Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Sambor hat nach 0 Millisekunden 17 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0252, von Sambhar bis Same Öffnen
. Philippineninsel Mindanao, an deren Südwestspitze, mit starkem Fort und 1500 Einw., ist Deportationsort für Militärverbrecher. Sambor, Stadt in Galizien, am Dnjestr und an der Staatsbahnlinie Chyrow-Stryi, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft
70% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0249, von Sambas bis Sambre Öffnen
. Sambiāse , Stadt in der ital. Provinz Catanzaro in Calabrien, Kreis Nicastro, hat (1881) 8587 E., Schwefelquellen, Obst- und Weinbau. Sambor . 1) Bezirkshauptmannschaft in Galizien, hat 948, 09 qkm und (1890) 85042 (42 667
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0068, Geographie: Oesterreich-Ungarn Öffnen
* Podhajec Przemysl Przemyslany * Rawa 2) Rohatyn Ropczyce * Rudki * Rzeszow Sambor Boryslaw Sandec, 1) Neu-S. Sandec, 2) Alt-S. Krynica Szczawnica Sanok Saybusch (Sajpusch) Zywiec, s. Saybusch Skalat Podwoloczyska Sniatyn Sokal
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 1012, von Diribitor bis Dirschau Öffnen
Überbau wird von 14 Türmen von 12,5 m Höhe überragt. Neben dem Bahngeleise laufen zwei Wege für Wagen und zwei Fußwege hin. - D. findet sich bereits auf Hennebergers ältester Landtafel Preußens unter dem Namen Zursau. Unter Sambor I., Herzog
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0234, von Staraja-Russa bis Starhemberg Öffnen
gehörige, unbewohnte Insel, 3 qkm groß, wurde 1866 für englisches Eigentum erklärt. Staremiasto (Alt-Sambor), Stadt in Galizien, am Dnjestr, südwestlich von Sambor, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, mit (1880) 3482 Einw
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0846, Galizien (Verfassung und Verwaltung; Geschichte) Öffnen
730 58857 Rzeszów 1157 133409 Sambor 1256 79216 Sanok 1149 86953 Saybusch 1059 90450 Skalat 870 73692 Sniatyn 604 68193 Sokal 1335 80394 Stanislau 796 86700 Staremiasto 712 44958 Stryi 1906 81193 Tarnobrzeg 1030 60079 Tarnopol 1167 108670
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0118, von Plater bis Platin Öffnen
von Sambor, Kasimir P., kämpfte in demselben Korps wie seine Kousine, gelangte aber glücklich nach Warschau, wo er als Landbote in den Reichstag trat. Nach dem Fall Warschaus ging er nach Paris, wo er Präsident der Polnischen Litterarischen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0265, von San bis San Casciano Öffnen
, in der Bezirkshauptmannschaft Sambor, fließt anfangs gegen NW., dann gegen N. und O., von Przemysl ab wieder gegen NW., bildet auf eine kurze Strecke die Grenze gegen Rußland, wird bei Jaroslau, wo er das Gebirgsland verläßt, schiffbar und mündet nach einem Laufe von 470 km
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0472, von Syrrhaptes bis Szajnocha Öffnen
Komitats, welches die Ungarische Staatsbahn durchschneidet, ist die Stadt Nyiregyháza. Szajnocha (spr. schai-), Karl, poln. Dichter und Geschichtschreiber, geb. 1818 zu Komaro bei Sambor in Galizien, wurde 1835 als Gymnasiast zu Lemberg
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0962, von Salzbusch bis Sankarâdschârya Öffnen
-Quentitt Samas sum ukin, Assurpanibal Samathraki, Samothrake Sämawedll, Weda 468,1 Sambal, Tscherkessen 883 Sambernardino, Bernardino Sambor, Alt-, Staremiasto sambueistriHS, Sambuka Sambuli, Samum Samburu, Afrika 153,2
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0734, von Plimsoll bis Polhöhe Öffnen
, besuchte das Gymnasium zu Sambor und studierte an der theologischen Fakultät zu Lemberg, die er 1884 absolvierte, lebt als Redakteur einer kleinrussischen Zeitschrift in Lemberg. Seine Romane und Novellen, die mit Vorliebe das Volksleben der Kleinrussen
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0347, von Dirtbeds bis Disciplinargewalt Öffnen
- hanniter Trso w genannt. 1260 erhielt es von Herzog Sambor Privilegium und Lübisches Necht und wurde 1270 vom Deutschen Orden zerstört. 1289 wurde das Marienlloster der Dominikaner gegründet, 1308 die Stadt vom Orden erstürmt und die Einwohner
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0374, von Dnjeprowsk bis Döbel (Fisch) Öffnen
im südöstl. Europa, entspringt im Kreis Sambor in Galizien auf dem Nordabhang der Karpaten, unweit der Quellen des San, stießt zuerst in nordöstl., dann in südöstl. Richtung, bildet zwischen der Mündung des Onut (von rechts) und des Zbrucz (von links
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0529, von Droguistenfachschulen bis Drohung Öffnen
der zum Dnjestr fließenden Tysmenica, in 309 m Höhe, an der Straße von Sambor nach Stryj, an der Linie Chyrów-Stryj (Dnjestrbahn) und der Zweiglinie D.-Borysŀaw (11,6 km) der Österr. Staatsbahnen, hat (1890) 17 916 E. (etwa 6200 Deutsche, 4500
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0564, von Systematisch bis Szamos-Ujvár Öffnen
Sambor (in Galizien), studierte in Lemberg und mußte, polit. Umtriebe verdächtig, 1835-37 Gefängnisstrafe verbüßen. 1853 wurde er Kustos an der Ossolinskischen Bibliothek, mußte aber wegen Verlust des Augenlichts 1858 das Amt aufgeben. Er starb 10. Jan
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0481, Galizien Öffnen
479 Galizien und von Sambor an schiffbar wird, nimmt viele kleine Flüsse auf, so rechts den Stryj, die Swica, die Lomnica und die Bystrzyca, links den Strwiaz, die Gnila Lipa und Zlota Lipa, die Strypa, den Sereth und an der russ. Grenze den
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0482, Galizien Öffnen
15847 19717 95110 68 Rohatyn 1156,01 14590 19796 95975 83 Ropczyce 829,13 12755 17376 76211 92 Rudki 702,98 10663 12423 62482 89 Rzeszów 1243,41 24220 28373 145939 117 Sambor 948,09 14786 17794 85042 90 Sandec, Neu- 1262,51 15181 15964 110249