Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Guildford hat nach 0 Millisekunden 15 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0911, von Guiffrey bis Guillaume Öffnen
, 1853) heraus. G. starb 1845. Guignets Grün (spr. ghinjä), s. Chromhydroxyd. Guildford (spr. ghillfŏrd), Hauptstadt der engl. Grafschaft Surrey, in malerischer Gegend am Wey, der sich hier durch die nördlichen Downs eine Bahn bricht, mit der Ruine
75% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0542, von Guido (von Lusignan) bis Guillaume (de Lorris) Öffnen
. nach W. 30 km lang, 10 km breit und rings von erloschenen Vulkanen und bewaldeten Gebirgen umgeben. In ihm liegen zwei vulkanische Inseln. Guilbert, Guilbertiner, s. Gilbertiner. Guildford (spr. gillf'rd), Hauptstadt der engl. Grafschaft Surrey
4% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0167a, Polarlicht Öffnen
, beobachtet von Capron zu Guildford in England, 24. Oktober 1870. Fig. 4. Nordlicht, beobachtet von Capron auf der Hebrideninsel Skye, 11. September 1874. Zum Artikel "Polarlicht".
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0080, Geographie: Großbritannien (England) Öffnen
Battersea Claremont Croydon Darking, s. Dorking Dorking Dulwich Epsom Farnham Godalming Guildford Kew Kingston 2) Littlehampton Norwood Putney Reigate Richmond 2) Sandhurst Surbiton Wimbledon Woking
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0057, von Farnham bis Färöer Öffnen
enthalten Gerbstoff, Harz, Wachs, Humusstoffe. Beim Erwärmen entwickelt Paku-Kidang angenehmen Geruch. Farnham, Stadt in der engl. Grafschaft Surrey, am Wey, westlich von Guildford, mit einer alten Kirche, dem Schloß der Bischöfe von Winchester
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0466, von Gobryas bis Godard Öffnen
. Die erbohrte Sole hat eine Temperatur von +16° C. und enthält in einem Liter 31,5488 g Chlornatrium, 5,2431 Chlorcalcium, 3,0287 g Chlormagnesium etc. Godalming, Stadt in der engl. Grafschaft Surrey, 6 km oberhalb Guildford, am schiffbaren Wey
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0441, von Surbiton bis Surrogat Öffnen
und Gemüse gezogen. 32,2 Proz. der Oberfläche sind unter dem Pflug, 29,2 Proz. bestehen aus Wiesen. 1888 zählte man 13,057 Ackerpferde, 45,864 Rinder, 81,982 Schafe und 25,238 Schweine. Hauptstadt ist Guildford. Surrey (spr. ssörri), Henry Howard
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0022, von Abbisse bis Abbrände Öffnen
(spr. äbbott), George, engl. Prälat, geb. 29. Okt. 1562 zu Guildford, studierte und lehrte zu Oxford, wo er 1609 Master of University College wurde, nachdem er 1608 mit dem Großsiegelbewahrer Lord Dunbar nach Schottland gegangen war, um
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0578, von Dudley (Familie) bis Duero Öffnen
); der fünfte, Guildford D., wurde als Werk- zeug väterlicherPolitik mitJohanna Grey verheiratet und starb mit seiner Gattin 1554 auf dem Blutgerüst. Der Graf Lcicester hatte aus einer heimlichen Ehe mit der verwitweten Lady Shesfield einen Sohn
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0587, von Farnesischer Stier bis Färöer Öffnen
für den Stamm von Cibotium Barometz J. Sm. , s. Agnus Scythicus . Farnham (spr. fahrnämm) , Stadt in der engl. Grafschaft Surrey, in den North-Downs, am linken Ufer des zur Themse fließenden Ney und an der Eisenbahn Winchester-Guildford
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0114, von Göckingk bis Godeffroy Öffnen
. Goda, ind. Fluß, s. Godawari. Godalming, Stadt und Municipalborough in der engl. Grafschaft Surrey, 7 km im SSW. von Guildford, an dem rechts zur Themfe gehenden Wey, welcher hier schiffbar wird, hübsch gelegen, hat (1891) 2797 E
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0312, von Grew bis Grey (De Grey, Adelsgeschlecht) Öffnen
Allmacht auch nach Eduards VI. Tode zu behaupten strebte. Er verheiratete 1553 seinen jüngern Sohn Guildford Dudley mit der 1535 geborenen Jane G. und nötigte dem jungen Eduard eine Thronfolgeordnung ab, die anstatt seiner Schwestern Maria
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0479, von Grote bis Grotefend Öffnen
sie noch "^. inoinoir ok tlio Ukü 0k ^Vi'^ 3c1i6il0i'" (2. Aufl., Lond. 1860) und "^'ollected ^^013 in ^1036 lind voi-30" (ebd. 1862). Sie starb 27. Dez. 1878 in Shiere bei Guildford. - Vgl. Lady Eastlake, ^Ii3. Grotc, Hermann, Numismaüler
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0446, von Northumberlandstraße bis Northumbrien Öffnen
.), hatte N. seinen Sohn Guildford Dudley vermählt und sofort nach Eduards Ⅵ. Tod (1553) ließ er sie zur Königin ausrufen. Aber die rechtmäßige Erbin Maria Ⅰ. trat ihm entschlossen entgegen, er wurde gefangen genommen und hingerichtet (22. Aug. 1553
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0520, von Sure (Fluß) bis Surrikulo Öffnen
und Mole. Der Medway gehört nur in seinem obern Laufe hierher, der Arun geht südwärts in den Kanal. Die Grafschaft schickt sechs Abgeordnete in das Parlament. S. war in der angelsächs. Zeit der nördlichste Teil von Sussex. Hauptort ist Guildford