Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Hohenberg hat nach 1 Millisekunden 36 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0265, von Hohe Kommission bis Höhendienst Öffnen
dieser Erhebungen erfolgte 1862. Höhenbahnen, s. Bergbahnen. Hohenberg, Bergkuppe, s. Heuberg. Hohenberg. 1) Ehemalige Grafschaft im württemb. Schwarzwaldkreis, teilte sich in die Ober- und Untergrafschaft; zu letzterer, jetzt im Besitz des
87% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0627, von Höhe bis Höhendienst Öffnen
1649 von diesen wieder geräumt. Seit 1734, wo die Festungswerke erneuert wurden, dient H. seiner gegenwärtigen Bestimmung. Vgl. Biffart, Geschichte der württembergischen Feste H. (Stuttg. 1858). Hohenberg, 1) ehemalige Grafschaft im württemberg
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0858a, Geschichtskarte von Deutschland II Öffnen
. Deutschordensgebiet E. Bistum Eichstedt FU. Abtei Fulda FÜ. Grafschaft Fürstenberg GH. Fürstentum Grubenhagen GK. Grafschaft Geroldseck GZ. Grafschaft Görz H. Grafschaft Hanau HB. Grafschaft Hohenberg HI. Bistum Hildesheim K. Erzbistum Köln
1% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0666, Die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts Öffnen
Jahren, als Josef II. schon Mitregent war, treten französische Einflüsse stärker hervor, und der Hauptmeister jener Zeit, der Wiener Johann Ferdinand Hohenberg von Hetzendorf (1732-1790), wandte sich der klassischen Richtung zu. Die sogenannte
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0013, Geschichte Öffnen
Hagenau (Landvogtei) Halberstadt (Fürsten- u. Bisthum) Hallermund Hallertau, s. Holledau Hanau (Grafsch.) Havelland Henneberg Hennegau Hersfeld Hildesheim 1) (Fürstenth.) Hohenberg 1) Hohenlohe (Grafsch.) Hohnstein 1) (Grafsch.) Holsatia
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0054, Geographie: Deutschland (Braunschweig, Elsaß-Lothringen) Öffnen
42 Geographie: Deutschland (Braunschweig, Elsaß-Lothringen). Forchheim Gailenreuth Gößweinstein Goldkronach Gräfenberg Helmbrechts Herzogenaurach Höchstadt Hof Hohenberg Hollfeld Kondrau Kreußen Kronach Kulmbach
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0636, Hohenzollern (die fränkische und die schwäbische Linie) Öffnen
, setzte das Geschlecht fort. Von Burchards II. vier Söhnen, Burchard, Egino, Friedrich und Gottfried, begründete der erste das Geschlecht der Grafen von Hohenberg (s. d.), welches 1486 ausstarb. Dem zollerischen Zweig waren die Hohenberger meist verfeindet
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 1003, von Rottange bis Rottenmünster Öffnen
- und bedeutenden Hopfenbau, einen großen Hopfenmarkt und (1885) 7310 meist kath. Einwohner. - R. war schon um 1103 Sitz der Grafen von Hohenberg und kam 1281 an Österreich, 1805 an Württemberg. In der Nähe der sagenberühmte Hohenberg und bei dem Ort Sülchen
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0134, Literatur: deutsche Öffnen
Menzer, s. Fischart Merck Meusebach Meyer, 1) Friedr. Ludw. Wilhelm Meyern, 2) (M. -Hohenberg) Meyr Michaelis, 2) Joh. Benjamin Gustav von Miller, 1) Joh. Martin Minckwitz Minding Mirani Mirza Schaffy, s. Bodenstedt Misson Möbius, 4
0% Fabris → Hauptstück → Register: Seite 0008, Register Öffnen
VIII Register Seite Hibernier 194 Hieronymus, Briefe 134 Hiltaburg, bei Ditzenbach 101 Hochberg, Hohenberg, Herrschaft 96 ff. de Hohenzorn, Hohenzollern?, Demut 115, Friedrich 117 Holzscheite, titiones 124 Horb, Horw, Stadt 75, 96
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0426, von Altkirch bis Altomonte Öffnen
. w. Englisch Horn. Altodouro (spr. -dōiru), Landstrich in der portug. Provinz Traz os Montes, am Douro, ca. 45,000 Einw., ein reizendes Hügelgelände, Heimat der Portweine. Altomonte (eigentlich Hohenberg), Martin, ital. Maler, geb. 8. Mai 1657 zu
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0328, von Egelseuche bis Egersund Öffnen
. Auf der innern Hochebene des Gebirges fließt er in flacher Thalmulde, bildet dann bei Hohenberg ein tief eingeschnittenes, malerisches Thal und tritt aus demselben in das flache Egerland, das, ringsum von Höhen der hier endenden Gebirge Böhmerwald, Erz
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0239, Fichtelgebirge Öffnen
nördlich von dem felsigen Egerdurchbruch bei Hohenberg der Hengstberg (668 m), das Südostende des Selber Waldes, der nach NO. hin den Schluß des innern Kessellandes vollendet, dessen höchste Höhen beinahe 700 m erreichen, während sein mittleres
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0955, von Gützkow bis Gützlaff Öffnen
Situationsreichtum. "Die Ritter vom Geist" schildern die Reaktionsperiode, welche der Revolution von 1848 folgte, spielen ersichtlich in der preußischen Hauptstadt und boten in Gestalten wie Schlurck, Hackert, Prinz Egon Hohenberg, Pauline v. Harder
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0330, von Heinzel bis Heise Öffnen
Albrecht von Hohenberg und Haigerloch (gest. 1298). Unter dem Titel: "Der Minne Lehre" verfaßte er eine Minneallegorie, noch im guten Stil der höfischen Kunst; zwei andre Gedichte von ihm gehören der Gattung der Streitgespräche an: "Ritter und Pfaffe
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0716, von Horazdiowitz bis Hörberg Öffnen
-, Hopfen-, Vieh- und Weinhandel und (1885) 2173 meist kath. Einwohner. Auf einer Höhe eine Wallfahrtskapelle. H. gehörte früher zur Grafschaft Hohenberg und kam 1805 an Württemberg. Hörberg, Per, schwed. Maler, geb. 31. Jan. 1746
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0575, von Meyerheim bis Meyern Öffnen
", mit einer Fülle geistvoller und edler Gedanken, gab Feuchtersleben (Wien 1842, 3 Bde.) heraus. 2) (M.-Hohenberg) Gustav von, Dichter, geb. 10. Sept. 1820 zu Kalvörde im Braunschweigischen, widmete sich dem Studium der Rechte und trat 1843 als Kabinettsrat
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0013, von Rudistenkalk bis Rudolf Öffnen
Grafen Burkhard von Hohenberg, vergrößerte R. seine Besitzungen um die Burg Ortenburg und mehrere im Elsaß gelegene Güter. 1249 that ihn Innoncenz IV. in den Bann, weil R. ein Anhänger des Kaisers Friedrich II. war, und nochmals 1254, weil er 1253
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0677, von Schwabenstreich bis Schwäbischer Städtebund Öffnen
, Hohenberg u. a. dem Bund bei. Derselbe, auf Zeit geschlossen, ist wiederholt erneuert worden. Am 4. Juli 1376 traten 14 schwäbische Städte, für ihre Sicherheit besorgt, zu einem besondern Bund auf vier Jahre zusammen und schlugen 21. Mai 1377 den Grafen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0605, Wien (Profanbauten) Öffnen
Renaissancebau von Hildebrand 1694), des Fürsten Kinsky auf der Freiung (1710 von Hildebrand erbaut), des Markgrafen Pallavicini am Josephsplatz (1784 von Hohenberg erbaut, mit kolossalen Karyatiden von Zauner), des Erzherzogs Albrecht
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0781, Württemberg (Geschichte 1770-1850) Öffnen
dafür: im Preßburger Frieden (26. Dez. 1805) empfing er die österreichischen Besitzungen in Oberschwaben, die Grafschaften Hohenberg, Nellenburg und Bondorf und die Landvogtei Altdorf und durfte 1. Jan. 1806 die Königswürde annehmen. Alt
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0902, von Hoffmann bis Horn Öffnen
Hohenbaden, Baden 1) Hohenberg, Martin (Maler), Alto- Hoheneck, Stollbcrg fmonte Hohenfels, Brciteneck Hohengeroldseck, Ncroldseck Hohenholn:, Tago Hohe Niedere, der (Berg), Säntis ,Höheninstrmnent, Altazimut Hohen-Klingen
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0798, Roman (Übersicht nach Titeln und Stoffen) Öffnen
Peters des Groszen, das - Julius Gundling ('''Lucian Herbert). l^Mylinc'). Testament von St. Helena - Karl Müller ("Otfrico Teuerdanks Brautfahrt - Gustav von Meyern-Hohenberg. Teufel in Echiltach
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0736, von Eggestein bis Egill Öffnen
fcit Okt. 1892 eine von Prof. Lehmann- Hohenberg in Kiel herausgegebene Vierteljahrs- fchrift "Einiges Christentum", an deren Stelle 1894 die Wochenschrift "Versöhnung" (Berlin) trat. Egill, die älteste Erscheinung des trefflichen Schützen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0658, von Haidukenkomitat bis Haigerloch Öffnen
mit Park, ehemals Sitz der Grafen von Hohenberg. Nahebei Karlsthal mit einer Baumwollspinnerei.
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0141, von Heuasthma bis Heubner Öffnen
das Plateau emporragen, liegt der 1010 m hohe Hohenberg, östlich von Rottweil, auf einer westl. Nebenkette. Der H. gilt im Volksglauben als der "SchwäbifcheBlocksberg". - 2) Berg im Thü- ringerwalde, südlich von Friedrichroda, 717 m hoch, mit dem
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0276, Hohenzollern (Fürstenhaus) Öffnen
bezeichnet. Dieser Graf Fried- rich (nach einer spätern Quelle Graf Vurchard) hatte mehrere Söhne, von denen Graf Vurchard Stammvater der 1486 erloschenen Linie der Grafen von Hohenberg, Graf Friedrich aber der Stamm- vater der spätern Burggrafen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0355, von Hörbarkeit bis Horen Öffnen
Fortbildungsschule,Krankenhaus, Spar- kasse, Spar- und Vorschußbank; 18 Brauereien, 1 mechan. Werkstätte, Flößerei, Obst- und Hopfen- bau. Auf einer Anhöhe ein alter Wartturm und eine Wallfahrtskapelle. - H. ist im 14. Jahrh, von dem Grasen von Hohenberg
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0185, von Karolinenbad bis Karolinger Öffnen
. 1887). Karolinenbad, s. Hohenberg. Karolinenente, s. Enten (Bd. 6, S. 168d). Karolinensittich (Karolinasittich, ^onui-us cai'0iw6N8i3 !>.), der einzige in Nordamerika vor- kommende Papagei, gelangt verhältnismäßig selten nach Europa. (S
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0700, Ostalpen Öffnen
). Hohenberg er Alpen, ein einförmiges Dolomitgebiet östlich der vorigen; Gipfelhöhe meist 1000 bis gegen 1400 m: Sulz- berg (1399 m), Reisalpe (1398 m). Thermen- gruppe. Die östl. Begrenzung erfolgt durch eine durch das Auftreten zahlreicher Thermen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0140, von Pichler bis Pico Öffnen
Christentums aus die Ver- edelung der Menschheit darzustellen versuchte. Ihre solgendenRomane behandeln histor. Stoffe, wie "Die Grafen von Hohenberg" (2 Bde., Lpz. 1811), "Die Belagerung Wiens von 1683" (3 Bde., Wien 1824), "Die Schweden
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1027, von Rotte Korah bis Rotterdam Öffnen
eine Wasserleitung, aufgefundene Steindenkmäler, Münzen u. s. w. zeugen. Die meisten Orte des Brockhaus' Konversations-Lexikon. 14. Aufl. XIII. Oberamtes gehörten zu der Grasschaft Hohenberg, die 1361 von Österreich erkauft wurde und 1805
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0004, von Rudimente bis Rudolf I. (deutscher König) Öffnen
genannt), Tochter des Grafen von Hohenberg, erweiterte er sie so, daß sie von den Alpenpässen bis an die Thore Colmars reichten. Der Ruf seiner Tapferkeit und Gerechtigkeit bewog 1257 die Landleute von Uri, ihn zur Beilegung innern Zwistes zu berufen
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0688, von Schwarzwaldbahn bis Schwebegeräte Öffnen
Königreichs Württemberg, umfaßt altwürttemb. Gebiete, die früher österr. Obere und Niedere Grafschaft Hohenberg, die ehemalige reichsunmittelbare Cistercienser-Frauenabtei Rottenmünster bei Rottweil, mehrere vormals reichsunmittelbare ritterschaftliche
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0312f, Ortschaften des Deutschen Reichs Öffnen
...... Hohenberg..... Hohenfriedebcrg . . Hohenhausen.... Hohenheim..... Hohcnlcnbcn .... Hohenlimburg . . Hohenlindcn . . . . Hohenmölscu.... Hohcnschwangau. . Hohcnstein i. Ostpr. Hohenstcin i. Tachs. Hohenwcstcdt
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0521a, HABSBURGER Öffnen
0521a HABSBURGER Tafel 1 Rudolf I. * 1218. + 1291, Gr. v. Habsburg. röm.-deutscher König 1273—91, vm, m. 1. Gertrud (Anna) v. Hohenberg; 2. Elisabeth Agnes, T. Hz. Hugos IV. v. Burgund. 1 Albrecht I., + 1308, röm. Kg., 1298