Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach californica hat nach 0 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0562, von Manövriergeschütze bis Mansfeld (Stadt) Öffnen
. Mans , Le, Stadt in Frankreich, s. Le Mans . Mansa , der Wurzelstock von Anemiopsis californica
5% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0980a, Insektenfressende Pflanzen Öffnen
). - Aldrovandia vesiculosa. - 7. Pinguicula vulgaris (Fettkraut). - 8. Dionaea muscipula (Venusfliegenfalle). - Drosera longifolia (langblätteriger Sonnentau). - 10. Darlingtonia californica. Zum Artikel "Insektenfressende Pflanzen".
2% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0280, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
-Wurzel Levisticum officinale 0,600 Linaloe-Holz Elaphrium gravéolens 5,000 Lorbeeren Laurus nobilis 1,000 Lorbeer-Blätter " 2,400 Lorbeer,Californische Oreodaphne Californica 7,600 Macis-Blüthen Myristica moschata 11,000-16,000 Majoran-Kraut,frisch
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0552, von Darling bis Darm Öffnen
und starb 23. April 1863 in Westchester. Darlingtonĭa Dec., Gattung aus der Familie der Sarraceniaceen, enthält acht in Nordamerika heimische Arten. D. californica Dec., an sumpfigen Stellen in Kalifornien, ist ausdauernd, mit wurzelständigen, etwa 30
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0843, von Eschkopf bis Eschweiler Öffnen
, schöne, ein- und zweijährige Gewächse aus Kalifornien, von denen einige als Zierpflanzen kultiviert werden. E. californica Cham., etwa 30 cm hoch, mit sehr ästigem Stengel, meergrünen, fein zerteilten Blättern, prächtigen, großen, glänzend gelben
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0982, von Rossitz bis Roßmalve Öffnen
. carnea Willd.), welcher dem echten R. sehr ähnlich, aber von etwas schwächerm Wuchs ist, meist nur fünfzählig gefingerte Blätter besitzt und 2-3 Wochen später blüht. Die kalifornische Pavie (A. californica Nutt.), ein hoher Strauch mit fünfzählig
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0332, von Sarpsborg bis Sarten Öffnen
Staaten Nordamerikas sowie Kaliforniens und die Gebirge Guayanas und werden nur durch die drei Gattungen Sarracenia, Darlingtonia und Heliamphora repräsentiert. Vgl. Mellichamp, Notes on Sarracenia variolaris; Canby, Darlingtonia californica, an
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0524, von Wellingtonia gigantea bis Welna Öffnen
(das. 1840), Yonge (das. 1860, 2 Bde.), Gleigh (neue Ausg., das. 1878), Tucker (das. 1879), Hooper (Lond. 1889), Brialmont (Par. 1856, 3 Bde.), Büdinger (Leipz. 1869) u. a. Wellingtonĭa gigantĕa Lindl. (Washingtonia californica Winsl., Sequoia
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0810, von Darlehnsvereine bis Darm Öffnen
einer einzigen Art, D. californica DC. (s. Tafel: Insektenfressende Pflanzen, Fig. 6), in der Sierra Nevada in Kalifornien. Es ist eine krautartige Pflanze mit eigentümlich gestalteten Blättern; die Blattstiele sind schlauchförmig ausgebildet
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0632, Insektenfresser Öffnen
holen. Während bei den Sarracenia-Arten mit Ausnahme der am häufigsten vorkommenden Sarracenia purpurea L. (Fig. 7) die Blattspreite das Hineinfallen der Regentropfen verhindert, ist bei Darlingtonia californica DC. (Fig. 6) eine andere Einrichtung