Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Gasteromycetes hat nach 0 Millisekunden 13 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Tafeln: Seite 0150d, Pilze. IV. Öffnen
. Agaricus campestris ( Champignon ), Entwicklung der Früchte (a-c) und Sporen (d, e). 5. Merulius lacrymans ( Thränen- oder Hausschwamm ). Gasteromyceten : 6. Clathrus cancellatus (Gitterschwamm). 7. Geaster hygrometricus (Erdstern); a
84% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Tafeln: Seite 0150b, Pilze. II: Giftige Pilze. Öffnen
. Hexenschwamm, Saupilz (Boletus luridus). Gasteromycetes . Phalloidei : 9. Stinkmorchel (Phallus impudicus).
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0388, von Bovio bis Bowman Öffnen
im gewöhnlichen Leben die Arten der Pilzgattungen Lycoperdon und Bovista, aus der Familie der Gasteromyceten (s. d.). Ihre Arten besitzen eine keulenförmige oder kugelige Gestalt und sind in der Jugend weiß und fleischig, zur Zeit der Sporenreife
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0591, von Gastrektasie bis Gastrotricha Öffnen
. Gastromanie (grch.), leidenschaftliche Schwelgerei im Essen und Trinken. Gastromyceten, fälschlich für Gasteromyceten (s. d.) Gastronomie (grch.), der Inbegriff aller Kenntnisse, die sich auf die Koch- und Tafelkunst beziehen. Sie besteht
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0149, von Sphärengesang bis Sphinx Öffnen
, die Lehre von diesen Dreiecken. Spheristerium, s. Ballspiel. Sphaerobolus Tode, Pilzgattung aus der Familie der Gasteromyceten (s. d.), kleine kugelige Pilze von gelber Farbe, auf faulenden Pflanzenteilen u. dgl. Die Fruchtkörper
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0563, Systematik Öffnen
: Basidiomyceten. ^[Leerzeile] 1. Ordn.: Gasteromyceten. 2. " Hymenomyceten. 3. " Tremellineen. ^[Leerzeile] 3. Gruppe: Ascomyceten. ^[Leerzeile] 1. Ordn.: Discomyceten. 2. " Pyrenomyceten. 3. Ordn.: Perisporiaceen (inkl
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0467, von Basenbildner bis Basile Öffnen
durch die knorpel- oder gallertartige Beschaffenheit der Fruchtkörper. Sie wachsen meist an abgestorbenem Holze. Die hierher gehörigen Arten haben kein allgemeineres Interesse. 4) Gasteromyceten (s.d.) oder Bauchpilze. Bei diesen befindet sich
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0502, von Bauchflosser bis Bauchspeicheldrüse Öffnen
. Bauchfüßer, s. Schnecken. Bauchkneipen, s. Blähungen und Kolik. Bauchkrebse, s. Rankenfüßer. Bauchmuskeln, s. Bauch. Bauchpilze, s. Gasteromyceten. Bauchpresse, s. Bauch. Bauchredner oder Ventriloquisten (vom lat. venter, der Bauch
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0588, von Gasteiner Konvention bis Gastmähler Öffnen
zugeteilt. Gasterenthal, die oberste Stufe des Kander- thals (s. d.) im sckweiz. Kanton Bern. Gastero..., s. Gastr... Gasteromyceten lBauchpilze), Pilzfamilie aus der Gruppe der Basidiomyceten (s. d.), von deren übrigen Abteilungen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0609, von Gazellenfluß bis Geaster Öffnen
der Gasteromyceten (s. d.). Die Arten derselben, etwa 20, kommen in Europa und Amerika vor, wachsen vorzugsweise auf trocknem Sandboden und sind fast ganz von der Erde bedeckt; sie erreichen etwa die Größe einer Walnuß und haben eine kugelige
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0067, von Gleann bis Gleichen Öffnen
65 Gleann – Gleichen Gleann , s. Glen . Gleba (lat., d. i. Erdscholle), die Innenmasse der Gasteromyceten (s. d.). Glebae adscripti (lat., d. h. der Erdscholle zugeschrieben, zugeteilt) hießen seit dem 4. Jahrh. n. Chr
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0076, von Phalaris bis Phänomen Öffnen
., eine zu den Gasteromyceten (s. d.) gehörende Gattung ansehnlicher Fleischpilze, deren hutförmiger Sporenträger anfangs von zwei durch Gallertmasse getrennten Häuten (der äußern und innern Peridie) umhüllt ist. Hierher gehört der seit dem Altertum
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0768, von Sciren bis Sclopis di Salerano Öffnen
..., in Zusammensetzungen aus dem Griechischen: trocken, hart, fest, rauh. (S. auch Sklcro ...). 3oiVroÄerin2. ^>-s., Hartbovist, Pilzgat- tung aus der Familie der Gasteromyceten (s. d.), mit nur wenigen Arten in Nordamerika und Europa. Sie baben