Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Polygonalzahl hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0254, von Polygonalzahlen bis Polygonum Öffnen
252 Polygonalzahlen - Polygonum der Mitte der Polygonseite oder an den Polygon- ecken ihre Stelle finden. Die Kaponnieren dürfen niemals dem feindlichen Geschützfeuer in der Längs- richtung der Gräben ausgesetzt werden; dies
60% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0206, von Polygamie bis Polygonalzahlen Öffnen
206 Polygamie - Polygonalzahlen. Polygamie (griech.), eigentlich "Vielheirat", gewöhnlich aber für Vielweiberei (Polygynie), d. h. eheliche Verbindung eines Mannes mit mehreren Frauen, gebraucht. In der Form der Vielmännerei (s. Polyandrie
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0218, Mathematik: Allgemeines, Arithmetik Öffnen
. Polygonalzahlen Polyëdralzahlen Polygonalzahlen Primzahl Pyramidalzahlen Pythagoreische Zahlen Quadratzahl Quadrillion Quinquillion Sechs Septillion, s. Billion Sextillion, s. Billion Sieben Tausend Teliosadik Trigonalzahlen Trillion, s
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0999, von Dionysos bis Diophantos aus Alexandria Öffnen
eines arithmetischen Werkes in 13 Büchern, wovon jedoch nur die ersten 6 und eine Abhandlung über die Polygonalzahlen (wahrscheinlich aus dem 7. Buch) erhalten sind. Er gilt auch für den Erfinder der unbestimmten Analysis (daher Diophantische Analysis
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0842, von Triforium bis Trigonometrie Öffnen
. Trigonālschein (Gedrittschein), s. Aspekten. Trigonālzahlen (Triangularzahlen), Zahlen von der Form 1/2n(n+1), deren Einheiten man in Gestalt regelmäßiger Dreiecke ordnen kann; vgl. Polygonalzahlen. Trigōndodekaëder (Pyramidentetraeder
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0626, von De jure bis Dekalkierpapier Öffnen
(4n - 3); für n = 1, 2, 3, 4, 5... erhält man 1, 10, 27, 52, 85, 126... Vgl. Polygonalzahl. Dekalieren, s. v. w. Kalieren (s. d.). Dekalkierpapier, dünnes, festes, am besten aus Hanf erzeugtes Papier zum Übertragen (Dekalieren) von Stein
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0664, von Enkope bis Ennemoser Öffnen
je neun Büchern geordnet wurden. Enneagon (griech.), Neuneck. Enneagonalzahl (Neuneckzahl), eine Zahl von der Form n/2(7n-5), wie 1, 9, 24 (für n = 1, 2, 3); vgl. Polygonalzahl. Enneagynus (griech., "neunweibig"), Blüte mit neun Griffeln
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0257, von Figuiers Goldsalz bis Figürlich Öffnen
der zweiten Reihe in Gestalt gleichseitiger Dreiecke ordnen kann (vgl. Polygonalzahlen), so nennt man diese Zahlen Trigonalzahlen; analog heißen die der dritten Reihe Tetraedralzahlen, weil sich ihre Einheiten in Form von Tetraedern ordnen lassen. Nimmt
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0375, von Hen bis Hendel-Schütz Öffnen
(griech.), elf; Hendekagon, Elfeck. Hendekagonalzahl (Elfeckzahl), eine Zahl von der Form n/2(9 n - 7), z. B. (für n = 1, 2, 3) 1, 11, 30; vgl. Polygonalzahl. Hendekasyllaben (griech.), "elfsilbige" Verse, die in zwei Arten vorkommen: ^[img
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0390, von Hepp bis Hera Öffnen
. Polygonalzahl. Heptagynus (griech.), siebenweibig, Blüten mit sieben Griffeln; daher Heptagynia, im Linnéschen System Ordnungsbezeichnung für Pflanzen mit sieben Griffeln. Heptameron (griech.), der dem "Dekameron" des Boccaccio nachgebildete Titel
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0833, von Pensionär bis Pentastemum Öffnen
(griech.), s. Fünfeck. Pentagonālzahlen, Fünfeckzahlen, Zahlen von der Form n/2(3n-1), z. B. 1, 5, 12, 22 (für n = 1, 2, 3, 4); vgl. Polygonalzahlen. Pentagōndodekaëder, von Pentagonen (aus vier gleichen und einer ungleichen Seite gebildete
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0481, von Pyra bis Pyramiden Öffnen
. Jahrhunderts" (Leipz. 1882). Pyralĭdae (Zünsler), Familie aus der Ordnung der Schmetterlinge, s. Zünsler. Pyralis, s. Zünsler. Pyramidālzahlen, die Summen der aufeinander folgenden Polygonalzahlen (s. d.), z. B. dreieckige oder trigonale P
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0901, von Hexadaktylie bis Hoffmann Öffnen
897 Hexadaktylie - Hoffmann Hexadaktnlie, Polydaktylie Hexagonalzahlen, Polycdralzahlcn u. Polygonalzahlen s592,l Hexanitrodiphenylamin, Anilin Hexenkessel 1 ^pfcrstcinc
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0992, von Veterinärordnung bis Vital Öffnen
Vieleckszahlen, Polygonalzahlen Vielsarbendruck, Schnellpresse 585,2, Vielflächner, Polyeder llVd. 17) 734,1 Vetennärordnung - Vital. Vielkernige Zellen, Myeloplaren Viella (Ort), Aranthal Vielstimmigkeit, Polyphonie Vienna, Vienne (Stadt), Wien
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 1005, von Pensionsanstalt für Lehrerinnen und Erzieherinnen bis Pentateuch Öffnen
. Figurierte Zahlen und Polygonalzahlen . Pentagōndodekaēder (grch.), von 12 symmetrischen Pentagonen umschlossene Krystallform des regulären Systems, der Hälftflächner des Tetrakishexaeders nach der parallelflächigen Hemiedrie, sehr
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0545, von Quadratwurzel bis Quaglio Öffnen
- trägt; die übrigen Ziffern findet man nach der ab- gekürzten Methode. Quadratzahlen, s. Figurierte Zahlen und Polygonalzahlen. ^Jahren. yuaüriöiiiiluin (lat.), Zeitraum von vier Quadrieren (lat
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0980, von Triade bis Trianon Öffnen
Schlaginstrument, das aus einem in ein Dreieck gebogenen stählernen Stäbe besteht, an einem Riemen gehalten und mit einem Stahlstabe geschlagen wird. Triangularzahlen, s. Figurierte Zahlen und Polygonalzahlen. Triangulation (neulat.), Dreiecksaufnahme
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0330, von Viehzölle bis Vielfachumschalter Öffnen
, Polychäten, s. Borstenwürmer. Vielbrüderig, s. Polyadelphus. Vieleck, s. Polygon. Vieleckszahlen, s. Polygonalzahlen. Vielfacher Punkt, Vielfache Tangente, s. Singularitäten. Vielfachtelegraphie, s. Mehrfache Telegraphie