Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Karamel hat nach 0 Millisekunden 35 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0250, von Kapweine bis Karbolsäure Öffnen
vermißt man die sorgfältige Pflege. Die Weinproduktion des Kaplandes beträgt 24000 Pipen im Werte von 380000 L. Sterl. - S. Zolltarif im Anh. Nr. 25 e 1 und 25 e 2. Karamel (Zuckerkouleur, Kouleur) ist Zucker (Rohr- oder Traubenzucker
50% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0500, von Karakal bis Karamel Öffnen
500 Karakal - Karamel. deutscher Litteraturwerke Verdienste erworben. Dahin gehören: "Die Siebenschläfer" (Heidelb. 1839); "Frühlingsgabe für Freunde älterer Litteratur", ein Sammelwerk (Wien 1839; 2. Aufl. u. d. T.: "Der Schatzgräber", Leipz
16% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0028, von Kalliste bis Kinderspielzeug Öffnen
. Lämmerfelle . Karamel , s. Rinde u. Zucker (644). Karbekraut , s. Schafgarbe
1% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0621, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
, dann bei noch grösserer Wärme, durch Bildung von Karamel und anderen Umsetzungsprodukten des Zuckers, sich braunschwarz färbt. Jetzt wird so viel Wasser zugesetzt, dass die Masse auch nach dem Erkalten dickflüssig bleibt. Neben unzersetztem Zucker
1% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0053, von Zinnober bis Zwischenlager Öffnen
. Sumbulwurzel . Zuchttiere , s. Viehhandel ; -vieh, s. Fleisch (142). Zucker , vgl. Karamel
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0543, von Koch bis Kognak Öffnen
, und es findenmancherlei Ulnsetzungen statt, über die wenig bekannt ist. Auch die feinsten Kognal^sorten erhalten, wie es scheint, Zusähe von Thee, Zucker, Rum, Karamel, um ihnen frühzeitig die Eigenschaften zn geben, welche sie sonst erst durch langes
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0487, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
salzigem, etwas kühlendem Geschmack; in trockener Luft verwittern sie, schmelzen bei ca. 40° in ihrem Krystallwasser, weiter erhitzt entwickelt sich nach dem Verdunsten desselben ein Geruch nach Karamel und zuletzt verbleibt ein alkalisch reagirender
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0513, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
abführendes Mittel. Identitätsnachweis. Am Platindrahte erhitzt, färbt es die Flamme gelb, entwickelt einen Geruch nach Karamel und hinterlässt einen alkalischen Rückstand. Die wässerige Lösung des Natriumtartrats mit etwas Kalilauge versetzt
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0620, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
Krystallinischwerden das sog. Absterben der Bonbons. Bis 200° C. erhitzt, geht der Zucker in Karamel über, noch weiter erhitzt, entzündet er sich und verbrennt mit leuchtender Flamme unter Zurücklassung einer porösen Kohle, die sich bei noch stärkerer
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0153, Fette Öffnen
, für Grün des Chlorophylls, für Braun der Katechutinktur, des Karamels oder der präparirten Kakaomasse; nur für die sog. Stangenpomaden, welche direkt färben sollen, benutzt man unlösliche Erdfarben und Kienruss. Von den Franzosen werden oft
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0804, von Rum bis Rumänien Öffnen
790 Rum - Rumänien doch wird die Handelsware ganz allgemein, je nach den Wünschen der Konsumenten, mit Karamel mehr oder weniger dunkel gefärbt. Die jährliche Produktion von R. wird auf annähernd 60,000 kl geschätzt. Versuche, R
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0229, Chemie: organische Chemie Öffnen
Kantharidin, s. Kantharide Kaprinsäure Kapronsäure Kaproylwasserstoff Kaprylsäure Kapsicin, s. Capsicum Karamel Karbamid, s. Harnstoff Karbolsäure, s. Phenol Kardol Karminsäure Karotin, s. Mohrrübe Karthamin, s. Saflor Kartoffelfuselöl
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0307, Technologie: Wäsche etc.; Wasser; Weine; Zucker, Stärke etc.; Technologen etc Öffnen
Syrup Zuckercouleur, s. Karamel Stärke etc. Stärke Glanzstärke Gomme d'Alsace, s. Dextrin Gommeline, s. Dextrin Gummischleim, s. Gummi arabicum Kartoffelmehl, s. Stärkmehl Kartoffelsago, s. Sago Kraftmehl, s. Stärkmehl Léiogomme, s
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0991, von Bienewitz bis Bierdruckapparat Öffnen
Biercomment, s. Comment. Biercouleur, s. Bier und Bierbrauerei (S. 1000 a) und Karamel. Bierdruckapparat, auch Bierpression genannt, eine Vorrichtung, welche das zum Ausschank kommende Bier fortwährend unter erhöhtem Druck hält und ein
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 1002, Bier und Bierbrauerei Öffnen
aus Karamel bestehende und aus Zucker gewonnene stark färbende dicke Flüssigkeit. B. Biersorten und Analysen. Als Haupttypen der nach dem Dekoktionsverfahren hergestellten untergärigen Biere gelten: 1) das Münchener Bier (Bock-, Märzen-, Salvatorbier
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0644, Zucker Öffnen
und dann unter Entweichen von Wasser wahrscheinlich Glucosan; bei 210° C. tritt endlich Braunfärbung ein und es entsteht das Gemenge der verschiednen Körper, die man unter dem Namen Karamel (Zuckerkouleur, gebrannter Z.) zusammenfaßt; in noch höherer
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0647, von Zucker bis Zuckerrüben Öffnen
. Stärkezucker, Glykose, Nr. 25 u. Karamel und Milchzucker Nr. 5 i. Zuckerrüben (Zuckerrunkel, Beta vulgaris rapacea saccharifera; engl. Sugar Beet-rave, White French Sugar B.; frz. betterave saccharifère, betterave blanche à sucre, blanche de
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0311, von Couleur au feu bis County Court Öffnen
311 Couleur au feu - County Court. braucht; auch Zuckerkouleur (Karamel) zum Färben von Essig etc.; die Farbe einer Studentenverbindung, eines Korps, auch dieses selbst. Couleur au feu (franz., spr. kulör o föh), Feuerfarbe
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0619, von Endokarp bis Endosperm Öffnen
im festen Zustand kristallinisch sind, und die er deshalb Kristalloidsubstanzen nennt, wie z. B. Zucker, Salze etc., viel leichter durch eine poröse Scheidewand hindurchgehen als gewisse unkristallinische Körper, wie Leim, Eiweiß, Gummi, Karamel
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0861, von Essigälchen bis Essige, medizinische Öffnen
der Schnellessigfabrikation gebracht, denen große Vorteile nachgerühmt werden. Der reine Schnellessig ist farblos, wird aber häufig, um ihn dem Weinessig ähnlich zu machen, mit Karamel gelblich gefärbt, auch wohl mit Glycerin versetzt. Gewöhnlicher guter Speiseessig
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0647, von Kayserling bis Kazinczy Öffnen
, welches in Marcinhäo in Brasilien viel getrunken wird. Es ist schwächer als Rum und wird nicht durch Karamel gefärbt. Kazerun (Kasrun), Stadt in der pers. Provinz Farsistan, in reizender Berglandschaft, früher ein bedeutender Ort, jetzt
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0168, von Safranbronze bis Saga Öffnen
Zeit gekochter Chromalaunlösung und aus Saftgrün. Als braune S. dienen: Sepia, Bister, Kesselbraun, Nußbraun, Karamel, Lakritzen, Katechu. Außerdem verwendet man alle in Wasser oder wässerigem Alkohol löslichen Teerfarben, vielfach auch
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0806, von Traubenzucker bis Trauer Öffnen
in Alkohol, dreht die Ebene des polarisierten Lichts nach rechts (daher Dextrose), erweicht bei 60°, wird bei 100° wasserfrei, schmilzt bei 146°, zersetzt sich bei 170° und gibt in höherer Temperatur Karamel. Mit Alkalien zersetzt sich die Lösung schon bei
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0981, von Zuckerbaryt bis Zuckerrohr Öffnen
. Zuckerhirse, s. v. w. Sorghum saccharatum. Zuckerkalk, s. Zucker, S. 975. Zuckerkand, Kandiszucker, s. Zucker, S. 978 f. Zuckerkonventionen, s. Zuckersteuer. Zuckerkouleur, s. Karamel. Zuckerkrankheit, s. Harnruhr. Zuckermelde, s
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0408, von Coffea bis Cognac (Franzbranntwein) Öffnen
der Färbung und des Geschmacks ein Zusatz von Zucker, Karamel, Rum, Tokayer, Zwetschengeist u. a. gegeben, ganz abgesehen von dem seit dem Auftreten der Reblaus fast allgemein geübten Verschneiden des C. mit feinstem, rektifiziertem Sprit. – Die chem
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0409, von Cognac (Arrondissement und Stadt) bis Cogswell Öffnen
bereiten können. – Die zu ganz billigen Preisen verkauften Cognacsorten, welche künstlich durch Versetzen von Sprit mit Essenzen, ätherischen Ölen, Karamel u. s. w. hergestellt werden, können den Namen C. nicht beanspruchen. (S. Façoncognac.) – Vgl. Sell
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0556, von Cotunnit bis Couleur Öffnen
einer farbentragen- den studentischen Verbindung. - C. (Zuckercou- leur), s. Karamel. Artikel, die man unter E vermißt, sind unter K aufzusuchen.
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0133, von Karakol bis Karamsin Öffnen
soviel wie K.; Karambolage-Villard, s. Villard; Karambolrne, s. Karoline. Karamel, eine braune, nicht krystallisationsfähige Masse, die entsteht, wenn man Rohrzucker auf 190 - 200" erhitzt. Im Handel wird K. allgemein Zuckercouleur oder kurzweg
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0023, von Rumäther bis Rumex Öffnen
. ^ Rumcouleur, f. Karamel. Rumelien (Nuinili, d. h. das Land der Grie- chen, Romäer) hieß in der frühern türk. Verwaltung l die Europäische Türkei außer Bosnien, Ungarn und den griech. Inseln. Der Statthalter und Oberfeld- ! herr N.s, genannt
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1019, von Zucken bis Zucker Öffnen
amorphen Masse, dem Gerstenzucker (s. d.). Bei etwa 200° verwandelt sich der Z. in eine braune, bitterlich schmeckende Masse (Karamel, s. d.). Der Z. löst sich in 1/3 kaltem Wasser und sehr viel leichter in siedendem. Die wässerige Lösung ist von rein
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1021, von Zuckerbäcker bis Zuckerfabrikation Öffnen
: 565720. M. (S. Berufsgenossenschaft.) Zuckercouleur, s. Karamel. Zuckererbse, s. Erbse und Gartenerbse. Zuckerfabrikation, die Gewinnung von Zucker aus den verschiedenen Rohmaterialien, besonders aus den Zuckerrüben und dem Zuckerrohr
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0013, von Biberhaare bis Bombyx mori Öffnen
). Bierkouleur , s. Karamel . Bierkrüge , s. Steinzeug . Biewitz , s. Raps
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0020, von Email bis Fabae de Tonka Öffnen
. Essigäther , vgl. Fruchtäther , Naphtha , Wein (615). Essigkouleur , s. Karamel
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0042, von Kollblei bis Salix Tourn Öffnen
. Melasse ; -äther; -aromaessenz; -essenz, s. Rum . Rumex alpinus , s. Mönchsrhabarber ; -kouleur, s. Rum u. Karamel
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0470, Rum Öffnen
aus einem Faß Originalware deren drei bis vier und mehr gemacht werden. Die hierdurch blässer gewordene Farbe wird mit Rumkouleur (s. Karamel) wieder hergestellt und durch längeres Lagern die bessere Verbindung und Durchdringung der Bestandteile