Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach addition hat nach 0 Millisekunden 57 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0135, von Addington bis Additionalakte Öffnen
. 1889). Addition (lat.) oder Summation, eine der vier Grundoperationen der Arithmetik, der sog. vier Species, ist das Vereinigen zweier oder mehrerer gegebener Zahlen zu einer einzigen, die dann den Inbegriff sämtlicher in ihnen enthaltenen Teile
83% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0107, von Addiktion bis Addizieren Öffnen
Krankheit, s. Nebennieren. Additamént (lat.), Zusatz, Anhang; Zugabe. Addition (Summation, v. Lat.), in der Arithmetik die erste der vier Spezies oder Grundoperationen des Rechnens. Sie lehrt die Auffindung einer Zahl, der Summe, welche ebensoviel
34% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0106, von Adaptation bis Addierstift Öffnen
., "hinzuthun, hinzufügen"), s. Addition . Addierstift. Addierstift , eine den Amerikanern Smith und Pott patentierte Vorrichtung in der Größe eines Federhalters, welche zur Erleichterung des
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0509, von Sumer bis Summum jus summa injuria Öffnen
. Addition. Summarisch (lat.), dem Hauptinhalt nach, kurz und bündig. Summarischer Prozeß, im gemeinrechtlichen Civilprozeß diejenige Prozeßart, in welcher die richterliche Untersuchung sich beschränkte auf die "summa causae", d. h. auf diejenigen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0178, Chiffrieren, Chiffrierschrift Öffnen
besondere Wörterbücher, teils handschriftlich, teils gedruckt hergestellt, in denen man für jedes Wort eine bestimmte Zahl setzte; bei wichtigern Mitteilungen wurden diese Zahlen noch durch Addition oder Subtraktion einer verabredeten Schlüsselzahl
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0419, Gleichung Öffnen
. Zunächst führe man in der gegebenen G. alle vorgeschriebenen Operationen soweit wie möglich aus, löse also die etwa vorhandenen Klammern auf und verbinde die gleichartigen Glieder jeder Seite durch Addition oder Subtraktion. Kommt die Unbekannte
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0787, von Figuranten bis Fikh Öffnen
von ihnen. Geht man von der Reihe der natürlichen Zahlen aus: 1, 2, 3, 4, 5 u. s. w., so erhält man durch successive Addition der 1,2,3 u. s. w. ersten Glieder die Reihe 1, 3, 6,10, 15, 21, 28, 36, 45 ... Diese Zahlen sind die einfachsten F. Z
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0218, Mathematik: Allgemeines, Arithmetik Öffnen
. Billion Unbekannte Zahl Vier Zehn Zwei Zwölf - Allgemeine Arithmetik. Eigentliche Arithmetik. Arithmetik Addiren Addition Algebra Algorithmus Aliquanter Theil, s. Aliquoter Theil Aliquoter Theil Ambe Annäherung Ansatz
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0625, von Rechenpfennige bis Rechenschieber Öffnen
kann; die auf den Linealen abgetragenen Teile geben die Logarithmen der Zahlen an. Da nun mittels der Logarithmen jede Multiplikation in eine Addition, jede Division in eine Subtraktion verwandelt wird, so ist leicht einzusehen, wie man
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0435, von Sumiswald bis Sumpfbiber Öffnen
.; daher summarisch, dem Hauptinhalt nach zusammengefaßt. Summation (lat.), s. Addition. Summe (lat. Summa), in der Arithmetik das Resultat einer Addition (s. d.). Summenformel oder summarisches Glied einer Reihe nennt man den algebraischen Ausdruck
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0901, Stereochemie Öffnen
. Die ungesättigten Verbindungen besitzen die Eigenschaft, durch Addition von Wasserstoff oder Halogenen unter Auflösung der mehrfachen Bindung in gesättigte überzugehen. Nun finden sich unter den ungesättigten Verbindungen vom Typus des Äthylen, also
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0665, von Rechen bis Rechenmaschinen Öffnen
Rechenstäbchen (s. Napier, John ) enthalten von jeder Ziffer die Vielfachen bis neun und geben durch Aneinanderlegen zwei Zahlenreihen, durch deren Addition ein Produkt erhalten wird. Der Rechenschieber ist ein
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 1013, Blatt (Blattstellung) Öffnen
dieselben für jede Pflanzenart konstant und charakteristisch. Die allermeisten der existierenden Blattstellungen gehören folgender Reihe an: ½, ⅓, ⅖, ⅜, 5/13, 8/21, 13/34 u. s. f. Diese Reihe hat die Eigentümlichkeit, daß jeder Bruch durch Addition
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0978, von Strongyle bis Sumpfschlangenkraut Öffnen
^ Sumbeki, Symi 5 Sumenep, Madura 2) 3UIUIN3. Hppe!1adi1i8, Berufung 800,1 Summam, Algerien 347,2 ) Summanden, Addition ^ .', SuMMäNUs, Etrurien 890,1
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0300, von Differentialhaspel bis Differentialrechnung Öffnen
gleichzeitig gedreht, so entsteht ähnlich wie vorher im Rad ä eine zusammengesetzte drehende Bewegung, die eine Addition oder Subtraktion der Elementarbewegun gen darstellt. Differentialhaspel, s. Disfercntialwinde. Differentiallampe, s
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0076, von Auge bis Augenentzündung Öffnen
Dienste. Augénd (lat.), s. Addition. Augendres Pulver (spr. öschangdrs), s. Schießpulver. Augenentzündung (griech., Ophthalmie), im Gegensatz zu allen Entzündungen, welche in den tief gelegenen Geweben des Auges (Aderhaut, Netzhaut, Iris) ihren
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0666, von Bellas bis Belle-Isle Öffnen
in Padua, später die der höhern Algebra und analytischen Geometrie. Er starb 6. Nov. 1880. Seine Hauptschöpfung ist die Methode der Äquipollenzen, ein auf die geometrische Addition und Multiplikation (vgl. Komplexe Größen) gegründetes Verfahren
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0468, von Broschüre bis Brot Öffnen
., das. 1849, 2 Bde.), wozu 1851 "Additions et éclaircissements" kamen; ferner die "Histoire moderne de la Géorgie" (georg. und franz., das. 1856-57, 3 Bde.); die "Correspondance des rois de Géorgie avec les souverains russes" (das. 1861); "Les ruines d'Ani
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0784, von Fumoir bis Fundão Öffnen
Kulminationszeiten leicht bestimmen kann, worauf man durch Addition der bekannten Rektaszension des Fundamentalsterns die Rektaszension des andern Sterns findet, während eine direkte Ermittelung der letztern auf diesem Weg wegen der Unmöglichkeit der genauen
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0418, von Gleichmut bis Gleichung Öffnen
Größen nennt man die Seiten der G. Besteht eine Seite aus mehreren durch Addition oder Subtraktion verbundenen Größen, so nennt man dieselben ihre Glieder. In der G. 5x - 4 = 3x + 16 ist also 5x - 4 die linke und 3x + 16 die rechte Seite; 5x und -4
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0383, Kalender (gregorianischer) Öffnen
die durch Addition von 11 entstandene Summe 30 übersteigt, wird 30 weggeworfen; nach der XIX. Epakte fallen aber bloß 29 Tage weg (Sprung der Epakte), damit man wieder auf die erste kommt. Dieser 19jährige Cyklus heißt der Mondzirkel, und die Zahl, welche
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0998, von Komplanation bis Kompliment Öffnen
. Weiter ausgeführt und auf die geometrische Addition und Multiplikation komplexer Zahlen angewandt hat diesen Gedanken zuerst Argand in seinem "Essai sur une manière de représenter les quantités imaginaires" (1806), zum Allgemeingut der Mathematiker
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0869, von Logan bis Logarithmus Öffnen
L. dieser Zahl angibt. Eine solche Tabelle heißt eine Logarithmentafel. Mittels solcher Tafeln kann man dann jede Rechnung, mit Ausnahme der Addition und Subtraktion, durch eine einfachere ersetzen. Jede Benutzung einer solchen Tafel zerfällt
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0870, Logarithmus Öffnen
veröffentlicht worden. - Mit dem Namen Additions- und Subtraktions-Logarithmen (Gaußsche Logarithmen) bezeichnet man Tafeln zur bequemen Berechnung von log. (a ± b), wenn log. a und log. b bekannt sind. Dieselben sind zuerst von dem Italiener
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0667, von Minto bis Minute Öffnen
, während man den positiven das Additions- oder Pluszeichen (+) vorsetzt. Minúskel (lat.), Gegensatz zu Majuskel (s. d.); eckige M., s. Mönchsschrift. Minussinsk, Hauptort des gleichnamigen Kreises im südlichsten Teil des sibir. Gouvernements
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0870, von Mulsum bis Mumien Öffnen
Addenden wird vom Multiplikand angegeben. Z. B. 3×5 = 5+5+5. Insofern ist die M. nur eine abgekürzte Addition. Aufgabe der Arithmetik ist es, zu zeigen, wie man ein Produkt beliebiger Zahlen findet mittels der Produkte der einzifferigen Zahlen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0093, von Neumühlen bis Neunkirchen Öffnen
denselben Rest läßt wie ihre Quersumme, d. h. wie die Summe der Ziffern, mit denen sie geschrieben wird; ist diese Quersumme mit 9 ohne Rest teilbar, so ist es auch die Zahl selbst. Darauf beruht die sogen. Neunerprobe, welche man bei großen Additionen
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0987, von Pharmakon bis Pharmazie Öffnen
Pharmacopoeia 1867 und Additions 1874, Ph. Danica 1868, Farmacopea Española 1865, Ph. Fennica (Finnland) 1863, Pharmacopée Française 1866, Ph. Germanica 1882, Hellenikē Pharmacopoiīa (Griechenland) 1868, Ph. Helvetica 1872 und Supplement 1876, Ph
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0139, von Plus bis Pluton Öffnen
139 Plus - Pluton. Plus (lat., "mehr"), Ausdruck zur Andeutung einer Addition. Das Zeichen dafür (+) findet sich, ebenso wie das Minuszeichen (-), schon Ende des 15. Jahrh. In Rechnungen bedeutet P. das Mehr der Einnahme oder Ausgabe; daher
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0209, von Polymetrie bis Polypen Öffnen
(grch.), vielteilige oder vielgliederige Zahlengröße, d. h. eine Größe, welche aus zwei oder mehr Größen a, b, c ... durch Addition oder Subtraktion zusammengesetzt ist, wie a + b + c oder a - b - c + d etc. Ein zweigliederiges P. nennt man ein Binom
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0489, von Pythagoreischer Lehrsatz bis Pythagoreische Zahlen Öffnen
das Quadrat über einer Kathete gleich dem Rechteck aus der ganzen Hypotenuse und dem an der Kathete anliegenden Abschnitt der Hypotenuse, also Quadrat ABEF = Rechteck BDIL und Quadrat ACGH = Rechteck CDIK; die Addition beider Gleichungen gibt den
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0037, von Sonnenzirkel bis Sonntag Öffnen
"Astronomische Jahrbuch" für den Meridian von Berlin) von Tag zu Tag an. Statt dessen findet man in den meisten Kalendern die mittlere Zeit im wahren Mittag verzeichnet, die man durch Addition (bez. Subtraktion) der Zeitgleichung zu 12 Uhr erhält; statt
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0130, von Spezial bis Spezifisches Gewicht Öffnen
), S. pectorales, Brustthee (s. d.); in der Arithmetik (vier S.) Bezeichnung der vier Grundrechnungsarten: Addition, Subtraktion, Multiplikation u. Division; auch s. v. w. Speziesthaler. Spezieskauf, Kauf genau bestimmter einzelner Gegenstände; s
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0815, von Zahlentheorie bis Zählwerke Öffnen
in der Schrift VI = 6, VII = 7 und VIII = 8, aber nicht in der Sprache), während für 10 ein besonderes Wort, nicht aus 5 · 2 gebildet, vorhanden ist. Ausnahmen von der oben angegebenen schematischen Darstellung der Zahlen, die sich auf Addition und Multiplikation
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0180, von Buchdruckerkunst bis Buchhaltung Öffnen
die Postenbeträge, welche in der Journalwertspalte auftreten, auf der gleichen Linie nach den Konten repartiert, welche sie berühren, so daß jeder Betrag der Journalwertspalte auch im Soll und im Haben der Kontenspalten vorkommt. Durch die Addition
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0844, von Abschrot bis Adeliland Öffnen
Adansigebirge, Aschanti Adarnasse, Georgien 149,2 Addar, Ras, Bon Addénd, Addition Addigerat, Agamé Addina (Stadt), Elmina Addua, Adda Adçē, Adieu Adé (Insel), Neuguinea 82,2 Adee (Längenmaß), Adih Adel (Landw.), Jauche Adelardi (Adelsfamilie
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0847, von Alemajehu bis Althorp Park Öffnen
), .4//.« Allöosis, El»ristologie 100,i ! Allotrope Formen, Vlütenbestänbung Alloway,Ayr IAddition AlghazM (Al Gasali, Algazel), Ghazzäli ^.1
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0851, von Aragos bis Army list Öffnen
Arithmetische Sunnne, Addition Arms (Fluß), Hcri Rud ^ Arjaman, Aditja Arjona, Manuel de, Span. Litt. 94,2 Arjuno, Kediri Arka, Branntwein 329,2 Arkaden (b. Webstuhl), Weben 449,1 Arkesine, Amorgos Arkiter(semit. Stamm), Phömlien3,2 Arko
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0768, von Psychophysik bis Pulsometer Öffnen
immer gleiche absolute Größen seien, gibt Fechner dem Gesetz die folgenden Fassungen: Die Stärke des Reizes muß in einem geometrischen Verhältnis ansteigen, wenn die Stärke der Empfindungen in einem arithmetischen (durch Addition der gleichen Zahl
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0545, Kohlehydrate (Monosaccharide oder Glykosen) Öffnen
erhöhten Kohlenstossgehalt ent! stehen aus den Glykosen, z. V. aus Glykose, durch Addition von Blausäure und nachfolgende Verseifung des Nitrits entsprechend den Gleichungen cn^ (0H) - (0Hl0n^ - con ->- 20N - cil, (011) - ((.'11^011^ Oll'(OH) ON
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0731, von Parästhesie bis Péage Öffnen
. Der Fehler beruht, um es kurz zu sagen, darin, daß von einer Addition im arithmetischen Sinne nur bei solchen Winkeln die Rede sein kann, welche den Scheitel und einen Schenkel gemein haben. Nur wenn die Seiten des Dreiecks unendlich klein werden
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0134, von Adangbe bis Addiktion Öffnen
.). Adderley , Sir Charles Bowyer, engl. Staatsmann, s. Norton (Lord) . Addieren (lat.), hinzufügen, zusammenzählen s. Addition . Addierstift , eine von den Amerikanern Smith und Pott erfundene Vorrichtung von der Form eines Federhalters
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0882, von Aristoxenus bis Arithmetische Zeichen Öffnen
. Algebra.) - Vgl. Stolz, Vorlesungen über allgemeine A. (2 Bde., Lpz. 1885-86). Arithmetisches Mittel, s. Mittel. Arithmetische Zeichen (mathematische Zeichen). Das Zeichen der Addition ist + (plus), z. B. 5 + 4 ist 9; das der Subtraktion - (minus
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0585, von Bayerwald bis Bayle Öffnen
parut au mois de décembre 1680» (Rotterd. 1682 u. ö.; nebst «Addition» [1694] und «Continuation» [2 Bde., 1705]; in 5. Aufl. vereinigt, 4 Bde., 1721) heraus, ein Werk voll Gelehrsamkeit, in welchem viele Gegenstände aus der Metaphysik, Moral, Theologie
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0236, von Boehn bis Bohnen Öffnen
literature" (11 Tle., Lond. 1857-64; 6 Bde., 1868), woraus als Sonderabdruck "A bibliographical account of the works of Shakespeare, including every known edition, translation and commentary" (1864) "with some additions" erschien. B. war Mitglied
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0245, von Chloracetyl bis Chloralimid Öffnen
angewendet. - Vgl. Liebreich, Das Chloralhydrat, ein neues Hypnotikum und dessen Anwendung in der Medizin (3. Aufl., Berl. 1871). Chloralamid (Chloralformamid) entsteht durch Addition bei der Einwirkung von Chloral auf Formamid und hat folgende
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0857, von Decimalsystem bis Decision Öffnen
aus der einen Stelle 6, in dem zweiten Beispiel aus den beiden Stellen 72. Die Rechnung mit D. ist leichter als mit gemeinen Brüchen, weil die auf die Nenner bezüglichen Operationen wegfallen. Bei der Addition und Subtraktion von D. hat man
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0575, von Ducrot bis Du Deffand Öffnen
. 1839‒54). Einzelne Klassen des Tierreichs betreffen die «Notes et additions» zu Grundlers franz. Übersetzung von Bremsers Werke über die Eingeweidewürmer (2 Bde., ebd. 1824‒37). Ferner sind zu nennen: «Manuel de malacologie et de conchyliologie
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0129, von Goldener Schnitt bis Goldeulen Öffnen
., in der jedes folgende Glied durch Addition der beiden vorhergehenden Glieder gewonnen wird. Da diese Reihe zugleich das Schimpersche Gesetz der Blattstellung an den Pflanzen enthält, so hat man vermutet, daß auch bei der Organisation
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0878, von Hauptdeck bis Hauptguß Öffnen
für die Schuld der Geschäftsfreunde und erkannt für die Guthaben der- felben. Die Übereinstimmung dieser Sammelkonten mit den Beträgen auf den Einzelrcchnungen des Kontokorrentbuches kann monatlich durch Addition oder durch Saldierung (f. Saldo) des
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0605, von Kontokorrent (des Prinzipals) bis Kontokorrentvertrag Öffnen
betreffenden Conto des Hauptbuches Über- einstimmung der Summen besteht, verschafft man sich am besten monatlich durch Addition der Beträge oder Feststellung der Saldi des K. Bei umfänglichem Kontokorrentverkehr zerfällt das K. in mehrere
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0209, von Plumbum bis Plutarch Öffnen
., d.i. mehr), mathein. Ausdruck so- wohl der Addition als der positiven Größen, im Gegensatz zu Minus (s. d.). Das Zeichen für P. ist ein stehendes Kreuz (-^). Plüsch (frz. powclie), ein fammctartiges Gewebe, dessen Haare bedeutend länger
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0314, von Positionslaternen bis Posse Öffnen
überhaupt jede Zahl, die zwischen 0 und einer derartigen ganzen Zahl liegt. Man versieht die positiven Zahlen bäufig, um sie als solche zu kennzeichnen, mit dem Zeichen 4- (Plus, s, d.). Durch Addition, Multiplikation und Division erhält man
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0544, von Quadrantal bis Quadratur Öffnen
und Addition von d^ die Glei- chung (ax -j- d)^ - d^- ^. Durch Ausziehen der Quadratwurzel erhält man, je nachdem man das Zeichen derselben wählt, zwei verschiedene Gleichun- gen ersten Grades, und aus diesen die beiden Wurzeln I) x< --------Vd
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0332, von Vienne (Haute-, Departement) bis Vier Öffnen
galt sie darum, weil die letztere durch Addition der in ihr enthaltenen Zahlen entspringt, indem 1 + 2 + 3 + 4 = 10. Die Dekas galt aber als Symbol der Ganzheit oder des Universums, weil nach dekadischem System alle Zahlen in der Zehn enthalten
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 1048, von Zusammenrückung bis Zuständigkeit Öffnen
- ordnende Z. Bei der beiordnenden Komposition stehen die beiden Glieder gleichwertig nebeneinander, io daß nur eine Addition zweier Begriffe stattfindet, z. B. neugrch. ^'^.'.x6-7ic/.'.3
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0131, von Spechtlinge bis Species Öffnen
infūsum pectorāle, Brustthee (s. d.). Specĭes (lat.), die vier S., in der Arithmetik die vier einfachen Rechnungsarten: Addition, Sub-^[folgende Seite]