Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Crete hat nach 0 Millisekunden 24 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0337, von Crespo bis Creuse Öffnen
. Crêt de la Neige (spr. kräh d'la nähsch), höchster Gipfel in der innersten Kette des französisch-schweizerischen Jura, auf französischem Gebiet, zwischen Rhône und Valserine, südwestlich von Gex, 1723 m ü. M., mit schöner Aussicht auf den Genfer See
1% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0240, von Crescens bis Dabaseth Öffnen
gottesfürchtiger Mann zu Rom, Panlus Jünger, 2 Tim. 4, 10. hat das Evangelium in Galaüen gepredigt und soll nachdem solches in Frankreich bis an sein Ende gethan haben. Creta, Creter Eine große Insel im mittelländischen Meer, welche jetzt Candia
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0269, von Aimará bis Ainemolo Öffnen
Teile geteilt. Der östliche, zum Flußgebiet der Rhône gehörig, schließt sich durch die Parallelzüge des Juras dem Alpenlande an, senkt sich nicht unter 300 m herab, erhebt sich aber zu Bergen von 1500 bis 1700 m (Le Crêt du Nu 1555 m, Le Grand Crêt
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0071, Geographie: Frankreich Öffnen
Mont Cenis Mont Dore Pelvoux Puy de Dôme Sevennen, s. Cevennen Berge. Beuvray Bois, Glacier du Charmoz, s. Montblanc Cret du Creux d. l. N., s. Dôle Fréjus, Col de, s. Mont Cenis Géant, Glacier du, s. Montblanc Grandes
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0662, von Annaten bis Annenkow (Nikolaj Iwanowitsch) Öffnen
mit Baumgruppen, Dörfern und Villen und werden überragt von den Bergketten der Tournette (2357 m) und des Mont-de-Veyrier im O., der Montagne-de-Semnoz (dem "Rigi" Savoyens) mit dem Crêt-de-Châtillon (1704 m) und dem Cret-du-Maure im W. Ein Dampfboot
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0031, von Dolce far niente bis Dôle Öffnen
), nächst dem Mont Tendre der höchste Rücken des schweizer. Jura, auf Waadtländer Gebiet, ersterer 1678, letzterer 1680m hoch, nur von einigen benachbarten französischen Gipfeln (Reculet 1720m, Cret de la
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0702, von Epilog bis Epinay Öffnen
. zurückgeführt. An den Mythus von des E. Schlaf knüpft Goethes patriotisches Festspiel "Des E. Erwachen" an. Vgl. Heinrich, E. aus Kreta (Leipz. 1801); Schulteß, De Epimenide Crete (Bonn 1877). Epimetheus ("Nachbedacht"), Bruder des Prometheus
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0514, Frankreich (Alpen und Pyrenäen) Öffnen
(Crêt de la Neige 1724 m, Reculet 1720 m). Der Verkehr über diese Ketten war bei dem Mangel an Querthälern auf der französischen Seite immer ein schwieriger und ist erst in neuester Zeit erleichtert worden. Von den Alpen, die sich als weit höherer
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0194, von Krethi und Plethi bis Kretinismus Öffnen
, Kreta. Ein Versuch zur Aufhellung der Mythologie und Geschichte, der Religion und Verfassung dieser Insel (Götting. 1823-29, 3 Bde.); Spratt, Travels and researches in Crete (Lond. 1865, 2 Bde.); Raulin, Description de l'île de Crète (Par. 1859-69
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0869, von Chalafta bis Chindasunith Öffnen
Chäteaubrun, Franz. Litt. 601,1 Chäteau-Dauphin, Casteldelfino Chctteau des Cretes, Montreux Chäteau d'Zquem, Bordeauxweine Chateillon, Castellio ^!mfolHin, Kastellan Chätelain, George, Chastelain Cdätelard, le (Gemeinde), Montreux
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0370, von Divisionis beneficium bis Divorce Öffnen
Ger des franz. Depart. Ain, 8 km nordöstlich von Ger, am Fuße des 757 m hohen Cret Mourex, bei der Quelle der in den Genfer- see mündenden Versoir, hat (1891) 700, als Ge- meinde 1500 E., Post, Telegraph, Schmieden, Sägemühlen und außerdem eiue
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0211, von Epilepsiemittel bis Epinac Öffnen
überhaupt bestritten worden. - Vgl. Heinrich, E. aus Kreta (Lpz. 1801); Schulteß, De Epimenide Crete (Bonn 1877); Kern, De Orphei, Epimenidis etc. theogoniis questiones criticae (Berl. 1888). Epimetheus, nach der griech. Mythologie ein Sohn des
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 1010, von Jupiter pluvius bis Jura (Gebirge) Öffnen
- Reculet (1720 m), der Cret de la Neige (1723 m) und der Mont-Colomby dc Ger (1091 m), die höch- sten Gipsel des ganzen Gebirges, alle westlick von Genf in der Kette zwifchen der Valserine und der fchweiz. Hochebene, die Dole (1678 m), der west
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0075, von Kamm (weißer) bis Kammer Öffnen
Gebirgskamm s. Gebirge, über den 5^. von Böschungen s. Crete. - In der Jägersprache ist K. der Vorderrücken des Schwarzwildes, besonders die langen Borsten da- selbst. - Im Maschinenbau werden die Zähne bölzerner Räder (Kammr ad er) sowie
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0719, von Krete bis Krethi und Plethi Öffnen
. mit Atlas, Par. 1870): Elpis Melena, Er- lebnisse und Beobachtungen auf K. (Hannov. 1892); Noiret, vocumsut^ iu6äit8 pour 86i-vir u 1'1ii8toir6 äe Ik äomination V6niti6uu6 eu OiötL äo 1380 a. 1485 (Par. 1892). Krete, soviel wie Crete (s. d
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0207, von Plöne bis Plotin Öffnen
der Brustwehr günstiger zu legen (d. h. den toten Winkel vor der Brustwehr zu verringern). Die Ränder dieser Fläche (d und c) nennt man B r ustwehrkreten (Vrustwehrkanten, s. Crete); die anstoßenden Flächen al) und e ä Böschungen. Plönnies, Luise
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0151, Berg Öffnen
. . . Babia-Gura..... Cret de la Neige . . . Monte-Generoso . . . Toll Pos-is..... Vclion....... Chasseral...... Schncctoppe .... Iremel....... Hella........ Noman-Kosch .... Tscl,aNir-Dagh .... Feldberg...... Großer
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0075, von Arabia bis Arbeit Öffnen
Macc. 5, 39. Werden von Judas Maccabäus geschlagen, und machen hernach Friede mit ihm, 2 Macc. 12, 10. Creter und Araber, A.G. 2, 11. Arabia §. 1. Diese berühmte Landschaft in Asien zwischen Judäa und Egypten hat ihren Namen entweder
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0273, Dreierlei Öffnen
darstellt, zur con-creten Anschauung zu bringen, mögen folgende Andentungen versuchen. Die Thätigkeit des Geistes in seiner reinen Erscheinung äußert sich im Denken, Wollen und Fühlen. Das einzigwürdige, vollkommene, adäquate Object des göttlichen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0391, von Faß bis Fegen Öffnen
Mensch ist gleich dem, der im Kothe liegt, Sir. 22, 1. Du Schalk und fauler Knecht, wußtest :c., Matth, 25, 26. Die (gar) jungen Wittwen sind faul und geschwätzig, i Tim. 5, 13. Die Creter sind faule Bäuche, Tit. 1, 13. (S
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0720, von Lügen bis Lügner Öffnen
. Und so ich würde fagen, ich kenne ihn nicht, fo würde ich ein Lügner, gleich wie ihr feib, Joh. 8, 55. Und weiß solches, daß den Gerechten kein Gesetz gegeben, sondern ? den Lügnern «., 1 Tim. 1, 9. 10. (S. Gerecht 8. 9.) Die Creter
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0971, von Thiglathpillesser bis Thomas Öffnen
hat, Dan. 5, 21. Daß ich muß ein Narr sein, und nichts wissen, und muß wie ein Thier sein vor dir, Ps. 73, 22. Die Creter sind immer Lügner, böse Thiere, Tit. 1, 12. z. 4. III) Wilde Heiden; wie denn auch A.G. 10, 12. c. 11, 6. die unreinen
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0133, von Bauchweh bis Bauen Öffnen
ist die Verdammniß, welchen der Bauch ihr GOtt, ist, Phil. 3, 13. Die Creter sind immer Lügner und faule Bäuche, Tit. 1, 12. Bauchweh Aber ein unsättiger Fraß schläft unruhig, und hat das Grimmen und Bauchweh, Sir. 31, 24. Bauen, s. Erbauen §. 1
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0801, Prophet Öffnen
, daß Nahum c. 1, 1. aus Elkos, einem galiläischen Dorfe gebürtig, it. Ionas, Ion. 1, 1. z. 3. Der Creter Prophet, Tit. 1, 12. das war der Poet Epimenides, aus Creta gebürtig, welchen entweder seine Landsleute für einen Propheten gehalten, oder er ist, weil