Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Urfahr hat nach 0 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0123, von Urfahr bis Urgeschichte Öffnen
121 Urfahr - Urgeschichte Urfahr, Stadt in der österr. Bezirkshauptmannschaft Linz in Oberösterreich, am linken Donauufer, Linz gegenüber und mit diesem durch eine eiserne Gitterbrücke und durch Pferdebahn verbunden, an der Linie U.-Aigen
60% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0005, von Urbs bis Urfe Öffnen
, unbedeutende Bazare und Karawanseraien und etwa 40,000 Einw. (¼ Christen, ¾ Mohammedaner). U. ist das Kallirrhoe der Griechen, das Edessa (s. d.) des Mittelalters. Urfahr, Stadt in Oberösterreich, Bezirkshauptmannschaft Linz Umgebung, an der Donau
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0714, Österreichisch-Ungarische Monarchie (Lage u. s. w. Bodengestaltung) Öffnen
auf die Städte Wien (2), Baden, Graz, Klagenfurt (Betriebsangaben liegen jedoch nicht vor), Triest, Prag, Salzburg, Krakau und Lemberg, und auf die Pferdebahn Linz-Urfahr. 4309 Pferde waren zur Bewältigung eines Verkehrs von 80576862 Personen
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0199, von Linsenmann bis Linz (Stadt in Oberösterreich) Öffnen
qkm und (1890) 73770 (36355 männl., 37421 weibl.) E., 36 Gemeinden mit 445 Ortschaften und umfaßt die Gerichtsbezirke Enns, St. Florian, L., Ottensheim und Urfahr. - 2) Stadt mit eigenem Statut und Hauptstadt von Oberösterreich, am rechten Ufer
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0052, von Mühlhausen (in Böhmen) bis Mukden Öffnen
. Mühlkreis-Eisenbahn , österr. Privateisenbahn mit dem Sitz der Direktion in Urfahr, von Urfahr (Linz) nach Aigen-Schlägl (57, 58 km, 1886 genehmigt, 1888 eröffnet). 1
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0815, von Linsensteine bis Linz Öffnen
eiserne Brücke mit dem gegenüberliegenden Urfahr (s. d.) verbunden. Unter den Plätzen sind bemerkenswert: der große Franz Josephs-Platz mit einer Dreifaltigkeitssäule (1720 errichtet) und die schöne, mit Platanen besetzte, vom Theater
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0816, von Linz bis Lionne Öffnen
. über Urfahr erhebt sich der Pöstlingberg, 537 m, mit Wallfahrtskirche und umfassender Aussicht. Westlich von L. der Freinberg mit Jesuitenkollegium und bischöflichem Knabenseminar nebst Privatgymnasium. Dabei neue Anlagen des Verschönerungsvereins
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0266, von Aides bis Aigisthos Öffnen
Mühlbach am Fuße des Böhmerwaldes, an der Linie Urfahr-A.-Schlägl (58 km) der Österr. Mühlkreisbahn, hat (1890) 1699, als Gemeinde 2002 E., Bezirksgericht (10 336 E.) und Leinenindustrie. Nahebei die Prämonstratenserabtei Schlägl (13. Jahrh.) mit got
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0862, von Hasensprung bis Hasli Öffnen
. Vezirkshaupt- mannschast Nohrbach in Oberösterreich, an der Großen Mühl und an der Linie Urfahr-Aigen- Schlägl der Mühlkreisbahn, Sitz eines Bezirksge- richts (92,07 ykm, 8 Gemeinden, 65 Ortschaften, 7599 deutsche kath. E.), hat (1890) 1566
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0377, von Presse bis Pressen (in der Technik) Öffnen
); Ortvay, Geschichte der Stadt P. (deutsche Ausgabe, Bd. 1, ebd. 1892); Kiraly, Geschichte des Donau-Mauth- und Urfahr-Rechts der königl. Freistadt P. (ebd. 1892). ^[Spaltenwechsel] Presse, Bezeichnung für die Gesamtheit der durch den Druck
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 0710e, Die Österreichisch-Ungarischen Eisenbahnen. Öffnen
Hall. 52) Linsz-Urfahr-Aigen-Schlögl. 55) Reichenberg-Gablonz-Tannwald, Morchenstern-Josefsthal-Maxdorf. 57) Swoleňowes-Střebichowitz-Winařitz 59) Ischl-Pfandl-St. Lorenz-Salzburg, St. Lorenz-Mondsee. 60) Steyr (Garsten)-Agonitz (schmalspurig