Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Diorama hat nach 0 Millisekunden 20 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 1000, von Diopsid bis Diorit Öffnen
. geschichteter Linsensysteme (Leipz. 1877). Diorāma (griech., "Durchscheinbild"), malerische Schaustellung, bei welcher die nach den Tageszeiten wechselnde Beleuchtung durch künstliche Lichteffekte nachgeahmt und das Ganze wohl auch
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0292, Technologie: Abfälle und Exkremente; Bauwesen Öffnen
- Cyklorama, s. Panorama Diorama Diaphanorama Kosmorama, s. Panorama Myriorama Neorama Panorama Pleorama, s. Panorama Rundgemälde, s. Panorama - Abfälle, Exkremente. Abfälle * Exkremente Abfuhrsystem, s. Exkremente Abtritt Cadaver
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0411, von Dagobert bis Dahabiye Öffnen
. 1789 zu Cormeilles in der Normandie, bildete sich unter Degoti und lieferte für die Pariser Theater Dekorationen von bisher nicht gesehener Schönheit. Mit dem Maler Bouton konstruierte er 1822 das Diorama, welches sehr beifällig aufgenommen wurde. Seine
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0397, von Grönsund bis Gropius (Karl Wilh.) Öffnen
er das von Daguerre und Vouton erfundene Diorama kennen lernte und sogleich beschloß, es in Deutschland ein- zuführen. Als er weiter Italien und Griechenland i bereiste, wurden seine Aufnahmen nach der Natur i schon von diesem Entschlüsse
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0935, von Diantre bis Diarbekr Öffnen
zuverlässigen Resultate geben. Genauere Messungen haben de la Rive und Wild mittels eigentümlich konstruierter Apparate angestellt. Vgl. Atmosphäre, besonders S. 11. Diaphanorāma (griech.), eine Art Diorama, gibt eine perspektivische Darstellung
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0758, von Groote bis Gros Öffnen
mit der Einrichtung des Dioramas von Daguerre und Bouton bekannt zu machen. Am 20. Okt. 1827 eröffnete er in Berlin ein Diorama, mit dem er eine permanente Gemäldeausstellung verband. Schon 14. Dez. 1822 war er zum ordentlichen Mitglied der Kunstakademie
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0447, von Hersilia bis Hertwig Öffnen
Werken der Barmherzigkeit (1874), Landschaften nach Motiven Sophokleischer Tragödien (Berlin, Wilhelmsgymnasium) und ein aus drei Gemälden bestehendes Diorama von Bad Gastein. H. ist auch ein ausgezeichneter Aquarellmaler. Er ist königlicher Professor
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0050, von Neokoren bis Nepal Öffnen
kommen. S. Tafel "Schmetterlinge I". Neorāma (griech.), zum Unterschied vom Diorama (s. d.) und vom Panorama (s. d.) diejenige Vorrichtung, wodurch man von einem Punkt in der Mitte aus ein Rundgemälde, das Innere eines Gebäudes darstellend, von Figuren
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0656, von Panoramenapparat bis Pantelleria Öffnen
., Leipzig, Hamburg u. a. O.), für welche besondere Gebäude errichtet wurden, zu raffinierter Ausbildung. Die Erfindung des Panoramas zog in den 30er Jahren die einer Menge andrer Oramen nach sich. Dahin gehören außer dem Diorama (s. d.), welches jetzt
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0202, Deutsche Litteratur (1890: Lyrik, Epik, Drama) Öffnen
und wilder Leidenschaftlichkeit Karl Henckell in seinem »Diorama«. Von den zahlreichen epischen Dichtungen, die meist wohl besser als gereimte Erzählungen zu bezeichnen wären, haben nur einige wenige die Teilnahme eines größern Publikums gewinnen können
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0685, von Dagö bis Daguerreotypie Öffnen
. Außerhalb Frankreichs wurde D. zuerst bekannt durch das von ihm erfundene Diorama (s. d.), das durch Gropius auch nach Deutschland verpflanzt ward. Neben diesen künstlerischen Arbeiten beschäftigte sich D. auch mit Physik. Versuchen, untcr anderm zur
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0333, von Diopter bis Dioscorea Öffnen
(Jena) verdient gemacht. Dioräma(grä).), ein zuSchaustellungen benutztes Gemälde, bei dem während des Betrachtens eine Verwandlung der Lichttöne, Farbentöne, wohl auch einzelner Figuren selbst vor sich geht. So hat man Sommerlandschaften
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0349, von E-Schieber bis Eschricht Öffnen
Mondscheinbeleuchtung, Hohe See bei Wormshead, Stranddüne in Prerow. Außer- dem bat E. mit seinem Sohn Richard für das Kaiser- panorama zu Berlin: Die deutsche Flottendemon- stration vor Sansibar, ferner das Diorama: Besitz- ergreifung
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0221, von Hittorff bis Hitzig (Ferd.) Öffnen
, eine geräumige Basilika im altchristl. Stil, und die Verschönerung des Concorde- platzes und der Elyseischen Felder, wo er das Fuß- gestell des Obelisken, fünf Springbrunnen, den Sommercirkus und das Diorama errichtete. Vom zweiten Kaiferreich
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0241, von Néo-grec bis Nepal Öffnen
. Neorama (grch.), zum Unterschied von Diorama (s. d.) und Panorama (s. d.) eine vom Franzosen Allaur 1827 erfundene Einrichtung, die das Innere eines von Figuren belebten Gebäudes in einem Rundgemälde, in dessen Mitte sich der Beschauer be
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0848, von Pannus bis Panorama Öffnen
bei Leipzig (von Sinding; 1895 in Leipzig). Die Erfindung der P. zog viele andere Darstellungen mit ähnlich gebildeten Namen nach sich. Dahin gehören: das Diorama (s. d.) und Neorama (s. d.); das Myriorama von Brés in Paris, verbessert
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0460, Projektionsapparat Öffnen
vergrößertes anfrechtes Bild erzeugt. (S. Nebelbilder, Diorama, Chroma- trop.) Nach der Erfindung der Photographie wurde der P. als Anschauungsmittel sür wissenschaftliche Demonstrationen im Hörsaal gebräuchlich, besonders
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0329, von Diersburg bis Diphtheritis Öffnen
evang. E., darunter 323 Katholiken, Postamt zweiter Klasse, Telegraph' 2 Eisengießereien, 3 Cigarren-, je 1 Leder- und Malzsabrik,^Tabak- und Weinbau. Dinoflagelläten, s. Peridineon. * Diorama. In neuerer Zeit bezeicknet man mit D. auch
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0562, von Hêliand bis Hendrich Öffnen
), "Strophen" sZür. 1887), "Ami'elrufe" lebd. 1888), "Diorama" lebd. 1889), "Gründeutschland" i^pz.1890), "Trutznacktigall" iStuttg. 1891), "Aus meinem Liederbuch" (Ätünck. 1892), "Zwischenspiel" (Zür.1894), "^toderne Dichterabende" (ebd. 1895", "Ada
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0221, von Nearthrose bis Nebelflecke Öffnen
und verkleinern oder scheinbar nähern und entfernen. In dieser Form nannte man diese Bilder der magischen Laterne Phantasmagorien. Besondere Effekte lassen sich mit den als Diorama (s. d.) oder Chromatrop (s. d.) ausgeführten Nebelbilderapparaten