Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Friedrichsort hat nach 0 Millisekunden 31 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0728, von Friedrichsort bis Fries Öffnen
728 Friedrichsort - Fries. Schulter nach der linken Hüfte getragen. Die Kommandeure und Ritter tragen dasselbe Kreuz, nur kleiner und auf dem Avers mit einem F mit goldener Krone; bei den Rittern findet sich statt des blauen Ringes ein
2% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0250, Marine (Kriegsmarine: Organisation, Personal) Öffnen
., 5., 6. Kompanie) in Kiel, das 2. Halbbataillon (1., 2., 4. Kompanie) in Wilhelmshaven. Der Marinestation der Ostsee ist die Schiffsjungenabteilung (s. unten) zu Friedrichsort unterstellt. 3) Die Inspektion der Marineartillerie (s. d.) zu
2% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0239, Deutschland (Wappen etc.; Geschichte seit 1886) Öffnen
je 4 Kompanien in Kiel und Wilhelmshaven; ferner die Kommandanturen zu Kiel, Friedrichsort, Wilhelmshaven, Geestemünde und Kuxhaven sowie die »Direktion des Bildungswesens der Marine«, unter derselben die Marineakademie, Marineschule
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0062, Geographie: Deutschland (Preußen: Provinzen Schleswig-Holstein, Westfalen) Öffnen
Dithmarschen Düppel Eckernförde Eiderstedt Ellerbeck Elmshorn Flensburg Flottbeck Friedrichsort Friedrichstadt Gaarden * Garding Glücksburg Glückstadt Gottorf Gravenstein Hadersleben Halligen Heide
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0063, von Deutsche Schutzgebiete bis Deutsches Heerwesen (Landheer) Öffnen
, Metz, Pillau, Posen, Saarlouis, Spandau, Straßburg, Swinemünde, Thorn, Ulm, Wesel, die Brückenbefestigungen von Marienburg und Dirschau sowie die Küstenbefestigungen von Cuxhaven, Friedrichsort-Kiel, Geestemünde und Wilhelmshaven. Die Einführung
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0071, Deutsches Heerwesen (Kriegsmarine) Öffnen
, Wilhelmshaven, Danzig, die Artillerie- und Minendepots zu Friedrichsort, Wilhelmshaven, Geestemünde, Cuxhaven, das Torpedodepot zu Friedrichsort, die Deutsche Seewarte zu Hamburg (s. Seewarte), ferner die Havariekommissionen (s. d
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0717, von Kiel (Komponist) bis Kieler Busen Öffnen
zwischen dem Leuchtturm von Bülk und der Kolberaer Heide eine Breite von 7 km, verengert sich aber bei Friedrichsort zu einer nur 1200 m breiten Seeenge, mit welcher der innere Teil, der eigentliche Hafen von Kiel, der schönste und beste an
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0461, von Baudius bis Baudrillart Öffnen
Missionen nach Stockholm, Wien und Paris und büßte im Sommer 1813 für seine deutsche Gesinnung durch halbjährige Haft auf der Festung Friedrichsort. Später machte er Reisen nach Italien, Frankreich und Griechenland und nahm 1827 seinen dauernden
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0845, Deutschland (Festungen, Marine) Öffnen
Feldpostexpeditionen und 1 Feldgendarmeriedetachement. Festungen und Befestigungen gibt es folgende: **Memel, *Königsberg, **Pillau, Boyen, *Thorn, **Danzig, **Kolberger Küstenbefestigung, **Friedrichsort, *Posen, Glogau, Neiße, Glatz, *Küstrin, Spandau
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0716, Kiel (Stadt) Öffnen
Kriegshafens, wegen deren K. zu den Festungen gehört, liegen meist an der Stelle, wo der Kieler Busen eine Einschnürung zeigt. Sie bestehen aus den beiden Forts Friedrichsort (s. d.) und Falkenstein auf der schleswigschen und den Strandbatterien Forts
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0916, von Lörrach bis Los Öffnen
auf den öffentlichen Geist seiner Landsleute. Die Regierung versprach 1831, beratende Stände einzuführen, die bekanntlich 1834 wirklich ins Leben traten. Aus der Haft, die er teils in Rendsburg, teils in Friedrichsort verbüßt, entlassen (Juni 1832
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0251, Marine (Kriegsmarine: Verwendung der Flotte) Öffnen
Bezirkskommando oder der Schiffsjungenabteilung in Friedrichsort bei Kiel. Der Knabe muß ohne Anstoß lesen, ziemlich richtig schreiben und die vier Spezies rechnen können. Die Einstellung in die Schiffsjungenabteilung, welche 500 Zöglinge hat
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0253, von Marine (Malerei) bis Marini Öffnen
den Marinebehörden unterstellte Artillerie- und Geschützwesen, in der deutschen Marine die Matrosenartillerie, die Artillerie- und Minendepots zu Friedrichsort und Wilhelmshaven und das Artillerieschulschiff. Während die Matrosenartillerie
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0529, Schleswig-Holstein (Geschichte seit 1864) Öffnen
. Dennoch würde Bismarck den Herzog Friedrich anerkannt haben, wenn derselbe die preußischen Forderungen (22. Febr. 1865) angenommen hätte: nämlich seine Armee und Marine mit der preußischen zu vereinigen, Sonderburg, Rendsburg und Friedrichsort
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0955, von Siegwurz bis Siemens Öffnen
für unterirdische Leitungen und submarine Kabel verwendet wird. 1848 legte er im Kieler Hafen die ersten unterseeischen Minen mit elektrischer Zündung an und baute als Kommandant der Festung Friedrichsort die Batterien zum Schutz des Eckernförder
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0699, von Wißnitz bis Witebsk Öffnen
verhaftet, nach Berlin gebracht und endlich 1826 auf der dänischen Festung Friedrichsort eingesperrt. Hier verfaßte er: »Lukubrationen eines Staatsgefangenen« (Braunschw. 1827), denen die »Fragmente aus meinem Leben und meiner Zeit« (das. 1827-30, 4 Tle
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0933, von Mollerus bis Mordwa Öffnen
) Möltenort, Friedrichsort Molt arn, Moldgarn Moltkeberg, Bismarck (Berg) Moluche, Äraukaner Molybdälisäure, Molybdänocker Äiolyneuxbai, Neuseeland 97,i Mombinpflaumeibaum, sxouäiag Momeka, Haschisch l366
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0504, von Baudissin (Familie) bis Baudissin (Wolf Heinr., Graf von) Öffnen
Universitätsstudien in den dän. Staatsdienst und war als Legationssekretär 1810-14 in Stockholm, Wien und Paris; Sommer 1813 kam er wegen deutscher Gesinnung ein halbes Jahr auf die Festung Friedrichsort. Später machte B. mehrjährige Reisen nach
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0781, von Dänische Litteratur bis Dänisches Heerwesen Öffnen
-Leuchtturm; an der zum Kieler Hafen gehörenden Ostküste die Festung Friedrichsort, und südlich neben derselben, am Eingange zum Nord-Ostsee-Kanal (s. d.), das Dorf Holtenau (s. d.). Dänisches Heerwesen. Die Gesetze vom 6. Juli 1867 und 25. Juli 1880
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0997, von Deutsche Bühnengenossenschaft bis Deutsche Dampfschiffahrts-Gesellschaft "Kosmos" Öffnen
der Küste Wilhelmshaven (im Bau), Sonderburg-Düppel, Friedrichsort, Stralsund, Swinemünde, Kolberg, Danzig mit Neufahrwasser und Weichselmünde, Pillau, nebst einigen kleinern Anlagen; im Innern Stettin, Cüstrin, Spandau, Torgau, Wittenberg, Magdeburg
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0203, Deutschland und Deutsches Reich (Geschichte 1815-66) Öffnen
und Preußen über das Schicksal der Elbherzogtümer von Monat zu Monat hin. Preußen sprach (22. Febr. 1865) seine Forderungen für den Fall einer selbständigen Konstituierung der Herzogtümer aus: außer den militärischen und der Abtretung von Friedrichsort
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0357, von Friedrichshall (Stadt) bis Friedrichstadt Öffnen
. stiftete 1892 eine mit dem F. verbundene goldene Verdienstmedaille, die die Be- zeichnung "Verdienstmedaille des F." führt; sie wird am Bande des Ritterkreuzes des F. getragen. (S. Tafel: Die wichtigsten Orden 11, Fig. 4.) Friedrichsort
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0328, von Kiel (Friedr.) bis Kielhorn Öffnen
deutschen Hauptmarinestation eingerichtet. Der Eingang wird verteidigt durch die Festung Friedrichsort (s.d.) nebst dem Fort Falcken- stein auf dem Braunen Berge und die gegenüber liegenden Festungswerke bei Labö und Moltenort (Fort Stosch
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0489, von Kolbenweizen bis Kolde Öffnen
. 1873); Hirschfeld, Führer durch das See-, Sol-und Moorbad K. (7. Aufl., ebd. 1890); Führer durch das See-, Sol- und Moorbad K. mit Plan von K. und Umgebung (7. Aufl., ebd. 1892). Kolberger Heide, s. Friedrichsort. Kolberg-Körlin, Kreis
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0849, von Küstenbeleuchtung bis Küstenfahrt Öffnen
mit Friedrichsort für die Ostfee. Von untergeord- neter Bedeutung find an der Ostsee noch Swine- inünde, Danzig (mit Neufahrwasser und Weichsel- münde), Pillau und Memel. Die Nordfeeküste ist für feindliche Angriffe nur in den Flußmündungen zugänglich
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0672, von Matrosendivisionen bis Matthäus (Apostel) Öffnen
Mrnisoniert eine Abteilung; die 1. Abteilung, in Friedrichsort liegend, hat vier, die andern drei Com- pagnien. Der Commandeur einer Abteilung ist ein Korvettenkapitän mit den Befugnissen eines selbstän- digen Bataillonscommandeurs
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0450, von Schiffskarussell bis Schiffsmaschine Öffnen
der Ostsee unterstellt; ihre Garnison ist Friedrichsort. Schiffskarussell , s. Karussell . Schiffskessel , s. Dampfkessel (Bd. 4, S. 725b). Schiffsklarierer , s. Schiffsmakler . Schiffsklassifikation , die Feststellung des
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0960, Siemens (Familie) Öffnen
unterirdischen Seeminen mit elektrischer Zündung an und baute als Kommandant von Friedrichsort die 1849 berühmt gewordenen Batterien zum Schutz des Eckernförder Hafens. Im Herbst und Winter 1848/49 baute er im Auftrage der preuß. Regierung die erste große
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0309, Deutsches Heerwesen Öffnen
, den Kriegswerften zngeteilte Fahr- zeuge, darunter die Pumpendampfer Kraft und Norder von je 11l)0 Pferdestärken; die Scklepp- dampfer Äolus, Voreas, Caurus, Friedrichsort, ! Jade, Motlau, Notus, Rival, Swiue, Zephyr; die Wachtboote Castor
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0658, von Kielmansegg bis Kinderarbeit Öffnen
656 Kielmansegg - Kinderarbeit aus 3715 Schisse mit 619751 Negistertons, dar' unter 2109 Dampfer mit 549 221 Negistertons. Die Befestigungswerke (s. Bd. 10) sind noch dnrch Forts bei Prieß (Friedrichsort) und Nöpsdorf (Labor) vermehrt
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0312d, Ortschaften des Deutschen Reichs Öffnen
Ortschaften Ein- wohner Friedrichshof.... Friedrichsort.... Friedrichsruh.... Fricdrichstadt. . . . Fricdrichsthal . . . Fricdrichswcrth . . Friesack....... Fricsoyihc..... Fritzlar ^...... Frohburg ...... Fronhanscn