Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Gaekwar hat nach 0 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Gaeta'?

Rang Fundstelle
4% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0428, von Barock bis Barometer Öffnen
viele Parsen als hier; zum größten Teile wohnen sie in Naußari (24 km südlich von Surat). Der Fürst von B. führt den amtlichen Namen Gaekwar und den Familientitel Sena Chaß Khel Schamscher Bahadur. Die Staatseinnahmen betrugen (1880/81) 22844870 M
2% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0646, von Duyckinck bis Dwaraka Öffnen
22° 14' nördl. Br. und 69° 5' östl. L., mit 4712 E., in der dem Gaekwar von Baroda, einem Vasallenfürsten der indobrit. Re-^[folgende Seite]
2% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0460, von Gador bis Gaffky Öffnen
/^., der Schellfisch (s. d.). Gaekwar, Gaikawar (engl. (-nicmvai-), erb- licher Titel des Herrschers des indobrit. Vasallen- Gaelisch, s. Gälisch. Istaates Varoda ls. d.j. Gaeta, ein halbgedccktcs, ein- bis zwcimastiges dalmatinisches
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0541, von Guiche bis Guido (von Arezzo) Öffnen
eine Heirat mit ihr gedacht haben soll. Die Korrespondenz Heinrichs enthält eine Reihe von Liebesbriefen an sie. Sie starb 1620. Guicowar, s. Gaekwar. Guiden (frz., spr. gihd-, «Führer»), in einigen Armeen besondere Eskadrons, die bestimmt sind zum
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0321, von Khandesch bis Khorsabad Öffnen
, im S. durch die Ad- schantaberge, im W. von einem Gebietsteile des Gaekwar von Varoda, hat 25 754 ykm und (1881) 1237 231 E., darunter 958128 Hindu und 92 297 Mohammedaner. Hauptstadt ist Dhulia, 20° 54' nördl. Br., 74° 46 V östl. L
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0488, von Mähre bis Mähren (Kronland) Öffnen
annektiert. Der Holkar von Indaur verlor viel Gebiet und wurde Vasall der Engländer. Auch die Gaekwar von Baroda blieben als Vasallen- fürsten. 1874 versuchte Malbar Rao den cngl. Re- sidenten zu vergiften, um sich einer Untersuchung u^gen seiner
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0788, von Ourique bis Ouverture Öffnen
Hof des Gaekwar von Varoda versetzt. Die Freimütigkeit seines Auftretens gegen verschiedene Mahregeln der ostind. Regierung veranlaßte seine Entfernung aus Barooa. Er ging nach England, kehrte aber später nach Indien zu- rück, wurde 1854
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0814, von Palaimon bis Paläographie Öffnen
, Pahlumpur, P'halanpur). 1) Agentschaft der indobrit. Prä- sidentschaft Bombay, welche 13 kleine, zu dem Gaekwar von Baroda (s. d.) in Lehnsverhaltnis stehende Fürstentümer umfaßt. Die Agentschaft P. wird nördlich von Radschputaua, östlich von Mahi
2% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0487, von Mahomed bis Mahratten Öffnen
die Holkar, in Gwaliar Ranodschi Sindhia, in Baroda die Gaekwar. Diese Zweige befehdeten sich gegenseitig. 1761 verbanden sie sich zum gemeinsamen Kampfe gegen den Afghanen Ahmad Schah Durani, wurden aber bei Panipat völlig besiegt. Seitdem hörte jede