Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Litzen hat nach 0 Millisekunden 81 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0231, von Lituiten bis Litze Öffnen
229 Lituiten - Litze 7. Nov. 1W4, bat sich trotz seiner Jugend durch ^lrbeiten über Spektralapparate und Heliostaten einen geachteten Namen erworben. - Heinrick ölieMchV^ mehrere Schriften ans dem Seefach (z.B. "Handbnch
40% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0842, von Lituola bis Liudolf Öffnen
.] Litze, schmale Schnur, Borte, Tresse, welche in der zweiten Hälfte des 17. Jahrh. zum Besatz von männlichen Oberröcken, besonders an den Aufschlägen der Ärmel und auf der Brust, und von Beinkleidern an der französischen Tracht aufkam und während des 18
20% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0517, von Faddejew-Insel bis Fadengebilde Öffnen
das gleiche Verhältnis vorliegen ( Schnüre , Litzen , Seile , Taue ), als auch ein Zurücktreten nur einer Dimension ( Geflechte , Gewebe , Netze , Spitzen ), als auch eine gleichmäßige Ausdehnung nach allen drei Dimensionen vorliegen
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0835, von Seilerwaren bis Seille Öffnen
gedreht sind, so folgt man nur dem von selbst vorhandenen Bestreben und erhält eine Litze, welche, sich selbst überlassen, nicht wieder aufgeht. Wünscht man eine drallere, härtere Beschaffenheit der Litze, so wendet man das "Schnüren" an, wobei
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0826, von Seiger (im Bergbau) bis Seilbahnen Öffnen
, und einzelne Sorten hän- fener Schnüre, die aus drei links gesponnenen, durch Nechtsdrchen vereinigten Fäden bestehen. Zu den aus Litzen (schwach gedrehten Schnüren) zu- sammengesetzten Waren gehören die hänfenen Stränge (Zugstränge), welche gleich den
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0484, von Drahtseilbahnen bis Drahtstiftmaschine Öffnen
482 Drahtseilbahnen - Drahtstiftmaschine ausgeglühtes weiches Material zu wählen. Meist wird derselbe durch eine Schnur aus Hanf, die sog. Hanfseele ersetzt. Eine Anzahl solcher Litzen werden wiederum spiralig um eine den innen bleibenden Raum
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0828, von Seiler bis Seilerei Öffnen
ähnlich, nur größer und stärker gebaut sind. Das Zusammendrehen der Fäden zu Litzen ^das Schlagen der Litzen) mit der Hand kann auf zweierlei Art vorgenommen werden. Nach der ältern Methode, die man noch jetzt zur Herstellung ordinä- rer
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0005, Kabel Öffnen
3 Kabel Adern liefert eine Kabellitze. Der Leiter wird aus mißlichst chemisch reinern Kupfer hergestellt und auf Seilmaschinen aus drei bis sieben Kupferdrab- ten von 0,6 bis 0,7 mm Dicke zu einer Litze zusam- mengedreht, damit beim Reißen
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0106, von Drahtband bis Drahtseile Öffnen
er für stärkere Seile die zu verwendenden Drähte in zwei oder mehr gleiche Abteilungen teilte, jede derselben für sich zusammendrehte und die so erhaltenen Litzen durch abermaliges Zusammendrehen zu einem Seil vereinigte, deren mehrere durch ein drittes
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0822, von Riemenblume bis Riemenräderwerke Öffnen
' "Kompositionslehre" neu (1. Bd. 1887, 4. Bd. 1888) und übersetzte Gevaerts "Instrumentationslehre" (Leipz. 1887). Riemenblume, s. Loranthus. Riemendreherei, Herstellung der runden und flachen Schnürriemen, Litzen oder Kordeln, wie sie zum
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0288, Fernsprecher (Bautechnisches, Verwaltung) Öffnen
und wird demnächst mit Stanniol umhüllt. Der äußere Durchmesser jeder Ader, über der Stanniolhülle gemessen, beträgt 2,8 mm. Je 4 solcher Leitungen werden um einen blanken Kupferdraht von 1 mm Stärke zu einer Litze vereinigt, und 6 solcher Litzen werden um
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0783, von Hanfnessel bis Hängebrücken Öffnen
, ostindische, s. Ilidiäcuä. Hanfsamensteine, s. Harnsteine. Hanfseele, s. Drahtseil. Hanfseil, ein meist rundes und aus drei Litzen zusammengewundenes Seil aus Hanffaser. Flache H. (Bandseile) werden durch Zusammennähen mehrerer runder Seile
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0007, Kabel Öffnen
mit einer, teils mit sieben Leitungen. Erstere entbalten zwei 3,5 mm dicke Litzen aus drei Kupferdräbten von 0,5 mm Dicke mit zwei Lagen von Chatterton-Eompound und zwei Lachen von Guttapercha, die mit jenen ab- wechfeln, und darüber Baumwollüberfpinnung
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0342, von Drebach bis Dresden Öffnen
patentierten flach litzigen D. (s. Fig. 3), entweder mit einem flachen Draht oder mit zwei nebeneinander liegenden Drähten als Fig. t. Fm. 2. Fig. 3. Kern in den Litzen, bieten auch dem mechan. Ver- schleiß eine recht große Oberfläche
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0099, von Draht bis Drell Öffnen
auf Seilspinnmaschinen mit sehr gestreckten Windungen gedreht und erhalten meistens Hanfseelen, d. h. Einlagen von geteerten Hanfseilen zum Ausfüllen der Höhlung. Zu einer Litze kommen z. B. 6 Drähte mit einer Hanfeinlage; 6 solcher Litzen werden um
0% Mercks → Hauptstück → Tarifnummern: Seite 0701, Wolle Öffnen
angesetzt, weil dieselben im Inlande nicht genügend erzeugt und von den nach dem Auslande exportierenden Fabriken von Bändern, Borten, Litzen etc., namentlich in Barmen und Umgegend, in großen Quantitäten gebraucht werden. - Wie Mohairgarne werden
0% Mercks → Hauptstück → Tarifnummern: Seite 0702, von Wolle bis Zink Öffnen
, Litzen, Lacets, Schnüre; ferner Tressenwaren aus Metallfäden in Verbindung mit Wollengespinst, auch mit Baumwolle oder Leinen gemischt; ferner Wollenplüsch (auch Samt und Felbel), ungeschnitten, aufgeschnitten und gaufriert (gepreßt). 7. Spitzen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0449, Weben (gemusterte Stoffe, Samt, Gaze etc.) Öffnen
enthält, als Kettenfäden vorhanden sind. Durch diese Löcher gehen die Fäden a (Heber, Arkaden) als Verlängerungen der Litzen l, welche in Maillons die Kettenfäden K aufnehmen und durch Gewichte b gespannt werden. Oberhalb des Harnischbretts H bindet man
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0423, Barmen Öffnen
Vereins für Ferienkolonien; ferner zahlreiche Vereine für Wohlthätigkeitszwecke u. a. Industrie. B. ist eine der größten Industriestädte Deutschlands; die Hauptindustrie befaßt sich mit der Herstellung von Bändern, Litzen und Besatzartikeln
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0414, von Brand (Felsgruppe) bis Brandeis Öffnen
, bei Herren die horizontalen Litzen, mit denen die aufgeschlitzten Ärmel und Hosen geschmückt waren. Später hießen B. die mit solchen Litzen verzierten Überröcke. Beim Militär waren die B. hier und da noch
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0282, Gewebe (geköperte, gemusterte, samtartige G.) Öffnen
auf einer, manchmal auf beiden Seiten des Gewebes. Die Haardecke entsteht durch eine Menge sehr kurzer Faserenden, zuweilen auch durch kleine Noppen oder Litzen, die aus dem eigentlichen Stoff (Grund) hervorragen und eine haarartige Decke (Pol, Poil, Flor) bilden
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0834, von Seilbohren bis Seilerwaren Öffnen
bringen, von welchem aus sie zu den aus einer beliebigen, oft großen Anzahl Fäden bestehenden Litzen verarbeitet werden. Diese Arbeit, das "Abbrühen", beruht darauf, daß die Fäden, wenn sie parallel nebeneinander gelegt und an beiden Enden
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 1019, von Zwinglianer bis Zwirner Öffnen
Litzen der Webergeschirre etc. Er ist zwei- oder dreidrähtig (nur Litzenzwirn hat bis sechs Fäden), wird aus Flachsgarn gefertigt, in mittlern Sorten auch aus Maschinengarn und Werg, und kommt teils roh, teils gebleicht oder gefärbt in den Handel
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0516, von Kriegswissenschaft bis Krone Öffnen
die Stadt Warasom und das nahe Bad Warasdin-Tövlitz, wogegen ein bei Zabol abzweigender Flügel bis an das Bad Krapina-Töp' litz reicht; ^)^) die gegenwärtig bereits vollständig ausgebaute, über ^M'km lange Bahnlinie Agram-Sissek-Neugradisca-Brod, welche
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0299, Technologie: Textilindustrie; Glas; Heizung und Beleuchtung Öffnen
Lappingmaschine, s. Spinnen Leinweber Litze, s. Weberei Mange, s. Kalander Matten Mouliniren Mulemaschine, s. Spinnen Mungo, s. Shoddy Netz Noppen Panamahüte, s. Hut Plattseide Reeperbahn Riemendreherei Schlichte Schütze, s. Weberei Seidendarm
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0785, von Hängeesche bis Hängegurt Öffnen
geschlossen, sodaß die Drähte 20 Litzen von 330 Drähten durch Umwicklung vereinigt. Jeder Draht für sich besitzt einen Durchmesser von 4,3 mm. Die 20X330 ^ 6600 Drähte, welche ein Kabel bilden, laufen sämtlich parallel, sind durch Holzhämmer
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0651, Zwirn Öffnen
und Deutschland bezog von dort sehr viel. Nach und nach hat sich die Einfuhr sehr vermindert, da auch in Deutschland Zwirnereien entstanden sind. Eine Spezialität bildet der leinene Litzenzwirn zu den Litzen der Webeschäfte. Zwirnerei findet sich
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0073, von Abzeichen, politische bis Acacia Öffnen
eine Kaiserkrone. Außerdem bestehen in der Armee noch eine Anzahl A., z. B. Litzen der Garde, der Haarbusch der Garde- und Grenadierregimenter, die Schwalbennester der Musiker und Spielleute, Schnureinfassungen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0654, von Burg bis Bürgel Öffnen
Amtsgericht, eine mechanische Band-, Litzen- und Kordelfabrik, Wollwarenfabrikation und (1880) 2184 meist kath. Einwohner. Dabei ein mächtiges Torflager mit einer jährlichen Ausbeute im Wert von 6-700,000 Mk. B. war früher Hauptstadt
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0504, von Elbekosteletz bis Elberfeld Öffnen
- und Damenkleidern bestimmten Knöpfe, Bänder, Litzen, Kordeln etc. Sehr bedeutend sind die Kattundruckerei mit ihren den Weltmarkt beherrschenden, prachtvollen Erzeugnissen, die Wirkerei und Spinnerei, letztere für alle Arten von Garnen
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0174, von Festenberg bis Festigkeit Öffnen
, in groben Stäben 2500 Eisendraht, ungeglühter 6950 - geglühter 3600 - in Bündeln oder Ankertauen 3000 Drahtseile von 9 mm Durchmesser aus 36 Eisendrähten (6 Litzen) - schwed. Draht 5506 - französ. Draht 5453 Ketten aus weichem Eisen
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0869, von Galmei bis Galt Öffnen
Jordan heraus. Galons (franz., spr. -long), Tressen, Borten, Litzen, mit Gold und Silber durchwirkte bandartige Gewebe von Seide, Florettseide, Leinenzwirn u. dgl., teils glänzend, teils matt, gebogt und ungebogt; dienen zur Verzierung an
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0043, von Ismene bis Isochasmen Öffnen
Rathaus, ehemaliges Benediktinerkloster von 1090 (jetzt Residenzschloß der Grafen von Quadt-I.), eine Seidenzwirnfabrik, Maschinenwerkstätte, Fabriken für Peitschen, Litzen, Spulen, Seifen, Drahtwaren, Filtriersteine, Wagen u. Chaisen, einen Stahlhammer
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0249, von Johanniterorden, neuer preußischer bis Johannot Öffnen
, goldenen Litzen und gelben Knöpfen, weiße Beinkleider und goldene Epauletten, ein dreieckiger Hut mit weißer Plümage bei den Rechtsrittern, ohne diese bei den Ehrenrittern mit dem Ordenskreuz. Für den Dienst der freiwilligen Krankenpflege im Feld
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0676, von Kemi bis Kempten Öffnen
(ein Jägerbataillon Nr. 1) 14,368 meist kath. Einwohner. Die lebhafte Industrie umfaßt Baumwollspinnerei und -Weberei, Papier-, Holzstoff-, Maschinen-, Strumpfwaren-, Baumwollenzwirn-, Litzen-, Zündhölzer-, Holzleisten-, Pulver etc. Fabrikation
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0381, von Lacca bis La Chaussée Öffnen
, ramulis, s. v. w. Stocklack; L. in globulis, s. v. w. Kugellack; L. in tabulis, s. v. w. Schellack; L. musica, L. musci, s. v. w. Lackmus. Lace (spr. lehs), engl. Bezeichnung für Spitzen (geklöppelte, Litzen, Borten etc.). Lacedonia, Stadt
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0765, von Schweizer bis Schwelm Öffnen
, Kanalisation, Gas- und Wasserleitung, Fabrikation von Band, Litzen, Eisengarn, Leinwand, Samt, Pianofortes, Papier, Draht, Holzschrauben und Schläuchen, Eisengießereien u. Maschinenfabriken, ein Emaillierwerk, Eisen-, Stahl- und Messing-^[folgende
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0447, von Weaver bis Weben Öffnen
und geköperte Gewebe dienen fast ausschließlich Schäfte und Tritte (zusammen Geschirr, Werk genannt). Die Schäfte bestehen aus zwei parallelen Latten E E, zwischen welchen Schnüre (Litzen, Helfen, franz. lisses) gespannt sind, die in der Mitte Schleifen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0450, Weben (Maschinenweberei) Öffnen
450 Weben (Maschinenweberei). Schaft gezogen: die Polkette in den Polflügel p, die Stückkette in den Stückflügel s (Fig. 13-15). Außerdem gehen die Polfäden noch durch einen halben Schaft a, dessen Litzen am Ende Glasringelchen tragen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0625, von Wiesenknopf bis Wiesner Öffnen
im württemberg. Donaukreis. Oberamt Geislingen, unweit des Ursprungs der Fils, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ein Schloß (Helfenstein), ein Revieramt, Fabrikation von Litzen, Messern und chirurgischen Instrumenten und (1885) 1280 Einw. Dabei
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0555, von Mangold bis Maquet Öffnen
in^Berlin, bis er sich 1872 ganz der Bühnenschriftstellorei widmete. Er lebt zur Zeit in Ste^litz bei Berlin. M. schrieb 1866 seine erste Posse: »Alles mobil!«, die bedeutenden Erfolg hatte, und hat seitdem eine stattliche Reihe andrer nachfolgen lassen
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0463, von Intarsien bis Italien Öffnen
der Knöpfe des Waffenrocks. Der I. der Generale, der Offiziere der Kavallerie und Feldartillerie ist blau, bei allen andern Offizieren schwarz, die Ärmel haben breite Aufschläge ohne Knöpfe, der Kragen hat keine Stickerei oder Litzen, auf den Schultern
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0869, von Sehnenreflexe bis Seilschloß Öffnen
mit einem Draht a unterbunden und dann aufgedreht. Aus seinen Teilen (Drähten, Litzen) werden mehrere (mindestens zwei) ringförmige Abteilungen gebildet. Fig. 1 und 2 lassen bei einem Drahtseil zwei Abteilungen, einen Kern (Seele b_{1}) und einen äußern
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0087, von Abzehrung bis Abzug Öffnen
oder gelbe Litzen an Kragen und Aufschlägen. Die Truppenteile kennzeichnet die Nummer, dieselbe ist aber vielfach durch Namenszüge der Chefs ersetzt. Die Truppenteile der Kavallerie haben sehr mannigfache Verschiedenheiten in Farbe und Form
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0415, von Colding bis Colenso Öffnen
, tragen scharlachrote Röcke mit weißen Litzen, dunkelblaue Beinkleider, dazu schwarze Bären- mützen mit rotem Busch; ihre Fahnen führen die Inschrift "I^illO6li68, Uß^pt, I^IaveiH, Vlll'ioza. ?6Iiiu8ul3.) ^VHt6ri00, ^ilNK, IiiKelMau, 86V3.8t0
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0745, Dampfmaschine Öffnen
- land sind für die Herstellung von D. die Haupt- plätzc: Berlin, Chemnitz, Köln, Magdeburg, Düssel- dorf, Hannover, Dresden, Leipzig, Vreslau, Go'r- litz u. a. Die deutsche Handelsstatistik führt D. unter Maschinen mit auf, die Aussuhr überwiegt
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0483, von Drahtglas bis Drahtseil Öffnen
. geschieht in der Weise, daß zunächst eine kleinere Anzahl, gewöhnlich 6‒8 Drähte, spiralig zu einer sog. Litze zusammengedreht werden. Für den Draht, welcher in der Mitte liegt und um den die Windung erfolgt, ist dabei zur Erzielung möglichster Biegsamkeit
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0674, von Ferdinand I. (König beider Sicilien) bis Ferdinand II. (König beider Sicilien) Öffnen
Sieg bei Auster- litz F.s vollständiges Gebiet, welches Joseph Bona- parte und später Murat bekam, und zwang ihn sowie dann auch Karoline Marie zur Flucht nach Sicilien. .hier behaupteten sie sich unter dem Schutz der engl. Flotte. Als Karoline
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0303, von Friant bis Frič Öffnen
er in den Kriegen gegen Österreich und Preußen an den Schlachten bei Aufter- litz, Jena und Eylau teil und wurde 1808 in den Grafenftand erhoben. 1809 zeichnete er sich bei Eck- mühl und Wagram, 1812 bei Smolensk und an der Moskwa aus. In den Feldzügen
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0313, von Friedland (Herzog von) bis Friedländer (Friedr.) Öffnen
(jetzt Troitfchcndorf) in der Oberlausitz geboren. Er besuchte die Schule zu Gör- litz, wurde in Leipzig von Peter Mosellan im Lateinischen und von Richard Crocus im Griechi- schen unterrichtet. 1516 kam er als unterster Lehrer wieder nach
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0431, von Fürstenberg (westfäl. und rheinländisches Geschlecht) bis Fürstenbund Öffnen
; Haupt der böhm. Linie zu Pürg- litz ist Fürst Max Egon (geb. 13. Okt. 1863). Den erwähnten land gräflichen Zweig zu Weitra in Niederösterreich stiftete Graf Ludwig August Egon von F. (geb. 4. Febr. 1705, gest. 10. Nov. 1759 als Reichs
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0825, von Georg. V. (König von Hannover) bis Georg (Prinz von Preußen) Öffnen
). I.von Grieckenland. Georg, König der Hellenen, s. Georg, König Georg, t^roßberzog von Mectlenburg - Stre - litz, geb. 12. Alig. 1779 zu Haunover, entstammte der Ehe des Großberzogs Karl Ludwig Friedrick
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0141, von Goldspinnerei bis Goldwährung Öffnen
). Sie gingen wahrscheinlich aus der maur. Gold- und ! Silberpassementerie bcrvor, die die Litzen mit ge- ! nähten Säumen zur Aneinanderfügung von zahn- z artigen Verzierungen veranlaßt zu haben scheinen. Goldstickerei, f. Stickerei. Goldstoff, soviel
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0476, von Großpönitentiar bis Groß-Strehlitz Öffnen
; Post, Telegraph: bedeutende Leinen- und Baumwoll- wcberei, Bleicherei, Färberei, Fabrikation von Ka- nevas, Zwirn, Bändern, Hosenträgern, Senkeln, Litzen, Schnallen, Maschinen und Kinderwagen; Dampfziegelei und Sägewerke. Großrudestedt, Dorf
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0207, von Hirsch (Max) bis Hirschberg (in Schlesien) Öffnen
m Höhe, an der Einmündung des Zacken in den Bober und an der Linie Vreslau-H.-Gör- litz und den Nebenlinien H.- Petersdorf (16,7 km) und H.- Schmiedeberg (14,9 km) der Preuh. Staatsbahnen, ist Sitz desLandratsamtes,eines Landgerichts
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0425, von Klöpfelnächte bis Klöppelmaschine Öffnen
-, Zwischen- und Nebenteller. Bei den zur Her- stellung geflochtener Schnuren, Litzen oder Borten, sowie zum Umflechten von Stäben (Peitschenstielen), Fäden und Knöpfen verwendeten K. (Flechtma- schinen) ist der Gang unmittelbar ein Abbild des Fadenlaufs
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1004, von Latwerge bis Laube Öffnen
weibl.) C'., 4 Städte, 77 Landgemeinden und 58 Gutsbezirke. - 2) Kreisstadt im Kreis L., am Oueis und an den Linien Gör- litz - Hirschberg, Kohlfurt-L. (21,8 km) und der Nebenlinie L.-Marklissa (im Bau) der Preuh. Staatsbahnen, Sitz des
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0088, von Lenzburg bis Leo (byzant. Kaiser) Öffnen
- industrie, Bleichen, Färberei, Appretur, Litzen- weberei, Tabak- und Kartonnagenfabrikation. Das östlich über der Stadt auf dem steilen Schloßberg (507 m) gelegene Schloß (16. Jahrh.) war einst Sitz der Grafen von L., kam beim Erlöschen dieses
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0869, von Mietschisko bis Migne Öffnen
Verzierung dienende Litzen oder Gim- pen, besonders leinene oder baumwollene Vörtchen, welche bei gehäkelten Spitzen in der Art Verwen- dung finden, daß beim Häkeln der Faden durch die feinen Qsen derselben hindurchgezogen wird. Migne (spr. minnj
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0911, von Mineralindig bis Mineralogie Öffnen
, als sie von der vielgestaltigen Formentwicklung ganz unabhängig und dennoch stets konstant ist. Archer der Spaltbar- keit geben noch die Gleitstächen, Scblag-und Litz- figuren Aufklärung über innerliche latente Kohä- renzverhältnisse. Wird ein Mineral nach Richtun
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0294, von Neuteich bis Neutralisieren Öffnen
62042 Evange- lische und 27 244 Israeliten und umfaßt die Städte mit geordnetem Magistrat Neuhäusel, N. und Ska- litz und zwölf Stuhlbezirke. Mit Ausnahme des Waag- und des Neutrathals und einer kleinen Ebene am Marchflusse ist N. gebirgig
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0609, von Oporto do Ambriz bis Oppeln Öffnen
- litz ... 895,16 67 391 75 3 226 63 469 694 69 668 Lublinitz . . 1010,03 43 854 43 1742 41275 837 46 264 Tost-Gleiwitz 906,39 100687 111 5 645 92 548 2476 112771 Tarnowitz
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0959, von Patras bis Patricier Öffnen
- und Wollgewebe, Garne, Litzen, Getreide, Mehl, Kolonialwaren, Droguen und Metalle. Man fabriziert Seife und Branntwein. Eisenbahn (zwei Bahnhöfe) führt nach Pyrgos und nach Korinth. P. ist Station des Österreichischen Lloyd. Die Mediterranean and New
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0308, von Porzellanschnecken bis Posamenterie Öffnen
der zu Besätzen bestimmten Borten, Tressen, Litzen, Gimpen u. s. w. beschäftigte. Später zog die P. auch die Verfertigung von Schnüren, Flecht- werk aus letztern, Fransen, Quasten, Rosetten, Kan- tillen, der übersponnenen Knöpfe u. s. w. in ihren
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0829, Rheinprovinz Öffnen
, Mülheim a. Rh., Rheydt, Viersen, M.- Gladbach u. s. w., die Bandwaren, Litzen, Kordeln und Stoffknöpfe von Elberfcld und Barmen, die Baumwollwarcn aus dem Wuvperthal, wo auch die Türkischrotfärberei ihren Hauptsitz hat, die Leincnwaren der Kreise M
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0913, von Rochester (John Wilmot) bis Rochlitz (Marktflecken) Öffnen
, 1416 in got. Stil neu auf- geführt, 1864 und 1884 erneuert, got. Petrikirche, 1894 erneuert, ein Schloß mit zwei hohen, vier- eckigen Türmen (bereits 1109 erbaut und die Roch- litzer Iupen benannt), früher Staatsgefängnis, eine Realschule
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0629, von Schrötter (Leop., Ritter von Kristelli) bis Schubart (Christian Friedr. Daniel) Öffnen
in Montafon, Dorf in der österr. Bezirkshauptmannschaft Bludenz in Vorarlberg, Hauptort des Montafoner Thals (s. Montafon), 14 km von Bludenz, am Einfluß der Litz in die Ill, Sitz eines Bezirksgerichts (563,41 qkm, 7336 E.), hat (1890) 1462 E
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0745, von Schwellen bis Schwenkguß Öffnen
, Pinseln, Klavieren, Leinenwaren, Damast, Band und Litzen. In der Nabe der Sckwclmer Brunnen, früherHeilquelle, jetzt Alls- flugsort mit Kaltwasserheilanstalt. - Vgl. Tobicn, Bilder aus der Geschichte von S. (Schwclm 1890>. Schwemmbäche, s. Bach
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0791, von Seeigelkaktus bis Seekarten Öffnen
- detten dasfelbe ohne Litze und Portepee und kleineres Mützenabzeichen. Man unterfcheidet "Toppskadett", der im Topp, "Bootskadctt", dcr im Boot, "Signal- kadett", der über die Signalgäste das Kommando führt, "Ordonnanzkadett", der dem
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0829, von Seilfähren bis Sein Öffnen
827 Seilfähren - Sein gelungen ist, mittels derselben Stücke von bestimm- ter Länge zu liefern, deren eines Ende mit einer durch richtiges Verflechten der Fäden und Litzen ge- bildeten Schlinge versehen ist, während das andere
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0354, von Sticknadeln bis Stickstoff Öffnen
Zierstiche, zum Aufnähen von Litzen und Schnüren (Soutachieren), zur gleichzeitigen Herstellung mehrerer Kettennähte aus einem Faden u. s. w. vorzüglich geeignet. Von der durch diese Maschine verwirklichten Stichbildung geben die Fig. 7-9 einen Begriff
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0441, von Waffenrapport bis Wage Öffnen
. Die Garde, die Leib- und einige andere Regimenter tragen an Kragen und Aufschlägen Litzen (s. d.), die Offiziere derselben sowie Generale u. s. w. goldene oder silberne Stickerei, über die Aufschläge s. d. Auf den Schultern sind die Schulterklappen (s
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0559, Weberei Öffnen
ist das mehr oder minder starke Andrücken des Schußfadens von Bedeutung; de^balb verwendet man zur Herstellung lofer Gewebe die ^ederlade. DieSchäfte(Fig.2, Taf. Il) bestehen aus je zwei Leisten, die durch eine Anzabl Litzen verbnnden sind
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0561, von Weberfinken bis Webersches Gesetz Öffnen
großen Anzahl der anzuwendenden Schäfte und Tritte dieselben leickt in Unordnung gerieten. Man ersetzte daher die Schäfte durch einfache schnüre, an welche die Litzen derart angebunden wurden, dah alle gemeinschaftlich zu hebenden Kettenfäden
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0566, von Wechsel (in der Baukunst) bis Wechselduplikat Öffnen
in der Amtshaupt- mannschaft Rochlitz der sächs. Kreishauptmann- schaft Leipzig, in 150 m Höbe, auf einer Anhöbe über der Zwickauer Mulde, 8 km südlich von Roch- litz, an der Linie Glauchau-Groftbothen der Sächs. Staatsbahnen, hat (1895) 1358 E., darunter
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0779, von Winterstetten bis Wintzingerode Öffnen
.) aus und war in der Schlacht bei Auster- litz in Alexanders Umgebung. 1809 focht er wieder mit den Österreichern bei Aspcrn und wurde noch auf dem Schlachtfeld zum Feldmarschalllieutenant befördert. W. nahm dann 1813 als Commandeur eines Korps
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0804, von Witwer bis Wjasemskij Öffnen
, 1812 nach Deutsch- laud; 1813 trat er iu russ. Dienste und erhielt als Oberst das Kommando der hanseatiscbm Legion. Nacb dem Frieden lebte er auf seinem Gute Beuch- litz bei Halle, seit182l zu Berlin, dann^seit 1826 in Dresden, wo er 5. Juni 1839
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0129, von Barmer Bergbahn bis Barth Öffnen
". Die.Hauptindustrie (Fabri- kation von Bändern, Litzen und Besatzartikeln) be- schäftigt (1896) in etwa 700 Betrieben über 15000, die Gesamtindustrie über 30000 Arbeiter. Eine Schwebebahn (System Langen) mit elektrischem Betrieb führt über
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0919, von Schlebusch bis Schlesien Öffnen
(in Vreslau 6, ! Vrieg, Glatz, Öls, Ohlau, Schweidnitz, Strehlen, ^ Waldenburg, Wohlan, Bunzlau 2, Glogau 2, Gör- z litz, Hirschberg, Iauer, Lauban, Liegnitz 2, Sagan, > Vcuthen, Gleiwitz, Kattowitz, Köniashütte, Kreuz- burg, Leobschütz, Neustadt
0% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0051, von Volkacher bis Wildhäute Öffnen
, s. Wau . Weberdistel , s. Weberkarden ; -garn, s. Leinengarn ; -litzen, s. Zwirn
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0719, Lüge Öffnen
, und habe Greuel daran, Ps. 119, 163. Falscher Zeuge, der frech Lügen redet, Sprw. s, 19. tÄhn hnssrt der HErr, u. 16.) Sprw. 14, 5. Der Gerechte ist der Lügen Feind, Sprw. 13, 5. Wer Litzen frech redet, wird nicht entrinnen, Sprw. 19, b. 9. Wer Schätze