Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach baki hat nach 1 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Saki'?

Rang Fundstelle
2% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0011, von Divisionär bis Dixon Öffnen
die mehr sofaartigen Ottomanen (s. d.) in Europa nachgebildet. Auch nennt man D. eine Sammlung von Gedichten in alphabetischer Ordnung, so z. B. Diwani Baki, die Gedichte Bakis. Den
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0059, von Hammerschlag bis Hammerstein Öffnen
, Bd. 1) u. a. Aus dem Persischen übersetzte H. den Diwan des Hafis (Tübing. 1812-13), aus dem Arabischen die Gedichte Mutanabbis (Wien 1823), aus dem Türkischen die lyrischen Gedichte des Baki (das. 1825), ins Persische die "Betrachtungen des Mark
2% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0915, Türkische Sprache und Litteratur Öffnen
Bülbül" ("Rose und Nachtigall", deutsch von Hammer-Purgstall, Pest 1834) ist unter allen türkischen Gedichten europäischem Geschmack am meisten entsprechend. Der größte Lyriker der Osmanen ist Baki (gest. 1600), dessen "Diwan" Hammer-Purgstall (Wien
2% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0855, von Backhurst bis Bambukbutter Öffnen
Baken, Abstecken V^ker, Jan de, Bildhauerkunst 943,1 Vakha (Fluß), Songka Baki (Dichter), Türtische Litt. 915,2 ! Baklan, Vaikalsee Baklandet, Drontheim 156,1 Bako (Fluß), Sobat Bakteroiden, Wurzelknöllchen (Bd. 17) Baktinieren
2% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0679, Orientalistenkongreß (Stockholm und Christiania 1889) Öffnen
mohammedanische Goldmünzen. Über das Dschagataiisch-Türkische in den letzten 500 Jahren sprach Amirchanjanz, über den türkischen Lyriker Bâki und eine projektierte Ausgabe desselben Dworak. Ganz von dem vorderasiatischen Kulturgebiet getrennt verläuft
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0383, von Clinch-River bis Clissa Öffnen
eines Divisionsgenerals und den Befehl über das neuformierte 20. Armeekorps der Ostarmee (Vour- baki), mit dem er an den Kämpfen bei Villerserel und an der Lisaine teilnahm. Am 27. Jan. 1871 übernahm C. an Stelle Bourbakis den Oberbefehl, als die Lage bereits
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0389, von Clupea bis Cluver Öffnen
. und ist durch zwei ziem- lich starke Forts gesperrt. Die in der Schlacht an der Lisaine (s. d.) geschlagene franz. Armee unter Bour- baki versuchte hier 1. Febr. 1871 unter Mitwirkung der mit schwerem Geschütz bewaffneten Forts dem Nachdrängen
2% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0589, von Farrakhabad bis Farthing Öffnen
- nisieren, über dieGeueral Bourbaki den Oberbefebl übernahm'. F. wurde dessen Stabschef. Als Bour- baki 19. Nov. uach dem südl. Frankreich berufen wurde, erhielt F. den Oberbefehl über die ans drei schwachen Divisionen bestebende Nordarmee. Er bezog
2% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0724, von Hammerklavier bis Hammerstein (Geschlecht) Öffnen
) und aus dem Türkischen die lyrischen Gedichte des «Baki» (1825). Von H. ist auch die Dichtung «Memnons Dreiklang» (Wien 1823) sowie die «Zeitwarte des Gebets» (ebd. 1844), ein Gebetbuch in arab. und deutscher Sprache. Die «Betrachtungen des
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0005, Türkische Sprache und Litteratur Öffnen
und sinnig dichtende Fazli (gest. 1563) bezeichnet werden, dessen romantisch-allegorische Dichtung «Gül u Bülbül» («Rose und Nachtigall») J. von Hammer herausgegeben und übersetzt hat (Pest 1834); und als der größte Lyriker gilt Baki (1526–1600