Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Sarten hat nach 0 Millisekunden 40 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0332, von Sarpsborg bis Sarten Öffnen
332 Sarpsborg - Sarten. Werke erschien zuletzt Neapel 1789-90 in 24 Bänden. Seine Biographie schrieben Bianchi-Giovini (Zürich 1836, 2 Bde.), Campbell (Flor. 1875), beide italienisch, und Münch (Karlsr. 1838). Sarpsborg, Stadt im norweg
97% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0333, von Sartene bis Sarto Öffnen
58% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0585, von Tadschik bis Tafelgelder Öffnen
türkisch redende T. werden Sart (Sarten) genannt. In den südl. Gebirgen leben noch sog. Bergtadschik (Galtscha). Das im 11. Jahrh. verfaßte türk. Buch «Kudatku Bilik» nennt überall die pers. Sprache Tedschik-til (Tedschiksprache
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0327, von Sarsaparill-Abkochung bis Sarto Öffnen
, hat (1890) 2768 (5., darunter 561 Katholiken und 34 Israeliten, Post, Telegraph; Zuckerfabrik, Fabriken für Koch- herde und Zündhölzer, Handelsmühle, Ziegeleien. Sart, Dorf bei den Trümmern von Sardes (s.d.). Sarten, Volk in Turkestan, s
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0073, Geographie: Frankreich Öffnen
Vecchio Rogliano 1) Sartene Vico Côte d'Or, Depart. Montagne Arnay le Duc Auxonne Beaune Chambertin Châtillon 1) Cisteaux Cisterz, s. Cisteaux Citeaux, s. Cisteaux Clos Vougeot Dibio, s. Dijon Dijon Flavigny 1
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0102, Geographie: Asien (Ethnographisches, Meere, Seestraßen etc. ) Öffnen
Aijukal Nogaier, s. Tataren Nomaden Orotschonen Osseten Ostjaken Panthai Patan Pernaken Samojeden Santhal Sarten Schan Siahposch Sifan, s. Tanguten Sinesen Singhalesen, s. Ceylon Tadschik, s. Afghanistan und Persien Tagalen, s
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0934, Turkistan (Russisch-T.: Geographisches) Öffnen
, Karakirgisen, Uzbeken, Karakalpaken, Kiptschak, Turkmenen, Tataren (s. diese Artikel) auftreten, und in die eigentlich mongolischen: Kalmücken, Chinesen, Sibo, Solonen u. a. Die Sarten (s. d.), Tarantschen (s. d.) und Kuraminzen, ein Gemisch verschiedener
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0242, von Chize bis Chladnische Klangfiguren Öffnen
240 Chize - Chladnische Klangfiguren 500000, von denen höchstens die Hälfte seßhaft ist, bestehen aus Sarten oder Tadschik, den eigentlichen Bewohnern des Landes; aus Usbeken, den spätern Eroberern; aus Turkmenen und aus früher unfreien Persern
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0532, von Corrugatores supercilii bis Corsica Öffnen
und (1891) nur 288596 E., darunter 18049 Ausländer. Die Hnsel zerfällt in die fünf Arrondifsements Ajaccw, Sartene, Corte, Bastia und Calvi mit 62 Kantonen und 364 Gemeinden und gehört zum 15. Armeekorps (Marseille) und zur 5. Seepräfektur (Toulon
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0322, von Sardelle bis Sardinien Öffnen
, litt aber zur Zeit des Tiberius sehr durch Erdbeben und wurde endlich im 14. Jahrh. von Timur zerstört. Xerxes residierte vor seinem griechischen, der jüngere Kyros vor dem Feldzug gegen seinen Bruder in S. Reste beim heutigen Dorf Sart. Die nördlich
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0042, von Chivasso bis Chiwa Öffnen
ihre Charaktereigenschaften. Sie zählen ungefähr 90-100,000 Seelen und konzentrieren sich hauptsächlich in C., Gurien, Chafar Asp, Mangyt, Kiptschak und in der Umgegend dieser Orte. 2) Die Sarten (s. d.) oder die chiwesischen Tadschik, welche türkisch sprechen
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0293, von Echternach bis Eck Öffnen
Augusta firma in Baetica, bei den Arabern Estidscha) ist uralt und gilt für den heißesten Ort Spaniens, daher El sarten de España ("Bratpfanne von Spanien") genannt. Sie wurde 1236 von den Kastilianern den Mauren entrissen und war in der Gotenzeit
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 1021, von Irani bis Irawadi Öffnen
) die Armenier (s. diese Artikel), welche in ihrer Körperbildung und Kultur weit voneinander abweichen, indem sie vielfach durch fremde Völkerelemente beeinflußt wurden, so die Tadschik durch die Uzbeken, woraus die Sarten hervorgingen, die Belutschen
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0232, von Margaretenblume bis Marggraf Öffnen
von Chokand, mit 26,000 Einw., meist Sarten außer Tadschik und Juden. In der sehr alten, durch eine Mauer mit 12 Thoren eingefaßten Stadt befinden sich mehrere schöne Bauten, darunter ein Tempel, in dem eine rotseidene Fahne (nach der Legende Alexanders
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0991, von Najaden bis Namaz Öffnen
desselben, 8839 qkm (160,5 QM.) groß mit 190,000 Seelen (25,000 Familien der seßhaften, 13,000 Familien der nomadisierenden Bewohner). Den Hauptteil der seßhaften Bevölkerung bilden Sarten, den der Nomaden Kirgisen. Kultur und Leben sind
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0528, von Taschentücher bis Tasmania Öffnen
bereits auf 20 Mill. Rub. belaufenden Handel mit Rußland und Innerasien. Seit 1873 ist T. auch mit der europäischen Telegraphenlinie verbunden. Die Einwohner, ca. 100,000 (80,000 Sarten, 1500 Russen, 120 Deutsche etc.), fabrizieren Seiden-, Leder
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0935, Turkistan (Russisch-T.: Geschichte) Öffnen
-Distrikt als Kolonisten der Uralkosaken, 1229 den Ferghanabezirk. Tataren sind das Handel treibende Element in den Städten. Sarten, angesiedelte Nomaden, beschäftigen sich mit Ackerbau und Handel und bilden den Kern der eingebornen Stadt
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0873, von Zentralbau bis Zentralbehörden Öffnen
Kolonisten, die Tadschik und Sarten (s. d.). Über die Zahl der Bewohner besitzen wir durch die Erweiterung der russischen Besitzungen im Transkaspischen Gebiet ziemlich verläßliche Schätzungen. Die Einwohnerzahl von Russisch-Turkistan wird 1885
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0963, von Sankt Achaz-Bad bis Saturninus Öffnen
673,1 ^ ^ Saros (Fluß), Taurus Saroschani, Chotin Sarowasches Kloster, Kadom Särret, Ungarn 1000,2 Sarria, Barcelona 363,2 Sarrukin, Sargon Sart(Dorf), Sardes ' ,.,,.. Sarus, Athaulf . >tt.'^ Sary - dshaß
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0974, von Soror Carolinae bis Spitalwald Öffnen
, Don (Pseud ), Mels (Bd. Spechteshart, Sp^sart 128,2 M) 8peoill1 86881«»N8 (cngl.), Friedens- 8p6s'i6 (engl.), Kontant lgerichte 8p6ci1Ium, Sonde Speckfeld (Herrschaft), Limpurg Speckgummi, Kautschuk 641,1 Speckhaut, Vlut 56,2
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0064, Asien (Forschungsreisen in Hochasien, China, Korea, Japan, Hinterindien) Öffnen
Katanow nach dem Tiënschan aufgemacht, um die Sitten und Sprachen der chinesischen Sarten kennen zu lernen. Eine russische archäologische Expedition unter Radloff und Jadrintzew besuchte 1891 Karakorum, dann die Wüste Gobi und die Landschaft Changai
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0565, von Amul bis Amur Öffnen
beträgt 133 630 E., darunter 1000 Russen, 4000 Tadschik und Perser, 39 000 Kirgisen, 70 000 Turkmenen, Usbeken, Karakalpaken und 16 000 Sarten. Sitz der Regierung ist die Festung Petro-Alexandrowsk am Amu-darja. Amul, Stadt in Persien, s. Amol
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0477, von Drache (Sternbild) bis Drache zu Babel Öffnen
. von Köln erbaut fein. 1632 nahmen die Schweden, 1633 die Spanier die Feste, welche bald nachher Kurfürst Ferdinand schleifen ließ. Jetzt führt den Namen ein gotifches, reich ausgestattetes Schloß des Baron von Sarter. Die Platte des D., welche
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0679, von Fergusson (Sir James) bis Ferienkolonien Öffnen
. 1773; mit Biographie von T. Rudiman, 1779; in 2 Bon., Perth 1785). Spätere Ausgaben der Werke be- sorgten: Dav. Irving (Glasg. 1800), A. Peterkin (Lond. 1807), R. Chambers (1840) und A. V. Gro- sart (1851). F. gilt als Vorläufer von Nob. Vurns
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0940, von Gesetzliches Pfandrecht bis Gesicht (Antlitz) Öffnen
die Be- rnfnng des Ehegatten, dann aber anf den ganzen Nachlaß, nnr dann, wenn der Erblasser nicht erb- fähige Verwandte lzwölfte Grad) und auch nicht anerkannte (natürliche) Kinder hinterläßt sArt. 767). ^ Das Osterr. Bürgerl. Oesetzb. H. 757-759
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0133, von Karakol bis Karamsin Öffnen
einem Bcrgstrom nahe der Ostküste des Issyk-tul, hat (1890) 2435 E. (Russen und Sarten), Post, ein Denkmal Prsckewalskijs (s. d.), der hier starb. Ihm zu Ehren wurde K. 1889 Prschewalsk genannt, doch ist noch der alte Name im Gebrauch. Karakolieren (von frz
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0164, von Namangan bis Nammen Öffnen
im nordöstl. Teil des russ.-centralasiat. Gebietes Ferghana, rechts amNa- rym und am Syr-darja, hat 17381,8 hkm, 198560 E., teils Nomaden (namentlich Kirgisen), teils seß- hafte Völker (Sarten u. a.), Salz, Steinkohle und Naphtha. - 2) Kreisstadt
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0771, von Ostsibirien bis Ostturkestan Öffnen
Lob- nor, wilde Kamele. Gold, Kupfer und Eisen wird weniger gewonnen als Salmiak, Salpeter, Schwefel und Asbest. Die Einwohner sind, abgesehen von den nomadisierenden Kirgisen und Mongolen, von Chinesen oder Mandschu und Sarten in den Städten
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0813, von Paketiermaschinen bis Palagonittuff Öffnen
. Pakt (lat. pacwm), s. Vertrag; paktieren, einen Vertrag schließen, verhandeln. Paktolos, alter Fluß in Lydien bei Sardes, wegen seines Goldsandes berühmt; er heißt jetzt Sarabat oder Sart-tschai. Paläa-Kaimöni, Eiland, s. Santorin. Paläa
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0315, von Sardelle bis Sardinien (Insel) Öffnen
Dorfe Sart (Station der Bahn Smyrna-Kassaba-Alaschehr) erhalten. Sardīne (Clupea sardina Cuv.), unechte Sardelle, ein zur Familie der Heringe (s. d.) gehöriger Fisch, der etwa 12-18 cm lang, oben azurblau und unten silberweiß ist und von manchen
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0328, von Sartorius von Waltershausen bis Saskatchawan Öffnen
ist der "Atlas des Mna" (Gott. und Weim., 1848 - 61), worin sehr detaillierte geognost. und topogr. Kar- ten, Ansichten und Profile enthalten sind. Auch verfaßte er eine Biograpbie von Gauß (Lpz. 1856). Sart-tschai, jetziger Name des Paktolos
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0555, von Syria Dea bis Syrien Öffnen
553 Syria Dea – Syrien Flächenraum von zusammen 1829 qkm ein. Die Bevölkerung besteht aus Russen (26000), Kirgisen (800000), Kara-Kirgisen (47000), Sarten (153000
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0628, von Taschenspringer bis Tasmanien Öffnen
und Citadelle. T. ist Sitz des Generalqouverneurs, des Militärgouverneurs und eines Bischofs, und hat (1897) 156 506 E., darunter etwa 100 000 Tataren und Sarten, 18 000 Russen, Kirgisen, Juden, Deutsche u. a.; zahlreiche Moscheen, Bazare und Karawanseraien
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1035, von Tschihatscheff bis Tschistopol Öffnen
die Stadt umgiebt, und hat 9080 E., Russen und (meist) Sarten, Post, Telegraph; Ackerbau, Viehzucht, Obstbau, Karawanenverkehr. Tschimpanse , s. Schimpanse . Tschin ( Čin ), im ältern Russisch soviel wie Klasse, Rang, Stand, jetzt
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 1066, von Turinsk bis Türken Öffnen
, Usbeken, Sarten), endlich die Turkmenen, die Aserbeidschanen, die Kalmücken, die Osmanen und die Krimtataren. Vorzugsweise werden die Osmanen als T. bezeichnet, wie man auch die von diesen beherrschten Länder als Türkei oder Türkisches Reich
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0004, von Turkinseln bis Türkische Sprache und Litteratur Öffnen
Dialekte , die Sprachen der Sart und Usbeken, der Chanate Kokan, Taschkend, Buchara und Chiwa, der Tarantschi des Ilithales, der Bewohner Ostturkestans und der Oase von Chami; 3) die westlichen Dialekte , die Sprachen der sibir. oder Irtisch
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0141, von Usambara-Eisenbahn bis Usedom (Insel) Öffnen
. Getreidemaß, s. Ardéb . Usbeken (eigentlich Ös-beg , d. h. der Selbstherr), die angesiedelte Bevölkerung Turkestans von rein türk. Abstammung, im Gegensatz zu den Sart und Tadschik (s. d.). Die U. bilden den Hauptteil der Landbevölkerung
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1031, von Zugstraßen bis Žukóvskij Öffnen
^makiuF cl^i' ^niäßixel' lZntphen 1894); Huet, I><^ insit?8t vooräkkli^" ^ijxc vlui laml l^invinnin^- in 6o Xniä6i'266 sZwolle 1895). sart, s. Dindeloopen. Zuidhoeksch ispr. seudblltsch),niederländ. Mund
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0258, von Chemotaxis bis Chicago Öffnen
in der "Botan. Zeitung" (1884); Büchner in der "Berliner klinischen Wochenschrift" (1890); Leber, Die Ent- stehung der Entzündung u. s. w. (Lpz. 1391); Mas- sart im "IZn11(5tin
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0981, von Trianon-Flieder bis Tribun Öffnen
979 Trianon-Flieder – Tribun sart bauen; es enthält vielerlei Kunstwerke, einen großen Saal, in dem 1873 das Kriegsgericht wegen Bazaine tagte, in der Nähe ein Musée des