Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kapella hat nach 0 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Kapelle'?

Rang Fundstelle
7% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0256, Germanische Kunst Öffnen
und nüchtern, dagegen wich man bei den Klosterbauten selbst von den strengen Grundsätzen ab, und die Cistercienserstifte, die ^[Abb.: Fig. 254. Inneres der Kapella palatina in Palermo.]
6% Emmer → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0269, Germanische Kunst Öffnen
. Kapella Palatina und Dom zu Monreale. Die (S. 255) besprochene Mischung antiker, arabischer und romanischer Formen zeigt das Innere der 1132 entstandenen Kapella Palatina (Fig. 254) mit den antiken Säulen, überhöhten Spitzbogen und Tropfsteingewölben
4% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0239, Kroatien-Slawonien (Bodenbeschreibung etc., Bevölkerung) Öffnen
Kapella mit dem Klek, 1182 m, und der Bielolasitza, 1533 m, und die Kleine Kapella mit der Mala Goritza (1182 m), den Velebit (am Adriatischen Meer, mit der Plisevica, 1653 m, im N. und dem Sveto Brdo, 1753 m, im S.), den die Straße nach Obrovatz
4% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0111, von Kap (Kolonie) bis Kapelle (kirchliches Gebäude) Öffnen
. Staates Massa- chusetts sicbelförmig in den Atlantischen Ocean bineinragt und die nach N. geöffnete Bai umschließt. Der Name kommt von den unzähligen an der Küste gefangenen Stockfifchcn (coä tiz^) her. Kapela, Gebirge, s. Kapella. Kapelan
4% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0749, von Kriwoj-Rog bis Kroatien und Slawonien Öffnen
; dieselbe steigt nach W. zu den karstähnlichen Bergen der Großen Kapella (Biela lasica 1532 m) und Kleinen Kapella (1280 m) empor; an der Grenze gegen Bosnien das Pljesevicagebirge (1650 m), nach SW. zu das Kukgebirge und die Srednjagora. Am Adriatischen
2% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0479, von Kaolin bis Kapelle Öffnen
Teil mit der Bielolasica (1533 m) heißt die Große, der südliche mit der Mala Gorica (1182 m) die Kleine Kapella. Kapelle (mittellat. Capella, franz. Chapelle, v. lat. capa, "den Kopf mitbedeckender Mantel, Kappe"), ursprünglich ein kleines, zur
2% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0917, von Capella bis Capita aut navim Öffnen
915 Capella - Capita aut navim Capella (in der Musik), s. A capella. Capella, Antilope, s. Gemse. Capella, lat. Schriftsteller, s. Martianus Capella. Capellagebirge, s. Kapella. Capellīni, Giovanni, ital. Geolog, geb. 23. Aug. 1833
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0112, von Kapelle (Gefäß) bis Kaper Öffnen
.). Kapellengebirge , s. Kapella . Kapellenkranz , s. Kapelle . Kapellenofen , die Vorrichtung, durch die bei der Destillation verschiedener Flüssigkeiten die Sandkapellen
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0125, von Kappbaum bis Kappenmuskel Öffnen
ohne schwarze Kopfzeichnung und mit dellerm Gelb. Bewohnt die Balkanhalbinfel nebst den dazugehörigen Inseln, Wcstasien, Persien und ! Vorderindien. Kappenblaurabe, s. Blaurabe. Kappengebirge, s. Kapella. Kappengeier (Xeoplii-cm i)iw5lw3 ^l^-c/ie
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0205, von Plinius (der Jüngere) bis Ploesci Öffnen
, ein rechter Zufluß der Kulpa. Im ganzen zählt man 30 größere und 5 kleinere Wasserfälle, darunter den 78 in hohen Plitvicafall. Pljeöevica (spr. plj^schcwiza), Gebirge, Fort- setzung der Kleinen Kapella in Kroaticn-Slawonien, diese mit den