Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Pecos hat nach 0 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0799, von Pecht bis Pedal Öffnen
Teil Camberwells, als parlamentarischer Wahlbezirk mit (1881) 71,089 Einw. Pecoptĕris Brongn., vorweltliche Gattung der Farnkräuter. Pecos (Rio P.), salziger Nebenfluß des Rio Grande del Norte in Nordamerika, durchströmt die Staaten Neumexiko
2% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0114, von Newmarket bis New Mexico Öffnen
Muerto) sowohl als Tafelebenen (Mesas) zwischen sich einschließen. Nach O. dachen sich diese Bergzüge nach den Prärien am obern Canadian River und zu der Llano estacado oder Staked Plain genannten Sandwüste hin ab. Letztere durchfließt der Rio Pecos
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0112, Geographie: Amerika (Inseln) Öffnen
in Brasilien Parime, 2) Fluß in Brasilien Parnahyba, 1) Fluß in Brasil. Pascagoula Passair Pastaza Patapsco Patowmack, s. Potomac Patuxet, s. Pawtuxent Pawtucket Pawtuxent Pearl River Pecos Pedee Pelly, 2) Fluß in Nordamerika Penobscot Perlfluß
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0279, von Neumittelwalde bis Neunburg Öffnen
von Gebirgszügen der Rocky-Moun- tains, die im nördl. Teil 3 - 4000 ni hohe schnee- bedeckte Gipfel tragen. Das Land ist wasserarm und hat keine schiffbaren Ströme. Hauptfluß ist der Rio Grande mit dem Rio Puerco; andere Flüsse sind: Pecos, Canadian, Gila
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0854, von Lk. bis Llanquihue Öffnen
(spr. ljāno, engl. Staked Plain), wüstes Sandsteinplateau im W. des nordamerikan. Staats Texas, 1000-1400 m hoch, mit steilen Abfällen nach S. und N. zum Rio Pecos und Canadian River und sanftern gegen W. und S. Seinen Namen verdankt es den Stakes
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0847, von Rio de la Plata bis Rio Grande do Norte Öffnen
und bis zu seiner Mündung in den Golf von Mexiko die Grenze zwischen Texas und Mexiko bildet. Unterhalb Presidio del Norte tobt er in tiefem Lauf, von 300 m hohen Kalkfelsen eingeschlossen, dahin, bis er nach Aufnahme des Pecos (s. d.) ins
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0507, von Puebla (La; auf Mallorca) bis Pueblo-Indianer Öffnen
Mesa angesiedelt. 3) Die Iemez vnv Thal des Nio Iemez, der auf der rechten Seite dem Rio Grande Fuftießt. Mit ibnen wurden ! die Pecos vereinigt, die ursprünglich am Fluß glei- chen Namens, südöstlich von Sta. M, angesiedelt waren. 4
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0887, von Rio de la Plata bis Rio Grande do Sul Öffnen
bisher süd- lichen in einen südostl. Lauf, bildet von dort an bis zu feiner Mündung die Grenze zwischen Texas und den mexik. Staaten Chihuahua, Coahmla und Ta- maulipas, und nachdem er links den Rio Pecos oder Rio de Puercos, rechts den Rio San
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0736, von Teutschenbrunn bis Texas Öffnen
ist, zwischen denen sich Thäler mit dem fruchtbarsten, jeder europ. Kultur fähigen Boden ausbreiten, zum Teil aber auch felsig und kahl erscheint und zwischen dem Rio del Norte und Rio Pecos im Llano Estacado als eine wasserlose Wüstenei auftritt. (S