Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach gedern hat nach 0 Millisekunden 87 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0987, von Ged bis Gedächtnis Öffnen
987 Ged - Gedächtnis. und die Tiere durch Erzeugung eines luftverdünnten Raums befähigen, Mauern und steile Wände zu erklettern. Bei den meisten Arten sind scharfe, spitze, gewöhnlich auch zurückziehbare Krallen vorhanden. Die äußere Bedeckung
60% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0637, von Ged bis Gedächtnisübungen Öffnen
635 Ged - Gedächtnisübungen sind durchaus nächtliche Tiere. Sie kommen gern in menschliche Wohnungen und werden durch Vertilgung des Ungeziefers sehr nützlich. In den Mittelmeerländern, wo auf dem europ. Küstensaume nur einige wenige Arten
50% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0990, von Gedankenstrich bis Gedern Öffnen
990 Gedankenstrich - Gedern. haltung geworden ist. Die Vorstellung spielt sich in der Regel so ab, daß in Abwesenheit des Künstlers ein Gegenstand versteckt oder eine Person, eine bestimmte Zahl, z. B. die Nummer einer Banknote
40% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0639, von Gedankenstrich bis Gedis-tschai Öffnen
erhalten bisweilen keinen G. W. in der vorbeschriebenen Einrichtung, sondern nur einen 1-2 m breiten Rondengang, der von Posten und Patrouillen und auch zur Infanterieverteidigung benutzt werden kann. Gedern, Flecken im Kreis Schotten der Hess
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0382, von Stola bis Stolberg (Grafengeschlecht) Öffnen
, erwarben 1413 und 1417 die Grafschaft Hohnstein mit Heringen und Kelbra, ererbten 1429 die Grafschaft Wernigerode, 1535 die Grafschaft Königstein (von welcher dem Hause nur Gedern und Ortenberg verblieben sind) und die Grafschaft Rochefort in den
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0055, Geographie: Deutschland (Hansestädte, Hessen, Lippe, Mecklenburg) Öffnen
Hessen (Großherzogth.). Hessen-Darmstadt (s. Hessen) Oberhessen, Provinz Alsfeld Assenheim Büdingen Butzbach Friedberg Gedern Gießen Grebenau Großenlinden Grünberg Grüningen Herbstein Homberg Hungen Kirtorf
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0891, von Gebannene Tage bis Gerger Öffnen
^ l1021,2 Gedächtnislimonade, Geheimmittel Gedalja ibn Iachja, Iüd.Litt. 299,2 Gedda (Ort), Reda Gede, Java 177,2 Gedebo, Kru Gediklik, Harem Gedimin, Iagellonen, Wclona Gedinghäuer, Bergleute Gediz-Tschai, Hermos (Vd. « u. 17) Gedja
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0181, Deutschland und Deutsches Reich (Geschichte 1648-1803) Öffnen
. Ravensberg. Schwarzburg-Rudolstadt (seit 1710 Fürstentum). " -Sondershausen (seit 1697 Fürstentum). Schwarzenberg (1670 gefürstet). Solms. Spiegelberg. Sponheim. Steinfurt. Stolberg. " -Gedern (seit 1742 Fürstentum). Tecklenburg. Thengen (seit
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0917, von Eisenbahnverordnungsblatt bis Eisenbahnwagen-Mietgesellschaften Öffnen
. Ebenso geden größere Eisenbahnverwaltungen noch besondere Verordnungsblätter heraus, so die Direktionen der Staatsbahncn in Bayern, Sachsen, Würt- temberg und Baden, die Generaldircktion der österr. Staatsbahncn, die ungar. Staatsbahnen
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0721, von Levetzow bis Libau Öffnen
sein Reichstagsmandat bei. Levi, Hermann, Musikdiria,ent, ged. 7. Nov. 1339 in Gießen, war 1852-55 Schüler von Vincenz Lachner in Mannheim und studierte 1855-58 auf dem Konservatorium in Leipzig bei Moritz Haupt- mann und Julius Rictz. Er verweilte
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0285, von Albany bis Albasin Öffnen
Gustav Adolf von Stolberg-Gedern, geb. 1753, seit 1772 mit dem englischen Kronprätendenten Karl Eduard Stuart kinderlos und unglücklich vermählt. Vor der Roheit ihres Gemahls suchte sie 1780 Zuflucht im Kloster. Nach dem Tode des Prätendenten (1788
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0043, von Domesnäs bis Dominica Öffnen
die übrigen gestimmt, resp. der sie untergeordnet werden. Man kann in einem Gemälde auch mehr als eine D. anbringen. Domingo, s. Santo Domingo und Dominikanische Republik. Domingohanf, s. Aloehanf. Dominguez (spr. -geds), Lopez, span
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0577, von Frankstadt bis Frantz Öffnen
. dgl., bestehend aus einem Saum oder Band mit dicht herabhängenden Fäden von Gold, Silber, Seide, Wolle etc. Fransieren oder frangieren, mit Fransen besetzen. Fransecky, Eduard Friedrich von, preuß. General, geb. 16. Nov. 1807 zu Gedern
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0177, von Jaurès bis Java Öffnen
(3236 m), der Merbabu in Samarang (3116 m), der Sumbing in Kedu (3336 m), der Slamat oder Gede in Tegal (3427 m). Ein großer Teil der Vulkane ist bereits erloschen, bei mehreren haben sich in den alten Kratern Seen, sogen. Telaga (gewöhnlich
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0526, Karl (Hohenzollern, Lothringen) Öffnen
er nach Italien, lebte teils in Florenz, teils in Rom als Graf von Albany, heiratete 1772 die Gräfin Luise von Stolberg-Gedern (s. Albany), eine Ehe, die 1780 wieder getrennt wurde, ergab sich endlich aus Mißmut dem Trunk und starb 30. Jan. 1788 in Rom
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0785, von Paul (Zuname) bis Paul von Ägina Öffnen
und Naturforscher, geb. 25. Juni 1797 zu Karlsruhe in Schlesien, Sohn des Herzogs Eugen von Württemberg (s. Eugen 7) und der Prinzessin Luise von Stolberg-Gedern, Neffe des Königs Friedrich I. von Württemberg, erhielt am Hof seines Oheims zu Stuttgart
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0888, von Serpentine bis Serrano y Dominguez Öffnen
. Serrakolet, Negerstamm, s. Serechule. Serrano y Dominguez (spr. -geds), Francisco, Herzog de la Torre, span. Staatsmann, geb. 18. Sept. 1810 zu Anjonilla in Andalusien als Sohn eines Generals, trat in spanische Militärdienste, zeichnete sich
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0300, von Stereotomie bis Sterigmen Öffnen
Wurzgarten". Van der Mey und Johann Müller zu Leiden (1700-1716), Ged in Edinburg (1725-49), Valeyre in Paris (1735), Alexander Tilloch und Foulis zu Glasgow (um 1775), F. J. Joseph Hoffmann zu Schlettstadt im Elsaß (1783), der eine Anzahl
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0344, von Stokessche Regel bis Stolberg Öffnen
durch Erwerbung der Grafschaften Hohnstein, Wernigerode, Königstein, von welch letzterer jetzt nur noch Gedern und Ortenberg dem Haus angehören, Wertheim und Rochefort in Belgien, die 1801 verloren ging, sowie des hennebergischen Fleckens Schwarza
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0345, von Stolberger Diamanten bis Stolberg-Wernigerode Öffnen
ernannt, starb er 8. Aug. 1872 kinderlos zu Johannisbad in Böhmen. 2) Otto, Graf von, Chef des Hauses, geb. 30. Okt. 1837 zu Gedern in Hessen, Sohn des Erbgrafen Hermann (geb. 30. Sept. 1802, gest. 24. Okt. 1841), besuchte das Gymnasium in Duisburg
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0400, von Stuart bis Stubbs Öffnen
kinderlos 31. Jan. 1788 in Rom. Weiteres über ihn s. Karl 28). Er war mit der Tochter des Prinzen Gustav Adolf von Stolberg-Gedern, Luise Maria Karoline (gest. 1824, s. Albany, Gräfin), vermählt. Sein einziger Bruder, Heinrich Benedikt, der 1747
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0542, von Wernike bis Wert Öffnen
als Standesherrschaft einen Kreis des Regierungsbezirks Magdeburg bildet. Die Grafen von W. besitzen außerdem einen Forst des Amtes. Hohenstein, den Sophienhof und den Forsthof Rothehütte, unter großherzoglich hessischer Landeshoheit das Amt Gedern im Kreis
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0789, von Tabaxir bis Tajani Öffnen
. h. nicht drehend. Vgl. Huth, Der T. in seiner Bedeutung für die Botanik/ Chemie und Physik (Verl. 1887). ! ^Tagliana (spr. taljmm), Emilie, Sängerin, ged. ! 1854 zu Mailand, wurde liter erst auf dem Konter^ vatorium, dann bei Professor
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0818, von Volck bis Wahlberg Öffnen
Auflage von Gesenius' »Hebräischem und chaldäischem Handwörterbuch über das Alte Testament (zuletzt Leipz. 1890) heraus. ^Voltrlt, Johannes Immanuel, Philosoph. Schriftsteller, ged. 91. Juli 1848 zu Lipnik bei Biala in Galizien, unterrichtet
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0909, von Stöckl bis Strandpflanzen Öffnen
und erhielt im Oktober 1890 von König Wilhelm II. von Preußen die Erlaubnis, für sich und seine direkten Nachkommen den fürstlichen Titel zu führen, der von Kaiser Karl VII. am 18. Febr. 1742 dem Grafen Friedrich Karl von der jüngern Linie S.-Gedern
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0322, von Albans bis Albarracin Öffnen
. Juli 1884, als Herzog von A. Albany (spr. áhlbenni), Louisa, Gräfin von, Gemahlin des Stuart-Prätendenten Karl Eduard (seit 1772), war 1753 als Tochter des Prinzen Gustav Adolf von Stolberg-Gedern geboren. Ihre Ehe war kinderlos und Louisa an
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0713, von Buhturî bis Buka Öffnen
und Gede, ist durch Eisenbahn mit Batavia verbunden, aber nur bemerkenswert als Wohnsitz des Generalgouverneurs von Niederländisch-Ostindien und Erholungsort für Batavia sowie wegen des botan. Gartens mit landwirtschaftlicher Lehranstalt und des Palais
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0016, von Cayapo (Indianerstamm) bis Cazalès Öffnen
vorigen, ged. 1673 in Poitou, gest. 15. April 1729, die Nachte der Frau von Maintenon, eine der Zierden des Hofs Lud- wigs XIV., schrieb das sehr interessante Werkchen "N68 80uv6ini'8" (hg. von Voltaire 1770 und zu- letzt von Rauniö 1881
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0101, von Chapelle bis Chaptal Öffnen
der fünfziger Iabrc im Betrieb. Aus Kummer darüber, daß man ibm durck Hinweis auf ältere Versuche die Ehre seiner Erfindung streitig zu machen suchte, nahm er sick 23. Jan. 1805 das Leben. Sein Bruder, Ignace Urbain Jean C., ged. 1760 zu Rouen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0102, von Chaptalisieren bis Charâdsch Öffnen
mit Wein vom 20. April 1892 erlaubt die End sauerung des Weins mittels gefällten reinen koh- lensauren Kalks und den Znsatz von technisch reinem Rohr-, Rüben- und Invertzucker. Chapu (spr. schappüh), Henri, franz. Bildhauer, ged. 29. Sept
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0429, Colloredo-Mansfeld Öffnen
. - Hierony- mus,GrafvonC., ged. 30. März 1775 zu Wetz- lar, trat 1792 in die Armee, erhielt infolge des Siegs bei Kulm (30. Aug. 1813) die Würde eines Feldzeugmeisters und das Kommando der 1. Armee- abteilung, kämpfte bei Leipzig und in Frankreich
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0689, von Dahlin bis Dahlmann Öffnen
jedoch in Deutsch- land nur sehr selten zur Blüte. Dahlin, soviel wie Inulin. Dahlmann, Friedr. Christoph, Geschichtsfor- scher, ged. 13. Mai 1785 zu Wismar, bezog, durch verwandtschaftliche Verhältnisse dazu bestimmt, 1802 die Universität zu
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0697, von Dalberg (Geschlecht) bis Dalberg (Karl Theod. Ant. Maria, Reichsfreiherr von) Öffnen
in Worms gehörig), wo sich auch das Talberger Archiv befiudet, und die Dalberg- Dalbergs ch e Linie. Die erstere ist in neuerer Zeit erloschen, während die letztere in einem Zweige ged. 1445, fchloß sich den Hu
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0759, von Danckelman bis Danckwortt Öffnen
); Breysig, Der Prozeß gegen D. (Lpz. 1889). Danckwortt, Wilhelm, Pharmaceut. Schrift- steller, ged. 7. Febr. 1822 in Magdeburg, studierte in Halle, übernahm 1852 die Sonnenapotheke in Magdeburg, die er bis 1890 fortführte, wo er Apothekenrevisor
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0591, von Dumas (Alexandre, der Jüngere) bis Dumas (Jean Baptiste) Öffnen
wurde. Er starb 26. Febr. 1806 in Villcrs-Cotterets. Dumas (spr. dümah), Jean Vaptiste, franz. Che- miker, ged. 15. Juli 1800 zu Alais, studierte in Genf und Paris Chemie, wurde 1823 Repetent an der Polytechnischen Schule in Paris, hierauf Pro--
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0596, von Dumont d'Urville bis Du Moulin Öffnen
^uäici9.ir6 6t ä6 1a coäiücatiow) (ebd. 1828). Dumont d Urville (fpr. dümong dürwil), Jules Sibastien C^sar, franz. Konteradmiral, Weltumseg- ler, ged. 23. Mai 1790 zu Conde'-sur-Noireau im Depart. Calvados, trat als Schiffsfähnrich in die franz
0% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0891, Eisenbahntarife Öffnen
der Er- zeugnisse anderer inländischer Gebiete geschehen, denen vielleicht die Bedingungen ihres Bestehens, und noch dazu häusig zum Vorteil ausländischer Ged'^c, entzogen werden. Hinsichtlich ihres Geltungsbereichs unterscheidet man Lokaltarife
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0349, von E-Schieber bis Eschricht Öffnen
/l?'., bintcr lat. Tierbenennungen Abkürzung für Daniel Frederik Eschricht (s. d.). Gschref, pers. Stadt, s. Aschras. Gfchricht, Daniel Frederik, dän. Physiolog und Zoolog, ged. 18. März 1798 zu Kopenhagen, pral- tizicrte 1822-25 auf Bornholm
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0789, von Filangieri (Gaetano) bis Filet Öffnen
. -andschehri), Gactano, ital. Jurist, ged. 18. Aug. 1752 zu Neapel, gehörte einer altadligen Familie normann. Ursprungs an, trat nach beendeten Studien als Sachwalter auf. Bered- samkeit und Wissen verschafften ihm groften Beifall, und seine
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0833, von Fischer (Karl Ludw.) bis Fischer (Ludw. von) Öffnen
, bekundet F. eine poetisch-sinnige Auffassung des Naturlebens. Fischer, Karl Ludw* Komponist und Dirigent, ged. 1816 in Kaiserslautern, war Theaterkapcll- mcister in Trier, Köln, Aachen, Nürnberg, Würz- durg, 1847-52 in Mainz, seitdem
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0969, Forderungsrecht Öffnen
, verfolgbares Recht am Grundstück zustehen soll, wie schon nach röm. Recht dem Nießbräucker oder dem Superfiziar ls. Superfizies). Das Preuß. Allg. Landrecht und das franz. Recht geden deshalb dem Mieter oder Pächter ein dahingehendes Recht
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0131, von Frankstadt bis Fransecky Öffnen
Webstühlen. Häufig werden die F. nachträglich am Rande fertiger Gewebe mit der Hand eingeknüpft. Fransecky (spr. franski), ursprüngliche Schreibung Franscky, Eduard Friedrich von, preuß. General, geb. 16. Nov. 1807 zu Gedern in Hessen, trat aus dem
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0306, von Friedberg (in Hessen) bis Friedberg (Heinr. von) Öffnen
, Kirchenrechtslehrer, ged. 22. Dez. 1837 zu Konitz in Westpreußen, stu- dierte in Berlin und in Heidelberg Rechtswissen- schaft und habilitierte sich 1862 in Berlin für Kirchen- recht und Staatsrecht, wurde 1865 auherord. Pro- fessor in Halle, 1868 ord
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0345, Friedrich Wilhelm III. (König von Preußen) Öffnen
nicht mehr durch willkürliche Kabinetts- befehle unterbrochen. Auch entfernte F. W. die Nat- geder des Vaters, Bifchoffwerder, Wöllner, Hermes, Hilmer, vor allem die Gräfin Lichtenau, und stellte an die Spitze der Geschäfte Männer von Einsicht und
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0476, von Galgóczgebirge bis Galiläa Öffnen
(geb.13.Okt.1796) und William (ged. 10. März 1798) über. Diese erweiterten den Um- fang der Zeitung. Erfolgreich in ihren Unterneh- mungen stifteten sie in Eorbeil bei Paris zu Gun- sten notleidender Engländer im Auslande das nack ihnen benannte "(^liAnani'g
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0526, von Ganges (Ort) bis Ganglbauer Öffnen
. Ihr Gebiet ist nicht so groß wie das der Dolmen, sie sind am häu- sigsten in Skandinavien, Großbritannien, dem nord- westl. Deutschland und nördl. Frankreich. Ganghofer, August, Forstmann, ged. 23. April 1827 zu Dießen in Bayern, besuchte
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0599, von Gaudi bis Gauermann Öffnen
auch einige Tier- studien radiert. G. starb 7. Juli 1862 in Wien. Gauermann, Jakob, Landschaftsmaler, Zeick ner und Kupferstecher, ged. 1773 zu tiffingen bei
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 1001, von Gezeugmeister bis Gfrörer Öffnen
. ^Geschichtschreiber, ged. 5>. März 1803 zu Calw im lHchwarzwaldc, studierte l. 821-25 in Tübingen Theologie, hielt sich bis l82tt erst in Lausanne, dann als Gesellschafter Bonstettens in Genf auf, widmete sich darauf iu Rom dem Studium der ital. Sprache
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0152, von Golz (Max, Freiherr von der) bis Golz Öffnen
Bde., Tüb. 1889 - 90) heraus. Sein znletzt er- schienenes Werk ist "Die ländliche Arbeiterklasse und der preuß. Staat" (Jena 1893). Goltzius, Hendrik, Holland. Kupferstecher, ged. 1558 in Mühlbracht (dem heutigen Bracht im Kreise Kempen
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0222, von Goyaz bis Gozlan Öffnen
, Menschenleben und Vorsehung" (6 Bde., ebd. 1789-92) u. s. w. Goeze, Joh. Melchior, ein unter dem Namen "Zionswächter" zu feiner Zeit bekannter luth. Theolog, zugleich Bibliograph, ged. 16. Okt. 1717 zu Halberstadt, studierte in Jena und Halle
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0596, von Gyimes-Paß bis Gyllenborg Öffnen
. Vorsitzender der Astronomischen Gesellschaft. Gyldenlöwe (spr. jül-), Christian, natürlicher Sohn des Königs Cbristian V. von Dänemark, ged. 1674, nahm als Oberanfübrer der dän. Hilfs- truppen im spanischen Erbfolgekriege an dem Feld- zuge in Italien
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0062, von Herbst (Joh. Friedr. Wilh.) bis Herculano Öffnen
der romantischen Schule, ged. 28. März 1810 zu Lissabon, begab sich, um dem Absolutismus Dom Miguels zu entfliehen, 1828 nach Paris und 1830 nach London. Nach seiner Rückkehr 1832 schloß er sich der liberalen Partei an und machte sich
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0119, Hessen (Großherzogtum; Handel und Geldwesen. Verkehrswesen) Öffnen
Weinen (Mainz), von Papier, Tapeten, Spielkarten, Seife, Cement, Thonwaren, Holzwaren (Vogelsberg), Strohgestechten (Gedern). Nübenzuckerfabriken be- stehen 2 in Oberhefscn, 1 in Starkenburg, mit zusam- men 38 Dampfmaschinen von 614 Pferdestärken
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0141, von Heuasthma bis Heubner Öffnen
und außerordent- lichen Formensinn bewiesen. Heubner,Joh. Otto Leonhard, Mediziner, Sohn des folgenden, ged. 21. Jan. 1843 zu Mühltroff, besuchte die Landesschule zu Grimma, studierte in Leipzig und Wien und habilitierte sich 1868 an
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0237, von Hochst. bis Hochstetter Öffnen
, im Nordwestrande des Riesengebirges, ist 1058 m Höchsten, s. Feldberg. Hoch. Höchstes Gut, s. Gut (philos.). Hochstetter, Ferd. von, Geolog und Reisender, ged. 30. April 1829 zu Ehlingen, Sohn des um
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0883, von Jauri bis Java Öffnen
findet sich auf einer gleichen, verhältnismäßig geringen Raumesaus- breitung eine so beträchtliche Anzahl von Feuer- . bergen wieder. Unter den noch thätigen sind, von Westen nach Osten gezählt: der Gede (2960), der Guntur (2240), der Slamat
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0884, Java Öffnen
(Fort Willem 1.) 1873 eröffnet (zusammen 205 km). Als zweite Bahn folgte die Strecke Batavia-Buitenzorg, 1869 begonnen und 1873 vollendet. An neuern Privatbahnen sind nur die kurzen Linien Tegal-Balapulang und Vatavia-Bekassi-Kedong-Gede, welche zwei
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0381, von Kischen bis Kisil-kum Öffnen
. von Dav. Angyal, 8 Bde., Budapest 1892). 1860 wurde ihm zu Füred am Plattensee ein Denk- mal errichtet. Kisfaludy (spr. kisch-), Karl, ungar. Dichter, Bruder des vorigen, ged. 5. Febr. 1788 zu T^t Artikel, die man unter K vermißt, sind unter
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0667, von Kotzebue (Otto von) bis Kotzebuesund Öffnen
., Petersb. 1821-23; deutsch Weim. 1821) und "NeueReise um die Welt in den 1.1823-26" (2 Bde., Weim. 1830). Kotzebue (spr. -buh), Wilhelm von, russ. Diplomat und deutscher Schriftsteller, Bruder des vorigen, ged. 19. März 1813 zu Reval, widmete sich
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0887, von Lafayette (Gräfin de) bis Lafette Öffnen
die erforderliche Höhenrichtung zu geden. Beschläge erwirken einen festen Zufammen- halt und eine erhöhte Dauerhaftigkeit der L., oder sie vermitteln die Anbringung besonderer Einrich- tungen an derselben, wie z. B. zur Aufnahme ge- wisser
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1022, von Lautenburg bis Lauterberg Öffnen
qkm, (1890) 28403 (13595 männl., 14808 weibl.) E., 3 Städte und 64 Landgemeinden. - 2) Kreisstadt im Kreis L., an der Lauter, am Fuße des Vogelsberges und an den Linien Gießen-Fulda und L.-Gedern der Oberhess. Eisenbahn, Sitz des Kreisamtes
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0088, von Lenzburg bis Leo (byzant. Kaiser) Öffnen
. Leo, Name mehrerer byzant. Kaiser: L. I., der Große (457-474), ged. um 400 im illyr. Dacien, war beim Tode des Marcianus (6. Febr. 457) ein unbekannter Militärtribun, wurde aber durch die Unterstützung des Patricius Aspar zum Kaiser erhoben
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0219, von Lissawald bis Lista y Aragon Öffnen
- linie Etockheim-Gedern der Oberhess. Eisenbabn, bat (1895) 350 meist evang. E. List, Dorf auf Listland (s. d.). Lift, Friedr., Nationalökonom, geb. 6. Aug. 1789 zu Reutlingen, widmete sich dem Verwaltungsfache, ward 1817 Professor
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0412, von Luzerner Alpen bis Lwoff Öffnen
- meinde 7617 E. Hier schlug 15. Aug. 1702 Prini Eugen das stärkere span.-franz. Heer. Luzzatti, Luigi, ital. Nationalökonom, ged. 11. März 1841 in Venedig, aus israel. Familie, studierte die Rechte in Padua, wo er Staatsreckt lehrt. In die Kammer
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0572, von Manytsch bis Manzoni Öffnen
Italiens, ged. 7. März 1785 zu Mailand, war durch seine Mutter Enkel des berühmten Ces. Veccaria. Nachdem er die erste Bildung in den von Priestern geleiteten Kollegien in Merate und Lugano erbalten hatte, ging er 1805 nach Paris, wo seine Mutter
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0684, von Mauritius (der Heilige) bis Maurokordatos Öffnen
Friedensverhandlungen zu Karlowitz (1699) als gewandten Diplomaten, so daß ibn der deutsche Kaiser in den Grafenstand erhob. Vgl. '^Xe3o^3p2^ No^poxops"^^ ?o5 i.^ ä^Qpp-^^v iii^^oXc/l, hg. von Livadäs (Trieft 1879". - Alexander M., ged. 15. Febr. 1791 zu Konstan
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0496, von Oberhefe bis Oberkommando der Marine Öffnen
. Die Strecken Gießen - Hungcn und Gießen - Grünberg wurden 29. Dez. 1869, die übrigen bis auf die Schlußstrecke Salzschlirf-Fulda (1871) 1870 eröffnet. Durch den Bau von Nebenbahnen Nidda-Schotten (14,2 km, 26. Mai 1888 eröffnet), Stockheim-Gedern
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0658, von Örtel bis Ortenburg Öffnen
und am Südwestrande des Vogelsberges, an der Nebenlinie Stockheim-Gedern der Oberhess. Eisen- bahn, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Gießen) und einer Oberförsterei, hatte 1890:969,1895: 918 meist evang. E., darunter 91 Israeliten, Post, Tele- graph, Reste
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0834, von Palmenbohrer bis Palmerston Öffnen
Gifenbahnsystem, s. Einschie Palmerston (spr. pahmerst'n), Henry John Temple, Viscount, brit. Staatsmann, ged. 20. Okt. 1784 zu Broadlands in ßampshire, studierte in Edinburgh und Cambridge, trat 1806 ins Parla- ment, wo er sich zu den Tories
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0088, von Philipp II. (König von Frankreich) bis Philipp IV. (König von Frankreich) Öffnen
, von der er zwei Söhne, Philipp IV. und Karl von Valois, hatte; dann mit Maria von Brabant. - Vgl. Langlois, 1^6 i-6M6 äs ?. 16 ll^räi (Par. 1887). Philipp IV., der Schöne (1.6 Lei), König von Frankreich (1285-1314), ged. 1268 in Fon- taineblcau
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0368, von Präzeptor bis Predazzo Öffnen
Indischen Ocean, hat 20874 cikm und (1892) 2 000033 E., darunter 1699 Europäer und 4165 Chinesen. Ob- gleich im allgemeinen gebirgig (Hauptgipfel sind der Gunung Tjikurai 2820 m, Guntur 2240 m, und Gede), enthält das Land auch große Flächen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0814, von Reyer bis Reynolds Öffnen
nationalökonornifche Schriften. Er starb 28. Okt. 1879 zu Paris. Neyer (spr.räjähr), Erncst, franz. Komponist und Musikschriststcller, ged. 1. Dez. 1823 zu Marseille, lebte als Verwaltungsbeamter einige Jahre in Al- gier, widmete sich 1848 ganz der Musik
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0918, von Rodewisch bis Rodriguez Öffnen
herabgekommen. Rodrigo, letzter König der Westgoten,s. Roderich. Rodrigo von Vibar, der eigentliche Name des Cid (s. d.). Rodriguez (spr. -geds), Diego R. oder Diego Ruys (engl. Rodriguez-Island), die östlichste der Maskarenen, im Indischen
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0884, von Serpentinfels bis Serret Öffnen
). Serräno y Dominguez (spr.-geds), Francisco, Herzog de la Torre, span. Staatsmann, geb. 17. Sept. 1810 zu Arjonilla in Andalusien, trat früh in die span. Armee und nahm 1833 nach dem Tode Ferdinands VII. zu Gunsten der unmündigen Königin
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0332, von Sterigmen bis Stern (Adolf) Öffnen
.) Schon zu Ende des 17. Jahrh. versuchten van der May und der deutsche Prediger Johannes Müller in Leiden, dann 1725 Ged in Edinburgh und Tilloch und Foulis in Glasgow das Stereotypieren; doch beschränkte sich ihr Verfahren darauf, die Lettern
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0384, von Stolberger Diamanten bis Stolle Öffnen
zu Gedern (Hessen), studierte 1856-58 zu Göttingen und Heidelberg Jura und Cameralia und diente 1859-61 als Offizier in der preuß. Armee. Nachdem er sich hierauf mehrere Jahre der Verwaltung seiner Güter gewidmet hatte, war er 1867-73 Oberpräsident
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0562, von Webervögel bis Webster Öffnen
) 7031 E.; Kaschmir-, anderc- Textil- und ^chnhfabriken. Webster, Daniel, amerik. Staatsmann, ged. 18. Jan. 1782 zu Salisbury (jetzt Franklin) in New-Hampshire, ließ sich 1807 zu Portsmouth in New-.hampshire als Advokat nieder und ward, nack
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0646, von Wernerit bis Wernshausen-Schmalkaldener Eisenbahn Öffnen
- und Scbulsachen in der Grafschaft besteht noch jetzt. Dem Fürsten, der im Großherzogtum Hessen auch die früher reichsunmittelbare Herrschaft Gedern (1742 -18l>4 Fürstentum) besitzt, gehört auch ein Teil dcr Grafschaft Hohnstcin (der sog. Hohnstemsche
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0672, von Westminsterkonvention bis Westphal Öffnen
. Dentsche Mundarten nebst Westphal, Joachim, luth. Theolog, ged. 1510 in Hamburg, stndierte in Wittenberg und wnrde 1541 Prediger an der St. Katharinenkirche in Hamburg, 1562 provisorischer und 1571 wirklicher Superinten- dent daselbst
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0764, von Windautographen bis Windelband Öffnen
, s. Mole (med'iz.). Windelband, Wilh., Philosoph, ged. 11. Mai 1848 zu Potsdam, studierte in Jena, Berlin und Göttingen, promovierte 1870 mit der Schrift "Die Lehren vom Zufall" (Berl. 1870) und habilitierte sich 1873 in Leipzig
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0437, Französische Litteratur Öffnen
gerühmt, als Philo- soph und Gelehrter dagegen fast vollkommen preis- gegeben; die führende Zeitschrift des franz. Gcistes- adels, die "Revn6 ä68 Dsnx ^I0nä68", endlich ließ durch den Mund ihres gegenwärtigen Heraus- z geders, Ferdina:id
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0457, von Gedon bis Gefängnishygieine Öffnen
, Lorcnz, Bildhauer und Baumeister, ged. 12. Nov. 1843 zu München, gest. dafelbst 27. Dez. 1883, erlüelt feine Ausbildung in der dortigen Mayrschen Kunstanstalt und begann seine selbstän- dige Thätigkeit 1872 mit dem Bau des Tchackschen Palais
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0312d, Ortschaften des Deutschen Reichs Öffnen
. ! Gassen.......! Gau-Algesheim . . Gantzsch...... Gebescc.......^ Gebirgsbaudeu. . . z Gebwciler.....^ Gedern....... ! Gccst,Südcrnlcldorf-^ Gecstemünde . . . . ! Gefcll....... Gehrdcn..... Gehren
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0186, von Bitter bis Blasen Öffnen
, wahrlich, ich sage euch-. So ihr den Vater etwas bitten werdet in meinem Namen, so wird ers euch geden, Joh. 16, 24 An demsclbigen Tage werdet ihr bitten in meinem Namen, Joh. 16, 26. Bitter z. 1. I) Alles, was den Geschmack herbe
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0454, von Gedenken bis Geduld Öffnen
. 3 Mos. 2, 1. Geder, Gedera Zaun, Wand; Stadt im Stamm Iuda, drci und eine halbe Meile von Jerusalem gegen Abend, Ios. 12, 13. c. 15, 36. 1 Chr. 13, 4. Gederoth Umzäunt. Stadt in dem Stamm Iuda, Ios. 15, 41. 2 Chr. 28, 18. Gederothaim
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0620, Jerusalem Öffnen
durch Titus zu geden. Hülfsmittel dazu siuo: //sim. N^sins, Kistoria N1s!'080i^niao in deu NiLesiian. 8aori8 II. 187? 315. (75>l'^in/l Fi'^m. ^)6l//ittgs, äs ^.ßiias (^apito-^inÄ6 Hiswlia ßt Ori^iny in seines Vaters Haiom. De?//^, OdsorvÄtt ^acr. V. 433?90
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0897, Segnen Öffnen
sein Angesicht leuchten über dir (er gede sich dir mit allen seinen Wohlthaten im Evangelium )» erken-nen, Joh. 1, 18. damit du in dessen Erkenntniß das ewige Leben habest, Joh. 17, 3. buchstäblich: er lasse dir ein heitres, gnädiges Antlitz