Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Hydromechanik hat nach 0 Millisekunden 8 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0472, von Hydroidquallen bis Hydromotor Öffnen
Mineralien sind schwer in Wasser löslich, z. B. Gips. Hydromanie (grch., "Wasserwut"), übertriebene Vorliebe für das Wasser, namentlich als Heilmittel. Hydromantie (grch.), Wahrsagung aus dem Wasser. Hydromechanik (grch.), diejenige Wissenschaft
87% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0838, von Hydrographisches Amt bis Hydromedusen Öffnen
, wobei regelmäßig Knaben (wie durch Cagliostro) angewandt werden, die durch das Anstarren der glänzenden Wasseroberfläche vielleicht hypnotisch werden. Vgl. Hypnotismus. Hydromechanik (Hydraulik, griech.), die Lehre von dem Gleichgewicht (Hydrostatik
3% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0222, Physik: Allgemeines, Mechanik, Akustik Öffnen
(horror) vacui Galilei'sche Zahl Geodynamik Geostatik Geschwindigkeit Gleichgewicht Guericke'sche Leere Gyralbewegung Hauchbilder, s. Thaubilder Horror vacui Hydraulik Hydrodynamik, s. Hydromechanik Hydromechanik Hydrostatik, s
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0471, von Hydrochlorsäure bis Hydroidpolypen Öffnen
.). Hydrochoerus, Wasserschwein, s. Capybara. Hydrocores, s. Wasserwanzen. Hydrocörulignon, s. Cedriret. Hydrocyansäure, soviel wie Blausäure. Hydrodynamik, ein Teil der Hydromechanik (s. d.), die Lehre von den Bewegungen der Flüssigkeiten (s
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0474, von Hydrops bis Hye Öffnen
wässerige Beschaffenheit des Samens. Hydrosphäre (grch.), die vom Wasser bedeckten Teile der Erdoberfläche und der Wasserdampf enthaltende Teil der Atmosphäre. Hydrostatik (grch.), derjenige Teil der Hydromechanik, der die Einwirkung von Kräften
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0835, von Hydrargyriasis bis Hydraulische Presse Öffnen
. w. Hydromechanik; im engern Sinn die Lehre von der praktischen Anwendung der Bewegung des Wassers (Wasserbaukunst, Wasserhebung, Konstruktion der Wasserräder und Wassersäulenmaschinen etc.); in der Leuchtgasfabrikation das horizontal liegende weite
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0468, von Hydrargyrum bis Hydraulische Pressung Öffnen
und im besondern der Hydromechanik (s. d.). Der Name wird im weitern und engern Sinne gebraucht: im erstern begreift H. die wissenschaftliche Betrachtung alles dessen, was auf die Bewegung tropfbarer Flüssigkeiten Bezug hat; im letztern Sinne (und dann
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0668, von Materie (strahlende) bis Mathilde (von Österreich) Öffnen
- lehre, Feldmehkunst, Forstgeometrie, Martscheidc- kuilst); die praktische Mechanik oder Maschinenlehre; die bürgerliche Baukunst; die Wasserbaukunst oder Hydromechanik; die Kriegswissenschaften (nament- lich Artillerie und Vefcstigungskunst