Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach aruwimi hat nach 0 Millisekunden 49 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0057, von Arteriosklerose bis Aschinow Öffnen
, freundliche Aufnahme. Aruwimi *, großer rechtsseitiger Nebenfluß des Congo, in den er sich unter 1° nördl. Br. und 24° östl. L. v. Gr. ergießt, wurde so von Stanley benannt, der ihn 1883 eine kurze Strecke aufwärts bis zu den Stromschnellen
50% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0960, von Aruns bis Arve Öffnen
Bruders des röm. Königs Tarquinius Priscus und eines Sohnes des Tarquinius Superbus, ferner eines jüngern Sohnes des Porsena, der bei der Belagerung von Aricia fiel. Aruscha , s. Klein-Aruscha . Aruwimi (längs seines Laufes von den
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0856, Sklaverei (Sklavenhandel an der Ostküste Afrikas) Öffnen
Arabern und Sklavenjägern des Sudans. Schon ist im letzten Jahrs von dort Elfenbein den Kongo herunter gekommen. Stanley konnte auf seiner letzten Reise bereits die Anwesenheit arabischer Sklavenjäger am mittlern Aruwimi feststellen; Barttelot hat gezeigt
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0255, von Stanleyfälle bis Stans Öffnen
253 Stanleyfälle – Stans Stanley Pool stromaufwärts ab nach Banalja am Aruwimi, wo Major Bartelott mit 257 Mann zurückgelassen, aber bei einem Aufruhr seiner Leute
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0230, von Stanley Pool bis Stans Öffnen
Nahrungsmitteln herrschte, war die Verproviantierung der großen Kolonne sehr schwierig, doch konnte sich S. 29. April von Stanley Pool auf vier Dampfern und mehreren großen Booten endlich einschiffen. Am 28. Mai erreichte er die Mündung des Aruwimi
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0906, von Isca Damnoniorum bis Janikala Öffnen
. ' Itaparica, Vahia s l ^ Itembini, Congo 243,2 Itenez, Guaporc Ithaniar, Aaron Ithome (Stadt), Theffnlien Ithyphallikus, Trochäus Itihäsa, Weda 467 Itil, Wolga 7:>>0,1 Itiri, Aruwimi
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0548, von Kongo (Negerreich) bis Kongokonferenz Öffnen
er sich als schiffbarer Strom nach NW., dann von dem 23.° östl. L. nach W. und von dem 20.° fast unausgesetzt nach SSW. Bis zur Mündung des Kassai fließt er, nach dem Einfluß des Aruwimi bis auf 20 km sich verbreiternd, durch meist
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0550, Kongostaat Öffnen
; die Bateke (s. Französisch-Kongo , Bd. 7, S. 209a) am Stanley Pool; die Ubangi zwischen Alima und Mobangi und die kriegerischen, über 130000 Köpfe zählenden Bangala zwischen dem Äquator und dem 2.° nördl. Br.; die Basoko am Aruwimi
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0017, von Afrika bis Afrikanische Gesellschaften Öffnen
Mann stellte, von der Congomündung auf, marschierte bis zum Stanley Pool und ging dann auf dem Wasserweg zur Aruwimimündung, die er 28. Mai erreichte. Nachdem er ein festes Lager bei den Jambujafällen des Aruwimi errichtet, ließ er dort den Major
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0194, Afrika (Entdeckungsgeschichte) Öffnen
: Stanley 1883 am Aruwimi bis Jambuja, Möller, Pagels und Gleerup 1883–86 am Hauptstrom, Hanssens 1884 am Mongalla und Itimbiri; Grenfell 1885 am Ubangi und Itimbiri; Baert 1886, Hodister 1889 am Mongalla. Zwei der bedeutendsten Flußexpeditionen
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0451, von Bartschin bis Baruth Öffnen
in Afghanistan und im Sudan mit und trat später als Major in die ägypt. Armee. Er schloß sich 1887 der Expedition Stanleys an, welche vom mittlern Kongo und Aruwimi aus die ägypt. Äquatorialprovinz zu erreichen und Emin Pascha zu unterstützen oder zu befreien
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0243, von Nephritis bis Nepos Öffnen
und Schwester des Osiris, dessen Tod sie mit der Isis beklagte. Auch Name des 287. Planetoiden. Nepĭdae , s. Wasserskorpione . Nepoko , rechter Nebenfluß des Aruwimi (s. d.) im westl. Centralafrika, entspringt wahrscheinlich im Lande
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0197, von Afrikander bis Afrikanische Gesellschaften Öffnen
Mozambique 1887–89 Stanley Kongo Aruwimi Sansibar 1889 Trivier Kongo Njangwe Mozambique 1891–92 Johnston Benguella Sambesi Mozambique 1892–95 Moray Sansibar Njangwe Kongo 1893–94 Graf Götzen Sansibar Ruanda Kongo Afrikander , die in Südafrika
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0175, Afrika (Entdeckungsgeschichte: Südafrika) Öffnen
neue Daten unsre Kenntnis des Congobeckens. Er ist den Congo aufwärts bis zum Aruwimi vorgedrungen, welchen Strom er mit Schweinfurths Uëlle identifiziert. Brazza und Mizon bereisten noch das Gebiet zwischen Ogowe und Congo. Auch die Portugiesen
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0243, Congo (Fluß) Öffnen
Lukassi, Lubiransi u. a. aufnimmt, durch 10 Breitengrade ziehen. Von den rechtsseitigen Zuflüssen des C. wissen wir noch weniger. Den Bijerre oder Aruwimi befuhr Stanley 1883 eine kurze Strecke aufwärts, den Itembini und den Mobandschi Grenfell 1884
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0246, von Con gravità bis Congreve Öffnen
, Nordmanjanga, Lutete, Jabukas, Léopoldville, Kinschassa, Kimpoko, Mswata, Kwamündung, Bolobo, Lukolela und Ngombe; am Oberlauf: Aequatorville, Uranga, Liboko, Upoto, Aruwimi und Fallstation auf der Insel Wana Rusani. Zu gleicher Zeit wurde Grant Elliott
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0320, von Junkaceen bis Jünnan Öffnen
in das Gebiet der Niam-Niam und Monbuttu zur Erforschung des Uelle und des Nepoko, welch letztern er als den Oberlauf des Aruwimi annahm. Als er aber Ende 1883 nach Europa zurückzukehren gedachte, wurde er durch den Aufstand des Mahdi daran verhindert
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0588, von Schnierlach bis Schnitzergrün Öffnen
von Uganda aus reichlich mit Vorräten versorgt worden. Stanley ging in Dampfern des Congostaats den Congo aufwärts bis zum Aruwimi, an welchem aufwärts er nun die Landreise antrat. S. setzte inzwischen seine Erforschungsreisen fort und unternahm
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0719, von Tippu Sahib bis Tirard Öffnen
zu den Stanley Falls, um diese 26. Aug. 1886 von den Arabern zerstörte Station wieder einzurichten; indessen erfüllte er sein Versprechen, Träger für Stanley zu stellen, erst nach dessen Rückkehr von Emin Pascha zum Lager Bunalya am Aruwimi
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0969, von Udschila bis Uferbau Öffnen
Schari, während Stanley in ihm den Oberlauf des Aruwimi sah, eine Ansicht, deren Falschheit seine jüngste Reise ihm gezeigt hat. Ufa, ein Gouvernement Ostrußlands, 1865 aus dem nordwestlichen Teil des Gouvernements Orenburg gebildet und von diesem
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 1015, von Zwergmoschustiere bis Zwickau Öffnen
, gewinnt dagegen immer mehr Anhänger. Auch Stanley hörte von einer Zwergnation, den Watwa, am Aruwimi Wambuti genannt, und Serpa Pinto fand auf seiner Reise quer durch Afrika einen degenerierten Volksstamm, die Mucassequere, ebenso Wißmann bei seiner
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0201, von Commer bis Congostaat Öffnen
, Stanley Falls, Aruwimi u. Uëlle, Lualaba. Mehrere der von Stanley errichteten Stationen wnrden neuerdings aufgegeben, dagegen die 26. Ang. 1886 von den, Arabern zerstörte Station Stanley Falls neu errichtet und der Araber Tippo-Tip von dem dazu
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0738, von Schnellbremse bis Schnitzer Öffnen
Aruwimi aufwärts marschierend, 13. Dez. 1887 an die Südwestecke des Albert Nyanza, und hier traf auch der von Stanleys Kommen benachrichtigte S. mit Casati 29. April 1888 in einem Dampfer von Wadelai ein. Beide blieben bis 25. Mai zusammen, nachdem
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0775, von Stadtlauge bis Stanley Öffnen
, mit ca. 8000 Einw. (viele Griechen). Stanley, 2) Henry Morton, Afrikareisender. Als S. nach einem vier Monate beanspruchenden Marsch von Bunalaya, dem Lager des ermordeten Barttelot an: Aruwimi, mit seiner durch Krankheiten und .Hungersnot stark
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0860, von Bhor Ghat bis Bjes Öffnen
(Fluß), Biisk, Ob Vijerre, Aruwimi (Bd. 17) Vijlander, Biland Vijuga, Bissagosinseln lLitt. 81,1 Bitellls, Dimitrios, Neugriechische Bhor Ghat - Vjes. Vilim, Eschscholtzinseln (Vd. 17) Vikkgebirge, Karpathen 557,2 Bikkurim
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0879, von Dubenka bis Echkili Öffnen
, Dudelsack Tudley, Arthur (Pfeud.), Burg 2) Dudorowskija Gori, Duderhoffsche Dlldotka, Duda lBerge Dudu (Fluß). Aruwimi (Bd. 17) Duellium, Hohentwiel Duellius, Duilius inende, vnenäsoillo, Hausgeister Duerll
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0912, von Keimbildung bis Kienthal Öffnen
, Paphlagonien Kiaringtso, Khatsi (Bd. 17) Kibali, Aruwimi (Bd. 17) Kibo, Kilima Ndscharo - ^ . < Kibonge, Tippn-Tipp Kibris, Cypern 385,1 Kibuene,Teutsch-Ostafrika(Bd.17''2-l0,i Kicca, Arabische Litteratur 727,l
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0921, von Leibzüchter bis Lewitzbruch Öffnen
, Aruwimi (Bd. 17) Lendenbraten, Filet Lendenfeld (Neis.), Australien (Bd, 17) ^iendion, Aube Lengefeld (Bergrücken), Kysfhäuser Lengssteinferner, Alpen 399,2 Lenguas, Guancurn Lenkerstange, Kurbelgetriebe Lenks Vogenzugsystem (für Vor
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0924, von Losannete bis Lusitzer Öffnen
, Admiralitätsinseltt Lowot, Lowat Loxa, Loja Loxias, Apollon 685,1 Loyer (franz.), Heucr Lu,Gong ^"" Luama, Congo 243,1 Luaran, Luarin, Laurill '"^ Lubahn, Witebst Lubllli, Aruwimi (Bo. 17) Lubartöw, Ljubürtow
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0937, von Nationalgefühl bis Neujoachimsthal Öffnen
Nepean, Hawkesbury Neper, John, Napier 1) Nepete, Nepi Nephin, Mount, Mllyo Nephinberge, Irland 4,1 l886,i Nevillnsche Feuerung, Lokomotive Nepoko, Aruwimi (Bd. 17) Neretschka Plcmna, Prespa (Bd, 17) Neretva, Narentll
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0938, von Neukaledonien bis Nógrád Öffnen
, Aruwimi (Bd. 17) Nevome, Pima Newäsha, Newjesha Newbridge (Wales), Pontypridd Newburgh, Henri de, Warwick ^6^V ^NAlaiiä lugrituti^U, Blin- dendruck New Georgia, Neugeorgien Newja, Neiwll New Jersey (Thee von), c^not^ug Newmarket
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0939, von Nogueira bis Nyssäische Gefilde Öffnen
Hrady, Gratzen Neuelle (/sluß), Aruwimi (Bd. 17) Xovempopnlnna, ^"V^mpOMio- llii^,, Aquitanien, Vigorre Novesium, Neuß lCloud 1) Xovi^kIitilNll ^Inäs»a!slnm, Saint- Novioniagus, Noyon, Troyes Xovio l'(^'nm, Noyan
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0107, von Barthélemy bis Baukunst der Gegenwart Öffnen
Lager von Jambuja am Aruwimi zurückblieb, als Stanley von dort 17. Aug. 1887 stromaufwärts zog. Erst 11. Juni 1888, nachdem die von Tippu Tipp versprochenen Träger eingetroffen waren, sah er sich in den Stand gesetzt, von dort abzumarschieren, wurde
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0351, Geographische Forschungsreisen (Afrika) Öffnen
, eine Station gründete, und Kapitän Becker, welcher von Jambuja am Aruwimi ausging. Den zwischen Ubangi und Likuala in den Congo einströmenden Sanga hat der französische Beamte Cholet bis 4° nördl. Br. befahren, d. h. bis in das Hinterland der deutschen Kolonie
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0561, Kongostaat (wirtschaftliche Entwickelung) Öffnen
und an der Mündung des Aruwimi und an den Stanley-Fällen sich befinden. Diese Truppe wird von einem t^umm Äiiäaut äo t'«i'06 iiudiiguL befehligt, unter dem 11 Hauptleute, 10 Leutnants, 39 Unterleutnants und 60 Sergeanten stehen. Die Offiziere sind
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0857, Sklaverei (Sklavenhandel in Deutsch-Ostafrika) Öffnen
843 Sklaverei (Sklavenhandel in Deutsch-Ostafrika) Rubi und Aruwimi zu operieren. Kapitän Ponthus wurde Mitte 1891 mit einer starken Truppe ausgeschickt, um zwischen Kongo und Ue'lle eine Linie von Stationen zum Schutz gegen die Einfälle
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 1030, von Zweistufige Verdichtung bis Zwergvölker Öffnen
gefürchtet, während andre sie verachteten. Stanley fand auf seinem Zuge zum Entsatz Emins am obern Aruwimi Zwerge, die er als Batua und Wambutti unterscheidet, und bei denen er auch Weiber und Kinder zu Gesicht bekam. Ihre Größe wechselte von 0,9-1,4
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0285, von Akka (Zwergvolk) bis Akömeten Öffnen
. Akka ( Tikkitikki , Wambutti ), Zwergvolk Centralafrikas, im Süden der Monbuttu (s. d.), etwa zwisc hen 2 und 3° nördl. Br. und zwischen dem Nepoko und dem Oberlauf des Aruwimi (Ituri) wohnend. Die durchschnittliche Körperhöhe der A
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0068, von Bjelowjesher Heide bis Björnson Öffnen
., früher zur Moldau gehörig, kam 1812 zu Rußland und wurde 1818 Kreisstadt. Bjerre, Nebenfluß des Kongo, s. Aruwimi. Bjeshezk. 1) Kreis im nordöstl. Teil des russ. Gouvernements Twer, hat 8441,1 qkm mit 229510 E., Russen, darunter 35000
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0578, von Dudley (Familie) bis Duero Öffnen
und starb 1689. ^s. Dronte. Dudu oder Dodo, ausgestorbene Vogelart, Dudu, anderer Name des Aruwimi (s. d.). Dudweiler, Gemeinde im Kreis Saarbrücken des preuß. Reg.-Bez. Trier, 6 Km im NO. von Saarbrücken
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0810, von Ithaca bis I-tschang Öffnen
. Jus eundi in partes . Itiri ( Ituri ), Nebenfluß des Kongo,s. Aruwimi . Iton (spr. itóng) , linker Nebenfluß der Eure in Frankreich, entspringt in der Landschaft
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0848, von Jamaikanische Fieberrinde bis Jameray Öffnen
wachsenden .1. linkata DO. ^staat). Iambnja, Station am Aruwimi (s. Kongo- Iamburg. 1) Kreis im westl. Teil des russ. Gouvernements St. Petersburg, am Finnischen Meerbusen und rechts der Narowa, hat 4053 ykm, 67 685
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0263, von Kaunser Thal bis Kausalität Öffnen
dem obern Nil, zu den Schuli, zum Uelle, ja selbst bis zum Aruwimi verbreitet worden. Die Kaurimuscheln werden auf einer Bastschnur zu je 100 Stück aufgereiht, man nennt eine solche Summe eine Kete oder Kette. Die kleinste Münzeinheit beträgt 5 Stück
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0549, von Kongoneger bis Kongostaat Öffnen
2252780 qkm mit (schätzungsweise) 19 Mill. E. Von dieser ungeheuren Ländermasse blieben bisher noch unerforscht und noch nicht der europ. Machtsphäre unterworfen die Gebiete östlich vom mittlern Kongo zwischen dem Aruwimi und dem 4.° südl. Br
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0372, von Luhali bis Luise Dorothee (Herzogin von Sachsen-Gotha und Altenburg) Öffnen
- und Viehmärkte. Luhali, Nebenfluß des Kongo, s. Aruwimi. Luik (spr. leuk), vläm. Name für Lüttich. Luina, Volk in Südafrika, s. Barotse. Lumi, Bernardino, ital. Vtaler, geb. Mischen 1475 und 1480 in dem Flecken Luino am Lago Maggiore, gest
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0306, von New-Jersey bis Newport (in England) Öffnen
, im Thale des Goyt, mit vielen Fabriken, hat (1891) 6661 E., Kalikodruckerei und Baum- wollbandindustrie. Newoa, Nebenfluß des Kongo, s. Aruwimi. New-Orleans, s. Neuorleans. _^e"^., hinter wissenschaftlichen Tiernamen Ab- kürzung
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0471, von Nowelie bis Nowikow Öffnen
von Friedrich d. Gr. für evang. Böhmen angelegt. Nowelie, Nebenfluß des Kongo, s. Aruwimi. Nowennafto, früherer Name von Neumark (s. d.) in Westpreußen. Nowgorod (d. i. Neustadt). 1) Gouvernement im nördl. Teil des europ. Rußlands, grenzt
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0039, von Uëba bis Uferfliege Öffnen
vollkommen abgeschlossen. Schweinfurth entdeckte den U. im Lande der Monbuttu im März 1870; er hielt ihn, wie anfangs auch Junker, für den Oberlauf des Schari. Stanley glaubte 1877 im Aruwimi den Unterlauf des U. gefunden zu haben. Als aber Grenfell
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0673, Kongostaat Öffnen
, Boma, Matadi, Katarakte, Stanley Pool, Kassai, Aquatorialdistrikt, Mobangi, Uelle, Bangalas, Aruwimi, Leopold II.-See, Stan- leyfälle, Lualaba und Ostkuango. Handel. Die Ausfuhr betrug 1895: 10,9 Mill. Frs., die Einfuhr 10,6 Mill. Frs.; Kautschuk