Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Landmarke hat nach 0 Millisekunden 29 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0462, von Landkartendruck bis Landois Öffnen
, welcher mit einem Ausländer über ein Grundstück abgeschlossen worden war. Der Inländer, welcher von dieser Befugnis Gebrauch machte, mußte dem ausländischen Käufer den Kaufpreis ersetzen und konnte so das Grundstück an sich ziehen. Landmarke
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0315, Seewesen: Schiffstheile, Messen, Ladung, Signalwesen Öffnen
Feuerschiff Feuerthurm, s. Leuchtthurm Landmarke Leuchtfeuer, s. Leuchtthurm Leuchtthurm Marsfanal, s. Leuchtthurm Marslaterne, s. Leuchtthurm Nebelsignale, s. Seezeichen Polyzonallinsen Schallsignale, s. Seezeichen Seezeichen Semaphor
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0984, von Peilscheibe bis Peiraieus Öffnen
982 Peilscheibe - Peiraieus dorthin gezogene Linie mit dem magnetischen Norden macht. Kann man gleichzeitig zwei solche Landmarken, deren Lage durch die Seekarte gegeben ist, peilen, so erhält man die sog. Kreuzpeilung, und das Schiff
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0149, von Pillauer Tief bis Pillnitz Öffnen
benachbarten Wogram vereinigte Dorf Alt- Pillau mit etwa 4000 E. Östlich hiervon eine während der Occupation zur Zeit Friedrichs d. Gr. von den Nüssen erbaute turmartige, als Seezeichen dienende Landmarke. - Am 6. Juli 1626 erschien Gnstav Adolf
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0839, Seezeichen (Baken-, Heul-, Leucht- und Glockentonnen) Öffnen
, Stangenseezeichen und Pricken. Zu den erstern müssen ferner noch die Feuerschiffe gerechnet werden, zu den letztern die Leuchttürme und die am Lande errichteten besondern Marken (Landmarken). Baken tonnen sind schwimmende Körper mit bakenartigem Aufbau (Fig
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0276, von Alarm bis Alaska Öffnen
bewaldeten, vorherrschend der Kreideformation und Tertiärbildungen angehörigen, von vulkanischen Gesteinen durchbrochenen Gebirge steil an und erreichen in den weithin als Landmarken dienenden Bergen Fairweather (4483 m), St. Elias (4563 m) und Illäman
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0757, von Camerlengo bis Camerun Öffnen
, daneben die enge Man of War-Bai. Dahinter hebt sich, fast unmittelbar vom Strand in nördlicher Richtung noch über 4° 35' hinausstreichend, das Camerungebirge, ein gewaltiger Gebirgsstock, dessen vulkanische Massen eine weithin sichtbare Landmarke
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0869, von Logan bis Logarithmus Öffnen
869 Logan - Logarithmus. und in ihrem Abstand genau bekannten Landmarken machen, wird die Wirksamkeit der verschiedenen Logarten kontrolliert und für jeden einzelnen Fahrtmesser sein bestimmter Nutzkoeffizient berechnet. Logan, Sir William
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0906, von London (Nordamerika) bis Londonderry Öffnen
. (5. Aufl. 1883, 2 Bde.); Becker, Scientific L. (1876); Firth, Municipal L. (1876); Hutton, Literary landmarks of L. (1885); Dickens, Dictionary of L. (1886); Reisehandbücher von Ravenstein (in "Meyers Reisebüchern") u. Bädeker; Baumann, Londinismen
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0362, von Mauritius bis Mauritius- und Lazarusorden Öffnen
halsähnlich verjüngten Bergkegel eine weithin den Schiffern sichtbare Landmarke, und Montagne de la Rivière Noire (815 m). Die Insel ist durchaus vulkanischer Formation, Basalte und Laven wechseln mit erhobenem Korallenkalk ab, und der größte See, das 667 m
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0183, von Saint-Amand bis Saint-Arnaud Öffnen
stiftete. Die Trümmer der erzbischöflichen Residenz auf einem die Wogen überhängenden, schroffen Felsen am Meer dienen jetzt den Schiffern als Landmarke. Domkapitel und Abtei hatten fürstliche Einkünfte. Die hiesige Universität (gegründet 1410
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0805, von Seehase bis Seekarten Öffnen
darin liegenden Inseln, Klippen, Untiefen, Bänken, Strömungen, Leuchtfeuern mit ihren Sichtbarkeitsgrenzen, wichtigen Landmarken etc., nebst Angabe der Zeit des Eintritts des hohen Wassers am Neu- und Vollmondstag an verschiedenen Punkten sowie an
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0802, von Yeomanry bis Yonne Öffnen
storehouse of stories« (2 Serien, 1870-72), sowie Erziehungsschriften und geschätzte historische Arbeiten (z. B. »Landmarks of history«, 3 Bde.; »The kings of England«; »Stories of English history« etc.) veröffentlicht. Der Frauenfrage widmete
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0252, Deutsch-Südwestafrika (Naturerzeugnisse, Bevölkerung) Öffnen
geblieben. Solche Versuche sind sehr beschwerlich, weil sie nicht von der Seeseite gemacht werden können, da jede Landmarke fehlt, und die Küste entlang können sie wegen des Mangels an Trinkwasser, wegen der hohen Dünen und des tiefen Sandes
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0167, von Caprivi bis Casati Öffnen
Stratons« trug, unter welchem Namen Strabon C. kennt; dessen bisher als Landmarke dienende 12 Fuß dicke Reste sind kürzlich leider gesprengt worden, um einem Regierungsgebäude Platz zu machen. An sonstigen Altertümern sind namentlich in der Südostecke Reste
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0497, von Batu-Inseln bis Bau Öffnen
. Die Kirche des Ortes mit einem 60 m hohen Turm aus Granit dient den Schiffern als Landmarke. Am Meere steht ein kelt. Steinmonument (Menhir). - 3) Insel an der Nordküste der Bretagne, im franz. Depart. Finistère, s. Bas. Batzen, Silberscheidemünze
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0191, von Bocskó bis Bode (Fluß) Öffnen
dem sog. Bock und der für die Schiffahrt wichtigen Landmark Barhöft drängt es sich mit einem nur 170 m breiten und meist nur 2 m tiefen Eingang in das Land, streicht, der Küste parallel, erst gegen W., dann gegen SW. und zeigt, sich bald verengend
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0067, von Cetinje bis Ceulen Öffnen
haben: Brasilien, Griechenland, Großbritannien, Italien, Portugal, Rußland, Schweden und Nor- wegen und die Vereinigten Staaten von Amerika. - Der als Landmarke für die Seefahrer wichtige Berg von C., Mont-St. Clair (180 m), hierbei den Alten K0118
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0231, Deviation (des Kompasses) Öffnen
einer Drehung durch Peilen einer Landmarke, deren magnetische Rich- tung bekannt ist, mittels des Kompasses findet, so erhält man eine Deviationstabelle, deren Werte sich darstellen lassen durch die Fourriersche Reihe wo <>( 3 die D
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0932, von Landklima bis Landois (Herm.) Öffnen
, Territorialretrakt, gegen Erwerbung eines Grundstücks durch fremde Unterthanen sich richtender Retrakt (s. d.). Landmarken, Zeichen auf dem Festlande, die dem Seemann schon auf weitere Entfernungen einen Anhalt für den augenblicklichen Ort seines Schiffs
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0255, von Logau bis Logement Öffnen
- und Thermometerstand, alle Peilungen, ferner alle besondern Ereignisse während der Wache, die statt- gefundenen Exercitien und Arbeiten, besondern Wit- tcrungsvorgänge, das In- und Aussichtkommen von Land und Landmarken, die Signale des Flagg
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0650, von Maschinistenschulschiff bis Masenderan Öffnen
1550 m Höhe ü. d. M. ansteigt und aus der sich die Berge Wedsa und Hampden als Landmarken erheben, und besitzt ein auch für Europäer sehr erträgliches Klima. Nach Major Forbes beträgt die Jahrestemperatur im Mittel 18, 1 °, im Maximum 26, 1
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0629, von Ordonnanzcompagnien bis Oregon Öffnen
.) durchzieht den Staat von N. nach ^. und teilt ihn in zwei un- gleiche Teile. Unter ihren Bergen bildet namentlich der Mount-Hood eine hervorragende Landmarke. Die sich verzweigenden Blue-Mountains nehmen den NO. ein; das Küstengebirge (s. d.) zieht an
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1014, von Roßwerk bis Rostock Öffnen
. Die Petrikirche dient durch ihren 127 m hohen Turm den Schiffern als Landmarke; bei derselben das Denkmal Joachim Slüters, des ersten evang. Predigers der Stadt. Die Nikolaikirche hat einen got. Schnitzaltar (15. Jahrh.), die Marienkirche (14. Jahrh
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0242, von Salzgebirge bis Salzkammergut Öffnen
Landmarke abgiebt. Alle diese Gebirge gehören den nördl. Kalkalpen an. Hauptfluß ist die Traun, welche den Hallstätter- und Trannsee durchströmt und zu deren Flußgebiet auch Atter-, Mond- und Wolfgang- see gehören. Die Bevölkerung beschäftigt sich
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0792, von Seekatz bis Seekrankheit Öffnen
, welches Fahr- wasser es innezuhalten hat und wie weit es sich ohne Gefahr der Küste nähern kann. Alle Landmarken und Seezeichen, wie Leuchttürme, Baakcn, Feuer- schiffe, Bojen, Semaphorstationcn, Rettungsboots- stationcn, Nebelsignalstationcn
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0811, von Seezeichen bis Segelfertig Öffnen
Landmarken (s. d.) zahlen zil den S. Die Be- zeichnung der Fahrwasser und Untiefen ist überall staatlich geregelt, die S. der deutschen Küsten- gewässer sind durch Bundesratsverordnung vom 31. Juli 1887 nach einheitlichem System geordnet
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0701, von Tendines bis Tenge Öffnen
Steinauswurf erfolgte 1798. 200-300 km weit ist der Berg sichtbar und bildet daher eine wichtige Landmarke. Die Küsten sind fast ohne Buchten. Bei dem milden, gesunden Klima gedeihen auf der Insel Dattel- und Kokospalmen, Drachenbäume, Kakteen, Mais
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0896, von Ymir bis Yonsche Gondelaufhängung Öffnen
. Ihre besonders für jugendliche Leser bestimmten histor. Arbeiten begann sie mit «The kings of England» (1848). Später erschienen der Abriß der Weltgeschichte «Landmarks of history» (3 Bde., 1852‒57),«History of Christian names and their derivation» (2 Bde., 1863