Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Gurjunbalsam hat nach 0 Millisekunden 25 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0182, von Gunny bis Gurjunbalsam Öffnen
182 Gunny - Gurjunbalsam Schellack dient außer zu farblosen Lacken und hellen Polituren auch zu feinem weißen, blauen und roten Siegellack. Zu andren Sorten Siegellack dient der gewöhnliche Schellack als notwendiges Ingrediens; sehr wohlfeile
90% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0257, Balsamum. Balsam Öffnen
eines biegsamen Lacküberzuges. Prüfung. Kopaivabalsam unterliegt sehr vielen Verfälschungen, namentlich mit fetten Oelen, Terpentin und Gurjunbalsam. Erwärmt darf er nicht terpentinartig riechen; auf Glas gestrichen und vorsichtig erwärmt muss er eine klare
51% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0933, von Gurahumora bis Gurjunbalsam Öffnen
933 Gurahumora - Gurjunbalsam. hammed Gran in die Berglandschaften des Südens geworfen, trägt Fellkleidung, besitzt reinliche Wohnungen und lebt von Viehzucht und Ackerbau. Ihre Religion ist ein verdorbenes Christentum. Die Herrschaft üben
25% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0568, von Gurage bis Gurke Öffnen
und Dampfschiffahrtsverbindung mit Astrachan und Fort Alexandrowsk (auf der Halbinsel Mangischlak). Gurjunbalsam ( Balsamum Copaivae ostindicum , Balsamum Capivi , Holzöl , engl. Wood oil ), ein im Geruch dem Kopaivabalsam sehr ähnlicher Bals
16% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0024, von Gommeline bis Halbdrille Öffnen
. Jute (234). Gunnysäcke , s. Jute (234). Gurjunbalsam , vgl. Kopaivab
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0183, Guttapercha Öffnen
fluoresziert; weiter ist er in dicken Schichten gelblichgrün, in dünnen weinrot. Um Gurjunbalsam, Hardwickiabalsam und Kopaivabalsam von einander zu unterscheiden, soll man nach Flückiger und Hanbury folgendermaßen verfahren: Ein Tropfen des zu
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0285, von Königsblau bis Kopaivabalsam Öffnen
, namentlich mit fetten Ölen, Harzen, Terpentin und Gurjunbalsam. Die Ächtheit des Balsams kann man leicht durch das Verhalten der Kannastärkekörnchen (Arrow-Root von Queensland) unter dem Mikroskope erkennen, welche, in echten Balsam gebracht
0% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0859, Sachregister Öffnen
215. - tragacanthae 216. Gummiharze 218. Gummilack 234. Gundermann 139. Gurjunbalsam 244. Gurkenkraut 134. Guttapercha 225. Gutta Tuban 225. Gutti 221. Gyps 360. H. Haare 210. Haarfärbemittel 768. Haarpflege, Mittel 767. Haematoxylin
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0306, Technologie: Waarenkunde (Fette, Harze etc., Hölzer, Pelzwaaren) Öffnen
Gummi Cambogiae - Elemi - Gambogia Gummigutt Gummi Kuteera, s. Tragant Gummilack, s. Lack Gummi Tragacanthae Gurjunbalsam Hanföl Haselnußöl Holzöl *, s. Aleurites Illipé, s. Bassia Japanisches Wachs, s. Wachs Kakaobutter Kanadischer
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0018, von Cutch bis Drap de Soie Öffnen
. Dipterix odorata , d. oppositifolia, s. Tonkabohnen . Dipterocarpus alatus , incanus, turbinatus, s. Gurjunbalsam . Dirca
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0025, von Halbedelstein bis Holster Öffnen
. Hanf (192). Hardwickia pinnata u. Hardwickia-Balsam , vgl. Gurjunbalsam . Harlemer Öl , s
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0029, von Kings bis Koriander Öffnen
). Kopaivabalsam , vgl. Gurjunbalsam ; -öl und -säure, s. Kopaivabalsam . Kopalbäume , -lacke, s. Kopal . Kopfklee , s
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0037, von Orangen bis Pariserrot Öffnen
. Ostindische Häute , s. Häute (196). Ostindischer Balsam , s. Gurjunbalsam ; - Hanf, s. Sunnhanf ; - Storch, s
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 1010, von Dipsektor bis Dirca Öffnen
bitter, löst sich in Chloroform und ätherischen Ölen, unvollkommen in Alkohol, nicht in Wasser, kommt als Gurjunbalsam (Balsamum Capivi, Wood-oil, Holzöl) in den Handel und wird als äußerliches Heilmittel und als Firnis auch zu Verfälschung des
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 1020, Geheimmittel Öffnen
. verkauft, ist indisches Holzöl (Wood oil) oder Gurjunbalsam, manchmal auch nur Harzöl. Bandwurmmittel. Jacobis Bandwurmmittel, 20 g Kussopulver; 6 Mk. - Bandwurmmittel von Karig, Kupferoxyd 1, Zimtpulver 1,5, Milchzucker 10, gemischt und in 24 Pulver
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0681, von Holzgewebe bis Holzröhren Öffnen
. Gurjunbalsam; auch s. v. w. leichtes Holzteeröl (s. Teer). Chinesisches H., s. Aleurites. Holzparenchym, s. Holz, S. 669. Holzpaste, s. Plastische Massen. Holzringe (Jahresringe), s. Holz, S. 668 u. 669. Holzröhren (Brunnendeichel), zu
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0487, von Kapitulieren bis Kapland Öffnen
. Kapitulation 2). Kapivibalsam, s. v. w. Gurjunbalsam. Kapkolonie, s. Kapland. Kaplaken (holländ., auch Primage, Primgeld), eine bei Versendungen zur See außer der Fracht nach Prozenten von dieser bedungene Zahlung. Dieselbe kam ursprünglich dem
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0745, von Woodbridge bis Worcestershire Öffnen
. Mudschuinseln. Wood-oil (spr. wúdd-eul, Holzöl), s. Gurjunbalsam. Woodsches Metall, s. Wismutlegierungen. Woodstock (spr. wúdd-), 1) Stadt in Oxfordshire (England), 14 km nordnordwestlich von Oxford, hat Handschuhfabriken und (1881) 1133 Einw
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0319, von Holzmosaik bis Holzschneidekunst Öffnen
der Hölzer ge- brauchten Dübel (s. d.); auch die in der Schuh- macherei verwendeten Holzstifte (s. d.). Holznaphtha, s. Holzgeist. Holzöl, soviel wie Gurjunbalsam (s. d.). Außer- dem bezeichnet man als H. auch den bei der trocknen Destillation
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0837, von Wongshy bis Woolwichkanonen Öffnen
-Bahn und am Südrande des Waldes von Epping, hat 11024 E. Wood-grouse (engl., spr. wudd graus), Auerhahn. Woodlark (spr. wudd-), Insel, s. Mudschua. Wood oil (engl., spr. wudd eul, d. h. Holzöl), s. Gurjunbalsam. Woodsches Metall (spr. wudd
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0009, von Acidum scilliticum bis Aluminium Öffnen
; vgl. Gurjunbalsam . Alexandriner , s. Sennesblätter . Alfenid , s. Legierungen ; vgl
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0015, von Caesion bis Charbel Öffnen
. Gurjunbalsam . Capottes , s. Kappern . Capparis spinosa , s. Kappern . Capsches
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0026, von Holunderbeeren bis Jodcadmium Öffnen
. Gurjunbalsam ; -saures Eisen , s. essigsaures Eisenoxyd ; -stoff, s. Hadernsurrogat , Papier (399), Papier-maché (401) u
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0043, von Salm bis Scharlach Öffnen
. Zander . Sandgut , s. Tabak (566). Sandelholzextrakt , s. Sandelholz ; -öl, vgl. Gurjunbalsam u
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0052, von Wilia bis Zinn Öffnen
. Zephyrgarne . Wood-oil , s. Gurjunbalsam u. vgl. Aleuritisöl , Sandelholzöl , Hardwickia-Balsam