderun- gen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0188, von Französische Rente bis Französische Revolutionskriege Öffnen
, glaubte die engl. und Holland. Hilfstruppen abwarten zu müssen, und mußte sich schließlich mit der Eroberung der Festungen Conde 13. Juli und Valenciennes 28. Juli begnügen, da die Engländer gegen seinen Willen auf Düntirchcn marschiert wa- ren
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0290, von Frémiet bis Fremont (Ortsname) Öffnen
. B. Der Troubadour, Der Falkonier, Ein Mann aus der Steinzeit, Der gallische Häuptling, Der röm. Reiter. Sodann schuf F. die Reiterstatue der Jungfrau von Orleans auf der Place des Pyra- mides in Paris (1871), die Reiterstatue des großen Conde
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0296, von Fresnel bis Frett Öffnen
auf Kosten der franz. Regierung (Par. 1866-70). Eine Biographie F.s findet man in Bd. 1 der "Sämtlichen Werke" Aragos (übersetzt von Hankel, Lpz. 1854). Fresnes (spr. frähn), Stadt im Kanton Conde- sur-l'Escaut, Arrondissement Valcnciennes de
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0222, von Goyaz bis Gozlan Öffnen
; die Sprichworter (I^rovOi-dios), 18 Blätter. - Vgl. Iriarte, 6. I^a dioo-ra^liiß, 168 tros^nes,163 eanxt0rt68 6t la c^t^io^ue ä6 I'wuvrk (Par. 1867); Conde de la Vinaza, (^073. ^I.ucientos (Madr. 1887). Goyaz (spr. gojahs). 1) Staat Brasiliens
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0248, von Grammophon bis Gramont Öffnen
., Bruder des vorigen, geb. 1621, diente als Freiwilliger unter Conde' und Turenne, war am Hofe das Musterbild geistreicher Frivolität, geriet aber mit Ludwig XIV. in einen Konflikt, der seine Verbannung nach sich zog. Der Hof Karls II. von England bot
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0660, von Hainasches Gebirge bis Hainsberg Öffnen
Hennegau, entspringt 13 km westlich von Charleroi, fließt zuerst in nördl., dann in westl. Richtung an Mons vorbei, wo sie links die Trouille aufnimmt, und mündet 70 km lang rechts in die Schelde bei Conds. Den Unterlauf begleitet ein Kanal. Hainen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0697, von Halten bis Hamah Öffnen
, gegenwärtig als Etaatsgefängnis dient. Im Donzon wurden öfters hervorragende Staats- gefangene, darunter Ieanne d'Arc, Ludwig von Bourbon, der Prinz Cond^, 1840 - 46 Prinz Ludwig Napoleon in Hast gehalten. Der Ort cr- ,ab sich 21. Nov. 1870
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0877, von Jarl bis Jaroslau Öffnen
königl. Truppen geschlagen wurden, siel Prinz Ludwig I. von Conde'. Iarochowski, Kazimierz, poln. Geschichtschrei- ber, geb. 12. Sept. 1829 in Klein - Sokolniki im Posenschen, wurde schon als Primaner in Posen 1846 in den Polenprozeh
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0154, von Karl VIII. (König von Frankreich) bis Karl X. (König von Frankreich) Öffnen
der franz.-span. Expedition gegen Gibraltar bei und wurde bei der Versammlung der Notabeln 1787 Präsident eines Bureaus. Nach dem Sturm der Vastille (14. Juli 1789) eröffnete er mit dem Prin- zen Conde die Emigration. Er ging über Turin nach Mantua
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0871, von Labradorstein bis Labyrinth Öffnen
Conde', unterrichtete. Er lebte nun bald in Chantilly, bald in Paris und Versailles, wurde im Mai 1693 Mit- glied der Akademie und starb 10. Mai 1696 zu Ver- sailles. L. V. war ein wahrer Lebensphilosoph, der keinen andern Wunsch hatte
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0983, Larochejacquelein Öffnen
als Generalissi- mus anerkannt. Er siegte bei Conde und Chäteau- Gouthier, bemächtigte sich der Stadt Laval, drängte die Generale Westermann und Lechelle bei Antrain zurück, vermochte aber Angers nicht zu gewinnen und die Loire zu überschreiten. L
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0083, von Lenca bis Lenk Öffnen
, der Prinz von Conde, der Herzog de Larochefoucauld, der Mar- ichall d'Albret, der Marschall d'Estrees u. s. w. Bis in ihr hohes Alter blieb ihr Haus ein Sammelplatz aller geistreichen Personen des Hofs und der Stadt. Sie hatte zwei ^"öhne
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0086, von Lenormant bis Lenwa Öffnen
.; Fabrikation von Zucker, Ql, Seife, Eisenguhwarcn und Acker- bauwertzengen. In der Nähe Kohlengruben. Hier besiegte 20.Aug. 1648 Conde' den österr. Erzherzog Leopold Wilhelm. L. war früher befestigt. Lenfen, im Seewesen, s. Lenzen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1018, von Monte-Rotondo bis Montesquieu Öffnen
.); der Graf von Verin, gest. 1683; Mademoiselle de Blois, ver- heiratet an den Herzog von Orle'ans; Mademoiselle de Nantes, vermählt an den Prinzen von Conde; der Graf von Tonloufe. - Vgl. Element, Naäame ä6 N. et I.0U13 XIV (2. Aufl., Par
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0208, von Naucrates bis Nauheim Öffnen
und Grafen von Hanau, feit 1736 zu Kurhessen. Am 1. Sept. 1762 schlug Prinz Conds den Erbprinzen von Vraunschweia bei dem
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0425, von Nordleute bis Nordmann Öffnen
bei N. vom 3. (13.) Aug. 1645, auch oft nach Alerheim (Aller- ! heim, Altersheim) am Ries benannt, siegten die Franzosen unter Engbien (Cond^) über die Kaiser- > lichen unter Mercy, der hier siel. 1647 wurde N. von den Bayern beschossen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0023, von Petit mal bis Petra (in Arabien) Öffnen
-ina.itro8 (frz., spr. p'tih mähtr, "Herr- chen"), während derzeit der Fronde (1648-53) eine Partei, an deren Spitze der große Conde', dessen Bruder Conti und der Herzog von Longue- ville standen, die die Herren (maiti-68) des Staates sein wollten
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0237, von Polierheu bis Polignano a Mare Öffnen
, dem spätern Karl X., bildete die P. um die Königin einen engen Kreis, aus dem die Kabalen gegen die Neformbestrebungcn Ludwigs XVI. her- vorgingen. Schon im Juli 1789 verlieh die Familie P. mit dem Grafen Artois und dem Prinzen Conde' Frankreich
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0289, Portugal (Bergbau. Industrie und Handel. Verkehrswesen. Verfassung) Öffnen
und Spitzenfabrikation (Peniche, Villa do Conde, Vianna). Sodann die Fabrikation von Gold- und Silberwaren, Filigranarbeiten, von Eisen- und Blechwaren, Maschinen, Instrumenten, Waffen und Messern, von Porzellan (zu Vista Alegre), Töpfergeschirr und Steingut, feuerfesten
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0297, Portugiesische Litteratur Öffnen
fälschlich als "Liederbuch des Grafen Barcellos" (hg. von F. von Varnhagen: "O livro das Cantigas do Conde de Barcellos", Madr. 1849). Eine kritische Neuausgabe von C. Michaelis de Vasconcellos steht (1894) bevor. Der zweite, umfangreichere Codex
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0299, Portugiesische Litteratur Öffnen
afrik. Eroberungen und ihre Helden malt: "Chronica da tomada de Ceuta", "Chronica do Conde D. Pedro de Menezes", "Chronica dos feitos de Duarte de Menezes", "Chronica da conquista de Guiné". Sein Nachfolger im Amt, Ruy de Pina, geleitet die portug
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0536, von Pyrenäischer Friede bis Pyrenomyceten Öffnen
, Hes- din, Gravelines, Landrecy, Le Quesnoy, Thionville, Montmedy, Marienburg und Philippeville. Da- gegen versprach Frankreich, Portugal nicht zu unter- stützen. Der Prinz von Conde' und die Herzöge von Lothringen, Savoyen und Modena und der Fürst
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0797, von Rettungskorb bis Retz (Jean François Paul de Gondy) Öffnen
Entfernung l brach R. bald mit Conde, näherte sich 1651 Anna ! von Östcrreick, die sich mit ihm und den Seinen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0850, Richelieu (Herzog von, Kardinal) Öffnen
gegen den Minister zusammen: Gaston von Orlöans, des Königs Bruder, Cond^, der Marschall Ornano, Henri de Talleyrand, Graf von Chalais, die beiden Vendömes waren die Häupter. R. ließ sich nicht schrecken: Chalais büßte mit dem Kopfe, Ornano kam
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0915, von Rocken bis Rodakowski Öffnen
Ludwigs von Conds über Don Francisco de Melos entfetzt. Nod, die engl. Rute (s. d.). I Roda. 1) Landratsamtsbezirk im Herzogtum ^achscn-Altcnburg (Westkreis), hat 666,98
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0923, von Rohan (Louis Rene Edouard, Prinz von) bis Rohbau Öffnen
dann zu Conde über; dessen Friede mit der Königin führte 1616 auch N. zur Unterwerfung; er fuchte nun den Frie- den zu erhalten und riet noch in der Bearncr Frage ^ ls. Hugenotten, Bd. 9, S. 401a) 1620 zu gütlicher ^ Ausgleichung. Als jedoch
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0186, von Saint Amand bis Saint Asaph Öffnen
Instanz, eine Ackerbaukammer, ein College, eine Primärschule, Bibliothek; Leinwand- bleichen, Lohgerberei und Handel mit Getreide, Vieh, Eisen und Ziegcnfellen. Auf einem Hügel am Cher die Ruinen des Conde gehörenden, im Fronde- kriege geschleiften
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0194, von Saint Ghislain bis Saint James Öffnen
und Kohlenlagerstätten am Kanal von Mons nach Conde'. Mdt von Brüssel. Saint Gilles (spr. ßäng schil), südwestl. Vor- Saint Gilles-les-Boucheries (spr. häng schil lä busch'rih), Stadt im Arrondissemcnt Nimes des franz
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0301, von Santiago de Cuba bis Santo Domingo (Republik) Öffnen
- gärten. - Vgl. L. Fazio, ^leinori". äc^ci-iptivH äe 13. i^ovinciI. (1e 8. ä. ^. (Buenos-Aircs 1889). Santillana (spr. -tillja-), Inigo Lopez de Men- ooza, Marques von, span. Dichter, geb. 19. Aug. 1398 zu Carrion de los Condes, gehörte
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0688, von Tellez y Giron bis Tellurblei Öffnen
" und dem "Deleitar aprovechando" sind von geringerm Wert. Außerdem ist von T. noch ein religiöses Gedicht "Acto de contricion" (Madr. 1630), eine "Genealogia del Conde de Sástago" (ebd. 1640) erhalten. - Vgl. Cotarelo, Tirso de Molina (Madr. 1893
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0278, von Verlorener Haufen bis Vermeyen Öffnen
ihren Anspruch gegen Entschädigung abtrat, seitdem gehörte V. der Krone. Ludwig XIV. erhob es zum Pairieherzogtum und schenkte es seinem natürlichen Sohne Ludwig von Bourbon, nach dessen Tode (1683) es an die Familie Bourbon-Conde kam. Vermeer
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0339, von Villa Bella bis Villalba Öffnen
(Zür. 1882). Villa Clara (spr. willja), Stadt auf Cuba, s. Santa Clara. Villa de Cura (spr. willja), Stadt in Venezuela, s. Cura. Villa do Conde, Hafenstadt im portug. Distrikt Oporto, in der Provinz Minho, rechts an der breiten Mündung des