Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Hippuritenkalk hat nach 0 Millisekunden 19 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0204, von Hippomantie bis Hippursäure Öffnen
, der Hals hat eine Art Mähne. Hippo-Zarytos, s. Biserta. Hippurītenkalke (Rudistenkalk), helle, harte, zum Teil marmorartige Kalke, die angefüllt sind von den austernartig oft dicht nebeneinander stehenden Schalen der Hippuriten oder Rudisten (Caprotina
85% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0561, von Hippopathologie bis Hirnholz Öffnen
Bogenschützen (s. Hippeis). Hippotragus, s. Antilopen, S. 539. Hippotroph (griech.), Pferdezüchter; Hippotrophie, Pferdezucht. Hippuriten, s. Rudisten. Hippuritenkalk (Rudistenkalk), s. Kreideformation. Hippursäure (Harnbenzoesäure
2% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Tafeln: Seite 1024, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum neunten Bande. Öffnen
Figuren) 158 Hildburghausen (Stadtwappen) 167 Hildesheim (Stadtwappen) 171 Hildesheimer Silberschatz (3 Figuren) 173 Hinterlassen 196 Hippokamp 200 Hippuritenkalke 202 Hirschberg (Stadtwappen) 205 Hirschkäfer 208 Hobel (3 Figuren) 224. 225
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0239, Geologie: Formationen Öffnen
Hallstätter Kalke Halobienschichten Haselgebirge Hastingssand Hauptmuschelkalk Hauptrogenstein Hauptsteinkohlenformation Hilsformation Hippuritenkalk Höhlenkalk, s. Tropfstein, Juraformation u. Höhlen Huronische Formation
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0149, von Sphärengesang bis Sphinx Öffnen
fortgeführt und fallen dann als Mannaregen (s. Manna) nieder. Sphaerularia, s. Haarwürmer. Sphärulite, s. Sphärolithe. Sphaerulites, seltsam gestaltete fossile Muscheln aus der Familie der Hippuriten (s. Hippuritenkalke). Sphegidae, s
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0153, Afrika (geologische Verhältnisse) Öffnen
wir Lias und Jura ähnlich entwickelt wie in den Alpen und die Kreideformation in ihrer ganzen reichen Entwickelung, vor allem auch mit dem Hippuritenkalk; ferner Nummulitengebirge und die ganze Reihe des jüngern Tertiärgebirges, selbst
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0697, Griechenland (Neu-G.: Bodenbeschaffenheit, Küstengliederung) Öffnen
und der eocänen Formation mit nummulitenführenden Gesteinen und ausgedehnte jüngere Tertiärablagerungen. Aus der Kreidezeit ist wichtig die sehr mächtige Ablagerung von Hippuritenkalken, die man auf dem Festland in Attika und Böotien sowie auf dem
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0405, von Kalkstein bis Kalktuff Öffnen
" der mittlern Trias, der K. des obern Jura, der Hippuritenkalk der Kreide, der tertiäre (eocäne) Nummulitenkalk, auch der Grobkalk des Pariser Beckens sind hervorzuheben. Über die Entstehung der Kalksteine sind die Ansichten noch geteilt; der kohlensaure
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0272, Marmor (Varietäten) Öffnen
(Helmintholith) von Bleiberg in Kärnten und vom Lavetscher Joch bei Hall in Tirol gehört hierher. Der Hippuritenkalk liefert ebenfalls schwarzen, mit weißen Muscheln durchsetzten M. (Leichentuchmarmor). Auch der geschätzte Pfauenaugenmarmor gehört hierher
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0483, von Pyrenäische Halbinsel bis Pyrenäischer Friede Öffnen
483 Pyrenäische Halbinsel - Pyrenäischer Friede. sandsteinformation, die Kalke, auch Kalkschiefer, dem Jura, zumeist den Liasbildungen, an. Darüber folgen Kreideschichten, meist Hippuritenkalke, und Nummulitengebirge. Mehr untergeordnet sind
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0013, von Rudistenkalk bis Rudolf Öffnen
., Radiolites Lam., Sphaerulites Desm. (s. Tafel "Kreideformation"). Rudistenkalk, s. v. w. Hippuritenkalk, s. Kreideformation. Rudkjöbing, Hafenstadt auf der Westküste der dän. Insel Langeland, Amt Svendborg, der Insel Taasinge gegenüber, mit (1880
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 1011, von Zakynthos bis Zaleski Öffnen
. Den Westen nimmt ein im Brach jonas bis 758 m ansteigendes Gebirge, aus Hippuritenkalk bestehend, ein, welches nach W. wie nach O. ziemlich steil abfällt und ausdruckslose, flache Formen und unvolb kommene Gliederung zeigt. Es ist rauhes, d ürres
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0922, von Caprice bis Caprivi Öffnen
. Caprifolĭum, Geißblatt, s. Lonicera. Caprimulgĭdae, Caprimulgus, Ziegenmelker, s. Nachtschwalben. Caprīna, fossile Muschelgattung, s. Hippuritenkalke. Caprīno Veronēse, Hauptstadt des Distrikts C. V. (13512 E.) in der ital. Provinz Verona zwischen Etsch
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0923, von Capromys bis Captatio benevolentiae Öffnen
von Himantoglossum hircinum Spr., in der Butter und andern Fetten vor und entsteht bei der Oxydation der Fette und der Eiweißkörper. Auch kann sie synthetisch dargestellt werden. Caprotīna, fossile Muschelgattung, s. Hippuritenkalke. Caprylsäure
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0240, von Nemours (Stadt in Algerien) bis Neograd Öffnen
. vielfach durch Hippuritenkalke (s. d.) ver- treten. (S. die Abbildungen einiger Leitfossilien auf Tafel:PetrefaktenderMesoZoischenForma- tionsgruppe IV, Fig. 1-3, beim Artikel Meso- zoische Formationsgruppe.) Neodym, ein chem. Element
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0004, von Rudimente bis Rudolf I. (deutscher König) Öffnen
. Rudĭo, Carlo di, Teilnehmer am Attentat Orsinis (s. d.) auf Napoleon III. Rudis (lat.), eine Art Rappier, s. Gladiatoren. Rudisten, Rudistenkalk, s. Hippuritenkalke. Rudkjöbing (spr. -köb-), Stadt auf Langeland (s. d.). Rudolf von Schwaben
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0608, von Schrae bis Schrauben Öffnen
wie Hippuritenkalk (s. d.). Schrauben, Bestandteile von Maschinen und Geräten, welche zur Herstellung lösbarer Verbindun- gen (Vefestigungs - oder Vcrbindungsschrau- ben, Schraubenbolzen), zur Erzeugung von
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0898, von Sewenkalk bis Sextant Öffnen
, lliätoiro äs 1a< ßiielrö ä6 Oini66 (2 Bde., 1877). Sewenkalk, soviel wie Hippuritenkalk (s. d.). Sewerzolv (spr.ß^werzoff),Nikolaj Alexejewitsch, russ. Zoolog, s. Sjewerzow. Sewrüga (russ.), s. Stör. 3oxaSS8iin2. (lat
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0803, von Mesostichon bis Messageries Maritimes Öffnen
Tiere von ganz abweichendem Habitus vorhanden sind, wie z.B. die Hippuriten (s. Hippuritenkalke ). Besonders charakteristisch sind für die M. F. Auch die oft gewaltig großen oder abenteuerlich gestalteten Saurier. Unter den Pflanzen zeigen Farne