Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Tanne hat nach 0 Millisekunden 429 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0510a, Tanne (Einseitige Monochromtafel) Öffnen
510a ^[Seitenzahl nicht im Original] Tanne. Tanne (Abies Picea). 1. Zweig mit männlichen Blütenkätzchen. - 2. Trieb mit weiblichen Blütenkätzchen. - 3. 4. Weibliche Deckschuppe mit der noch kleinen Samenschuppe von der Innen- und Außenseite, an
61% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0510, von Tangwiesen bis Tanne Öffnen
510 Tangwiesen - Tanne. Tangwiesen, s. Fukusmeere. Taenia, Bandwurm. Tanis (ägypt. T'â, T'ân, hebr. Zo'an, arab. Sân), altägypt. Stadt im nordöstlichen Nildelta, deren zuerst von Mariette, dann 1883-84 von Flinders Petrie aufgedeckte Ruinen beim
49% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0608, von Tanks bis Tanne Öffnen
606 Tanks - Tanne sterben der legitimen Normannenkönige in Sicilien 1189 unter Zustimmung des Papstes Clemens III. und des Kaisers von Byzanz zum König erhoben gegen Heinrich VI., den Gemahl der Konstanze, Tochter Rogers II. (s. d
30% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0610, von Tannenklee bis Tann-Rathsamhausen Öffnen
608 Tannenklee - Tann-Rathsamhausen einem Schnabel, der dem der Spechte ähnlich ist. Der T. brütet im Norden der Alten Welt, in den Alpen und andern höhern Gebirgen, findet sich aber bisweilen im Winter in größern Scharen über ganz Deutschland
30% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0512, von Tannenklee bis Tansillo Öffnen
. und ewige Jude (2. Aufl., Dresd. 1861); Zander, Die Tannhäusersage und der Minnesänger T. (Königsb. 1858). Tannieren, s. Gallieren. Tannin, s. Gerbsäuren, S. 160. Tanningensäure, s. Katechin. Tanninstoffe, s. v. w. Gerbsäuren. Tann-Rathsamhausen
22% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0767, von Fibula bis Fichte (botanisch) Öffnen
., Pinus Picea du Roi ) ist die einzige europ. Art der Gattung Picea . Den Namen F. gebraucht man in Norddeutschland, in Süddeutschland heißt der Baum Rottanne oder kurz Tanne ; den Ausdruck F. kennt man dort nicht oder man bezeichnet sogar
21% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0324, Kiefer (botanisch) Öffnen
oder Fohre , in Württemberg Mädelbaum , in Norddeutschland, in Liv- oder Esthland Tanne , in der Provinz Preußen und in Kurland Fichte , in der Schweiz Dale, Thäle , sonst noch Forle, Forche, Kienbaum, Tangelbaum u. s. w. genannt, wird bei
11% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0048, von Sunhanf bis Tiemannit Öffnen
. Tangasche , s. Jod (230). Tanne , s. Holz . Tannenklee , s. Wundklee
9% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0025, von Halbedelstein bis Holster Öffnen
. Holländerflöße , s. Holz (209). Holländer Tannen , s. Holz (210). Holländischer
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0307, Holz Öffnen
: Akazie, Ahorn, Hornbaum, Waldkirsche, Mehlbeere, Kreuz- dorn, Holunder, Eibe, Stieleiche; ziemlich hart: Esche, Maulbeere, Krummholzkiefer, Platane, Zwet- sche, Ierreiche, Ulme, Buche, Traubeneiche; weich: Fichte, Tanne, Roßkastanie, Erle
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0109, Bergbahnen (Zahnradbahnen) Öffnen
Abheben des Wagens sicher zu verhindern. Fig. 5 a, und b zeigt eine dreiteilige Zahnstange in Ansicht und Querschnitt, wie sie auf der Bahn Blankenburg-Tanne zur Verwendung gelangt ist. Hierbei beträgt die Zahnteilung 120 mm, es erfolgt also bei jedem
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0758, von Bergbarte bis Bergbau Öffnen
mit der Geschwindigkeit einer Adhäsionslokomotive fahren kann. Das Abtsche Zahnradsystem ist in Deutschland 1885 bei der Harzbahn von Blankenburg über Elbingerode nach Tanne zur Anwendung gekommen; in Österreich sind mehrfach Zahnradbahnen nach dem Abtschen
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0206, Holz Öffnen
Weichholz und in ihren ausgewachsenen Stämmen das gewöhnlichste Bauholz. Ganze Wälder bildende Arten sind bei uns eigentlich nur drei, Kiefer, Fichte und Tanne. Die Kiefer oder Föhre (Pinus sylvestris) bildet im mittlern und östlichen Europa auf Sumpf
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0208, Holz Öffnen
stark ausgebeuteten Waldbestände sich erst wieder erholen müssen. Die Waldungen der skandinavischen Halbinsel bestehen im Norden nur aus Nadelholz, Tannen und Fichten, abgesehen von der überall wachsenden Birke, welche für den Handel wenig wichtig
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0314, von Unknown bis Unknown Öffnen
am besten durch eigene Energie ab. An M. T. in Sch. Tintenflecken in tannenen Fußböden werden erst mit kaltem Wasser gut benetzt, dann überstreut man dieselben mit etwas Sauerkleesalz und wäscht die Stelle recht gut mit Wasser nach. An H. L. in L
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1011, Gibraltar Öffnen
mit der Garnison <589l>^tann) 25 809 E., die in ihrer Masse von ital. Ansiedlern berstammen. Die Bedeutung des Platzes ist vor- wiegend eine strategische. Die Ausgaben für Be- Vrockhaus' Konversations-Lexilon. 14. Aufl.. VII
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0311, von Couleur au feu bis County Court Öffnen
. Coulmiers (spr. kulmjeh), Ortschaft ca. 20 km nordwestlich von der Stadt Orléans, bekannt durch das Gefecht, welches daselbst 9. Nov. 1870 zwischen den Franzosen unter Aurelle de Paladines und den Bayern unter v. d. Tann stattfand. Da v. d. Tann
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0505, von Hexenbesen bis Hey Öffnen
eine ungewöhnliche Menge Knospen angelegt werden, welche sich alle zu wirklichen Zweigen ausbilden und so einen kleinen dichten Strauch in der sonst locker verzweigten Krone darstellen, oder indem, wie beim H. der Tanne, von einem Ast ein Zweig kräftig
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0670, Holz (chemische Zusammensetzung, spezifisches Gewicht) Öffnen
. Ulme 50,19 6,43 43,38 Lärche 50,11 6,31 43,58 Tanne 49,95 6,41 43,64 Kiefer 49,94 6,25 43,81 Ahorn 49,80 6,31 43,89 Pappel 49,70 6,31 43,99 Fichte 49,59 6,38 44,03 Eiche 49,43 6,07 44,50 Linde 49,41 6,86 43,73 Esche 49,36 6,08 44,56 Knackweide
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0671, Holz (Härte etc., Wassergehalt; Fäule) Öffnen
0,58-0,85 / Ulme 0,56-0,82 \ Ahorn 0,61-0,74 | 0,69-0,60, ziemlich leicht Birke 0,51-0,77 / Lärche 0,44-0,80 / Roßkastanie 0,52-0,63 \ Erle 0,42-0,64 | 0,59-0,50, leicht Salweide 0,43-0,63 / Kiefer 0,31-0,74 / Tanne 0,37-0,60
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0672, Holz (Fäule, Dauerhaftigkeit) Öffnen
Linde 0,208 3,5-8,5 6,9-11,5 7,60 Mahagoni 0,110 1,09 1,79 1,44 Nußbaum 0,223 2,6-8,2 4,0-17,6 8,10 Pappel 0,086-0,624 1,2-4,2 2,8-9,8 4,50 Pockholz 0,625 5,18 7,50 6,34 Roßkastanie 0,088 1,84-6,0 6,5-9,7 6,01 Tanne 0,086-0,122 1,7-4,8 4,1-8,13
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0817, Säugetiere (Kreidesäugetiere; Winterschlaf der S.) Öffnen
, hat Forel vor einigen Jahren veröffentlicht. Er setzte wiederholt seine Siebenschläfer im schlafenden Zustand auf den Gipfel der in ihrem Käfig befindlichen Tanne. Sobald ein solches Tier wieder eingeschlafen war, reichte es hin, die Fußsohle
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0107, Deutsch-Französischer Krieg von 1870 und 1871 Öffnen
, mit Ausnahme der neuangekommenen Reservedivision Schmeling, die zur Belagerung von Schlettstadt und Neu-Breisach im Elsaß zurückblieb, rückte Anfang Oktober nach Burgund vor (s. unten). Gleichzeitig wurde von Paris her das 1. bayr. Korps (von der Tann
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0306, Holz Öffnen
- bäume, die Holzarten, bei denen dieser Farben- unterschied nicht besteht (Fichte, Tanne, Buche), die centralen Holzpartien sind nur trockner und saftärmer als die äußern; Splintholzbäume, die Holzarten, die weder in der Farbe, noch im Saftreichtum
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0441, von Hungerbrunnen bis Hungerkur Öffnen
Hungerversuche haben manche interessante, der Wissenschaft förderliche Beobachtungen anzustellen ermöglicht. Den Reigen der freiwilligen Hunger- leider eröffnete der amerik. Arzt Dr. Henry Tanner in Neuyork, welcher infolge einer eingegangenen Wette
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0531, Keimungsformen (besondere Fälle) Öffnen
von Dikotylen und Gymnospermen. a, b, c Keimung der Buche (Fagus silvatica), mit zwei Keimblättern, die bei b und c in zusammengefaltetem Zustand dargestellt sind. - d Keimung einer Tanne (Abies orientalis), mit acht Keimblättern.] ^[Abb.: Fig. 3. Besondere
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0057, Geographie: Deutschland (Preußen: Provinzen Hannover, Hessen-Nassau) Öffnen
Steinau Steinbach-Hallenberg Tann Trendelburg Treysa Volkmarsen Wächtersbach Waldkappel Wannfried Wehlheiden Wetter Wildungen, s. Niederwildungen Wilhelmsbad Wilhelmshöhe, s. Kassel Wilhelmsthal Windecken
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0242, von Bohrknarre bis Bohrmaschine Öffnen
; der Werkholzbohrer (Anobium striatum Ol.), in weichem Laubholz, besonders in den Stielen von Handwerksgerät und Gartenwerkzeugen; die Totenuhr (Anobium pertinax L.), der sich bei Berührung tot stellt, gern in alten tannenen Brettern bohrt
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0131, von Leutershausen bis Leuthen Öffnen
wollte Prinz Karl von Lothringen wenigstens das Centrum bei L. behaupten. Die Truppen Nädasdys und Tanns sammelten sich hier, eine große Batterie wurde hinter dem Dorfe aufgefahren und dieses stark besetzt. Der König lieh seine Infanterie stasfel
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0845, von Worthen bis Wostokow Öffnen
); Helvig, Das 1. bayr. Armeekorps von der Tann im Kriege 1870 und 1871 (Münch. 1874); Habnle, Operationen der Dritten Armee
0% Mercks → Hauptstück → Tarifnummern: Seite 0681, Holz Öffnen
Bernstein, rohe Muschelschalen u. dgl. b) Holzborke und Gerberlohe 0,50 Bemerkung. Dahin gehören Eichen-, Birken-, Buchen-, Erlen-, Tannen- etc. Rinden, auch gemahlen, sowie ferner zerkleinerte Mimosarinde und Quebrachoholz. (Rinden zum Medizinal
0% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0374, von Meunier bis Meyerheim Öffnen
die höchstgelegenen Thäler auf. Seit 1873 lebt sie in ihrer Vaterstadt. Zu ihren namentlich in Felsen, Tannen und Gewässern kräftig gemalten, harmonisch beleuchteten Bildern gehören: der Chiemsee, Tannenwald, Alpensteig, Gollinger Wasserfall, Wildbach
0% Fabris → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0022, Von dem Ursprung der Stadt Ulm und ihrem hohen Alter Öffnen
von Bäumen sind, nämlich Felben und Erlen, haben sie doch vielleicht denselben Namen, was ich beides gefunden habe in deutschen Büchern. über die Stelle Jesaja 41, 19: "ich will in der Wüste geben Tannen, Ulmen und Buchsbaum" und ebenso fand ich's
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0509, von Baum bis Baumannshöhle Öffnen
hören in Schweden schon diesseit des 64.° nördl. Br. auf. Jenseit dieser Breite besteht die Baumvegetation hauptsächlich aus Fichten und Tannen, die in zusammenhängenden Waldungen nordöstlich noch über den 60.° hinausreichen, aus Birken
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0515, von Baumläufer bis Baumpflanzungen Öffnen
. Maifest), das Julfest mit Tannen und Mistelschmuck der Wohnungen, Kultusformen, die in unsrer Pfingstausschmückung und unsern Weihnachtsgebräuchen noch heute fortleben, und ebenso lebt in den Sagen von den bei Verletzungen blutenden
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0809, Deutschland (Flora und Fauna; Bevölkerung) Öffnen
- und dunkeln Tannen- und Fichtenwäldern, mit ihren Heiden und ihren Ackergründen. Nur dem aufmerksamen Auge des Botanikers entgehen die leisen Unterschiede nicht, welche die Flora von S. nach N. und von O. nach W. zeigt; er sieht manche nordische Form
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0078, von Pinksalz bis Pinus Öffnen
von den bei uns heimischen Bäumen Kiefer, Fichte, Tanne, Lärche etc. Später wurde die Gattung geteilt, indem man zu P. nur die Kiefern rechnete, zu Abies die Weißtanne und Fichte, zu Larix die Lärche. Andre haben auch Abies in zwei oder mehrere
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0705, Schweden (Forstwirtschaft, Jagd, Fischerei, Bergbau) Öffnen
(skogsstyrelsen) stehen. Fichten, Tannen und Birken, untermischt mit Erlen und Eschen, sind die am meisten und überall vorkommenden Waldbäume; in der südlichen Hälfte, doch wenig über den 60.° hinaus, sind auch Eichen sowie in Schonen und Blekinge Buchen
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0786, von Tourtia bis Towarczy Öffnen
temps (Par. 1889). Toury (spr. turi), Dorf im franz. Departement Eure-et-Loir, Arrondissement Chartres, an der Eisenbahn Paris-Orléans, ward gelegentlich der Operationen des Generals v. d. Tann und des Großherzogs von Mecklenburg gegen
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0343, von Waldbauschulen bis Waldburg Öffnen
qkm mit 2800 Einw. Das Wappen ist ein goldener Reichsapfel in rotem Feld, wegen des Erbtruchseßamtes; drei goldene Tannenzapfen im blauen Feld erinnern an den Namen W. Das Geschlecht stammt von den Herren von Tanne ab, welche zu Anfang des 12. Jahrh
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0335, Flutsagen (Entstehung) Öffnen
Tanne des Rettungsberges, weil das Wasser bis über den Gipfel desselben steigt Die Mandanen erbauten auf den Rat des ersten Menschen einen hölzernen Turm am Heart River, in welchen sie sich retteten, und ihre Nachkommen, die Numangkake, feiern noch
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0588, Laubholzzone (auf der nördlichen Halbkugel) Öffnen
, die von Ausläufern und Vorposten der östlichen Steppenvegetation bewohnten Pußten Ungarns u. a. In der mitteleuropäischen, durch die Grenzeder Edeltanne (s.oben) umschriebenen Hügel- und Bergregion herrschen Tannen-, Bnchen- und Fichtenwälder vor
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0254, Botanik: Forstpflanzen, landwirtschaftliche Kulturpflanzen Öffnen
Palmweide, s. Weide Pantoffelbaum, s. Eiche Pappel Pechbaum, s. Fichte Pechtanne, s. Fichte Picea, s. Tanne Pinaster, s. Kiefer Pinea, s. Kiefer Pinie, s. Kiefer Piniolen, s. Kiefer Pinus, s. Kiefer Quackelbeere, s. Wachholder Quercus
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0578, Bayern (neuere Geschichte 1864-71) Öffnen
einberufen. An demselben Tage wurde der greise Prinz Karl, Bruder Ludwigs Ⅰ., zum Oberbefehlshaber, und General von der Tann zu seinem Generalstabschef ernannt. Der Bundestag stimmte 24. Mai dem zu Bamberg beschlossenen Antrage der Mittelstaaten bei
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0079, von Blandiloquenz bis Blankenburg (Kreis und Kreisstadt) Öffnen
. am Harz, Kreisstadt im Kreis B., dicht am Nordrande des Harzes in 234 m Höhe, an der Linie Halberstadt-Tanne der Halberstadt-Blankenburger Bahn (Nebenbahn, von B. nach Tanne Zahnradbahn), Sitz einer Kreisdirektion, eines Amtsgerichts (Landgericht
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0232, von Böhmisch-Aicha bis Böhmisch-Brod Öffnen
jungfräulich erhaltener Urwälder aus Buchen, Fichten und Tannen, welche geschützt werden. Der Waldreichtum ist im ganzen Gebirge bedeutend und die Tanne zeigt sich überall in Riesenformen. Die obern mit Triften bedeckten Kuppen stehen in ihren
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0120, Deutschland und Deutsches Reich (Mineralquellen u. Bäder. Pflanzenwelt. Tierwelt) Öffnen
Bergwäldern die Tanne neben der Buche und Fichte vorwaltet, während die norddeutschen Wälder ohne Tannen häufiger noch aus Kiefer, Birke und Eiche mit Erlen sich zusammensetzen, der trockne Sandboden zur Heidebildung neigt und die feuchten Niederungen
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0660, von Femelwirtschaft bis Femgerichte Öffnen
Ausdruck Vorverjüngung in die Litteratur ein, im Gegensatz zu der beim Kahlschlagbetrieb (s. d.) erfolgenden Nachverjüngung. Unter den deutschen Waldbäumen eignen sich vorzugsweise Buche und Tanne für den F., da sie in ihrer ersten Jugend
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0970, Forderungsrecht Öffnen
") ist die Veräußerung einer fremden Sache, über welche der Veräußernde, als wäre sie seine i^ache, verfügt, nichtig. Die andere Partei tann aber, wenn sie in gutem Glauben war, Schadenersatz sordern. Eine Verbindlichkeit entsteht nicht
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0358, von Friedrichsthal bis Friendly Societies Öffnen
. von den ^chleswig-.holsteinern unter General von der Tann ohne Erfolg beschossen, wobei ein großer Teil der Stadt niederbrannte und in der Bauart ihr früheres Holland. Gepräge verlor. Friedrichsthal, Dors im Kreis Saarbrücken des preuß. Neg.-Vez
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0843, von Gerd bis Gerechtigkeit Gottes Öffnen
; alsdann wird ein Verfabren gerecht heißen, das den Einzelnen nicht nach Will- tür, sondern nach dem Gesetz behandelt. Wo da- gegen nicht ein schon feststehendes Recht zu Grunde gelegt werden tann, wo es sich z. B. eben darum handelt, was Recht
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0271, von Grasseyieren bis Graßmann Öffnen
vom Ritter Tann- Häuser" (ebd. 1846; 2. Aufl. u. d. T.: "Der Tann- häuser und Ewige Jude", 1860), sowie die "Bei- träge zur Litteratur und Sage des Mittclalters" (ebd. 1850). Diesen reihten sich an der "Sagen- schatz des Königreichs Sachsen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0852, Harz Öffnen
kommt in allen ftinen drei Abteilungen vor. Im Unter- harz nimmt das älteste Unterdevon in der Facies des sog. Hercyns mit den Niveaus der Tanner Grauwacke und der untern Wieder Schiefer einen großen Raum eiu; darüber folgt das gemeine Unter
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0024, von Kaehler bis Kahn Öffnen
der Femelschlagbetrieb Anwendung findet. Buche und Tanne eignen sich nicht gut für den K., weil sie sich ohne Schutz der Samenbäume in der ersten Jugend schwer erziehen lassen. Kiefern und Fichten lassen sich leicht auf kahlen Flächen nachziehen und bei ihnen
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0015, Lederfabrikation Öffnen
, wodurck die Epidermis mit den Haaren entfernt (abgefpält) wird. Tann wird, ebenfalls anf dem Schabebaum, nochmals die nun noch weicher gewordene Fleischseite mit einem scharfen geraden Messer, dem ^cher- oder Firm- eisen (Fig. 2) bearbeitet
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0155, von Lichtrecht bis Licinier Öffnen
reichlicher zuzuführen. Bei Tanne und Buche kann die Lichtung ganz allmählich erfolgen, bei Fichte muß schon schneller gelichtet werden, am schnellsten bei der Kiefer. Dem L. folgt der Abtriebs- oder Räumungsschlag (s. d.). Bei sehr lichtbedürftigen
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0646, Orléans (Fürstengeschlecht) Öffnen
644 Orléans (Fürstengeschlecht) entsandte die deutsche Oberleitung 6. Okt. 1870 das 1. bayr. Korps, die 22. Infanterie- und die 2. und 4. Kavalleriedivision unter General von der Tann gegen Chartres und O. Am 10. Okt. stießen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0869, von Riesenhai bis Riesensalamander Öffnen
auf frühere Erzwäschen, wahrscheinlich Zinnscifen, hin. Bis 800 m Höhe herrschen Laubwälder, ge- misckt mit Kiefern, Tannen. Alsdann folgt der Fichtcngürtel bis 1200 m (die Tanne endet bereit? bei 1000 m), und die obern Kämme tragen nur häusige
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0253, von Samendrüsen bis Samenpatronen Öffnen
öffnen sie sich nur teilweise. Das Zerreißen derselben erfolgt in Metallcylindern mit Zahnrädern oder ähnlichen Vorrichtungen. Die Zapfen der Tannen braucht man nicht auszuklengen, weil sie nach vollständiger Reife von selbst (schon am Baume
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0699, von Wiedereröffnung bis Wiederkäuer Öffnen
Gericht angebracht werden, bei welchem die Frist wahrzunehmen gewesen wäre. Das Gesuch bemmt die Vollstreckung einer gericht- lichen Entscheidung nicht, doch tann das Gericht einen Aufschub anordnen. Über das Gesuch um W. entscheidet da5 zur
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0395, von Erschwerende Umstände bis Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften Öffnen
bestrafen ist; der Dieb- stahl tann immer an dachen von allergeringstem Wert, ja an wertlosen dachen begangen sein. Dazn wird auf die Länge der Zeit zwischen den einzelnen Delitten gar keine Rücksicht genommen. Der Vor- entwurf eines schweiz
0% Buechner → Anhang → Hauptstück: Seite 0006, von Aufwachsen bis Ausreden Öffnen
, 19. Auserlesen. Sechshundert auserlesene Wagen, 2 Mos. 14, 7. Auserlesene Tannen abgehauen, 2 Kön. 19, 23. Kinder Asser: auserlesene Leute, 1 Chron. 8, 40. Auserlesen zu Hütern, 1 Chron. 10, 22. Simon schickte dem Antiochus gut auserlesen Volk, 1
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0401, Dachdeckung Öffnen
gehörigen Holzdächer bestehen entweder aus 40-100 cm langen, 7-13 cm breiten, 1-1,5 cm starken Schindeln aus Tannen-, Fichten- oder Eichenholz, welche auf eine Lattung, oder aus gespündeten oder mit Leisten auf den Fugen versehenen Brettern, welche normal
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0449, Eisenbahnbau (Bettung, Schwellen, Schienen) Öffnen
uns häufigsten Oberbaues sind Eichen-, Kiefern-, Tannen-, auch Lärchen- oder Buchenhölzer von 15-20 cm Höhe, 20-25 cm Breite, etwa 2,5 m Länge und meistens viereckigem Querschnitt (Fig. 3). Die untere Fläche muß breit genug sein, um ein Eindrücken
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0175, Festigkeit (absolute, relative) Öffnen
- von Pistolengold (65 Gold, 7 Kupfer) 4600 - 14karät. Gold (14 Gold, 7 Kupfer, 3 Silber) ungeglüht 9350 - 14karät. Gold (14 Gold, 7 Kupfer, 3 Silber) geglüht 6900 Platindraht, ungeglüht 3400 - geglüht 2750 Hölzer. Tanne, in der Richtung der Fasern 450-700
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0728, von Friedrichsort bis Fries Öffnen
. Aug. von den Dänen genommen, darauf 29. Sept. bis 4. Okt. von den Schleswig-Holsteinern unter General v. d. Tann ohne Erfolg belagert und bombardiert. Friedrichsthal, Dorf im preuß. Regierungsbezirk Trier, Kreis Saarbrücken, an der Eisenbahn
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0675, Holz (Brennholz, Holzarten, Verwendung) Öffnen
Flammbarkeit durch Einschluß von mehr Luft. Holzarten. Verwendung. Die wichtigsten europäischen Holzarten sind etwa: Tannen-, Fichten-, Kiefern-, Lärchenholz, Eichen-, Ulmen-, Buchen-, Hainbuchen-, Ahorn-, Eschen-, Pappel-, Erlen-, Birken-, Linden-, Nußbaum
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 1042, Verzeichnis der Illustrationen im XV. Band Öffnen
Stuttgart, Stadtplan 408 Takelung, Tafel 495 Tanne, Tafel 510 Tauben, Tafel 536 Telegraph, Tafel I u. II 564 Terrakotten, antike, Tafel 598 Tertiärformation, Doppeltafel 600 Theaterbau, Tafel, mit illustriertem Textblatt 624
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0736, Schneeverwehungen (Schneewehren, Schneeschirme, Schneepflug) Öffnen
Windrichtung Schutz gewähren. Nach ver Art der Aufstellung tann man zwei Arten von Schneewehren unterscheiden: solche, die nur den Schnee auffangen, und solche, die ihn teils auffangen, im wesentlichen jedoch von der Bahnlinie ableiten. Die erstern werden
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 1053, Gesamtverzeichnis der Beilagen: Illustrationstafeln Öffnen
....... Kiefer (gemeine Föhre, Knieholz- kiefer und corsische Kiefer) Lärche (genieine Lärche) . . . Linde (Winterlinde) .... Pappel (Espe oder Zitterpappel) Rüster (Ulme)...... Tanne (Weiß- oder Edeltanne). Weide (Knack- und Salweide
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0446, von Holstein-Ledreborg bis Holzbearbeitung Öffnen
hat sich infolge des außerordentlich großen Bedarfs an solchen Schnitthölzern als besonderer Erwerbszweig ausgebildet, dem folgendes Verfahren zu Grunde liegt. Das wenn möglich noch vollkommen grün erhaltene Holz der Erle, Zeder, Buche, Tanne, Fichte
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0108, Bergbahnen (Lokomotivbetrieb: Adhäsion, Klemmräder, Zahnräder) Öffnen
für größere Gebirgslinien Verwendung finden, um Länge und Baukosten erheblich zu ermäßigen. Erste größere Anwendung derart 1885: Blankenburg-Tanne im Harz, 27 km, davon 6,6 km in 11 Zahnstrecken mit Steigungen von 35 bis 60 pro Mille, System Abt
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0016, Geschichte: Deutschland (Anhalt - Hessen) Öffnen
) Riedel 3) * Rudhart Schauß * Schrenck Senestrey Stauffenberg Steichele Volk Welser Zentner Krieger. Deroy, 1) B. E. Eduard, 5) Prinz v. S.-Altenburg Faust Hartmann, 3) J. v. Pappenheim 2) Tann-Rathsamhausen Wrede Pfalz. Pfalz
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0498, von Bauakademie bis Bauanschlag Öffnen
M. pro qm in Ziegelmauerwerk 20, 00 " " " in bewohnbarem Zustande 6, 50 " " " mehr c. ein Geschoß mit Balkendecke und Fachmauerwerk und Zimmerung aus Kiefern oder Tannen: 3, 0 m hoch (einfachste Wohnhäuser) 13, 50 M
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0811, Berlin (Handel. Bank- und Versicherungswesen) Öffnen
und Lieper Gewässer Spandauer See Briestower See Stück Festmeter Stück Stück Stück Kieferne 565862 321975 510782 10697 15833 Tannene 15088 13103 6114 - - Eichene 53653 33390 12110 23 1207 Elsene 44255 28526 14561 - 446 Eschene 2379 1249 1039 - - Birkene
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0915, Geschütz Öffnen
in denselben eingeführt werden tann, hinter dem dann die Ladung Platz findet. Dieser Teil beißt der Ladungsraum (s.d.), an denselben setzt sich durch einen konischen Übergang vermittelt der engere gezogene Teil an, in den sich das Geschoß mit seinem
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0323, von Holzstiftmaschinen bis Holzstoff Öffnen
erstgenannten dieFichte, die Kiefer fowie auch Tanne, von den Laub- hölzern die Esche, sel- tener die Birke und Linde bei der Holzstofffabrikation Verwendung. Die Vorrichtung des Holzes zum Schleifen ge- schieht, indem man es sorgfältig entrindet
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0323, von Sarkad bis Sarkophag Öffnen
sich schon in den Zeiten des sog. Alten Reichs in Ägypten, wie z. B. der in der dritten Pyramide von Giseh 1837 gefundene S. des Königs Mykerinos zeigt. (S. auch Tafel: 'Ug yptifch e Kunst III,Fig.8.) Tann bei kleinasiat. Völkern, wie bei den
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0690, von Kriegsräder bis Kriminalanthropologie Öffnen
688 Kriegsräder - Kriminalanthropologie wird. Geschieht er auf dem Transport und mißlingt er, so sind strengere Bewachung und Fesselung die möglichen Folgen; geschieht er aus dem Depot, so tann bei Unteroffizieren und Soldaten 30tägiger Arrest
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0207, Holz Öffnen
ebenfalls von wichtiger Bedeutung (s. Fichtenharz). - Die Tanne (Edel- oder Weißtanne, Abies pectinata), kommt gemischt mit der Fichte vor oder bildet für sich geschlossene Bestände, ist aber nicht so allgemein wie jene, am häufigsten im Schwarzwald
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0210, von Holz bis Holzessig Öffnen
210 Holz - Holzessig menten (24, 30, 36, 40, 50), im Schwarzwald, bzw. im ganzen Rheingebiet, gibt es holländer Tannen, als Siebziger, Achtziger, Neunziger und Hunderter, holl. Mastbalken, Mastsiebziger, gemeine Siebzig, Zweifeltanne
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0628, von Wollstaub bis Xanthogensaures Kali Öffnen
, gemeiner (Tannen-, Katzenklee, Berufs-, Brust-, Katzenkraut, Wollblume, Ive), Anthyllis vulneraria L., Familie der Schmetterlingsblütler, Futterpflanze; engl. Common Woundwort, Kidney-, Vetch-, Ladys Finger; fr. Cancalide vulnéraire, trèfle jeune des
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0650, von Zündhölzer bis Zwiebel Öffnen
sie stets an der Bequemlichkeit des Publikums scheitern. Neuerdings sind verschiedne Patente genommen worden zur Herstellung solcher Z. - Die Holzkörper bestehen aus weichen Hölzern, Pappel, Esche, Fichte, Tanne u. dgl., und die Formgebung geschieht
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 13. Juni 1903: Seite 0005, von Gesundheitspflege bis Fragen Öffnen
in tannenen Böden. Von X. in K. Luftkurort. Ist jemand so freundlich und nennt mir einen einfachen, windgeschützten Luftkurort, nicht unter 1000m Höhe, der nicht vom eleganten Fremdenstrom überfüllt ist; am liebsten wäre uns ein Dorf, wo wir event
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 22. August 1903: Seite 0061, von Milke à la fermière bis Antworten Öffnen
ist mir zu teuer und doch möchte ich etwas hübsches und modernes. Für gütige Auskunft besten Dank. Von Fr. G.-M. B. Zimmerboden. Wüßte mir eine der werten Leserinnen der Kochschule, ein erprobtes Mittel, wie eingeölte tannene Zimmerböoen wieder recht
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 5. Septbr. 1903: Seite 0078, von Fragen bis Antworten Öffnen
passieren, daß das Ei zu hart wird. A. Briefwechsel der Abonnenten unter sich. (Unter Verantwortung der Einsender.) Fragen. Von Fr. Dr. L. in B. Fußoden. Womit streicht man tannene Böden (Riemen), die früher gewichst, in letzter Zeit aber gefegt
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 26. Septbr. 1903: Seite 0102, von Fragen bis Antworten Öffnen
102 Briefwechsel der Abonnenten unter sich. (Unter Verantwortung der Einsender.) Fragen. Von Fr. H. K. Fußboden. Wäre eine frdl. Leserin des Schw. F.-W. so gütig, mir zu sagen, ob es sich lohnt, einen noch guten tannenen Fußboden zu
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 21. November 1903: Seite 0154, Unsere Brennmaterialien und ihr Heizwert Öffnen
, der Rotbuche, mit 90 zu bezeichnen, also wiederum kein großer Unterschied. Ordnet man die einzelnen Holzsorten nach ihrem Hetzwert, so ergibt sich folgende Reihenfolge von der besten zur schlechtesten: Linde, Tanne, Ulme, Fichte, Espe, Weide, Kastanie, Lärche
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 12. Dezember. 1903: Seite 0188, von Unknown bis Unknown Öffnen
Kuhmilch aufziehen tann, weil letztere weder gut noch unverfälscht erhältlich ist. Von junger Gärtnerin in F. Pergola. Ich lese oft den auf Gärten bezüglicken Ausdruck "Pergola". Wer hat die Freundlichkeit, ihn mir zu verdeutschen?
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0284, von Unknown bis Unknown Öffnen
mit Stahlspähnen ist zu mühsam, weil es tannene Böden sind. Von H. M. Daguerréotype-Bild. Läßt sich ein fleckig gewordenes Daguerréotype-Bild wieder herstellen? Von F. R. F. in L. Orangensyrup. Wüßte mir vielleicht eine werte Mitleserin ein gutes Rezept zu
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0324, von Unknown bis Unknown Öffnen
zu diesem Zwecke geeignet? Von M. T. in Sch. Tintenflecken. Auf welche Weise lassen sich Tintenflecken aus einem weißen tannenen Fußboden entfernen, die schon fast ein Jahr alt sind? Für guten Rat besten Dank im Voraus. Von B. W. in W. China-Wein
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0348, von Unknown bis Unknown Öffnen
erhalten tannene Böden eine dunkle Farbe. Ich verwende Resinoline, aber eben die Böden werden dunkel. Wenn Sie diese hell haben wollen, so rate ich Ihnen zu einem hellen Bodenlack, den Sie in der Droguerie bekommen.
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0586, von Unknown bis Unknown Öffnen
Unterlage von festem Stroh oder Laub, dann die Wurzelgemüse, dann folgt wieder Deckmaterial, über welchem schließlich die vorher ausgehobene Erde aufgehäuft wird.  Lauch, Petersilie u. s. w. tann man in einem geschützten Winkel am hause einsetzen
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0602, von Unknown bis Unknown Öffnen
großes Amüsement und ein großes Erstaunen über die mit so merkwürdigen Dingen gefüllten Nüsse und man sieht mit Sehnsucht dem nächsten Erscheinen des Knecht Ruprecht entgegen. Man tann aus den Nußschalen selbst aber auch viele niedliche Sachen
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0729, von Unknown bis Unknown Öffnen
Theatervorhangs. Wie viele haben sich nicht schon darüber geärgert! Einmal will man das Fenster öffnen, tann es aber nur schwer, weil das Fensterbrett und etwa noch ein Tisch davor mit allerhand belegt sind, was einem Mühe macht, es zu entfernen; da
0% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0735, von Unknown bis Unknown Öffnen
der Matratzen, es ist biegsam und elastisch, und der Fäulnis nicht unterworfen. Ebenso die Waldwolle. Ferner eignet sich als Matratzenmaterial, Moos, Tannen- und Fich-tensamenflügel, auch Farnkraut und India-faser, letztere wegen ihrer Elastizität
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0017, von Abberufung bis Abbotsford Öffnen
Eingriff von Tieren vom Baum abgelöst werden und dann unter demselben bisweilen in auffallender Menge liegen. An Fichten und Tannen werden die A. von Eichhörnchen hervorgerufen; an Kiefern brechen die Triebe nicht selten an den
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0245, von Ait. bis Aix Öffnen
dann weiter unter Tanner und dem Schlachtenmaler Sauerweid (gest. 1844) und bereiste einen großen Teil Europas und des Orients. In seinen Marinen zeigt er eine glückliche Erfindungsgabe, eine große Virtuosität in der Wiedergabe der Töne des Wassers
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0271, Alabama Öffnen
mittlere Teil des Staats hat den fruchtbarsten Boden und großen Reichtum an Produkten. Die Waldungen bestehen hier wie im N. aus Eichen, roten Zedern, Tannen, Pappeln, Ulmen, langnadeligen Fichten (Pinus australis), Cypressen, Kastanien-, Maulbeer
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0274, von Alameda bis Alanus ab Insulis Öffnen
kommen Tannen, Fichten, Birken, Haselbüsche und Erlen vor. Die Hauptinsel, Åland, hat 640 qkm Areal und 10,000 Einw. Auf ihr erheben sich 100-150 m hoch der Ordallsklint, der Getaberg und der Asgårdaberg, rote Granitmassen. Der Ostteil der Insel hat