Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Fische I hat nach 1 Millisekunden 1359 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Tafeln: Seite 0829b, Fische. I. Öffnen
0829b Fische. I. Fische I 1. Gemeiner Hecht (Esox lucius). Länge 1,30–2m. 2. Karpfen (Cyprinus carpio). Länge meist 0,40–0,50m. 3. Gemeiner Aal
25% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0514, von Maklervertrag bis Makro... Öffnen
Handelsgesetzbuches, Buch I, Tit. 8). Mako ( Jumel ), ägypt. Baumwolle. Makó , Stadt mit geordnetem Magistrat und Hauptort des Komitats Csanád, rechts an der Maros und an der Linie Arad-Szegedin der Vereinigten Arad-Csanáder Eisenbahnen, Sitz
25% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0936, von Flurkarten bis Flußbau Öffnen
(s. d.); Weißer F., s. Leukorrhöe . Flußaal ( Anguilla vulgaris Flem. ; s. Tafel: Fische I , Fig. 3), zur Familie der Aale (s. d.) gehöriger Weichflosser mit glattem Kopfe und walzigem Leibe, kleinen, weit nach hinten gestellten
22% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0728, von Meeraale bis Meergrundeln Öffnen
. ist der Harder ( Mugil cephalus Cuv. , ital. cefalo , s. Tafel: Fische I , Fig. 5), ein sehr häufiger und beliebter Speisefisch des Mittelmeers, gegen einen halben Meter lang, auf dem Rücken graubraun mit fünf dunklern Längsstreifen
20% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0936, von Z-Eisen bis Zeit Öffnen
: Mitteleuropäische Singvögel I , Fig. 1, beim Artikel Singvögel ; Ei des Z. s. Tafel: Eier mitteleuropäischer Singvögel , Fig.31, Bd. 17) oder Z. schlechtweg, ein kleiner, geselliger Strichvogel Mitteleuropas, oben olivengrün, unten gelb gefärbt
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 0256a, Netzfischerei. I. Öffnen
0256a Netzfischerei. I. Netzfischerei I 1. Emder Heringslogger. 2. Netzfleet für hochgehende Fische. 3. Baumschleppnetz (Trawl). 4. Teil eines Netzfleets
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Tafeln: Seite 0706a, Wiener Bauten. I. Öffnen
0706a Wiener Bauten. I. Wiener Bauten I 1. Kaiserl. königl. Hofburg, Façade am Michaelerplatz, 1890–93 nach Plänen Fischers von Erlach erbaut. 2
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Tafeln: Seite 1019, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum sechsten Bande. Öffnen
(Chromotafel) 589 Fayence (Chromotafel) 610 Feuerspritzen I. II. 740 Buntfarbige Fische (Chromotafel) 829 Fische I. II. III. 829 Fische IV. V. VI. 829 Fische VII. VIII. 829 Künstliche Fischzucht 843 Flächen I. II. 856 Flachsspinnerei I. II. 860
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Tafeln: Seite 1037a, Zunftwappen. I. Öffnen
1037a Zunftwappen. I. Zunftwappen I 1. Gerber . 2. Kürschner . 3. Sattler . 4. Schuhmacher . 5. Handschuhmacher. 6. Knopfmacher. 7. Hutmacher. 8. Weber . 9. Färber . 10. Schneider . 11. Fischer . 12
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0406, von Firmament bis Flamme Öffnen
viele gefangen, Luc. 5, S. Joh. 21, 11. Christus aß ein Stück vom gebratnen Fisch, Luc. 24, 42. Fischaar Ein Fischgeier, Raubvogel, 3 Mos. 11,13. 5 Mos. Fischen, Fischer z. 1. I) Fische fangen. Simon will hin fischen gehen, Joh. 21, 3
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0600a, Tertiärformation I. (Einseitige Monochromtafel) Öffnen
600a ^[Seitenzahl nicht im Original] Tertiärformation I. Crassatella ponderosa (Art. Muscheln), äußere Seite. Cancer macrocheilus. (Art. Krallen.) Crassatella ponderosa, innere Seite. Nummulites, Horizontaldurchschnitt der Schale. (Art. Nummuliten
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0384e, Wappen I (Entwickelung der Wappenkunst, Doppelseitige Farbkarte) Öffnen
[384e] WAPPEN I (ENTWICKELUNG DER WAPPENKUNST). 1. Wappen Ottos von Botenlauben (1300). 2. Wappen der Grafen von Froburg (1320). 3. Wappen der Herren von Kranichberg (1400). 4. Wappen der Stadt Görlitz (1433). 5. Wappen des Hieronymus
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0843, von Fischkörner bis Fischotter Öffnen
841 Fischkörner - Fischotter Beim Räuchern unterscheidet man zwei Arten, wanne und kalte Räucherei; bei der letztern han- delt es sich um die Produttion von geräuchertem Salzfisch, da der Fisch vor dem Räuchern einige Zeit in Lake gelegen
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 1. August 1903: Seite 0037, von Gesundheitspflege bis Lauchgemüse Öffnen
sie, wenn er sicherer ist, langsam fallen zu lassen. Bitte jedoch nicht zu glauben, daß es nur Muttersöhnchen gibt, es gibt auch Muttertöchterchen! (Schule und Haus.) Gesundheitspflege. Vorsicht beim Genießen von Fischen. Beim Genießen
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0558, von Unknown bis Unknown Öffnen
 102 Antworten. An junge Hausfrau. Das Zurichten der Fische ist vielen Hausfrauen nicht genügend bekannt, deshalb erlaube ich mir, meine langjährigen Erfahrungen hier mitzuteilen. Die sichersten Anzeichen für die "frischen" Fische sind: klare
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0837, Fischereirecht Öffnen
Thätigkeit zur Nacht- zeit, desgleichen gewisser Fanggeräte, wie Fisch- gabeln, Schlageisen, Schießwaffen, der Anlegung von Selbstfängern u. s. w. Die zweite Klasse von Vorschriften bezweckt Be- fördern n g d e s F i s ch st a n d e s
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1052, Gesamtverzeichnis der Beilagen zu Band I-XVII Öffnen
(Anakonda) XIII 828 Frösche VI 750 Schwanzlurche XIV 687 Fische Fische, Tafel I, II VI 298 Großflosser VII 843 Schuppenflosser XIV 663 Insekten etc. Waldverderber, Tafel I: Käfer XVI 352 Waldverderber, Tafel II: Spinner XVI 352 Käfer IX
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0764a, Torpedos (Doppelseitige Monochromtafel) Öffnen
764a ^[Seitenzahl nicht im Original] Torpedos. Fig. 4. Torpedoboot mit Stangen-Torpedo. Fig. 1. Kontakt-Torpedo. Fig. 8. Auslegen von Kontakt-Torpedos. Fig. 5. Elektrisch steuerbarer Fisch-Torpedo. Fig. 2. Chemisch wirkender Zünder des Kontakt
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0839, von Fischer von Erlach (Joseph Emanuel) bis Fischgift Öffnen
gastrische Zu- stände hervorgerufen, die mit dem Namen der Barbencholera bezeichnet werden. Die eigentlichen Gift fische (?i8C68 toxico- plioi-i), deren Genuß stets schädlich wirkt, sind vorzugsweise tropische Seesische aus der Ordnung
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0303, von Fische bis Fischer Öffnen
287 Fische - Fischer. gelegt, um die Lage, die sie in der Kapsel einnehmen, festzustellen. Er fand sie mit zwei Knickstellen zusammengebogen, so daß der breite Schwanz den Kopf von obenher wie ein Schleier umhüllt, während die ganz dicht an
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1002, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
998 Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII (Das systematische Verzeichnis der Illustrationstafeln und Karten vgl. S. 1048 dieses Bandes.) Band Seite Aachen, Stadtplan und Stadtwappen I 2 Aal (Taf. Fische I, Fig. 11) VI 298
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1003, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
) VII 496 Altazimut (Taf. Astron. Instrumente, F 3) I 983 Altena, Stadtwappen I 415 Altenburg, Stadtwappen I 416 Altes Weib, Fisch (Taf. Fische I. Fig. 3) VI 298 Althea officinalis (Taf. Arzneipflanzen I) I 891 - rosea (Pollenkörner), 2 Figuren
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0686, Wirbeltiere (Fortpflanzung, paläontologische Entwickelung, Einteilung) Öffnen
), zusammengezogen werden. Unter den Fischen sind jedoch einige niedere Formen derart von den übrigen verschieden, daß sie eigne Gruppen für sich bilden müssen. Hiernach teilt man die W. am besten in: ^[Liste] I. Schädellose (Acrania): Leptokardier (s. d.). II
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0831, von Fische (astronomisch) bis Fischeln Öffnen
oder Lungen- fische (s. d.), den Übergang zu den Amphibien ver- mittelnd, mit Kiemen und Lungen versehen und nur durch drei Gattungen (I^pido^i'kii, I^otoptei-n^ (^ratoäag) vertreten (Taf. VI, Fig. 4); ZeiHc^ii oderKno rp elfisch e (s. d
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1015, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
)....... Firstenbau (Bergbau)........ Fischadler (Taf. Eier I, Fig. 3?) ... Fischbauckträger.......... Fiscke, Taf. I u. II......... Fischer (Taf. Wappen I, Fig. 5).... Fischerei (Brutapparate :c.), Fig. 1-13 . Fischers Schwungrad
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0326, von Fischer bis Fischerei Öffnen
322 Fischer - Fischerei gefährlichen Spaltpilzes wundvergiftend wirkt. Vgl. Bottard, 1^.65 zwi^nns vknimßux (Par. 188^>). -Fischer, II) Gustav Adolf, Afrikareisender, geb. 3. März 1848 zu Barmen, studierte in Bonn, Würzburg und Berlin
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0258, von Netzauge bis Netzfischerei Öffnen
angewandte Flunder- oder Buttnetz , eine durch Gewichte und Schwimmer am Grunde in schräger aufrechter Stellung befestigte Netzwand, in deren Maschen sich die Fische verwickeln. Eine ähnliche Art der Setzgarne sind die Stellnetze , die zum
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0623, Gebiß Öffnen
in ihrem Maule eine Anzahl größerer und kleinerer Hornzähne, die andern Fische aber mit wenig Aus- nahmen (z. B. die Büschelkiemer, s. d.) gewöhnliche Zähne meist von Kegelform, die sich einerseits bis auf zarte borstenartige Gebilde abfchwächen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0508, von Ichthyosis bis I. C. N. Öffnen
506 Ichthyosis - I. C. N. weisen. Sie lebten ausschließlich im Meere, nährten sich von Fischen und Ammoniten und erreichten 10 und mehr Meter Länge; sie gebaren lebendige Junge. Neuerdings sind zu Holzmaden bei Kirchheim u. T. in Württemberg
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0841, Fischhausen Öffnen
werden von dortigen Fifchern oder Händlern fast immer an direkte Adressen vertauft und kommen selten zur Versteigerung. Berlin verbrauchte 1888: 20795 t Fische, d. i. 14,42 kF auf den Kopf der Bevölkerung. In andern Großstädten, die, wie London
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0832, von Fischer (August) bis Fischer (Joh. Georg) Öffnen
. schrieb: "Der deutsche Adel in i der Vorzeit, Gegenwart und Zutunsi" (2 Bde., Franks. 1852), "Aburteilung der Iesuitensache" (Lpz. 1853), "Polit. Martyrtum" (ebd. 1855). Fischer, Heinr., Zoolog und Mineralog, geb. ! 19. Dez. 1817 zu Freiburg
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0900, von Laich. bis Laien Öffnen
. Mai 1797 als Professor der Naturgeschichte; er schrieb "Verzeichnis der Tirols Insekten" (Tl. 1, 2 Bde., Zür. 1781- 84), "VeFk^dilia NuropaeH" (2 Bde., Wien 1791). Laichen, das Eierlegen der Amphibien, Fische und Mollusken. Bei den erstern
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0416, von Fiorelli bis Fischerei Öffnen
von 100 bis 200 Registertons Vruttoraumgehalt, die mit be- sondern Einrichtungen für den Hochseefischfang ver- sehen sind. Die meisten F. fangen die Fische mit einem großen Schleppnetz, der Kurre (s. Baumschleppnetz, Bd.2,uudTafel: Netzfischerei I
0% Mercks → Hauptstück → Tarifnummern: Seite 0691, Material- und Spezerei-, auch Konditoreiwaren Öffnen
691 Material- und Spezerei-, auch Konditoreiwaren Mark 2. Fische, nicht anderweit genannt 3 Bemerkung. Hierher gehören gesalzene, getrocknete, geräucherte, geröstete und bloß abgekochte Fische. Frische Fische fallen unter Nr. 37 a
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0507, von Ichbewußtsein bis Ichthyosaurus Öffnen
, Pillen oder Kapseln. - Vgl. Nnna, Über I. und Resorcin (Hamb. 1887). Ichthyolithen (grch.), versteinerte Fischreste. Ichthyologie (grch.), Lehre von den Fischen; Ichthyolog, Fischkenner. Ichthyophagen (grch., d. i. Fischesser), bei den Alten
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0605, Wien (Profanbauten) Öffnen
. Jahrh. vom Kaiser Leopold I. neu aufgebaut, 1804 mit einem Anbau, dem Rittersaal, versehen; an diesen Trakt schloß sich weiter unter Kaiser Joseph I. der dem Schweizerhof gegenüberliegende Amalienhof an. Kaiser Karl VI. beauftragte Fischer
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0830, Fische (zoologisch) Öffnen
den Schwerpimkt des Fisches i vor- oder rückwärts. Indessen ist die Schwimmblase nicht unbedingt nötig, da sie vielen F. fehlt, wie den Rochen und mehrern rasch schwimmenden Knochen- fischen. Sie bildet sich aus einer Ausstülpung des Darms
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0833, von Fischer (Karl Ludw.) bis Fischer (Ludw. von) Öffnen
831 Fischer (Karl Ludw.) - Fischer (Ludw. von) glückliche Knecht" (ebd. 1881), "Auf dem Heimweg. Neue Gedichte" (ebd. 1891). Mit Feodor Löwe und KarlSchönhardt gab F. 1870 (Stuttgart) zum Besten der Verwundeten die Sammlung patriotischer
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0419, von Héricourt bis Hering Öffnen
. Tafel "Fische I"), über 18-36 cm lang, mit kleinen, schmalen Brust- und Bauchflossen, mittelständiger Rückenflosse, weit nach hinten gerückter, schmaler Afterflosse und tiefgegabelter Schwanzflosse, auf der Oberseite meergrün oder grünblau
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0325, Fische (giftige) Öffnen
321 Fische (giftige) Leuchtorgane all den Barteln und den modifizierten Flossenstacheln sind vielleicht Lockapparate. (5s wäre anzunehmen, das; diese gleich den »Laternen« fortwährend leuchten, während die an den Seiten befindlichen Organe nur
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0869, von Ichneumonidae bis Ictus Öffnen
konzentrierter Schwefelsäure auf das Produkt der trocknen Destillation eines bituminösen Gesteins erhalten wird. Dies Gestein findet sich bei Seefeld in Tirol in mächtigen Lagern und enthält die Überreste vorweltlicher Fische und andrer Seetiere. Das I
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0189, von Fränkel bis Freeman Öffnen
, geb. 1824 zu Berlin, bezog mit 14 Jahren die dortige Akademie, lernte fünf Jahre lang unter dem jüngern Wichmann und Ferd. Aug. Fischer und arbeitete sp äter als Gehülfe von Wredow und Rauch. Viel Glück machte sein erstes größeres Werk
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0166, von Pisano (Vittore) bis Pisek Öffnen
.) bildenden Landschaft Pisäa oder Pisatis, worin Olympia lag. Pifaurum, alter Name der Stadt Pcsaro (s. d.). risoos flat.), die Wirbcltierklasse der Fische; auch das^Sternbild der Fische (s. d.). Pischawar (engl. ?63i^vur, I>o8iia^ln-), Pi- schauer
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 1. August 1903: Seite 0038, von Fruchtsaucen bis Fragen Öffnen
und sorgfältig ausgenommenen Fische mit Pfeffer und Salz ein, macht jedem Stück auf dem Rücken 1-2 Einschnitte, so daß man je ein Salbeiblatt hineinschieben kann. Legt reichlich frische Butter in die flache Bratpfanne, legt die Fische
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0845, von Fischschwanzbrenner bis Fischzucht Öffnen
. Fischgift. I^'.i. ?). ?s., nach lat. Namen von Tieren Ab- kürzung für Gotthelf Fifcher von Waldheim (s. d.). Fischweibchen, s. Melusine. Fischzäune, f. Reufe. Fischzucht. Während die Gewässer in weniger kultivierten Ländern den
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0294, von Fischbai bis Fische Öffnen
sichtbare Sterne umfassend, deren hellster dritter bis vierter Größe ist. Fische (Pisces, hierzu Tafel "Fische I u. II"), im Wasser lebende, kaltblütige Wirbeltiere. Durch die in Flossen umgewandelten Gliedmaßen, die unpaaren Flossenkämme
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0384, von Lachse bis Lachter Öffnen
und Nahrung, auch treten sterile Formen und Blendlinge auf, welche wahrscheinlich unter sich oder mit einer der Stammarten fruchtbar sind. Der L. (S. salar L., s. Tafel "Fische I"), bis 1,5 m lang und 45 kg schwer, meist aber viel kleiner
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0035, von Rundlet bis Runeberg Öffnen
Wirbeltieren gegenübergestellt. Von den Fischen, mit denen sie äußerlich große Ähnlichkeit haben, und noch mehr von den höhern Wirbeltieren unterscheidet sie das Fehlen von Kiefern und der paaren Gliedmaßen (Brust- und Bauchflossen), die geringe
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0836, von Fischereifrage bis Fischereipolizei Öffnen
machten die Franzosen Anspruch, weil sie ihn zuerst (um 1500) in Angriff genommen hätten; in dem Ütrechter Frieden traten sie 1713 ihre Monopolanfprüche an Großbritan- nien ab. 2) Zum Zweck des Einpökelns der Fische und der Verproviantierung
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0328, von Fismes bis Flachsbereitung Öffnen
, das Donaugebiet mit Aalen'zu besetzen. Man hat im obern Donaugebiet Weibchen ausgesetzt und eine große Anzahl erwachsener Aalmännchen aus der Nordsee ins Schwarze Meer gebracht. Die Ansichten über die Nahrung der Fische haben eine wesentliche Wendung
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0912, von Rochefoucauld bis Rochester (Orte) Öffnen
(lorpsäo, s.Zitter- fische und Taf. VII, Fig. 5, der marmorierte Zit- terroche des Mittclmeers, ^oi-pLäo inarinoratä I^so); die gewaltig großen, nnr in südl. Meeren vorkommenden Horn rochen oder Meerteufel (^6p1^i0^)t6i'H) mit in lange Lappen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0017, von Anacuhuiteholz bis Angelikawurzel Öffnen
Nr. 5 i; die Waren daraus Nr. 22 d oder Nr. 22 e 2. Anchovis . Kleine, den Sardellen ähnliche Fischchen, mit diesen oft verwechselt, aber durch Schuppenlosigkeit
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0637, von Unknown bis Unknown Öffnen
 197 Man mutz von Zeit zu Zeit nachsehen, ob genug Wasser ist, damit der Fisch sich nicht anlegt: man kann in diesem Fall ein wenig Wasser nachgießen; auch empfiehlt es sich, den Saft zu kosten, um eventuell zusalzen zu können. Gesulzter Karpfen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0886, von Festungsbaustrafe bis Flecchia Öffnen
Fiammetta, Boccaccio 93,2 Fumze, Turnier Fiböia (Berg), Sankt Gottharb 286/.: ^'idl6 ok tk6 I'086il0) Gambohanf Fibrinogen l Blut Fiorinoplastische Substanz < 5«,.? ^ich enhacker, Hakengimpel 5'ichteninseln
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0653, von Schuppenbaum bis Schuppius Öffnen
oder Fischschuppenkrankheit (s. d.). über Abschuppen der Kopfhaut s. Schuppen. Schuppenmolch (I^pidoZiron pai^äoxg. ^Vat- ?6)-e)'), ein bis über I ni lang werdender Süßwasser- fisch Südamerikas, der znr Ordnung der Lungenfifche (s. d.) gehört. Der S
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1042, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
XIII 595 XIV 811 XVI 768 V 352 I 268 XIV 775 Seefchwalbe, Zwerg- (Tafel Eier II, 15) Secstern (Taf. Echinodermen)..... -(Ei)............. Seeteufel (Taf. Fische II, Fig. 19) ... Segel: Segelschiff-Takelung
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0829, von Fischblase bis Fische (zoologisch) Öffnen
827 Fischblase - Fische (zoologisch) selben mancherlei Luxusartikel, als Tabaksdosen, Mcsjcrschalm, Stockknöpse u. s. w. hergestellt wer- den. Gewöhnlich wird das Tischbein mit Vime- steinpulver poliert, das mit Nasser auf einen Filz
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0998, von Zitteraal bis Zitwersamen Öffnen
. Mein). Zitteralge, s. Xo^toc. Zitterer, religiöse Sekte, s. Shakers. Zitterfisch e oder e l e k tri s ch e F i s ch e, Fische, die das Vermögen besitzen, Körpern, die sie unmittelbar oder mittels leitender Materie berühren, elektrische Schläge
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0590, Motor (Schutzvorrichtungen) Öffnen
Eingriff gebracht, an welchen sie das Schwungrad allmählich in die geeignete Stellung dreht. Ein andrer Apparat zum Andrehen von Schwungrädern ist von Fischer in Hannover angegeben worden (Fig. 1). Die Drehung geschieht mittels der beiden
0% Mercks → Hauptstück → Tarifnummern: Seite 0699, von Tiere bis Thonwaren Öffnen
, während der Muskatbalsam unter Nr. 26 a 4 und die übrigen Balsame unter Nr. 5 i fallen. 37. Tiere und tierische Produkte, nicht anderweit genannt: a) Lebende Tiere und tierische Produkte, anderweitig nicht genannt; frische Fische; ferner
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0097, von Calame bis Calderon Öffnen
), war 1848-52 Schüler der Akademie, arbeitete dann bis 1854 im Atelier Dankbergs, später unter Drake und unter Ferd. August Fischer, bis er 1864 ein eignes Atelier gründete. Schon unter Fischer hatte er mit kleinen Arbeiten in Wachs begonnen und schritt
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0921, von Leibzüchter bis Lewitzbruch Öffnen
192,2 Leosthenes, Athen 1005,1 Leotychides, auch Agesilaos Leoville, Bordeauxweine Lepar, Bangka !.log), »^i^. LepelletierdeSaint-Fargeau(Zoo- LepetyMNos, LeZbos Lepidotiden, Fische 298,2 I^61)i8inatiä^6, Apteren Lepra
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0425, von Schelle bis Schellfisch Öffnen
der Unterkinnlade. Der Kabeljau (Gadus Morrhua L., s. Tafel "Fische I", Fig. 12), bis 1,6 m lang, bis 50 kg schwer, oberseits grau mit gelblichen Flecken, längs der Seitenlinie weiß gestreift, unterseits gelblichweiß, bewohnt das Atlantische Meer vom 40
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0826, von Firnisbaum bis Fischangel Öffnen
wcibl.) E., gegen 39570 im I. 1881, und ein Fort. F. wurde von Firozpür Tughlak, dem Herrscher von Dehli (1351-88), erbaut. First oder Forst, die oberste Begrenzung oder Kante eines Daches (s. d.), welche in dcrNegel einc wagerechte Linie
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0904, von Fliegende Blätter bis Fliegende Fische Öffnen
902 Fliegende Blätter - Fliegende Fische den meisten Vögeln, einigen Sängetieren nnd Fischen, nnter den Wirbellosen bei den meisten In- sekten. Bei fast sämtlichen fliegenden Wirbel- tieren bilden die vordern Brnstgliedmaßen dieFlug
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0760, von Ehstland bis Ei Öffnen
, die in unentwickeltem Zustande abgelegt werden (Vögel, Reptilien, Mehrzahl der Insekten u. a.), oder die sich zwar (bei sog. ovoviviparen Formen, einigen Insekten, Fischen, Reptilien u. s. w.) im mütterlichen Leib, aber ohne sich mit ihm zu verbinden
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0769, von S. C. M. bis Scott (von Buccleuch und Queensberry) Öffnen
istitu^ioni z)0iiticii6 ä^1?i6M0iit6 6 äeiiasavovH" (ebd. 1851), "1^6 i-sl^ioni politieks tiH 1^ äina8tiH äi 8HV0V3. eä ii ^0V6in0 di-itannico 1240-1815" (Tur. 1853), "Claris I^0ui86 (^3.di'i6ii6 äs 8ÄV0i6. i'eine ci'^3- PÄFNL" (Par. 1867), "1^6
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0665, von Unknown bis Unknown Öffnen
Erscheint wöchentlich. Abonnement halbjährlich Fr. 1.35; bei der Post bestellt 10 Ets. mehr; als Beilage zum "Schweiz. Familien-Wochenblatt" gratis. Inserate die kleine Zeile 25 Ets. Redaktion: Frau Gkse Schröter. Verlag von Erhard Richter, Zürich I
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0099, von Augenblicksverbrecher bis Augsburg Öffnen
ein Haarwurm i^ii^ria papillosa Aien'nA) vor, dessen Gegenwart gleichfalls Erblindung zur Folge hat. Andere Arten finden sich in Augen von Fischen. Augeumittel von S. Fischer, s. Geheimmittel. * Augsburg ist <^itz eines Vczirkskommandos
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0569, von Angeli bis Angelica salutatio Öffnen
oder künstlicher Fisch oder ein Löffelköder. Hierher gehört die Spinn-, Schluck- und Schleppangel. Die Spinnangelei besteht darin, daß der durch das Wasser gezogene natürliche oder künstliche Köderfisch sich am seine Längsachse dreht oder "spinnt". Tote, aber
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0299, von Fischel bis Fischer Öffnen
299 Fischel - Fischer. "Tertiärformation I") und die Büschelkiemer erst im ältern Tertiärgebirge beginnen. Viele Gattungen dieser fossilen F. sind völlig ausgestorben. Bei mehreren alten Völkern, namentlich den Syrern, Assyrern, Phönikern
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0175, von Sägemühle bis Sago Öffnen
175 Sägemühle - Sago. zialzwecke in den Sägemühlen vor. Vgl. Hesse, Werkzeugmaschinen (Leipz. 1874); Gräf, Holzverarbeitungsmaschinen (Weim. 1877); Exner, Handsägen und Sägemaschinen (das. 1878-81, 2 Bde.); H. Fischer, Die Holzsäge (Berl. 1879
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0409, von Al-Katif bis Alkmaar Öffnen
Federkleid bekommen haben. Alle A. bewohnen die Strandgegenden der nordischen Meere bis zu den höchsten Breiten hinauf. Sie nähren sich nur von Fischen und andern Seetieren, die sie tauchend aus großen Tiefen heraufholen, wobei sie mit Flügeln und Füßen
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0842, von Fischhaut bis Fischkonservierung Öffnen
als Setundärarzt ein. Das I. 1848 riß ihn in die polit. Bewegung; seine Rede (13. März) vor dem Landhause in Wien war der erste Anstoß zur Revolution, an der er nun besonders als Präsi- dent des Wiener Sicherheitsausschusses lebhaften Anteil nahm, so daß ihn
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0341, von Mannagrütze bis Marderfelle Öffnen
der Familie der Lachse gehöriger Fisch, von dem man wieder verschiedne Arten hat. Die gewöhnliche oder große M. (Madue-M., Coregonus Maraena) lebt nur in sehr tiefen Landseeen, namentlich im Bodensee und einigen norddeutschen Seen und kommt nur zur
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1044, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
......... Stcinbutt (Taf. Fische II, Fig. 13) . . Stcindrossel (Taf. Eier I, Fig. 59). . . Steinfilter............. Steinkauz (Taf. Enlcn)....... Stcinkernc............. Steinkohlenformation, Taf. I-III . . . Steinkohlcngenerator
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0035, von Isjum bis Iskander Öffnen
35 Isjum - Iskander. I. auch das Meer; sie erfindet das Segel, wird besonders an Handelsplätzen verehrt, und die durch sie vom Schiffbruch Geretteten stiften ihr Votivtafeln (daher ihr Name Pelagia, Pharia). Auch ist sie Beraterin
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0364, von Hornfessel bis Hornkluft Öffnen
. Hornhautgeschwür, s. Hornhautentzündung. Hornhauttrübungen, s. Trübungen der Horn- haut. Hornhechte (I^ono), auch Grünknochen ge- nannt, ein Geschlecht der im System der Fische mannigfach herumgeworfenen Scombrefociden, des- sen zu
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0537, von Schmelzfarben bis Schmerlen Öffnen
der Fische, die durch Joh. Müller scharfer cbarakterisiert wurde. Dieselben zeigen das innere Skelett in allen Stadien der Ausbilduug, bald nur knorplig, bald mit Wirbeln, die verknöchert und bikonkav, wie bei den Knochenfischen, sind, bald Ge
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0286, von Graziös bis Great-Yarmouth Öffnen
. Dichter, geb. 22. März 1503 zu Florenz, war Apotheker, Mitbegründer der Akademie der"IImiäi" (1. Nov. 1540) und nannte sich beim Eintritt in die- selbe "I^8ca" (Barbe), da alle Mitglieder sich nach Dingen bezeichneten, die mit der Nässe in Verbin
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0279, von Neumittelwalde bis Neunburg Öffnen
, 1890:153593 (83055 mä'nnl., 70538 weibl.) E., darunter 8554In- dianer, 1956 Farbige, 11259 im Ausland Geborene i1413 Deutsche), d. i. 0,5 auf 1 hkm; die meisten sprechen spanisch. N. bildet eine Hochebene, viel- fach durchzogen
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0375, von Döbel (Heinr. Wilh.) bis Doberan Öffnen
373 Döbel (Heinr. Wilh.) - Doberan Fällen bis 4,51Fischen, Krebsen, Fröschen, selbst Mäusen und hat ein kurzes, weißes, mit reichlichen Gräten gespicktes mageres
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0068, von Hergenröther bis Hering (Fisch) Öffnen
66 Hergenröther - Hering (Fisch) 2 Spinnereien, 2 mechan. Webereien, Maschinen- nähereien, mechan. Teppichwebereien, Eisengieße- reien und Ziegeleien. Der bedeutende Handel wird unterstützt durch eine Reichsbanknebenstelle, Kreis
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0918, von Zahnschnitte bis Zaire Öffnen
der Herzoge von Z. (ebd. 1892). Zähringer Htöwenorden, s. Löwenorden und Tafel: Die wichtigsten Orden I, Fig. 4. Zähringia, der 421. Planetoid. ^ Zährte, Nu st n as e (^di-ami" vimda ^., s. Tafel: Fische V, Fig. 2), ein bis 40 cm lang und 0,5
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0039, Island (Industrie und Handel, Verwaltung, Geschichte) Öffnen
man 4-8 Stück auf einem Hof hält. Nationalspeise der Isländer ist Skyr, d. h. ausgepreßte dicke Milch. Außerdem besteht das Essen auf I. gewöhnlich aus Schaffleisch, Fischen, aus Vögeln, Eiern, zu flachen Kuchen geformtem Brot von Roggen, Butter
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0520, von Kuranko bis Lagerhaus Öffnen
. Der bedeutendste Ort ist Siemera. 'Kurgan, Kreisstadt im sibir. Gouvernement Tobolsk, am Tobol, mit großer jährlicher Messe und >i8^i) 7878 Einw., welche einen ziemlich bedeutenden Handel mit Vieh treiben. " Kuria-Muria-Inseln, brit. Inselgruppe
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0439, von Barsac bis Bar-sur-Aube Öffnen
Weichflosse, leicht von den übrigen Fischen dieser Familie in den deutschen Gewässern unterscheidet. Die vordere Rückenflosse kann niedergelegt werden, wodurch der B. etwas tatzenartig Schleichendes erhält. Der Kiemendeckel ist schuppenlos, am Rande
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0658, von Haidukenkomitat bis Haigerloch Öffnen
. Tafel: Fische VII, Fig. 2), der 1753 bis in die Ostsee vordrang, und der fürchterliche bis 12 m lang werdende (^i-ckHroäon Rouäkletii HsMe^ et Äen?e, mit Zähnen von 5,7 cm Länge; beide auch im Mittelmeer vorhanden. Der bis 13 in lang vorkommende
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1006, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
(Taf. Fische I, Fig. 7) . . . Lixn orullnnk (Tai Favbepflan^en) . . Vlactf.et-Indianer (Taf. Amerit Völker, 7) Maok watUs (Taf. Gerbmaterialien?c.) Blakes Alarmapparat........ - Mikrophon.......... N1np8 mnrUsa^a (Taf. Käfer
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 10. Oktober 1903: Seite 0110, von Kastanienkopf bis Fragen Öffnen
der Muckerischen Lehrbriefe der Zuschneidekunst; und wie ist sie damit zufrieden? Verbindlichen Dank. Von Fr. G. S. in M. Fische. Man hat mir vom Genuß von Fischen jeder Art wegen schwerer Verdaulichkeit und minderem Nährwert abgeraten
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0330, Juraformation (Verbreitung, Versteinerungen) Öffnen
, entstammen der langschwänzige Krebs Eryon arctiformis auf Tafel I und die Fische auf Tafel II wiederum den Solnhofener Schiefern. Die Fische sind Ganoiden, aber nicht mehr, wie die der ältern Formationen, heterocerkal. Sonstige Abbildungen der Tafel
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0926, Schutzmittel Öffnen
/-., Fig. 5) oder bei der mexik. Gift- echse (1l6^0Ü6rina Iwrriäum I^'e^m., Fig. (i). Ahn- liche Apparate finden sich auf der Haut von Fischen als Stacheln an Flossen (z. B. an der Rückenflosse mit Sperrgelenken verbunden beim Stichling s(^8
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0911, von Flohiade bis Floquet Öffnen
schützende 'Ähnlichkeit mit ihrer Umgebung darbieten. Zu ihnen gehört die Gattung der Gespcnstkrebschen (^i^IIa). Im Gegensatz hierzu stehen die plumpen Formen der Gattung (^Kinvi3, welche aus Walfischen schmarotzt ilÜMmu3 coti ^., die Wal fisch laus
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0870, von Labourdan bis Labradorit Öffnen
868 Labourdan - Labradorit äs I>a.nc6", Vd. 6 - 8 (mit Pardessus, 1850- 77), "1^6 Fi'^nä (üoutumier äk Trance" (mit R. Dareste, neue Ausg. 1868), Catherinots "^xi0M68 du ärmt lran^aiZ)) (1883), Montesquieus "(Nuvi-68 comMtog" (7 Bde
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0684, Pseudonyme der neuern Litteratur Öffnen
, Lauingen a. d. Donau Flammbery, Gottfried - I. H. A. Ebrard, Erlangen Flaneur ^ Edmund Dates, London Fleischer, I. M. Emil Fischer, München »l^mlsn jnt^riul-8«, Verfasser von - Frau W. P. Vyrne, Flemminy - Franz v. Karst-Flemming, Wien
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0113, von Gobiesocidae bis Gochsheim Öffnen
steht eine knorplige Haftscheibe. Die Fische bewohnen in 9 Gattungen und 21 Arten alle Meere der wärmern und gemäßigten Gegenden. Vodiiäae, s. Meergrundeln. Gobindgarh, Festung von Amritsar (s. d.). Gobineau (spr. -noh), Joseph Arthur, Graf
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0639, von Korn bis Kornbranntwein Öffnen
vorkommende Zwergscharbe (kiiaikci-ocoi-Nx p^iuÄ6u8 ^a/i.). Der chinesische K. (?1i3.1kci-o- corax 8in6N8i3 I/ai/t.), welcher dem vorigen ähnlich, aber größer ist, wird noch jetzt daselbst zum Fisch- fange häufig gebraucht. Auf ein gegebenes Zeichen
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0872, von Labyrinthfische bis Lacép. Öffnen
Sunda-Inseln stammende Gurami (O^in-ou^m^ ollax Onv., s. Tafel: Fische V, Fig. 13). Neuerdings macht man Versuche, ihn auch in Europa einzubürgern. I"2.b3?rwtliioi, s. Labyrinthsische. Labyrinth odönten oder Labyrinth zähner, eidechsenartige
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0924, von Losannete bis Lusitzer Öffnen
920 Losannete - Lusitzer R^^ister I^03HUN6t6, I^ac, Genfer Tee Losap, Karolinen Losbäcker, Bäcker ' , Lösche, Ambriz Lösch^tt, Löscher Lo^chkin, Nordpolexpeditionen 223,1 Löschmannschaft
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0263, von Sandblasapparat bis Sander Öffnen
Gonorrhöe und Leiden der Nespirationsorgane gebraucht. - Übcr afrikanisches S. s. (üain^ooä. Sander (I^i^ioperca Lauäi-H (/"n., s. Tafcl: Fische V, Fig. 3), Zander, Hechtbarsch, Schill ovcr Amaul, einer der wohlschmeckendsten Süß