Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Livigno hat nach 0 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0847, von Liverpool-Leedskanal bis Livingstone Öffnen
. Später in den Sturz des letztern verwickelt, ward sie 31 hingerichtet. Livid (lat.), bleifarbig, fahl; mißgünstig. Livigno, Val di (spr. wall di liwinnjo), ein Thal der Graubündner Hochalpen, zur Lombardei gehörig, bildet die obere Stufe des
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0091, Geographie: Schweiz Öffnen
Simme Sittern Souterrains Spöl, s. Livigno Staubbach, s. Lütschine Tamina Tessin Thièle Thur 2) Töß Tresa, s. Luganer See Trient Verzasca Weißwasser, s. Viesch Zapportgletscher, s. Adula Zinalgletscher, s. Matterhorn Zihl, s
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0092, Geographie: Schweiz Öffnen
Dischmathal, s. Davos Domleschg, s. Tomleschg Engadin Ferrera Fettan, s. Tarasp Flüela Hölle, s. Hinterrhein Livigno, Val di Medels, Val Oberhalbstein Poschiavo, Val di Pratigau Puschlav, s. Poschiavo Scarl, Val da Safien
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0173, von Spöl bis Spoleto Öffnen
., sein Leben und Wirken (Frankf. a. M. 1860); Schletterer, Louis S. (Leipz. 1881). Spöl, Fluß, s. Livigno (Val di). Spoleto, Kreishauptstadt in der ital. Provinz Perugia (Umbrien), an der Eisenbahn Rom-Foligno-Ancona, auf einem Hügel (dem Krater
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0110, Engadin Öffnen
108 Engadin Thal von Pontresina, das Thal des Spöl, dessen Oberstufe Valle di Livigno geographisch zum E., politisch zu der Landschaft Bormio gehört, und das wilde einsame Val da Scarl. Mit Ausschluß des Livignothals umfaßt das E. ein Gebiet
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0084, von Münster-Ledenburg (Georg Herbert, Graf zu) bis Muntaner Öffnen
193,3 qkm und (1888) 1490 E., darunter 728 Evangelische, in 6 Gemeinden. Hauptort ist St. Maria. Der Bezirk umfaßt außer dem M. und seinen Seitenthälchen nur das im Gebiet des Spöl (s. Livigno) gelegene Weidethal der Münsteralpen (Val da Fraele). – 3) M
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0309, von Posamentier bis Poseidon Öffnen
Engadin und dem Veltlin ist das P. durch die Poststraße des Berninapasses verbunden; nach Bormio führt ein Saumpfad über den Passo di Val Viola (2460 m), nach dem Livignothal die Forcola di Livigno. - Vgl. Leonhardi, Das Thal Poschiavino (Lpz. 1859
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0187, von Spodium bis Spoleto Öffnen
dem Brande (1889) ist S. stattlicher wieder aufgebaut worden. Spöke, s. Seekatzen. Spöl, rechter Nebenfluß des Inns, durchfließt das größte Seitenthal des Inns, zunächst auf ital. Boden (s. Livigno), tritt dann in den Kanton Graubünden
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0627, von Wels (Bezirkshauptmannschaft und Stadt) bis Welser Öffnen
, s. Mais. Welschland, soviel wie Italien. Welsch-Livĭnen, s. Livigno, Valle di. Welse, früherer Stromarm der Oder im preuß. Reg.-Bez. Potsdam, bildet von unterhalb Passow bis oberhalb Vierraden die Grenze gegen Pommern und mündet unterhalb Schwedt