Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Scheerer hat nach 0 Millisekunden 44 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0401, von Scheer bis Scheffel Öffnen
399 Scheer - Scheffel nett Christians VIII. ein; zeitweilig Amtmann in Sonderburg und Norburg, dann Deputierter in der Ständekammcr, blieb er auf dän. Seite, als die Er- hebung Schleswig-Holsteins März 1848 begann. Nach Wiederherstellung
69% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0418, von Scheelbleierz bis Schefer Öffnen
, Schwarzenberg in Sachsen, Neudorf, Harzgerode, Schlaggenwald, Cornwall und besonders Connecticut. S. dient zur Darstellung der Wolframsäure. Scheelium, s. v. w. Wolfram. Scheelsäure, s. v. w. Wolframsäure. Scheer, Stadt im württemberg
25% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0388, von Schären bis Scharlach (Farbstoff) Öffnen
. oder Ausscharen des Holzes bei der Grubenzimmerung ist die Ausrundung des Kopfendes. Schären ( Skären , Scheeren ), die zahlreichen Inselchen und Klippen an den Küsten von Schweden und Finland, vorzüglich vor Stockholm, die sich etwa 120 bis 130 km
0% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0016, Medizinische Zubereitungen Öffnen
man die Längsstreifen mit einem scharfen Federmesser trennen und hat dann nur nöthig, die Querstriche mittelst der Scheere zu zerschneiden. Man ermöglicht durch diese Methode eine sehr genaue und dabei rasche Eintheilung des Pflasters
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien unorganischen Urspru[...]: Seite 0458, Chemikalien unorganischen Ursprungs Öffnen
ihn möglichst wenig mit den Fingern, sondern fasst ihn mittelst Scheere oder Zange. Beim Zerschneiden ist ferner darauf zu achten, dass das Wasser, in welchem die Operation vorgenommen wird, nicht zu kalt ist, weil sonst der Phosphor spröde
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0065, Geographie: Liechtenstein. Oesterreich-Ungarn Öffnen
Ochsenhausen Owen Ravensburg Riedlingen Saulgau Scheer Schelklingen Schussenried Söflingen Tettnang Ulm Waldsee Wangen Weilheim Weingarten Weißenau Weißenstein Wiesensteig Wurzach Zwiefalten - Liechtenstein
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0438, von Pseudoneuropteren bis Pseudoplasma Öffnen
Gewinnung künstlicher P. gaben Scheerer, Stein, Sorby, Knop u. a. an. Aus der oben gegebenen Definition des Begriffs der P. erhellt, daß in gewissem Sinn auch die Versteinerungen hierher zu zählen sind, insofern jetzt eine ursprünglich durch den tierischen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0965, von Schatt el Hai bis Schizocölier Öffnen
Schebescheller Gebirge, Karpathen Schell isteri, Persische Litt. 876,1 Schach, Ägypten 214,2 S.Yechitllh, Schächten Scked.'l, Franz, Toldy Schedoni, Bartol., Schidono Scheeren (Werkzeuge), Scheren 432 Scheeren (In>eln), Schären Schegerai
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0427, von Eisen (Kupferstecher) bis Eisenach Öffnen
. 1841, 5 Bde.); Scheerer, Lehrbuch der Metallurgie (Braunschw. 1846-53, 2 Bde.); Hartmann, Vademekum für den praktischen Eisenhüttenmann (3. Aufl., Hamm 1863); Derselbe, Fortschritte des metallurgischen Hüttengewerbes, Bd. 1-6 (Leipz. 1858-63
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0181, Deutschland und Deutsches Reich (Geschichte 1648-1803) Öffnen
). Castell. Diepholz. Eberstein (seit 1660 zu Baden). Erbach. Falkenstein. Friedberg-Scheer (1787 gefürstet). Fugger. Fürstenberg (seit 1664 Fürstentum). Gerolstein. Görz. Gradisca. Gronsfeld. Hallermund. Hanau-Lichtenberg. " -Münzenberg
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0219, von Hummer bis Hyalith Öffnen
Hummerzucht im Bassin des Seelazarets große Erfolge erzielt. Beim Transport wie im Depot müssen die Tiere wehrlos gemacht werden, da sie sich bei ihrem streitbaren Naturell sonst arg verstümmeln würden. Die Franzosen lähmen die Scheeren
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0351, von Mengkorn bis Messing Öffnen
, durch Sengen, Scheeren und heißes Pressen mit Glanz appretiert, kamen ursprünglich aus England und wurden dann auch in Deutschland und Frankreich fabriziert. Gegenwärtig ist die Ware nicht mehr in Kurs, und an ihrer Stelle sind die in Deutschland
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0464, von Roob bis Rosenholz Öffnen
) werden von den Knospen genommen, die eben im Aufbrechen begriffen sind. Man pflückt diese bei sonnigem Wetter und zwickt mit einer Scheere den rotgefärbten Teil ab, sodaß die untere gelblich gefärbte verschmälerte Partie der Knospe, der sog. Nagel
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0524, von Sepia bis Serge Öffnen
und Scheeren fast halbtuchähnlich sind. Die bekannteste Sorte aus sehr glattem gutem Kammgarn ist die Serge de Berry. Statt der sonst vorkommenden vielerlei Sorten wollener S. dienen jetzt andre Köperartikel wie Merino, Orleans, Napolitains, Thibets
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0392, von Unknown bis Unknown Öffnen
Deckel nähte Seidenband so an, daß eine kleine Scheere, Einzugnadel, Ahle und 2 Stück Bändel und Nadelbuch eingeschoben werden konnten. Aus halbseidenem 8 cm breitem Band machte 10 cm lange Säckchen, in jedes 4 Knopflöcher und durch diese leitete 1
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0529, von Analyseur bis Anam Öffnen
); Duflos, Handbuch der angewandten A. (4. Aufl., Bresl. 1871); Hager, Untersuchungen (2. Aufl., Leipz. 1881 ff., 2 Bde.); Kerl, Leitfaden bei qualitativen und quantitativen Lötrohruntersuchungen (2. Aufl., Klausthal 1877); Scheerer, Lötrohrbuch (2. Aufl
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0053, Donau (Ursprung, oberer und mittlerer Lauf) Öffnen
noch ziemlich breite Thal verengert sich über Tuttlingen und Fridingen hinaus so sehr, daß die Thalsohle ganz verschwindet. Schlösser und Burgruinen schmücken diese wildromantische Strecke, die bis Sigmaringen andauert. Bei Scheer verläßt die D. den
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0057, von Donauried bis Donchery Öffnen
Munderkingen, und das Riedlinger Ried, das sich von Riedlingen aufwärts bis Scheer ausdehnt. Donaustauf (Thumstauf), Marktflecken im bayr. Regierungsbezirk Oberpfalz, Bezirksamt Stadtamhof, in herrlicher Lage am Fuß des Bayrischen Waldes, links an
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0827, von Hütten bis Hüttenrauch Öffnen
. außer den ältern Werken von Lampadius, Karsten, Wehrle u. a.: Scheerer, Lehrbuch der Metallurgie (Braunschw. 1848-1853, 2 Bde.; unvollendet); Plattner-Richter, Vorlesungen über allgemeine H. (Freiberg 1860-63, 2 Bde.); Rivot, Principes généraux
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0926, von Lötschenthal bis Lotterie Öffnen
926 Lötschenthal - Lotterie. Vgl. Plattner: Die Probierkunst mit dem L. (5. Aufl., Leipz. 1877); Scheerer, Lötrohrbuch (2. Aufl., Braunschw. 1857); Kerl, Leitfaden bei qualitativen und quantitativen Lötrohruntersuchungen (2. Aufl., Klausth
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0848, von Perilaos bis Periode Öffnen
bestehenden Kristallhüllen, deren Kern ein Aggregat gewöhnlich ganz fremdartigen Materials bildet. Die besonders am Granat beobachtete und zuerst von Scheerer betriebene Erscheinung ist noch nicht vollkommen aufgeklärt, denn die Zurechnung zu den
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0404, von Schanzpfähle bis Scharf Öffnen
mit kalter, salinisch-eisenhaltiger Quelle und Badeanstalt und das ehemalige Augustinerchorherrenstift Suben (gegenwärtig Männerstrafanstalt). Scharen, sich, s. Gang, S. 890. Schären (Skären, Scheeren), Gesamtbezeichnung der zahllosen Klippen
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0432, von Schensi bis Scheren Öffnen
. Nikolai Petrowitsch, Graf S., Oberkammerherr, geb. 1751, stiftete 1803 zu Moskau das nach ihm benannte Hospital als Asyl für Fremde und Notleidende, mit einer jährlichen Einnahme von 75,000 Rubel; starb 2. Jan. 1809 in Moskau. Scheren (Scheeren
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0685, von Thurm bis Thymele Öffnen
erblich. Die 1785 von Karl Anselm von Taxis erkauften reichsunmittelbaren Herrschaften Friedberg, Scheer, Dürmentingen und Bussen wurden 1786 zu einer gefürsteten Reichsgrafschaft erhoben und verschafften ihrem neuen Herrn Sitz und Stimme
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0343, von Waldbauschulen bis Waldburg Öffnen
1419 nach dem Tod Johanns, Truchseß von W., zersplitterte sich das Geschlecht in mehrere Linien. Jakob, genannt der goldene Ritter (gest. 1460), setzte die Hauptlinie fort, die unter seinen Söhnen in die Zweige Trauchburg und Friedberg-Scheer zerfiel
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0772, von Wurstkraut bis Württemberg Öffnen
aber das Hauptthal des Landes, das Neckarthal, und mehrere Nebenthäler auf. Der kleinere Teil des Landes gehört zum Donaugebiet. Die Donau betritt dasselbe unweit Tuttlingen, verläßt es bald bei Fridingen und erreicht es bei Scheer wieder, um es bis
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0225, Denkmäler (Übersicht der merkwürdigsten Porträtstatuen) Öffnen
. T. Wills, Coventry Whiteside, Oberrichter - Woolner, Dublin Wiclef, John, Vorläufer der Reformation - Rietschel, Worms (Lutherdenkmal) Wieland, Christoph Martin, Dichter - Hans Gasser, Weimar; Scheerer, Biberach Wiertz, Anton Joseph, Maler
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0307, von Church-Army bis Churfirsten Öffnen
Walenfee und nördlich allmählich mit beweideten und bewachsenen dachförmigen Rücken zum Toggenbura abfällt. Von W. nach O. trägt der Scheere (2194 m), Wart (2225 m), Selun (2208 m), Frümsel (2268 m), Vrisi (2280 m), Zustoll (2239 m), Sckeibenstoll
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0417, von Donator bis Donau Öffnen
liegt der Spiegel der D. noch 679 m ü. d. M. Oberlauf. Von Geisingen an (24 km im N. von Schaffhaufen am Rhein) bis Scheer unterhalb Sigmaringen (568 m) durchbricht sie raschen Laufs in einem mit steilen, zum Teil großartigen Fels- wänden
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0422, von Donauländebahn bis Donaustauf Öffnen
längs der Westernach und Riß, das R o t t e n - acker Ried unterhalb Munderkingen und das RiedlingerRied, von Riedlingen bis Scheer. Donaufchiffahrts-Akte, s. Flußschiffahrt und Kommission der Donau-Uferstaaten. Donaustädte
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0663, von Gefundene Sachen bis Gegenbuch Öffnen
- gaden, Corvei, Ellwangen, Kempten, Prüm, Stablo- Malmedv, die Grasen von Thengen (Auersperg), vonHohenzollern-Hechingen, Sternstein < Lobkowitz), Schwarzenberg, Friedberg-Scheer lTburn und Ta- xis) ; die überwiegende Mehrzahl aber war an
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1007, von Laublatsche bis Lauchheim Öffnen
und mündet, 57 km lang, im Thal- becken von Sia,maringen oberhalb Scheer. Lauchgewächse, s. Gemüse. Lauchyammer, selbständiger Gutsbezirk im Kreis Liebenwerda des preuß. Reg.-Bez. Merseburg,. an der Nebenlinie Ruhland-L. (8,5 km) der Preuß
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0417, von Lykanthropie bis Lykostomo Öffnen
Tzetzes, be- sorgten Potter (Oxf. 1697; 2. Aufl. 1702), Seba- stiani (Rom 1803); eine neue Textrecension Bach- mann (Bd. 1, Lpz. 1830), Kinkel (ebd. 1880), Scheer (Bd. 1, Verl. 1881); eine Ausgabe mit Übersetzung und Anmerkungen C. von Holzinger
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0819, von Metallzeit bis Metamorphose Öffnen
817 Metallzeit - Metamorphose Par. 1861); Schubarth, Handbuch der technischen Chemie (4. Aufl., 3 Bde., Berl. 1851); Scheerer, Lehrbuch der M. (2 Bde., Braunschw. 1846‒53); Percy, Metallurgie, deutsch von Knapp, Wedding und Rammelsberg (4 Bde
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0232, von Neher bis Neidbau Öffnen
für Sodom (1872). Auch fertigte er die Kar- tons für die von Scheerer ausgeführten Glasgemälde des Chors der Stiftskirche und in der Johannes- kirche in Stuttgart. Seit 1852 wirkte N. als Vor- stand der Kunstschule, deren Direktor er von 1867 bis
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0495, von Pseudolor bis Pseudonym Öffnen
, 1847, 1852, 1863 u. 1879); Scheerer, Afterkrystalle (im "Handwörterbuch der reinen und angewandten Chemie", 1857); E. Geinitz, Studien über Mineralpseudomorphosen (im "Neuen Jahrbuch für Mineralogie", 1876, S. 449). Pseudoneuroptera, s
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0817, von Thüringische Mark bis Thurn und Taxis Öffnen
des Hauses noch heute seine Residenz hat. Alexander Ferdinands Sohn Fürst Karl Anselm (geb. 1733, gest. 1805) kaufte 1785 die reichsunmittelbaren Herrschaften Friedberg, Scheer, Dürmentingen und Bussen in Schwaben, die 1787 zu einer gefürsteten
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0455, von Rauhkarden bis Raute Öffnen
vorzüglich als kratzendes Instrument zum Aufrauhen roher Tücher und überhaupt Wollwaren nach der Walke, um sie zum Scheeren vorzubereiten, eine Benutzung, die schon bei den Tuchmachern im alten Rom üblich gewesen zu sein scheint. Der bei uns an wüsten
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0126, von Band des Friedens bis Bann Öffnen
, und auch wohl mit Flüchen belegt. Er dauerte wenigstens wieder 30 Tage, mit Hoffnung der Buße. Wenn diese während der Zeit erfolgte, so geschah die Absolution und Wiederaufnahme in die Gemeine. Es durfte sich dann der Verbannte wieder waschen und scheeren
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0536, von Gutfurt bis Habe Öffnen
Sam. 14, 26. Ezech. 16, 7. * das Ab-scheeren ein Zeichen der Traurigkeit, Ier. 7, 29. Mich. 1, 16. und Gefangenschaft, Esa. 7, 20. Es wird damit eine a) Vielheit, und b) das Allergeringste bezeichnet. Auf üie Erde fallen. (S. Erde z. 4.) Simsons
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0641, von Junias bis Kahn Öffnen
, über einen Todten kahl scheeren, 5 Mos. 14, 1. Sonst war es ein Zeichen der Traurigkeit, in großer Noth, Ier. 47, 5. c. 48, 37. Ezech. 7, 18. c. 27, 31. Amos 8, 10. So wird der HErr den Scheitel der Töchter ZionZ kahl (grindig, 3 Mos. 14, 56
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0729, von Männin bis Maria Öffnen
in der Wüste des Stammes Iuda, Ios. 15, 55. b) ein Sohn Sa-mais, 1 Chr. 2, 45. 2) Bitterkeit. Der Ort, wo die Wasser bitter waren, 2 Mos. 15, 23. 4 Mos. 33, 8. 9. Naemi nannte sich vor Betrübniß also, Nuth 1, 20. Marcus Scheerer, Ausputzer. I
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0774, Oberster Öffnen
der Nache mit dem Oele der Erbarmung (Bernhard), so soll die Obrigkeit das Geliuoesein nicht vergessen, Sprw. 19, 12. damit sie nicht die Liebe der Unterthanen verliere. Gin guter Hirt mag wohl seinSchäflein scheeren, aber ihm nicht die Haut über
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0794, von Plagen bis Plötzlich Öffnen
Dergleichen sich scheeren zn lassen, war den Priestern im A. T. verboten, 3 Mos. 12, 5. Es folgen die Papisten hierin den abgöttischen Pfaffen nach, Bar. 6, 30. Platz a) Ein weiter geräumiger Ort, 4 Mos. 23, 14. Z. B. der Platz Chidon, 1 Chr. 14, 9