Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Schoppinitz hat nach 0 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0608, von Schoppinitz bis Schornstein Öffnen
608 Schoppinitz - Schornstein. Schoppinitz, Dorf im preuß. Regierungsbezirk Oppeln, Kreis Kattowitz, Knotenpunkt der Linien Tarnowitz-S., Kosel-Oswiecim und S.-Sosnowice der Preußischen Staatsbahn, hat Steinkohlengruben, eine große Zinkhütte
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0062, Geographie: Deutschland (Preußen: Provinzen Schleswig-Holstein, Westfalen) Öffnen
Piekar Pitschen Pleß Proskau Ratibor Rauden Rosenberg Ruda Rybnik Scharley Schoppinitz Schurgast * Schwientochlowitz Siemianowitz Sohrau Strehlitz, s. Großstrehlitz Tarnowitz Tost Ujest Zaborze Zabrze
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0895, von Roos bis Rottenburg Öffnen
E., Postagentur, Fernsprechverbindung; in der Nähe Eisen- und Bleierzbergbau. R. wird als Sommer- frische namentlich von Köln aus besucht. Rosdzin, Dorf im Kreis Kattowitz des preuß. Reg.-Vez. Oppeln, dicht bei Schoppinitz, am Zalenzer Wasser
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0001, von Königshofen bis Königshütte Öffnen
Gleiwitz-Beuthen-Schwientochlowitz und Tarnowitz-Schoppinitz der Preußischen Staatsbahn, 282 m ü. M., hat eine evangelische und 2 kath. Kirchen, eine Synagoge, ein Gymnasium, ein Amtsgericht, eine Berginspektion, ein Revieramt und (1885) 32,072 Einw
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0620, von Kattiwar bis Katzbach Öffnen
; er enthält mehrere große Industriedörfer, wie Antonienhütte, Bogutschütz, Chorzow, Klein-Dombrowka, Laurahütte (s. d.), Schoppinitz und Siemianowitz (s. d.). Kattun (v. arab. katon, "Baumwolle"), glattes, leinwandartig gewebtes, ziemlich dichtes
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0561, von Lauraguais bis Laurent Öffnen
, Gutsbezirk im preuß. Regierungsbezirk Oppeln, Kreis Kattowitz, im oberschlesischen Steinkohlengebiet, an der Linie Tarnowitz-Schoppinitz der Preußischen Staatsbahn, hat ein großes Eisenwerk mit 6 Hochöfen, einem Walzwerk etc., eine Verzinkereianstalt
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0523, von Tarnkappe bis Tarock Öffnen
Bde.). Vgl. Amely Bölte, Fanny T., ein Lebensbild (Berl. 1865). Tarnowitz, Kreisstadt im preuß. Regierungsbezirk Oppeln, Knotenpunkt der Linien Breslau-T., Kreuzburg-T., T.-Schoppinitz und T.-Tarnowitzerhütte der Preußischen Staatsbahn, 326 m ü. M
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0997, von Whitney bis Witwatersrand Öffnen
, Wildbret Wildsee, Wildbad Wildstem (Vad), Trarbllch Wilaefortis, Kümmernis Wilhelm der ^.'öwe, Alexander 20) - v. Malmesbui'N, Engl.Litt.655,l - Werqhaupt (lere ä'etou^cZ), Aauitanien Wilbelmiln'nlmtte, Schoppinitz Nilhelmsblick
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0404, von Domanium bis Dombrowski (Joh. Heinr.) Öffnen
. von Schoppinitz, an dcr Brinitza und an der rusf. Grenze, mit 5125 E., Nitter- aut, den Kolonien Vurowietz, Pniaki und Czakai, Postagentur, Fernsprechverbindung, Steinkohlen- grube Georg, Zinkhütte Paul und der Blei- und Silberhütte Walter-Chroneck
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0504, von Oberrhein bis Oberschlesische Eisenbahn Öffnen
Oswiecim 25. Juni 1859, die Anschlußlinie bis Oswiecim 16. März 1863 eröffnet. Am 1. Jan. 1857 übernahm der finanziell beteiligte Staat den Betrieb für Rech- nung der Gesellschaft. 1858 wurde der Anschluß von Schoppinitz an die Warschau-Wiener
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0593, von Schöpfrüssel bis Schoristen Öffnen
und Geistesbeschränktheit. 41cm ^ nördlich das Dorf Kneitlingen (202 E.), nach der Volkssage Geburtsort Eulenspiegels (s. 0.). Schöppenstuhl, s. Schöffen. Schoppinitz, Torf im Kreis Kattowitz des prcuß. ! Reg.-Bez. Oppeln, 2 Kni von der Brinitza