Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Lerdo de Tejada hat nach 0 Millisekunden 8 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0712, von Lerchenfink bis Lerius Öffnen
1866). Lerchenfink, s. Ammer. Lerchenkauz, s. Eulen, S. 906. Lerchensporn, s. Corydalis. Lerchenstößer, s. Falken, S. 10. Lerdo de Tejāda, Sebastian, Präsident der Republik Mexiko, geb. 25. April 1827 zu Jalapa, Staat Veracruz, studierte
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0039, Geschichte: Mittel- und Südamerika. - Juden Öffnen
) Bustamente Comonfort Juarez Lerdo de Tejada Mendoza 2) Miramon Santa Anna Tejada, s. Lerdo de T. Almonte Arista Bravo Dano Diaz, 3) Porfirio Escobedo Cerro Gordo Campeche Panamá Puebla Südamerika. Araukaner Orélie
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0847, Mexiko (Staat) Öffnen
galt wieder allenthalben als das Staats- oberhaupt M.s und wurde im Dez. 1867 und 1871 von neuem zum Präsidenten gewählt. Er starb aber schon 18. Juli 1872. Sein Nachfolger wurde Lerdo de Tejada, der 1876 seinen zweiten Amtstermin antrat
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0567, von Mexiko (Staat) bis Mexiko (Stadt) Öffnen
worden waren, noch mit den Repräsentanten der fremden Mächte, welche früher bei der kaiserlichen Regierung, aber noch nicht aufs neue bei der Republik beglaubigt waren, amtlich verhandeln wollte. Nach Juarez' Tod (18. Juli 1872) trat Lerdo de Tejada
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0260, von Diatreta bis Diazotieren Öffnen
, worauf sich D. nach den Vereinigten Staaten von Amerika begab. Als Iglesias 1876 einen Militäraufstand gegen Lerdo de Tejada er- regte, kehrte D. zurück, sammelte seine Anhänger im Nordosten des Staatsgebietes, schlug die Trup- pen des
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0563, von Teirich bis Telaw Öffnen
. 1877 bis Februar 1879 wieder Minister der öffentlichen Arbeiten. Er bekleidete darauf bis 1880 den Botschafterposten in Wien. Teiste (Stechente), s. Lumme. Teja, Stadt in Marokko, s. Thesa. Tejada, Staatsmann, s. Lerdo de Tejada. Tejas, letzter
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0296, von Santa Anna de Tamaulipas bis Santa Cruz (in Brasilien) Öffnen
Komman- danten 11. Juni 1867 gefangen genommen, zum Tode verurteilt, aber von Inarez unter der Bedin- gung begnadigt, daß er Mexiko für immer verließe. S. Ä. ging wieder nach den Vereinigten Staaten, kehrte aber infolge einer von Lerdo de Tejada
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0161, von Gonzalez (Fernandez y) bis Goodeniaceen Öffnen
, geb. 18. Juni 1833 zu Matamoros, nahm teil an den Guerillakriegen 1853 - 61 und später an dem Kampfe gegen die Franzosen und Kaiser Maximilian (s. Mexiko). 1871 schloß er sich Porfirio Diaz' Partei an und trug 1876 zum Sturze von Lerdo de