Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Koevorden hat nach 1 Millisekunden 4 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0911, von Kodöl bis Kögel Öffnen
. Einwohner. Dabei die Landgemeinde K. mit 2679 Einw. und das Schloß Varlar, Residenz des Fürsten von Salm-Horstmar. Koevorden (Coevorden, Koeverden, spr. ku-). Stadt in der niederländ. Provinz Drenthe, an der Kleinen Vechte, nahe der hannöverschen Grenze
2% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0473, von Galeerenofen bis Galena Öffnen
von Eor- vei einen Streit mit dem Hause Braunscbweig in betreff der Stadt Hörter 1671 glücklich beendet hatte, trat er 1672 dem franz. Bündnisse gegen die Nieder- lande bei. Er hatte bereits die Festungen Grall, Bredervord, Deventer, Koevorden
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0089, Geographie: Niederlande. Belgien Öffnen
-Schelling Texel Eierland Urk Vlieland Wieringen Ysselmonde Provinzen. Drenthe Assen Frederiksoord Hoogeveen * Koevorden Meppel Friesland Bolsward Dockum Dokkum, s. Dockum Franeker Haarlingen Harlingen, s
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0063, von Vauvenargues bis Vedute Öffnen
nordwestlich von Münster in Westfalen, fließt durch das Hannöversche, tritt südlich von Koevorden in die niederländische Provinz Overyssel über, berührt die Städte Hardenberg und Ommen, empfängt links die Regge und verbindet sich zwischen Hasselt und Zwolle