Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach bara hat nach 0 Millisekunden 26 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0392, von Baer bis Barabino Öffnen
& Co. (hinter Baruch). Bara, Jules, belg. Staatsmann, geb. 31. Aug. 1835 zu Tournai, studierte Jurisprudenz und wurde Professor an der Universität zu Brüssel. Nachdem er 1862 vom Bezirk Tournay zum Deputierten gewählt worden war, hielt er sich zur
86% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0353, von Bara bis Baradäus Öffnen
353 Bara - Baradäus. "Kaspischen Studien", erwähnenswert, weil man B. die beste Beschreibung des Kaspischen Meers verdankt. Mit Helmersen gab er heraus: "Beiträge zur Kunde des russischen Reichs" (Petersb. 1839-73, 26 Bde.). Vgl. Baers
61% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0096, von Bankivahuhn bis Barfus Öffnen
, (1886) 4606 Einw. - 3) B. sur Seine, (1886) 2769 Einw. *Bara, ein halb nomadischer und fast ganz unkultivierter Volksstamm im gebirgigen Innern von Madagaskar, der sein weites Gebiet nur in zerstreuten Gruppen bewohnt, da fast allein die Thäler
36% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0169, von Beth Aven bis Beth Jesimoth Öffnen
. Beth Baal Meon Ein Haus der Wohnung des Baals. Eine Stadt nicht weit von Aroer, Jos. 13, 17. Beth Bara Ein Kornhaus. Eine Stadt jenseit des Jordans, im Stamm Gad, Nicht. 7, 24. Beth Besen Ein Schamhaus; ein Ort der Beschämung. Eine Stadt
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0116, Belgien (Geschichte) Öffnen
der größere Teil der Klerikalen dagegen war. Die liberalen Wallonen Bara und Neujean sowie der Radikale Janson suchten besonders den Nieterschen Fall gegen die Regierung auszubeuten. Nieter, ein hoher Beamter im auswärtigen Ministerium, hatte
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0659, Belgien (Geschichte 1874-1884) Öffnen
, erfüllte sich noch nicht. Durch rücksichtslosen Terrorismus und offenbare Wahlkorruption errang der Klerus namentlich in Antwerpen wiederum den Sieg. Bara beantragte im Namen der Liberalen nach Eröffnung der Kammern 14. Nov. die Beanstandung
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0086, von Kordon bis Korea Öffnen
gebraucht) aus Syrien, Tabak aus Kairo, Salz aus Chartum. Die bedeutendsten Städte sind El Obeïd (ca. 30,000 Einw.) u. Bara. K. ist in neuerer und neuester Zeit häufig von Reisenden durchforscht und beschrieben worden, so namentlich von Rüppell 1824-25
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0038, Madagaskar (Bodengestaltung, Klima, Bevölkerung) Öffnen
die übrigen Weststämme allmählich unterjocht und denselben den eignen Namen gegeben haben. An der Westküste leben außer afrikanischen Sklaven noch Araber, Inder und Suaheli. Die übrigen Stämme: die Betsileo, die Bara im S., die Tanala oder Waldleute
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0856, von Bambuskampfer bis Basingwerk Öffnen
Bara, Madagaskar 38,2 Varabasch, Asien 935,1 Baraburg, Vaar (Grafschaft) V^lHoea, Karbonari Baradello, Como Varakll, Varkll 2) Barakat, Ghat Barakin, Tscherkessen 883 Barania, Karpathen 557,1 Baranow (Insel), Sitka L^lllN
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0906, von Isca Damnoniorum bis Janikala Öffnen
und Irland 10,1 Ivara, Filippo, Baukunst 50-^,1 Ivernia, bibernia Ivi (Kap) Algerien:i4?,2 Ivigtut, Grönland 75»^,l Ivohiba, Bara
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0907, von Janjakobschriften bis Jordan Öffnen
, Tuareg l(Bd. 17) 32,1 Ihering, 5). v. (Reisender), Amerika Ihosi, Bara (Bd. 17» Ihuru, Arllwimi (Bd. 17) Iihlava, Iglan ,.:>. Iilemnice, 3tarkenback» ! ' , !. Iilove, Eule Iimene von Navarra, Alfons 7
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0031, Geschichte: Belgien. Niederlande. Skandinavische Reiche Öffnen
Herrscher. Leopold, 2) a. L. I. - b. L. II. Adelsgeschlechter. Latour, Baillet v., 1), 2) Ligne, 1) K. J., Fürst v. 2) Eug. Lam. v. Looz u. Corswarem Merode Vilain XIIII. Staatsmänner etc. Anethan * Artevelde Bara Brouckère, 1
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0684, Belgien (Geschichte seit 1865) Öffnen
, betreffend die Studienstiftungen, die sog. "Loi despoliation" durchgebracht werden (19. Dez. 1864), dessen Ausführung bald dem entschiedensten Gegner des Klerikalismus, Advokat Bara, Deputierten von Tournai, übertragen ward, der an der Stelle des
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0688, Belgien (Geschichte seit 1865) Öffnen
unter Janson und den gemäßigten Liberalen (Doktrinär-Liberalen) unter Bara und Frère-Orban führte. Auf Grund dieser Einigung legte die Regierung den 8. Nov. wieder zusammengetretenen Kammern 25. Dez. einen neuen Entwurf vor. Erst 28. Febr. 1893 begannen
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0980, von Bidental bis Bieber Öffnen
. Sie hatte 1881: 11 424 E. (1514 weniger als 1872), 1891: 16 759 E., darunter 12 075 Hindu, 4509 Mohammedaner. Das von Muhammad-Adil-Schah für sich selbst errichtete "Bara Gumbas", d. h. großer Dom, genannte Mausoleum ist ein ernstes und schmuckloses, aber
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0322, von Borny bis Borohrádek Öffnen
ist Trachyt. Der Name B. kann auf Bara Budha, d. h. großer Buddha im Sanskrit, oder auf Boro Bodo, d. h. altes Boro (Ortsname), zurückgeführt werden. - Vgl. Crawfurd, On the ruins of B. in Java, in den "Transactions of the Literary Society of Bombay
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0487, von Eybler bis Eyd. et Sou. Öffnen
, Nationalgalerie), Brustbild des Kanonikus Jan de Lecuw (1436-, Wien, Hofmuseum), Die heil. Bar- bara ( l 437; Antwerpen, Museum), Großes Brustbild Christi (1438; Berlin, Museum), Madonna (1439; Antwerpen, Museum). Ferner ohne Angabe des Jahres
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0305, von Fridericia bis Friedberg (in Bayern) Öffnen
im Oberamt Tuttlingen des württemb. Schwarzwaldkrcises, 15 IBära, in 600 in Höhe, an der Linie Ulm- Tuttlingen der Württemb. Staatsbahnen, hat (1890) 1007 E., darunter 67
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0164, von Göppert (Heinr. Rob., Jurist) bis Görbersdorf Öffnen
linken Ufer der hier schiffbaren Rapti, hat (1891) 63820 (1881: 57922) E., darunter 37710 Hindu, 20031 Mohammedaner, 125 Christen, eine schöne Moschee, Imam-Bara, die vom Nabob von Audh im 17. Jahrh. erbaut wurde, und starke Befestigungen
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0185, von Hiltl bis Himalaja Öffnen
Tibet und Garhwal, 6240, die des niedrigsten, des Bara-Lat- scha, 4890 m. Die Flüsse, Nebenflüsse des Indus, sowie der Ganges und seine Nebenflüsse entspringen meist zwischen den zwei Hauptketten und brechen in großartigen Querthälern zur Ebene
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0630, von Korbflechtschulen bis Korduan Öffnen
Oasen, liegt als Hauptort der Kababischaraber auf der Karawanenstraße El-Obeid-Dongola. – K. gehorchte seit 1790 den Herrschern von Sennar und wurde später von Darfur unterworfen; 1821 wurde K. in der Schlacht von Bara von den Ägyptern unter
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0260, von Lohgar bis Lohnklassen Öffnen
, Bara) schließen sick mit den Garo in der Westecke der Gebirge südlich vom Brahmaputra und den südlich davon bis zum Tschittagongdistrikt wohnenden Tripura (engl. Tip- Ver ah) zu einem großen Volke zusammen. Zwischen ihnen und den zweigeteilten
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0795, von Mermis nigrescens bis Meroe Öffnen
. in der Nähe des heutigen Begerauieh, nordöst- lich von Schendi, lag, zwischen dem Nil und dem At- bara, dem alten Astaboras, wo noch jetzt die aus- gedehnten Ruinen einer bedeuteuden Stadt und zwei Gruppen von Pyramiden zu sehen sind. Wie alt
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0127, von Banjaluka bis Baratieri Öffnen
), Erziehungsanstalten für Farbige <3N, Woblthätigkeitseinrichtungen u. s. w. Baptistwa, der 298. Planetoid. Bara, Volksstamm auf Madagaskar, der in viele kleine Unterabteilungen zerfüllt und im südl. Hochlande der Insel wohnt. Die B. gehören zu den
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0324, von Deutsch-Nordische Lloydbahn bis Deutsch-Ostafrika Öffnen
, epiphytische Orchi- deen und Lianen. Dieser Wald geht noch zu 1000 m übersteigenden Höhen hinauf, verliert dann an Mannigfaltigkeit und geht als etwas einfacher zu- sammengesetzter Gebirgstropenwald sowohl in Usam- bara als in Usagara, Nguru u. s. w
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0625, von Tarquinius Superbus bis Tarrasa Öffnen
), Altertumsmuseum im Rathause, ein Theater und eine Bank. Aus der Römerzeit sind noch Reste der Stadtmauer, eines Amphitheaters, von Palästen des Augustus, des Pontius Pilatus, der Turm der Scipionen (Grabmal), ein Triumphbogen (Arco de Suro oder Bara