Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kolla hat nach 0 Millisekunden 6 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
92% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0029, von Kings bis Koriander Öffnen
. Kolla , s. Leim . Kollodium , vgl. Pyroxylin und Schießbaumwolle . Kolophone , s
4% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0317, Leim Öffnen
und das Chondrogen oder chondringebende Gewebe; ersteres liefert die eigentliche Leimsubstanz (Kolla oder Glutin), letzteres den Knorpelleim (Chondrin, tierische Gallerte). Die Verwendbarkeit der Knochen zu L. ist eine neure, erst seit 1812 verwertete
3% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0018, von Agalaktie bis Ägypten Öffnen
oder Komanten in den bergigen Strichen bei Gondar, in Kolla-Wogera, Tschelga, Wochni, Kuara und in Schoa sowie auch die Belen oder Bogos am Roten Meer, denen wieder die Mensa nahestehen. Agde, (1886) 7888 Einw. Agen, (1886) 19,700 (Gemeinde
3% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0058, von Müller (Eduard) bis Müller (Friedrich, Kupferstecher) Öffnen
Bibliotheken im Auftrage der Gesellschaft zur Herausgabe der Annalen des Tabari die Handschriften zu kolla- tionieren und fonstige Materialien zu sammeln. 1881 wurde er zum außerord., 1885 zum ord. Pro- fessor der femit. Sprachen an der Wiener
3% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0485, von Provinzialrat bis Provision Öffnen
(coliatio uoii lidera, s. Kolla- ! tur). Bei den Bistümern erfolgt die P. durch Wahl (f. Bischof); für die Domkapitel (s. d.) gelten noch besondere Vorschriften. Die provisio exti-H- oräillÄi-iH greift Platz, wenn an die Stelle des ord- nungsmäßig
3% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0666, von Klösterle bis Koblenz Öffnen
die Ruinen ^chönburg (548 m), Felirburg, Pür- stein und Egerberg. Klostermann, Heinrich August, evang. Theolog, geb. 16. Mai 1837 zu Steinhude(Schaumburg-Lippe), studierte in Erlangen und Berlin, wurde 1859 Kolla- borator am Gymnasium und Seminar