Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Molique hat nach 0 Millisekunden 5 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0722, von Molimina bis Molique Öffnen
722 Molimina - Molique. Theaterchronik eines Schauspielers aus Molières Truppe (Faksimileabdruck, Par. 1876); Grimarest, Vie de M. (1705 u. 1706); Taschereau, Histoire de la vie et des écrits de M. (1825, 4. Aufl. 1851); P. Lindau, M. (Leipz
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0188, Musik: Virtuosen. Musikschriftsteller etc Öffnen
. Joachim Kömpel * Kontski, Karl u. Apollinaris von Kreutzer, 1) Rudolf Lafont Laub Lauterbach Léonard *, Hubert Lotto *, Isidor Milanollo Molique Mollenhauer *, Ed. u. Heinr. Nardini Neruda, Wilhelmine Ole Bull, s. Bull Paganini Panofka
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0917, von Shakespeare bis Shawls Öffnen
Kompositionsstudien unter Molique (1862-65) eine Freistelle an der königlichen Musikakademie. 1871 wurde er Stipendiat der Mendelssohn-Stiftung und studierte als solcher 1871-72 am Leipziger Konservatorium und 1872-1875 noch speziell Gesang unter Lamperti
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0220, von Violino piccolo bis Violone Öffnen
, Lipinski, Maurer, Mayseder, Mazas, Meerts, Molique, Paganini, Polledro, Prume, Rode, Sainton, Saloman, Sauzay, Schuppanzigh, Spohr, Strauß, Vieuxtemps, Wieniawski; Zeitgenossen: Alard, Auer, Dancla, Joachim, Lauterbach, Léonard, Rappoldi, Remenyi
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0977, von Molinisten bis Molkenbutter, Molkenchampagner, Molkeng'sied Öffnen
, Bd. 2 (Bonn 1885). Molique lspr. -lik), Wilh. Vernh., Violinvirtuos und Komponist, geb. 7. Okt. 1802 zu Nürnberg, kam 1816 nach München, wo er den Unterricht des ersten Violinisten der Münchener Kapelle, Pietro Novelli, genoß, desfen Stelle