Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Verzehrungssteuern hat nach 0 Millisekunden 29 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0169, von Verwerfungen bis Verzehrungssteuern Öffnen
169 Verwerfungen - Verzehrungssteuern. das preußische Gesetz vom 14. Mai 1885, betreffend Überweisung von Beträgen, welche aus landwirtschaftlichen Zöllen eingehen, an die Kommunalverbände, ebenfalls als V. bezeichnet (nach dem Antragsteller v
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 1001, von Wessely bis Wien Öffnen
die Änderung der Wiener Linien-Verzehrungssteuer und Einführung dieser Steuer in mehreren Wiener Vororten, dann durch das Gesetz vom 19. Dez. 1890, betreffend die Vereinigung der Vorortgemeinden mit der Reichshaupt- und Residenzstadt W., eingeleitet
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0497, Österreich, Kaisertum (Verwaltung, Rechtspflege, Finanzen, Wappen etc.) Öffnen
: Direkte Steuern 99068000 " Verzehrungssteuer 87507400 " Salzmonopol 20447000 " Tabaksmonopol 75750000 " Stempel, Taxen und Gebühren 51450000 " Post- und Telegraphenanstalten 27682270 " Staatsforsten, Domänen u. Montanwerke 10735602
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0608, Wien (Industrie und Handel) Öffnen
in Österreich, sondern darüber hinaus überragende Bedeutung. Industrie und Handel. W. ist die erste Industriestadt der Monarchie. Die Großindustrie ist allerdings infolge der hohen Löhne und Mietzinse sowie der durch die Verzehrungssteuer verursachten
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0725, Österreichisch-Ungarische Monarchie (Verwaltung. Finanzwesen) Öffnen
1,09 1,58 Militärtaxe - 2,40 ^[Leerzeile] Indirekte Steuern 347,31 172,71 Zölle 45,32 0,45 Verzehrungssteuern 112,37 70,36 Biersteuer 31,50 6,09 Branntweinsteuer 33,00 40,09 Wein- und Moststeuer 5,20 7,50 Schlachtviehsteuer 6,69 3,30
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0830, Österreichisch-Ungarische Monarchie Öffnen
............ - 2,40 Indirekte Steuern....... 347,31 172,71 Zölle............... 45,32 0,45 Verzehrungssteuern........ 112,37 70,36 Viersteuer............ 31,50 6,09
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0068, von Aufstellung bis Aufwandsteuern Öffnen
auseinander entwickeln und die Handlung weiterführen, bilden einen Akt (s. d.). Aufwandsgesetze, s. Luxus. Aufwandsteuern (Verbrauchs-, Konsumtions-, Verzehrungssteuern) sind Steuern, welche den vom Steuerpflichtigen getriebenen Aufwand treffen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0170, von Bolletten bis Bologna Öffnen
zollgesetzliche Abfertigungsverfahren. Heute nennt man B. die bei der Erhebung von Brücken- und Wegegeld und von Verzehrungssteuern ausgefertigten Scheine, während die über Amtshandlungen bei der Verzollung ausgestellten Scheine je nach ihrer Bedeutung
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0885, von Ihering bis Ikonologie Öffnen
aus der Zeit Mohammeds. Es dient auch als Leichentuch für Pilger und, ein stetes Memento mori, bei frommen Mohammedanern als Turban. Ihtisab-Naziri (türk.), in Konstantinopel Aufseher der Verzehrungssteuer, der auch zugleich über Preise, Maß, Gewicht
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0613, Wien (Kunst- und Geistesleben, Presse, Theater; Verwaltung) Öffnen
Gulden, die Einnahmen 21,142,408 Guld. Die Einnahmen resultieren zum größten Teil aus den Zinskreuzern von den Mietzinsen, aus den Zuschlägen zu den direkten Steuern, den Zuschlägen zur Verzehrungssteuer und aus den besondern Umlagen
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0521, von Lagny bis Lambermont Öffnen
517 Lagny - Lambermont sendung oder Wiederausfuhr, zugeführtiverden, ferner aus dein Zollgebiet ausgeführte Waren unter Nahrung ihrer Nationalität und steuerpflichtige Waren bis zur Versteuerung, bez. der Anlegung der Verzehrungssteuer
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0630, Österreich (Kaisertum: Industrie, Handel und Verkehr) Öffnen
im Vorjahr) beschäftigt. Von den der Verzehrungssteuer unterliegenden und hierdurch kontrollierbaren Industrien zeigt die Bierbrauerei 1887/88 einen Stand von 1835 Brauereien, gegen das Vorjahr um 18 weniger, eine Abnahme, welche übrigens
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0631, Österreich (Kaisertum: Finanzen, Gesetzgebung, Heerwesen) Öffnen
21424867 Finanzministerium 88383791 Handelsministerium 70698380 Unter den Staatseinnahmen sind hervorzuheben: Gulden Direkte Steuern 10331600 Zölle 40156787 Indirekte Steuern 320910677 Unter letztern sind: - Verzehrungssteuer 100686300
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0148, von Bosnien bis Boucicault Öffnen
, Verzehrungssteuern 310,000, Stempel und Gebühren 582,000 Guld. Die Ausgaben hingegen belaufen sich auf 10,136,149 Guld. Hiervon entfallen auf: Zentralleitung 727,690 Guld., innere Verwaltung 5,227,241 (darunter 1,148,000 für militärische Zwecke
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0466, Italien (Finanzen, Heerwesen) Öffnen
die Kommunalabgaben aller Art im J. 1887: 300 Mill. Lire abgeworfen; zu den selbständigen Steuern kommen nämlich die Zuschläge zur Grund- und Gebäudesteuer mit 117 Mill., jene zur Verzehrungssteuer mit 130 Mill., das Zehntel der Steuer vom beweglichen
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0686, Österreich (Kaisertum: Finanzen, Heerwesen) Öffnen
und Telegraph 29110000 Stempel 18800000 Staatseisenbahnbetr. 49947090 Taxen u. Gebühren 33770000 Indirekte Steuern 283383020 Lotto 21500000 Verzehrungssteuer 102369600 Der gemeinsame Staatsvorschlag wurde von den Delegationen für das Jahr 1891
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0688, Österreich (Kaisertum: Geschichte) Öffnen
Gesamtbetrag der Wetteinsätze unterworfen wird; das Gesetz über die Wiener Verzehrungssteuer (s. Wien); die Gesetze über die Reform der Statistik des auswärtigen Handels, über die Ermächtigung der Österreichisch-Ungarischen Bank zur Eskomptierung
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0804, von Römisches Reich bis Roon Öffnen
, welche der Staat nunmehr aus den in seine Verwaltung übernommenen römischen opere pie bestreitet. Die Regierung übernimmt weiter die Verwaltung der römischen Verzehrungssteuer und garantiert der Stadt hieraus einen jährlichen Reinertrag von 14 Mill
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0970, Ungarn (Geschichte) Öffnen
der Einnahmen sind: direkte Steuern 98,8, Verzehrungssteuern 44,5 (darunter Branntweinsteuer 23), Schanksteuer 15, Stempelgebühren und Taxen 28,3, Salzgefälle 15,8, Tabaksgefälle 46,3, Post und Telegraph 12,9 und Staatseisenbahnen 48,6 Mill. Guld
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0320, von Fischguano bis Fiume Öffnen
Zollgebiet. Während der Übergangsperiode zu den neuen Verkehrsverhältnissen wurden durch spezielle Verordnungen den Bewohnern der Hafenstadt hinsichtlich der Nachverzollung u. der Entrichtung von Zollgebühren und Verzehrungssteuern verschiedene
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0706, Österreich (Volkszählung 1890, Unterricht, Landwirtschaft und Industrie, Bergbau) Öffnen
ausländische Erzeugnisse, und zwar Goldwaren 1854 k F, Silberwaren 13,349 ktz- im Inlande punziert. Von den der Verzehrungssteuer unterliegenden Industrien ergab die Biererzeugung in 1761 Brauereien 1889/90: 13,570,339 kl, gegen das Vorjahr um
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0709, Österreich (Geldmarkt, Kreditanstalten, Staatsfinanzen, Sozialpolitik) Öffnen
Verzehrungssteuern 100 935 980 Talz.....20909 706 Tabak.....84 2 li 300 Lotto.....19401000 Stempel, Taren ü. Gebühren. .. . Post und Telegraph Staatseisenbahncn. Domänen u. Bergwerke .... Gulden 54650000 32674000 77
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0716, Ostindien (Verkehrswesen, Staatshaushalt) Öffnen
: Land......23981399 Opium.....8583056 Salz......8187739 Stempel .... Verzehrungssteuern . Post und Telegraph Eisenbahnen .. .. . Bewässerung .. .. . 4 087 908 4891894 2 337624 16 605601 1991078
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0938, von Triest bis Troja Öffnen
, von Mandeln zur Darstellung von Mandelöl :c.) zugewendet worden. Besondere Begünstigungen wurden ferner für die Nachverzollung und Nachversteuerung der vorhandenen Vorräte erlassen. Gleichzeitig wurden in T. auch die staatlichen Verzehrungssteuern
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0953, Ungarn (Geschichte) Öffnen
939 Ungarn (Geschichte) Einnahmen entfallen auf: Tabaksgefälle 47/; Mill., Salzgefälle 15,2, Lotto 2,?, Verzehrungssteuern 45,6, Schankregale 15, direkte Steuern 99, Ungarische Staatsbahnen 69,7 (gegen 48,6 im 1.1891), Post
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0873, Serbien (Verkehrswesen. Verfassung. Finanz-, Heer-, Unterrichts-, Zeitungswesen) Öffnen
wahrgenommen. Finanzwesen . Das Budget von 1894 ergab 63, 75 Mill. Dinars Einnahme und 63, 62 Mill. Dinars Ausgabe; die direkten Steuern bringen 20, 5 , Zölle 6, Verzehrungssteuer 4, Monopole 15, 9 , Domänen, Post und Telegraph 3, 5
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0347, von Steuerobjekt bis Steuerrestitution Öffnen
., der Voranschlag an indirekten S. (einschließlich Zölle, ausschließlich Lotto, Punzierung, Stempel, Taxen und Gebühren von Rechtsgeschäften) 288,92 Mill. Fl., davon die sog. Verzehrungssteuer (darunter Branntwein, Preßhefe, Wein, Bier, Fleisch- und Schlachtvieh
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0709, Wien (Verwaltung. Finanzen) Öffnen
direkten Staatssteuern 11972294, Zuschläge zu den Verzehrungssteuern des Staates 4853364, Einnahmen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0211, Brasilien Öffnen
(Spiritusglühlicht) erwartet. Die Gesamterträge der deutschen B. sind im Etat für 1896/97 auf 17,9? Mill. M. an Maischbottick- und Materialsteuer und 99055000 M. an Ver- brauchsabgaben und Zuschlägen dazu geschätzt. Die Verzehrungssteuer auf Branntwein