Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Regenmessern hat nach 0 Millisekunden 27 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0656, von Regenmesser bis Regenpfeifer Öffnen
656 Regenmesser - Regenpfeifer. man durch starke Feuer einen kräftig aufsteigenden Luftstrom erzeugt. Regenmesser (Udometer, Ombrometer, Hyetometer, Pluviometer), Apparat zur Messung der Mengen der atmosphärischen Niederschläge (Regenhöhe
98% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0702, von Regenbogenquarz bis Regenmesser Öffnen
700 Regenbogenquarz - Regenmesser und Vlutentziehungen, knappe Diät und Abführ- mittel, sowie tägliche Eintränfelungen von Atropin; gegen die neuralgischen Schmerzen erweisen sich Ein- reibungen von narkotischen Salben in Stirn und Schläfe
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0653, Regen (Bestandteile des Regenwassers, Regenmengen im mittlern Euopa) Öffnen
nachdem der Regenmesser verschieden hoch über dem Erdboden aufgestellt ist. Von allen hierüber gemachten Beobachtungen sollen nur die von Chrimes zu Boston angegeben werden. Dieselben ergaben im Mittel der Jahre 1866-73: Regenhöhe Höhe des Regenmessers
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0233, Meteorologie: Allgemeines, Apparate, Gewitter, Jahreszeiten etc Öffnen
. Barometrie Blitzableiter Cyanometer Diaphanometer Drosometer, s. Thau Feuchtigkeitsmesser, s. Hygrometer Haarhygrometer, s. Hygrometer Hagelableiter Hyetometer Hygrometer Hygroskop, s. Hygrometer Meteoroskop Ombrometer, s. Regenmesser
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0820, von Walfischgewehr bis Wanamaker Öffnen
eines Waldes 240 m ü. M., während die dritte im vollständig freien Land 380 in ü. M. errichtet war. Bei den ersten beiden waren mehrere Regenmesser aufgestellt und zwar sowohl unter dem Sclmtz der Baumkronen als auch auf Waldblößen, die dritte hatte
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0625, Meteorologische Stationen (Höhenstationen) Öffnen
verdichtet. ! 1882 wurde auf dem Brocken eine mit brauchbaren Instrumenten, ja mit Registrierapparaten für Temperatur und Luftdruck versehene Station einge! richtet. Die Aufstellung des Thermographen und! des Regenmessers war wegen der sehr
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0700, Regen (meteorologisch) Öffnen
zweckmäßig konstruierter Regenmesser (s. d.) oder Hyetometcr, wenn auch zur Messung starker R. jedes beliebige Gefäft ver- wendet werden kann. Gewöhnlich pflegt man die im Laufe eines Zeitraums gefallene Regenmenge durch die Höhe anzugeben
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0843, von Hyetios bis Hygrometer Öffnen
.), Beschreibung der Regenverhältnisse auf der Erde oder in einzelnen Ländern; hyetographische Karte, eine Karte, welche dieselben bildlich zur Anschauung bringt. Hyetometer (griech.), s. Regenmesser. Hygieia (Hygiea), bei den Griechen die Göttin
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0140, von Plutonische Gesteine bis Plymouth Öffnen
Krönungsmantel (in der Schatzkammer der Hofburg in Wien). Pluvĭometer (lat.), s. Regenmesser. Pluviôse (franz., spr. plüwiohs', "Regenmonat"), der 5. Monat im franz. Revolutionskalender, vom 20. Jan. bis 18. Febr. Pluvĭus (lat., "Regenspender
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0664, Registrierapparate Öffnen
Registrierung des Luftdrucks, Hygrometrographen zu der der Luftfeuchtigkeit, Anemographen (s. Anemometer) zur Notierung der Windrichtung und -Stärke, Ombrographen (s. Regenmesser) zur Aufzeichnung der Regenverhältnisse; zuweilen hat man auch alle diese
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 1024, Verzeichnis der Illustrationen im XIII. Band Öffnen
Rauhmaschine 606 Rautenkranz (sächsisches Wappen) 609 Ravensburg, Stadtwappen 611 Reaktionsrad von Segner 615 Reblaus, Fig. 1 u. 2 621 Rechenstäbchen 626 Regenmesser von Hottinger 656 Regensburg, Stadtwappen 657 Registrierapparate, Fig. 1-3
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0704, von Regensburger Interim bis Regenverteilung Öffnen
Regenfalls (die andern Niederschläge, wie Schnee, Hagel u. s. w. mit eingerechnet) auf der Erdoberfläche. Zur Bestimmung dienen die Isohyeten, die Linien gleichen jährlichen Regenfalls, die ihrerseits wieder mit Hilfe von Regenmessern (s. d.) gefunden
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0536, von Meteorograph bis Meteorologie Öffnen
ausgeführt ist, liefert von Viertelstunde zu Viertelstunde die Angaben eines Heberbarometers, eines Augustschen Psychrometers, eines Saussureschen Hygrometers, eines Robinsonschen Anemometers, einer Windfahne, eines Regenmessers und auch die Höhe
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0539, von Meteorologische Instrumente bis Meteorologische Stationen Öffnen
Tageszeiten durch Ablesen ausgeführt. Die Stationen dritter Ordnung sind meist nur mit Thermometer und Regenmesser ausgerüstet, doch wird noch der Wind, die Bewölkung
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0387, von Olympos bis O'Meara Öffnen
.) groß, ist hoch und waldig und hat eine aus Malaien und Papua gemischte, sehr wilde Bevölkerung. Ombrés, Garne, s. Färberei, S. 41. Ombrograph (griech.), s. Registrierapparate. Ombromēter (griech.), s. Regenmesser. Ombrōne, Fluß in Mittelitalien
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0640, von Palmeselprozession bis Palmöl Öffnen
und meteorologische Instrumente, namentlich ein Elektrometer zur Beobachtung der atmosphärischen Elektrizität, einen Regenmesser, ein Seismometer etc. Palmipĕdes (lat.), Schwimmvögel. Palmīra, Stadt im Departement Cáuca der südamerikan. Republik
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0650, von Regel bis Regen Öffnen
durch die Höhe bezeichnet, in welcher das Regenwasser oder der Schnee, nachdem er geschmolzen ist, die Erdoberfläche bedecken würde, wenn ihr Wasser nicht verdunstete oder versickerte. Diese Regenhöhe wird an Regenmessern (s. d.) gemessen
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0968, von Uckie bis Udschidschi Öffnen
Florenz. Er starb 1564. Udometer (griech.), s. Regenmesser. Udschain (Udschaiyini), Stadt im Tributärstaat Gwalior (Britisch-Indien), am Siprafluß, Nebenfluß des Tschambal, und an einer Zweiglinie der Malwaeisenbahn, mit 4 Moscheen, vielen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1021, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
............ Horoskop (Himmelsfigur)....... Hörrohr (Auskultation)....... Hoscn (Pluderhosen ?c.), Fig. 1-3 . . . Hosenbandorden (Taf. Orden, Fig. 18) . Hottentotcn (Taf. Afrik. Völker, Fig.21,22) Hottingers Regenmesser........ Houdan
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1037, Gesamtregister der Abbildungen in Band I-XVII Öffnen
(Taf. Auge des Menschen) - -Entzündung (Taf. Augenkrankh., 8) Regcncrativgasfeucrung (Stahlschmelzofen) Regenerativgasofeu (Taf. Glas I, Fig. 7-9) - für Kohlen- und Torffeneruua, . . . Regenmesser............ Regenpfeifer, Gold
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0623, Meteorologenkongreß (München 1891) Öffnen
für das genauere Studium der Tagesperiode des Niederschlags. Bezüglich der Stunden, zu welchen die Messung des Niederschlags vorzunehmen ist, sowie der Regeln über die Aufstellung des Regenmessers nahm die Konferenz keine Änderungen der bisherigen Vorschriften
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0826, von Meteoroskop bis Meter (Längenmaß) Öffnen
in großer Zahl errichtet. Dieselben baben nur einen Regenmesser und bestimmen täglich ein- mal die während des 24stündigen Zeitraumes ge- fallenen Niedcrfchlagsmengen. Die immer intensiver betriebenen Meteorolog. Forschungen brachten nocb
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0591, von Omalgie bis Ombrone Öffnen
, die in der Herzegowina entspringt und dort in einem Schlunde versinkt. Ombrös (frz., spr. ongbreh, von omwe, d. i. Schatten), Zeuge, oder auch Tapeten, deren Farben- muster verschwommene (nicht scharfe) Grenzen haben. Ombrometer (grch.), Regenmesser
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0835, von Palmesel bis Palmsekt Öffnen
äe126 Aprile 1872" (deutsch vonNammelsberg, Verl. 1872). Auck ist P. Erfinder eines Seismometers, eines Anemo- grapben, eines Regenmessers und eines Elektrometers zum Studium der atmosphärischen Elektricität. Brockhaus' KonversationZ-Lexikon. 14
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0210, von Pluto bis Plymouth (in England) Öffnen
.), s. Regenmesser. Pluviöse (frz., spr. plüwiohs', "Regenmonat"), der fünfte Monat des franz. republikanischen Kalen- ders (s. d.), dauerte in den I. I, II, III, V, VI, VII vom 20. Jan. bis 18. Febr., in den I. IV, VIII- XI und XIII vom 21. Jan
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0646, von Taumelkäfer bis Taunus Öffnen
, eine Vorrichtung zur Bestimmung der Menge des sich als Tau an der Erdoberfläche niederschlagenden Wassers. Starker Tau giebt in den gewöhnlichen Regenmessern (s. d.) oft meßbare Niederschlagsmengen. Taumler, s. Drehkrankheit. Taunton (spr. tahnt'n
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0038, von Udine (Giovanni da) bis Uea Öffnen
. Udomēter (lat.-grch.), s. Regenmesser . Udong , Mündungsarm des Me-kong (s. d.). Udschain (im Sanskrit Udschdschajani , engl. Oojyne oder Ujain ), Hauptstadt des Reichs der mahrattischen Fürstenfamilie Sindhia